indubio / 05.08.2021 / 10:00 / 43 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 150 – Pandemie nach Gleichschritt-Plan 

Norbert Häring, Wirtschaftsjournalist (Handelsblatt) und Blogger (norberthaering.de) enthüllt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich die langjährigen Vorbereitungen diverser Stiftungen und Großunternehmen auf die urplötzlich von den Regierungen dekretierte Notwendigkeit, sich einen digitalen Impfpass zuzulegen. 

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Sauer / 05.08.2021

Bei Sky News Australia kam vor Monaten mal kurz der Bericht dass die Weltbank 2017 sogenannte Pandemie Bonds aufgelegt hatte, welche Mitte 2020 (mit Zinsen?) zurück gezahlt werden sollten ... , es sei denn die WHO riefe zwischenzeitlich eine Pandemie aus, dann wäre das Geld für den Investor verloren und würde zur Bekämpfung der Pandemie verwendet. Diese Pandemie kam dann seltsamerweise passend vor Fälligkeit. Danach nie wieder was davon gehört.

Volker Kleinophorst / 05.08.2021

Dass die gleichen Figuren auch nach der Wahl regieren werden und auch jetzt schon ganz selbstverständlich davon ausgehen, zeigt doch mehr als deutlich wie “demokratisch” diese Wahlen sind. Denn jede Koalition zwischen den Kartellparteen ist ja möglich und inhaltlich vollkommen identisch. Wer da auf Anstand hofft: Thüringen. Die einzige Oppositionspartei hat man bisher gut kleingehalten. Manchmal stellen die sich allerdings dümmer an, als es unbedingt nötig tut. Der Ball liegt auf dem Elfmeterpunkt. Besonders peinlich: Baerbock kann soviel Unsinn von sich geben wie sie will, lügen, fälschen, abschreiben. Egal. Alles Fake-News, frauenfeindlich. Konsequenzen? Natürlich nicht. Verlogene Dummschwätzer haben schließlich auch ein Recht auf Teilhabe.

Frances Johnson / 05.08.2021

Deswegen das Entsetzen, dass so wenige beim Impfen mitmachen. Daher der unbedingte Wunsch, Jugendliche zu impfen und später sogar Kinder. Das Entsetzen ist steigerbar. Ich, geimpft, werde nicht mehr Essen gehen, wenn Impfskeptiker und Familien mit Kindern ausgeschlossen sind und zwar aus Solidarität. Ich habe ohnehin keine Lust, zwischen meist dicklichen Senioren in einem Innenraum zu sitzen, in dem die Gesellschaft nicht abgebildet ist. Empfehle diese Solidarität allen achgut-Lesern, die geimpft sind. Ich werde nicht nach Amerika fliegen - die Hotels dort sind ohnehin zu teuer. Hatte das an sich demnächst vor, fällt flach. Bei einigen Anderen führt das hoffentlich zu ähnlichen Handlungen. Man braucht kein Theater. Erstens kann man wieder lernen, Scharade zu spielen, zweitens kann man zusammen mit verteilten Rollen die Stücke lesen. Hierbei wird man auf einige interessante Passagen bei Schiller und Goethe stoßen, aber auch bei Hauptmann, Gorki oder Ibsen. Statt Restaurant Picknick. Man muss sich daneben, im Nebengleis, das Leben besser gestalten. Irgendwer sagt hier auf Seite 1, es ging nur um Verkaufsoptimierung. Schwachsinn. Es geht um totale Kontrolle von oben. Politiker, die nicht mitmachen, werden versuchsweise an die Wand geschrieben - sehe das gerade bei Aiwanger. Ich empfehle den Film “1900”, Meiisterwerk von Bertolucci. Söder muss sich eines Tages vor Mistgabeln hüten, schön dargestellt in “1900”. Die Leute werden nach und nach aufwachen. Der Wind kann sich drehen. Dann kann die fast die ganze Führungsriege hinter Gittern landen. Wir wären aber arm wie die Rumänen. Ich sehe fast keinen in der Politik, der glücklich aussieht. Sie wissen, dass es verkehrt ist.

Werner Arning / 05.08.2021

Zunächst wurde beispielsweise in Deutschland die Opposition durch ein paar „Geschenke“ (Ausstieg aus der Atomkraft, finanzielle Absicherung ärmerer EU-Staaten, „grenzenlose“ Flüchtlingsaufnahme, Kampf gegen „Rechts“, Schwächung der Industrie zugunsten des „ Klimaschutzes“, künstliche Schaffung eines grünen Zeitgeistes) „eingekauft“. Gleichzeitig sicherte man sich die bedingungslose Unterstützung seitens der Medien. Und dann begann man „das Werk“ umzusetzen. Wie leicht sich die Bevölkerung undemokratischen Maßnahmen, allein durch die Erzeugung von Angst, beugt, konnte man jetzt feststellen. Der bereits zuvor künstlich erzeugte „Zeitgeist“ sorgt dafür, dass die Menschen hochsensibel auf das Thema Krankheit und Gesundheitsgefährdung reagieren. Nein, die „Maßnahmen“ werden immer wieder zu rechtfertigen sein und der Bürger wird die zu seinem eigenen „Schutz“ sogar einfordern. Hier wird nichts zurückgenommen werden. Wohl eher wird das Gegenteil der Fall sein.

Michael Dost / 05.08.2021

Wenn das alles wahr ist und es um eine Agenda der einflussreichsten und wirtschaftlich, finanziell und technisch potentesten Akteure dieser Welt geht, stellt sich mir nur eine Frage: Warum funktioniert an deren Plänen einfach aber auch gar nichts, wie es soll?  Ich versuche seit Wochen, nach meiner zweiten Astra-Zeneca- Impfung zu meinem digitalen Impfpass zu kommen. Kein Weg! Beim Impfzentrum funktionierte der Computer noch nicht, der Hausarzt weiß von nichts und die Technik ist ihm sowieso zu teuer und in der Apotheke höre ich, dass der Server beim RKI nicht erreichbar wäre, weil mit Siebtklässler-know how gehackt. Heute lese ich online in der Apothekerzeitung, der Server sei wieder online, aber es funktioniere weiterhin gar nichts und die Apotheker versuchen in stundenlanger Computerarbeit meist erfolglos, Zertifikate für ihre Kunden zu erlangen. Nur folgerichtig, dass der gegängelte Bürger dies als totales Staatsversagen einer Bundesrepublik erlebt, deren Repräsentanten sich andererseits darin überbieten, alles „knallhart“ regeln zu wollen. Hat auch dieses Totalversagen einen höheren psychologischen Zweck (mal meine kleine private Verschwörungstheorie) , etwa geschickt den eigentlich auf die eklatanten Grundrechtsverletzungen zu richtenden Protest wenigstens zu einem Teil auf die organisatorische und technische Unfähigkeit des Staates zu lenken, um dann irgendwann sagen zu könne:  Die Bürger wollen das ja, und jetzt endlich haben wir alles in seine geplante Ordnung gebracht und Du, lieber Schlafmichel, kannst endlich getrost Dein Zertifikat im (evtl. DRK-rabattierten) Handy nach Hause tragen! Und hinter der nächsten Ecke stehen Bill Gates und John D. Rockefellers Geist und grinsen diabolisch!

Tim Acker / 05.08.2021

Wie Herr Yeadon in einem Video sagte: Der Vorhof der Hölle… Wir sind drin. Shakespeare in Tempest : ” Die Hölle ist leer. Alle Teufel sind hier.”

B.Kröger / 05.08.2021

Herzlichen Dank an den mutigen Herrn Häring und Herrn Müller-Ulrich!

Eugen Karl / 05.08.2021

Kein Handy, kein digitaler Paß. Ich mach da nicht mit.

U. Unger / 05.08.2021

Eine Sendung, die viele Hintergründe offengelegt hat.

M.Wagner / 05.08.2021

Sehr informativ. Es werden mal wieder alle “Verschwörungstheorien” bestätigt. Absolut dystopisch. Die Regierung ist dabei, das durchzuziehen. Ohne massivsten Widerstand - auch auf der Strasse - geht das dann durch.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 23.01.2022 / 06:00 / 85

Indubio Folge 199 – Weltlenkungs-Mechanismen?

Die Journalistin Milena Preradovic und der Medienkritiker René Zeyer diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die deutsch-österreichische Durchhaltefront der Impfpolitik, über das geboosterte Totalversagen der Altmedien…/ mehr

indubio / 16.01.2022 / 06:00 / 93

Indubio Folge 197 – Lasst die Pfoten von den Kindern

Der Philosoph Prof. Norbert Bolz, die Publizistin Birgit Kelle und der B.Z.-Kolumnist Gunnar Schupelius diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Eskalation der Intensivbettenlüge, über die…/ mehr

indubio / 13.01.2022 / 08:00 / 33

Indubio Folge 196 – Korea, Thailand, Taiwan

Burkhard Müller-Ullrich spricht mit INDUBIO-Hörern in aller Welt. In der ersten Ausgabe dieser neuen Serie geht es nach Fernost. Eine Unternehmerin, ein Sprachlehrer und ein Ingenieur…/ mehr

indubio / 09.01.2022 / 06:00 / 123

Indubio Folge 195 – Die Impfpflicht kommt nicht 

Der Finanzwissenschaftler Prof. Stefan Homburg, der Politologe und Psychologe Dr. Alexander Meschnig und der Publizist Markus Vahlefeld diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die neue Methode…/ mehr

indubio / 06.01.2022 / 08:00 / 72

Indubio Folge 194 – Wissenschaft außer Kraft

Die Biologin Dr. Augusta Presteid (Pseudonym) spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über das politische Mobbing gegenüber Naturforschern, die sich in akademische Verbotszonen begeben. Dazu gehören vor…/ mehr

indubio / 02.01.2022 / 06:00 / 77

Indubio Folge 193 – Lingua Coronae Imperii 

Matthias Matussek spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über das Delikt der stummen Meinungsäußerung, über das Verbrechen des Spazierengehens und über die Straftat der Gesichtsentblößung. Außerdem geht es…/ mehr

indubio / 30.12.2021 / 08:53 / 47

Indubio Folge 192 – Wir haben es gesagt

Burkhard Müller-Ullrich präsentiert die Jahresrevue der pandemischen Halluzination: ein Zusammenschnitt aus fast hundert Stunden Interviews und Gesprächen, die späteren Historikern vielleicht bei der Beantwortung der…/ mehr

indubio / 26.12.2021 / 06:00 / 89

Indubio Folge 191 – Die Heidenangst der Christen

Peter Hahne, einstiges Nachrichtengesicht des ZDF, Bestsellerautor, Evangelist und kritischer Journalist alter Schule, spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über Weihnachtsgottesdienste mit Masken und 2G, über den…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com