indubio / 07.02.2021 / 12:00 / 24 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 99 – Corona als politische Flagge

Der Philosoph und Medienwissenschaftler Norbert Bolz, die Publizistin Birgit Kelle und der zum Blogger gewandelte ehem. Chefredakteur der „Presse“ (Wien), Andreas Unterberger, diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über Verschärfung und Lockerung von Corona-Maßnahmen, über die Macht der Medien, die zu Medien der Mächtigen werden, und über einen neuen Gesetzentwurf der deutschen Regierung, der die Geschlechtsumwandlung bei Kindern ab 14 Jahren ohne medizinische Begutachtung erlauben will. 

 

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch auf YouTube oder über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Hans-Peter Dollhopf / 07.02.2021

S. Marek, dafür steht nun auf der Startseite der WeLT ein Beitrag von Tim Röhn! “Wenn die Wissenschaft der verlängerte Arm der Politik ist, läuft was schief”. Hatte das jemand vorher gewusst, dass das Monate geht? “Eine Gruppe von Juristen hat den E-Mail-Verkehr in einer mehrmonatigen rechtlichen Auseinandersetzung mit dem Robert-Koch-Institut erstritten.” Wir haben hier also eine Zwischenstandsmeldung erfahren. Und diese erwähnten Juristen leisten mehr als Servieren von Nachrichten an selbstgefällige Leser, von denen mehr als die Hälfte den Lockdown verlängern, ja sogar vertschärfen will! Die WeLT ist doch nicht dazu da, Champagnen zu reiten, sondern über den Sachstand zu informieren. Weil, wen interessiert’s? Was interessierte etwa die Putinfreunde im Leserbriefbereich auf Achgut, dass Nawalny zuerst vergiftet wurden und nun dafür auch noch eingelocht? So geht die Leserschaft nun einmal mit Nachrichten um: Wie es ihr gerade in den Kram passt! Inzwischen findet man auf der WeLT-Hauptseite auch die Nachricht: “Berliner Juso „Kann hilfreich sein, ein Vermieterschwein persönlich zu ershooten“”. Ist das nicht erschreckend? Muss das nicht auch auf die Titelseite, damit der Bürger darüber aufgeklärt wird, was man von JUSOS zu halten hat? Wen interessiert’s? Die Jusos? Notfalls definieren sie die WELT zu einer feindlichen Publikation um. Das war es dann nämlich mit der Meldung auf der Titelseite.

Andreas Günther / 07.02.2021

Frage an Frau Kelle: Daß wegen 394 Personen in sämtlichen Stellenausschreibungen m/w/d zu lesen ist, finden Sie aber doch sicherlich ebenso bescheuert wie ich - oder?

Michael Hillmann / 07.02.2021

Guten Abend.  Vielen Dank für diese tolle Podcast-Serie, die für mich fast überlebenswichtig geworden ist, weil mein erlösender Rückzugsort in die geistige Normalität. Bitte weiter so, und an alle Hörer; bitte unterstützt achgut! Liebe Grüsse

Rolf Lindner / 07.02.2021

Beispiel für Umfrage heute bei Civey: Kommunikation der Kanzlerin schlecht - Rohdaten 36,9 %—> angeblich repräsentativ 21,9 %, Wetter Zeichen für Klimawandel nein - Rohdaten 31,2 %—> angeblich repräsentativ 21,2 %, Greta toll nein - Rohdaten 51,7 %—> angeblich repräsentativ 39,5 %. Sind keine Ausnahmen, sondern die Regel. So gehen Umfragen in Deutschland heute.

Silas Loy / 07.02.2021

Man kommt nicht nur mit einer unsagbaren Lächerlichkeit gross heraus bzw. überhaupt davon, sondern auch mit einer früher völlig undenkbaren kaltschnäuzigen Dreistigkeit. So viele hätten längst schon zurückgetreten werden müssen!

Katja Immig / 07.02.2021

Privat-TV/Funk finanziert sich durch Werbung. Würden sich RTL, SAT & Co in ihrer Berichterstattung deutlich und vehement gegen die Regierungslinie stellen, wäre ein Werbeboykott auch der Privatwirtschaft die Folge. Weil heutzutage kein Markenartikler riskieren kann und will, seine Werbebotschaft in einem „rechten“ Umfeld zu platzieren.

Hjalmar Kreutzer / 07.02.2021

An Aktionismus der Regierung aus bloßem Unvermögen vermag ich nicht mehr zu glauben. Eine junge Youtuberin erzählt, ihr gingen langsam die Verschwörungstheorien aus, da jeder von ihr erdachte Schwachsinn sich Wochen später als wahr herausgestellt hatte bzw. regierungsseitig verordnet wurde. Das ganze Gendergaga mit trans- und cis- und trallalla sowie P.C. und grüne Energiewende dürften Produkte übersättigter Wohlstandsverblödung von Akademikerkreisen Westeuropas und der Anglosphäre sein. Spätestens östlich von Oder und Neiße hat der Spuk ein Ende, da geht es bei einem Großteil der Leute noch um simple Existenzsicherung.

Hjalmar Kreutzer / 07.02.2021

Schade, dass sich immer erst distanziert werden muss; bevor die eigene begründete und berechtigte Kritik an Coronamaßnahmen vorgebracht wird, muss man erst einmal kundtun, mit dieser oder jener Gruppe, die dies auch tut, nichts zu tun zu haben. Wenn die Regierung die Kriterien dafür vorgibt, wer alles „rechts“ ist, dann darf man halt über diese Stöckchen nicht mehr springen, wenn man die Regierung kritisiert. Ein bekannter Fäkalsprachler schrieb ja schon vor Jahren, es wäre ihm egal, ob bestimmte Leute ihn einen Nazi oder eine Klobürste nennen würden. Genau so ist es! Zu privaten oder ö.-r. Medien: So lange es auch bei privaten Eigentümern eine Vielfalt über die gesamte Breite des demokratischen Spektrums gibt, spricht nichts gegen private Eigentümer. Wenn man daran denkt, dass der olle Adenauer das ZDF initiiert haben soll, weil ihm die ARD-Sender zu kritisch waren - sic transit gloria mundi! Die Umfragen zu den Coronamaßnahmen kann ich schwer nachvollziehen, da ich niemanden kenne, der daran teilnimmt, aber jede Menge Leute, die bei entsprechenden Anfragen für den Anruf danken und auflegen. Ich kann mir vorstellen, dass eine große Anzahl von Leuten die Illusion hegt, wenn wir alle „brav sind“, würde die Obrigkeit irgendwann ein Einsehen zeigen und uns wieder frei laufen lassen. Auf der anderen Seite kann ich mir vorstellen, dass Machtausübung und es dem Pack mal so richtig zu zeigen, auch Befriedigung verschaffen kann, wenn einem öffentlich Wut, Hass und Schähungen entgegenschlagen. Gerade der Maskenzirkus entwickelt sich doch gerade zu einem Kult des Widerstehens einerseits und. Durchsetzung der Staatsgewalt andererseits unabhängig von der tatsächlichen Wirksamkeit. Dass FFP2 nicht vor Viren schützen, steht so schon im Beipackzettel.

S. Marek / 07.02.2021

@ Hans-Peter Dollhopf, es stimmt aber es geht darum, daß der äußerst Brisante Artikel jetzt einfach versteckt wurde von der breiten Leserschaft unter   “Meldungen”  und neuer unauffälliger Überschrift   “Interner E-Mail-Verkehr”  obwohl w.g. der Wichtigkeit dieser auf der Ersten Seite der Printmedien und ganz oben der Online Medien gehört !  Der ganze Hokuspokus um Corona “Pandemie” der Regierung und der Ministerpräsidenten der Länder ist damit in sich zusammengefallen und als Lüg und Trüg entlarvt.  Leider zu welchen Kosten ?!  Es ist die politische A-Bombe der Regierung Merkel und Seehofer die viel größer als die Watergate Affäre von damaligen US Präsidenten Richard Nixon die Ihn August 1974 das Amt kostete.  Auch hier sollte die Regierung sofort   zurücktreten   und alle   Einschränkungen   mit der s.g.  “Pandemie”  sollten von Montag 00:00 Uhr   aufgehoben   werden!  Die Regierungsmitglieder die hiermit eingebunden waren und die s.g. Wissenschaftler inkl. derer von RKI gehören auf Anklagebank !!!

Hans-Peter Bartocha / 07.02.2021

Zur Überforderung durch Regierungsinkompetenz in der Coronakrise versus eines geplanten Resets(anders als eines bloßen Mitnahmeeffekts i.S. von Churchill) : Ich glaube, daß beides zutreffend ist. Vielen Menschen ohne geschulte politische Reflexion plagt das Gefühl von Merkwürdigkeit, daß hier doch etwas nicht stimmen kann: schon das zweite Jahr eines Lockdowns ohne eine glaubhafte Öffnungsoption; man nimmt die Opfer irgendwie in Kauf, menschlich und wirtschaftlich, der Mittelstand geht vor die Hunde, wenn dieser Wahsinn nicht gestoppt wird, und es wird weiter Panik verbreitet, die nicht in den epidemiologischen Zahlen begründet sein können. Oder geht es dabei nur um Angst, die Wahlen und die Macht zu verlieren,wenn man die Fehler zugibt? Andererseits sieht man die Profiteure der Krise, die Konzerne, die Riesengewinne machen wie z.B. Amazon mit 55 Milliarden,usw. die Gewinne durch Testen,Impfung(das Zeug ist bereits gekauft). Geht es nicht um einen Deal zwischen hochverschuldeten korrupten Staaten, die weiterhin Milliarden ungedeckt drucken lassen und diesen Konzernchefs, einer Art Oligarchen? Diese Fragen sind alle legitime Hypothesen, die nicht unterdrückt und nicht lächerlich gemacht werden sollten.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 25.07.2021 / 08:00 / 79

Indubio Folge 147 – Panikmache und Schlamperei

Der Arzt und Publizist Paul Brandenburg sowie die Autoren Cora Stephan und Markus Vahlefeld diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über das Staatsversagen beim Katastrophenschutz, über das…/ mehr

indubio / 22.07.2021 / 10:00 / 38

Indubio Folge 146 – Der gerngläubige Untertan

Josef Kraus, ehemaliger Präsident des Deutschen Lehrerverbands, spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über den Niedergang des Schulwesens in der einstigen Bildungsnation Deutschland, über Missstände in Medien…/ mehr

indubio / 18.07.2021 / 08:00 / 42

Indubio Folge 145 – Die nächste Welle kommt bestimmt

Carlos Gebauer, Rechtsanwalt und Publizist, und Walter van Rossum, Literaturkritiker und Essayist, diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über unsere erstaunliche Wehrlosigkeit gegenüber den neuen Machtansprüchen der…/ mehr

indubio / 15.07.2021 / 10:00 / 29

Indubio Folge 144 – Wahn, Gewalt und Kuschelpolitik

Der ehemalige Polizist und Polizeitrainer Steffen Meltzer hat ein Buch über die Sicherheitslage in Deutschland, über eine aufgeriebene Gesellschaft und dysfunktionale Behörden herausgegeben: „Die hysterische…/ mehr

indubio / 11.07.2021 / 08:00 / 54

Indubio Folge 143 – Die Kanzlerin und ihre Richter

Die Publizisten Ralf Schuler (BILD), Uwe Kammann (ehem. Dir. des Grimme-Instituts) und René Zeyer (Mediendienst Zackbum.ch) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich unter anderem über die wachsenden…/ mehr

indubio / 08.07.2021 / 10:00 / 54

Indubio Folge 142 – Ein Land gegen den Mainstream

Der ungarische Botschafter József Czukor (früher in Deutschland, jetzt in der Schweiz) spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über die Schmutzkampagnen, die von EU-Politikern und deren Gleichklangmedien…/ mehr

indubio / 04.07.2021 / 08:00 / 95

Indubio Folge 141 – Dekadent und degeneriert 

Die Publizisten Matthias Burchardt, Peter Hahne und Markus Somm diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Selbstaufgabe des Westens durch Identitätsverlust, Wohlstandszerstörung, Klimawahn und Gendergaga sowie…/ mehr

indubio / 01.07.2021 / 10:00 / 37

Indubio Folge 140 – Die Datensammel-Pandemie 

Dr. med. Wolfgang Wodarg, Lungenfacharzt und Gesundheitspolitiker, spricht im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich über sein neues Buch: „Falsche Pandemien – Argumente gegen die Herrschaft der…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com