indubio / 10.12.2020 / 12:00 / 39 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 83 – Die treibenden Kräfte 

Professor Stefan Homburg spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über seine Wandlung vom Finanzwissenschaftler zum Corona-Widerständler und berichtet von den Feindschaften und Allianzen, die sich dabei ergeben haben. Außerdem geht es um die Frage, wie es möglich ist, dass derselbe Irrsinn die unterschiedlichsten Länder und Systeme befällt. 

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch auf YouTube oder über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Thomas Schmied / 10.12.2020

Tolle Folge, toller Gast! Danke! Die wie selbstverständlich stattfindende Entrationalisierung der Politik und die totale, fast freudige Fügsamkeit der Masse in die daraus resultierenden Folgen, das erinnert tatsächlich an den ersten Weltkrieg. Da haben destruktive Automatismen das Ruder übernommen, die der großen Mehrheit schwer schaden oder schwer schaden werden, doch sehr Viele scheinen das alles dennoch wie ein abwechslungsreiches Abenteuer noch zu begrüßen. Motto: “Ja dann fahren wir eben mal gegen die Wand, wenn das jetzt so sein muß.” Wer zumindest etwas bremsen möchte, gilt als feige. Zitat: “Die Sektensprache der Mehrheit.” So könnte der Titel eines ganzen Buches lauten. Mit Bestsellergarantie.

Rainer Niersberger / 10.12.2020

Nebenbei : Mir ist es bislang trotz der guten Artikel auf Achgut nicht gelungen, Juengere wie Aeltere qua Fakten, Daten, Zahlen und Argumente in Sachen corona zu ueberzeugen. Das muss dann an mir liegen. Natuerlich irrt Prof Homburg auch hier. Offenbar sind ihm menschliches Verhalten (individuell und kollektiv) und Massenphaenomene nicht allzu vertraut. Rational betrachtet duerfte es viele Ereignisse und Verhaltensmuster im öffentlichen und privaten Raum gar nicht geben. Und es gibt sie doch und das nicht zu knapp. Es gibt auch gute Literatur u. a. von “Neuros” und “Psychos” dazu. Das erklärt Einiges, verheißt aber nichts Gutes, sowohl aus der Sicht auf psychopathologische MachthaberInnen, wie auch auf neurotische Massen.

Sabine Schönfelder / 10.12.2020

Bei allen Ereignissen gibt es Impulsgeber und Verstärker. Zu glauben, das global gleichgeschaltete Coronageschehen sei ein Zufallsprodukt, von sich spontan zusammenschließenden Interessengemeinschaften, - das überzeugt mich nicht. Es gibt selbstverständlich PLANUNG. Nicht im Sinne einer gemeinsamen Absprache, später vielleicht. Zunächst wurden von einer engagierten und machtinteressierten Gruppierung PSYCHOLOGISCH-strategische Konzepte erarbeitet, um nach dem Schweinegrippe-Versuch mit Corona ein bewußtseinsveränderndes Szenario zu entwickeln, das für viele Staatenführer und Industriemagnaten von Vorteil sein wird. Nicht alles klappt so, wie man es sich vorstellte. Die Impfung ist gefährlich, und man spekuliert gerade darüber, ob es zu einem Ausmaß an Impfopfern kommen kann, das man medial nicht mehr beherrscht. Nahezu ein Jahr DURCHLÜGEN und Panik schüren schließen einen Rückzug ohne Gesichtsverlust AUS! Jetzt kann es nur noch im Chaos enden. Die @rschkarte zieht der kleine Mann, - global. Er wird zwangsgeimpft, weil er seine Arbeit nicht verlieren möchte, viele Kranke werden sterben, weil eine eingebildete Pandemie angemessene Therapien unterdrückt. Große Anteile der Weltbevölkerung werden wieder an Armut und Malaria dahingerafft. Millionen Menschen werden depressiv, manche von ihnen den Freitod wählen. Merkel, Macron und Handlanger werden als die Initiatoren eines „digitalen- medialen“ Krieges in die Annalen der Menschheit eingehen. Ihnen wird die Zerstörung der europäischen Wirtschaft zu Recht angelastet werden, sowie die mutwillige DEMONTAGE der Demokratie, der Freiheitsrechte und des Pluralismus, der Reisefreiheit und Grundrechte. Buchtitel frei nach Lilli Palmer: Dicke Merkel- Böses Kind. Danke für ein interessantes Gespräch unter klugen Männern!

Michael Theren / 10.12.2020

Schlafwandler….lächerlich, schon Clark betreibt hier ein feines “framing” bzgl. der jeweiligen Interessengruppen (insbesondere bei den Briten)....wenn soviel Geld im Spiel ist, dann stolpert da im Krieg niemand hinein, so wie auch heute bei den Billionen und Milliönchen (für notleidende Ex-Pharmaconsulter) derartig viel Big Money….Big Power und Great Reset im Spiel ist, daß es wohl für Prof. Homburg (wie auch für Prof. Clark) aus Existenzsicherungsgründen notwendig ist, so zu argumentieren, aber Dieses kaum ernst gemeint sein kann…. Zumal es intern in den Verwaltungen gänzlich anders kommuniziert wird, als in den Merkelbegleitmedien…

Silas Loy / 10.12.2020

Neben Prof. Bakhdi mit seinem Offenen Brief an Merkel war auch Prof. Homburg schon im April eine echte Hilfe bei der seriösen wissenschaftlichen Einschätzung des “Infektionsgeschehens” vor allem in Bezug auf März. Die allgemeinen Todesfallzahlen gingen da ja zurück (Stat, Bundesamt) und die Frage war, ob das an den Regierungsmassnahmen lag oder einfach nur typisch für das Abklingen der jährlichen Frühjahrsgrippewelle war. Es lag nicht an den Massnahmen und das hat er sauber nachgewiesen. Wie übrigens auch noch nebenbei die marginale Grössenordnung sogenannter Coronatoter. Dafür hier nochmal Vielen Dank!

Rainer Niersberger / 10.12.2020

Einige Anmerkungen : Niemand hat behauptet, dass Merkel das Virus hat entwickeln und importieren lassen. Es geht um die Frage des politischen (Narrativ) Nutzens, aehnlich der beim Klimathema, bei der Migration, bei der EU und anderen Dingen mehr. Aber wir koennen ja abwarten, was systemhaft “passiert”, wenn “corona vorbei” ist. Dann muesste ja Alles auf den vorherigen Stand von freier Demokratie, Rechtsstaat, freier Marktwirtschaft, Bildung etc zurueckgedreht werden. Die Naivität ist offenkundig, denn natuerlich geht es um viel mehr als eine mit Verlaub idiotische Virusbekaempfung. Uebrigens :Eine Sektensprache deutet auf eine Sektenstruktur und Sektenmentalitaet hin. Und natuerlich verfolgen nicht alle Machthaber dieser Welt das gleiche (System) Ziel wie Merkel und ihre Gruenen, auch wenn sie aktuell aehnlich handeln. So gibt es z. B. durchaus Unterschiede bei der Energie - und Migrationspolitik. Und: Die Transformation lief bereits deutlich vor corona an. Es erstaunt, dass Herr Homburg die verschiedenen politisch/gesellschaftlichen Entwicklungen, die allesamt in eine bestimmte Richtung laufen, derart uebersieht. Es erstaunt auch, dass er ausgerechnet Merkel und Co. eine Art irrationale, ueberschiessende Reaktion unterstellt und das nach inzwischen 9 Monaten. Dafuer gibt es keine Anhaltspunkte, fuer die Transformation sehr viele. Aber wir koennen uns ja Mitte 2021 und dann jedes halbe Jahr anschauen, was politisch laeuft, auch bei den anderen Narrativen und den Entscheidungen der EU. M. E. werden da noch einigen die Lichter aufgehen.  Wer immer noch nicht sehen will, was hier von Machthabern, Eliten, Grosskapital und NGO nebst ihren willigen Helfern betrieben wird, koennte im anderen System aufwachen.

Jürgen Dannenberg / 10.12.2020

Da hat Herr Homburg was Richtiges angesprochen: China. Ich bin als anerkannter geprüfter Verschwörungs -theoriker sehr wohl der Meinung, dass China bei den amerikanischen Wahlen und dem Shutdown der Wirtschaften seine Finger im Spiel hat. Wenn erst einmal Trump weg ist, der China die Stirn geboten hat, dann wird man nullkommanix., mit neuen Erkenntnissen, logo, vom Virus befreit sein.

S.Clemens / 10.12.2020

Meine Güte, wie faszinierend eine Gespräch sine ira et studio sein kann. Man könnte fast vergessen in welchem Schlamassel wir stecken!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 21.07.2024 / 06:00 / 17

Indubio Folge 338 – Anschlag auf Trump und die Meinungsfreiheit

Über den Anschlag auf Donald Trump und den Anschlag auf die Meinungsfreiheit durch Nancy Faeser spricht Gerd Buurmann mit der Schriftstellerin Cora Stephan, dem Schriftsteller…/ mehr

indubio / 14.07.2024 / 06:00 / 14

Indubio Folge 337 – Frankreich. Ein Erbfreund?

Zum Nationalfeiertag der Franzosen spricht Gerd Buurmann mit den Frankreich-Kennern Markus C. Kerber und Manfred Haferburg über die Situation in Frankreich nach den Wahlen, französische…/ mehr

indubio / 07.07.2024 / 05:30 / 29

Indubio Folge 336 – Hexen, Messer, Sommermärchen

Über Lust an der Empörung einerseits und Verharmlosung andersseits im "Sommermärchen" zwischen Fußballmeisterschaft und Messerangriffen spricht Gerd Buurmann mit Marcel Luthe und Giuseppe Gracia. Marcel Luthe…/ mehr

indubio / 30.06.2024 / 06:00 / 15

Indubio Folge 335 – Freiheit mit Kettensäge

Am 22. Juni 2024 hat die Hayek-Gesellschaft den argentinischen Präsidenten Javier Milei in Hamburg mit der Medaille der Hayek-Gesellschaft ausgezeichnet. Das finden nicht alle gut.…/ mehr

indubio / 23.06.2024 / 06:00 / 30

Indubio Folge 334 – Subventionierte Ungerechtigkeit

Im Jahr 2014 erklärte der damalige Bundespräsident Joachim Gauck, Ungerechtigkeit gedeihe dort, wo der Wettbewerb eingeschränkt wird. Zehn Jahre später und mit der Ampelkoalition als…/ mehr

indubio / 16.06.2024 / 06:00 / 14

Indubio Folge 333 – Nach der Europa-Wahl

Über das Ergebnis der Europa-Wahl 2024 mit Fokus auf Deutschland, Frankreich und Polen spricht Gerd Buurmann mit der Politologin und Publizistin Aleksandra Rybińska und dem…/ mehr

indubio / 09.06.2024 / 06:10 / 47

Indubio Folge 332 – Im Stich gelassen

Über den Anschlag auf dem Marktplatz in Mannheim am 31. Mai 2024 und über den Umgang mit der Tat in Politik und Medien spricht Gerd…/ mehr

indubio / 07.06.2024 / 16:00 / 1

Indubio Extra – Europawahl: Die Basis

Zur Europawahl 2024 gibt es keine Sperrklausel. Auch kleine Parteien haben eine Chance auf einen Sitz. Deshalb spricht Gerd Buurmann in dieser Indubio-Serie mit Vertretern…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com