indubio / 06.12.2020 / 12:00 / 33 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 82 – Weihnachten allein zuhause 

Der Schauspieler, Theaterleiter und Blogger Gerd Buurmann (tapferimnirgendwo.com) sowie die Publizisten Jürgen Liminski (Ex-Deutschlandfunk) und Markus Vahlefeld räsonieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die immer grotesker werdenden Maßnahmen gegen die Pandemie und über die seelische Befindlichkeit einer Gesellschaft, die Absonderung und Ausgrenzung als erhabene Ziele eingeimpft bekommt. 

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch auf YouTube oder über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Richter / 06.12.2020

Sehr geehrter Herr Müller-Ullrich, ich habe auf diesem Wege eine Frage zu einem offenbar bei Ihnen abgehakten Thema - Die US-Präsidenten-Wahl. Nach dem Podcast in der Wahlnacht und den schon dort aufgefallenen Merkwürdigkeiten beim Verlauf der Zahlenkurven während der Auszählung, der in den MSM täglich wiederholten Statementds, daß der “abgewählte” Präsident seine Behauptungen zum Wahlbetrug nicht belegen könne, würde ich es begrüßen, wenn es dazu mit zumindest einigen der Teilnehmer aus der Wahlnacht einen Podcast zum aktuellen Wissensstand gäbe.

Hans-Peter Dollhopf / 06.12.2020

[42:15] “Die Wahlfälschung hält [Trump] aufrecht als Argument. Und man darf nicht vergessen, am 5. Januar sind die Stichwahlen in Georgia und dort entscheidet sich, ob die Republikaner die absolute Mehrheit im Senat behalten oder nicht. Und solang man sozusagen den Demokraten Betrügerisches und so weiter anhängen kann, solang wird man’s tun, weil man glaubt, das ist ein Argument für diesen Wahlkampf.” Nein. Sondern es werden die Demokraten diese beiden finalen und ALLES entscheidenden Stichwahlen so fälschen wollen wie die Präsidentschaftswahlen und damit sie keine Chance haben, muss man das Bewusstsein der Öffentlichkeit darauf lenken. Benjamin Franklin: “Justice will not be served until those who are unaffected are as outraged as those who are.” Die Regel gilt auch für Indubio-Teilnehmer!

Burkhard Goldstein / 06.12.2020

Hervorragender Podcast. Danke an alle Gäste und Herrn Müller-Ullrich!

Hans-Peter Dollhopf / 06.12.2020

Frau Grimm, Sie schreiben: “Ist in dem Fall tatsächlich die ‘Unverletzlichkeit der Wohnung’ missachtet worden?” In so abgelegenen Ecken braucht man da gar nicht suchen. Ich sehe Amtsmissbrauch, Hausfriedensbruch, Nötigung, Körperverletzung, Freiheitsberaubung ..., was die beiden da vor laufender Kamera praktizieren. Passt zu zwanzig Jahren Steinbruch wie Faust auf Auge. Unwahrscheinlich, dass die intern nicht längst berüchtigt sind als Problemkiezkinder: Fehlbesetzungen! Darum frage ich mich eher, was für welche die Vorgesetzten von den beiden wohl sein mögen. Ehemalige Fleischverarbeiter bei Tönnis vielleicht? Inzwischen zählt Youtube unter dem Video 15.546 Aufrufe.

Karsten Dörre / 06.12.2020

Die Bürger werden nicht auf ewig ihr Leben, ihre Kultur, ihre Freiheit aufgeben. Spätestens im Herbst 2021 geht die nächste Welle los. Dann muss entschieden werden, ob einige Wirtschaftsbereiche erneut nicht systemrelevant seien. Und dann wird es ernst. Das bißchen Schutzimpfung ist lediglich Hinauszögern auf nötige Corona-Entscheidungen. In Mecklenburg-Vorpommern kam heute die Meldung das Wahlgesetz zu ändern, um die kommende Landtagswahl wegen einer Naturkatastrophe namens Corona nicht scheitern zu lassen und Komplett-Briefwahl zuzulassen.

F.Bothmann / 06.12.2020

Die gesellschaftliche und politische Sprache ist ja seit einiger Zeit wirklich sehr militaristisch: alle sind im Kampf für oder gegen etwas, eine Offensive wird gefordert, der Notstand wird proklamiert etc. Im C-Chaosmodus wurden auch die Worte “Krieg” oder “Kriegshaushalt” benutzt. Dann gibt es die sog. “Alltagshelden” oder “Ackerhelden”. // Dies steht so seltsam im Widerspruch zu geistigen und politischen Ergüssen oder Postulaten wie post-heroische Zeit, die toxische Männlichkeit, den Quotenfrauen, den leistungslosen Einkommen auf höchsten und niedrigsten Einkommensebenen. Dazu kommt natürlich der zu Recht im Beitrag genannte Nihilismus dieser übersättigten deutschen Konsumgesellschaft. // Man will den “Kampf” gerne unterstützen natürlich nur für das Gute und das Reine und auch nur bzw. ausschließlich vom Sofa aus, mit dem Handy als Waffe. // Ich glaube die Gesellschaft ist ganz schön kollektiv krank oder krank gemacht worden. Aber so richtig kann ich diesen Widerspruch zwischen “Krieg” und “Couch-potatoe-Dasein” noch nicht auflösen…

Richard Loewe / 06.12.2020

@ Richard Rosenhain: es ist sinnvoller Wissenschaft nicht als Praedikat aufzufassen, sondern als eine bestimmte Art und Weise sich ueber Ideen auszutauschen, zu begreifen. Fakten sind ja nichts weiter als Ideen/Theorien bzw. aus Ideen/Theorien entstanden. Glauben und wissen sind also auch keine brauchbaren Demarkatationskriterien, oder haben Sie schon mal ein Atom oder ein Gen gesehen, angefasst, gerochen oder geschmeckt? Und wenn Sie mir widersprechen, dann machen wir das, was Wissenschaft eigentlich ausmachen sollte: streiten. Und zum Schluss: ich glaube, wir stimmen in bezug auf die Wirtschaftswissenschaften ueberein, denn auch ich halte die meisten Ideen des Mainstreams fuer peinliches Positivismus. Aber die Mediziner sind evtl. noch schlimmer, denn die glauben ganz fest an die Existenz von Fakten und sehen nicht den Widerspruch. Die Physiker sind da weiter: Einsteins Erklaerung fuer die seine Theorie zerstoerende Ueberlichtgeschwindigkeit: “spukhafte Fernwirkung”.

M.-A. Schneider / 06.12.2020

Und wieder eine tolle Gesprächsrunde mit beeindruckenden Gedanken, präsentiert von ebenso beeindruckenden Gästen! Was wäre der Sonntag ohne Indubio!

Karla Kuhn / 06.12.2020

Karola Sunck, stimmt, aber es kommt immer drauf an WO. Bei uns hier wird nicht so oft kontrolliert und vor allem junge Menschen kommen oft erst spät nach Hause.  Heute der Katastrophenfalls, da frage ich mich, kommt der Mann sich nicht selber albern vor?  In Portugal wurde der Test gerichtlich zwar nicht untersagt aber z. B. Quarantäne darf auf Grund dieses TESTS nicht mehr angeordnet werden. Der Erfinder des Tests hat wohl in einem Interview gesagt, daß der Test nicht für dieses Virus taugt. HÖRT Söder schlecht ? Oder will er garnichts hören ? Hat er Lust am drangsalieren ?  Sogar Merkel hat gesagt, daß der Test auch die Rhinoviren als Corona erkennen kann. ALLES fußt nur auf dem Test und ich hoffe sehr, daß die Klage von Herrn Fuellmich Erfolg hat, ANGENOMMEN wurde sie bereits. Übrigens, SEHR VIELE der angeblich sicheren FFP 2 Masken sollen gefälscht sein und sogar in einigen APOTHEKEN waren sie zu finden und trotzdem dürfen sie noch weit bis ins Jahr 2021 verkauft werden.  Habe ich aus den MAINSTREAMMEDIEN ! !! Report Mainz oder so ein ähnlicher Sender.  Ich bin beim zappen drauf gekommen . Frau Sunck, mir gefallen ihre Kommentare sehr gut, ich finde sie absolut treffend. Die Chinesen, die uns dieses Laborvirus eingebrockt haben, lachen sich einen Ast. Bei ihnen gehen die Feiern weiter, die Wirtschaft brummt, nichts wird eingeschhränkt, während hier große Teile der Wirtschaft, Tourismus, Gastronomie und Bildung den Bach runtergehen.  Der Witz wäre, wenn dann die CHINESEN auch noch die kaputte DEUTSCHE Wirtschaft für einen Appel und ein Ei aufkaufen würden. Neues Video von Professor HOCKERTZ auf youtube !!

Hilde Maas / 06.12.2020

Widerspruch: Der Mensch ist natürlich „Gegenstand“ der Wissenschaft, und zwar auch er medizinischen Wissenschaft. Darüber hinaus gibt es Psychologie, Soziologie, Anthropologie, Biologie, Ethnologie, Geschichtswissenschaften und sicher noch einige mehr. Dass die Menschen heute so alt werden, haben wir ebenfalls der medizinischen Wissenschaft zu verdanken, auch Sie, Herr Vahlefeld. Leider verwechseln Sie bei Ihren Einlassungen zum wissenschaftlichen Menschenbild, die Verballhornung der Wissenschaft durch Politiker und wissenschaftliche Hofschranzen mit wirklicher Wissenschaft, die zu komplex ist, um von den Mainstream-Medien und Politikern (vor allem solchen mit plagiiertem Doktortitel) verstanden zu werden.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 20.06.2021 / 08:00 / 57

Indubio Folge 137: Cancel Culture seit der Steinzeit 

Auf vielfachen Wunsch gibt es ab heute Indubio am Sonntagmorgen schon ab 8 Uhr. Roger Köppel (Verleger und Chefredakteur der „Weltwoche“), Milena Preradovic (Youtube-Kanal „punkt.preradovic“) und Joachim…/ mehr

indubio / 17.06.2021 / 10:00 / 21

Indubio Folge 136: Umweltziel Verkehrsstillstand 

Achgut.com-Autor Professor Dr. Alexander Eisenkopf, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Verkehrspolitik an der Zeppelin-Universität Friedrichshafen, spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über die Zukunft von Reisen und…/ mehr

indubio / 13.06.2021 / 10:00 / 46

Indubio Folge 135: Der Corona-Bürgerrechtstest

Die Publizisten Paul Brandenburg, Roland Tichy und Markus Vahlefeld diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die pandemische Lage von nationaler Tragweite als Vorgeschmack auf die Ewigkeit,…/ mehr

indubio / 10.06.2021 / 12:00 / 18

Indubio Folge 134: Die Geschichte der Seuchen 

Prof. Dr. Heinz Schott, ehemaliger Direktor des Medizinhistorischen Instituts der Universität Bonn, spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über geschichtliche Parallelen zwischen Pandemien von Lepra, Pest und Syphilis…/ mehr

indubio / 06.06.2021 / 10:00 / 26

Indubio Folge 133: Wählertrümmer einsammeln 

Die Publizisten Roger Letsch (unbesorgt.de), Julian Marius Plutz (neomarius.blog) und Boris Reitschuster (reitschuster.de) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über Banken, die Regierungskritikern die Konten kündigen, über…/ mehr

indubio / 03.06.2021 / 12:00 / 42

Indubio Folge 132 – Die Kinder sind immun

Prof. Dr. Beda M. Stadler, ehem. Direktor des Instituts für Immunologie der Universität Bern, erklärt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich, wie unser Immunsystem funktioniert, was…/ mehr

indubio / 30.05.2021 / 10:00 / 36

Indubio Folge 131: Das alte und das neue Normal 

Der Philosoph und Medientheoretiker Prof. Norbert Bolz und die Schriftstellerin und Publizistin Cora Stephan diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über Stephans neues Buch: „Lob des Normalen“…/ mehr

indubio / 27.05.2021 / 12:00 / 15

Indubio Folge 130: Wissenschaftliche Anmaßungen 

Der Wissenschaftsphilosoph Prof. Dr. Michael Esfeld (Lausanne) und der Wirtschaftsethiker Prof. Dr. Christoph Lütge (München) sprechen mit Burkhard Müller-Ullrich über den Irrtum, zu glauben, dass…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com