indubio / 23.08.2020 / 12:00 / 20 / Seite ausdrucken

indubio Folge 52 – Mohren und Zigeuner

Unser Mittagsprogramm für Kopf-Hörer trägt heute den Titel: Mohren und Zigeuner. Uwe Kammann (ehem. Grimme-Institut), Karl-Peter Schwarz (ehem. FAZ und Die Presse, Wien) und der Publizist Roger Letsch diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die jüngsten Einsätze der Sprach- und Gedankenpolizei, über unzurechnungsfähige Terroristen sowie über den sinkenden Stern des weißrussischen Diktators Lukaschenko.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Richter / 24.08.2020

Da ich zum Gspräch mit Dr. Frank / Dr. Matthes vom 20.08. mit dem Kommentieren zu spät war, erlaube ich mir an dieser Stelle eine Anmerkung zu dem angesprochenen Prozedere “Todesursachenfeststellung / Todesbescheinigung”. Es besteht auch bei Medizinern die irrige Annahme, daß bei der ärztlichen Feststellung “ungeklärte / unnatürliche” Todesart automatzisch eine Obduktion des Leichnams erfolgt. Dem ist nicht so. Bei entsprechenden Feststellungen ist die Polizei zu informieren, die sodann die Ermittlungen zu den Umständen des Todesfalles aufnimmt. Praktisch erscheinen zuerst die Uniformierten vor Ort, dann Kriminalbeamte, je nach Tageszeit eher allgemein ausgebildete Beamte von der sog. “Kriminalwache / Kriminalbereitschaft”. Diese nehmen erneutm eine Leichenschau des unbekleideten Verstorbenen vor, dokumentieren die Umstände des Todesfalles. Das Gesamtpaket der polizeilichen Feststellungen wird dann der Staatsanwaltschaft vorgelegt. Und erst wenn es aus dem Ergebnis einen Anfangsverdacht füpr ein irgendwie geartetes Fremdverschulden am Tode der Person gibt, wird eine Obduktion angeordnet. Und auch diese muß nicht unbedingt immer eine sichere digagnose zur Todesursache ergeben.

Thomas Müller / 23.08.2020

Warum kommt der Potcast eigentlich immer zuerst auf Youtjuuuhhhbbb und dann hier? Weil, ich lade mir den viel lieber als MP3 herunter, was aber immer erst Stunden später möglich ist.  Da ich total süchtig bin, halte ich es dummerweise nie aus zu und muß ihn dann immer auf dem blöden Juuuuhhhtube reinziehen. :-(

G. Schilling / 23.08.2020

Was wird jetzt aus Carmen, der Zigarren dreherin aus der gleichnamigen Oper oder dem Zigeunerbaron? Werden die Aufnahmen von Django Reinhardt jetzt alle gelöscht? Ist ein Jägerschnitzel oder Bauernfrühstück nicht auch unterschwelliger Rassismus? Wird der Irrsinn jetzt die neue Normalität?

Hans-Peter Dollhopf / 23.08.2020

Karl-Peter Schwarz, 00:37:00: “das Programm der Aufklärung”. Wie bitte?

Richard Loewe / 23.08.2020

selbst wenn ich kein Deutsch koennte, waere der Podcast eine Freude, insbesondere in der heutigen Besetzung mit den unterschiedlichen Stimmlagen und Akzenten, aber immer in hocheleganter Form. Herr Müller-Ullrich: für Sie muesste eigentlich ein Nobelpreis eingerichtet werden. Egal fuer was. Wenn jemand, der sich den Parteimedien aussetzt, zufaellig ueber der Podcast stolpert, muesste er eigentlich spontan auf die Knie fallen, die Haende falten und an Wunder glauben.

Andreas Rochow / 23.08.2020

Verehrter @ Burkhard Müller-Ullrich. Die von Ihnen verantworteten Podcasts sind außergewöhnlich und wirken in der vom Mainstream und vom Staatsfunk erstickten Atmosphäre des öffentlichen Diskurses wie frischer Sauerstoff und wie ein Antidepressivum i.S. des großen Archi W. Bechlenberg. Sie haben mit der Auswahl Ihrer Gesprächspartner eine glückliche bewiesen und setzen damit neue Maßstäbe. Ich wünsche Ihnen, dass Sie möglichst lange auf der exponentiell verlaufenden Kurve bleiben, was Qualität, Relevanz, und Spannung angeht. Wann ist endlich wieder Sonntag?

K. Schmidt / 23.08.2020

Die zentrale Feststellung passt, dass man mit all diesem Irrsinn die Basis der eigenen Gesellschaft plattmachen möchte. Es wartet irgendwas zwischen Gulag und Mad Max.

Gerhard L. Reiter / 23.08.2020

Lieber S.Wietzke Ich denke mit ihrem Statement und ihrer Sichtweise liegen Sie 100% richtig Die Natur mit ihem Aufbau zeigt uns deutlich was gut und richtig ist. Ihr Vergleich der Zellstruktur mit den gesellschaftlichen Grenzen trifft den Nagel auf den Kopf.

Dr. Armin Schmid / 23.08.2020

Vorweg: Ich höre mir diesen Podcast gerne an. Aber der running gag “Trump hat schon wieder alles richtig gemacht! Macht er immer dann, wenn er von den MSM für etwas wird gerügt wird.” ist doch ein wenig schlicht. Heute (ich paraphrasiere Sie, Herr Letsch): Trump hat gar keine Empfehlung für Hydroxychloroquin ausgesprochen, sondern nur “looks great”, im Sinne von “Schaut’s euch einfach mal an!”. Doch, lieber Herr Letsch, das hat er, und zwar gleich bei mehreren Gelegenheiten und mit seiner typischen Verdopplung: “Take it! Take it!” Und was halten Sie von seiner Idee, Desinfektionsmittel intracorporal zu verabreichen? Da hat er zugegebenermaßen keine Empfehlung für den Endanwender ausgesprochen, sondern den Kollegen Birx und Fauci eine Anregung eine Anregung zur weiteren Forschung auf den Weg geben wollen. Nachdem sogar republikanische Gouverneure davor warnten, so etwas gleich in die Tat umzusetzen, kam er dann wie so oft mit “War doch nur ein Scherz, und ihr Deppen habt es nicht gemerkt!”.  Kurzum: Ich finde es richtig, dass ihr bei In Dubio für in den MSM zur Unperson gemachte Wissenschaftler wie Prof. Bhakdi eintretet. Aber die bedingungslose Beweihräucherung von Trump macht die Wirkung zunichte. Heißt konkret, ich würde In Dubio gerne einem größeren Personenkreis weiterempfehlen. Wenn ich aber weiß, dass in jeder Folge auch noch der größte Unfug von Trump bejubelt wird, lasse ich es lieber bleiben.

Thomas Schmied / 23.08.2020

Weder Mohr, noch Zigeuner ist rassistisch. Denen geht es um Gesinnungsgehorsam, um ideologische Reinigungen, die im Schatten von “Corona” leichter durchgezogen werden können. Natürlich wollte ich deshalb sofort Dublers Mohrenköpfe bestellen, um mich mal so richtig als Revolutionär fühlen zu können. Dabei stellte ich schnell fest, dass das gar nicht so einfach ist: “Produkt ausverkauft, die Lieferzeit beträgt ca. 3 Wochen.” Da gibt es wohl noch viele andere wilde Revolutionäre. Dann googelt man herum und findet die Aussage des Herstellers gegenüber der «Aargauer Zeitung». Er kann “kann gar nicht so viel produzieren, wie die Leute wollen”. Da funktioniert wohl der Markt noch und der Boykott der Bekloppten verpufft völlig, bewirkt sogar das Gegenteil. Die Politisch Korrekten machen sich lächerlich. Gut so! Ebenfalls bei der Aargauer Zeitung war zu lesen, dass sich auch Händler inzwischen über die Politisch Korrekten lustig machen. Mohrenköpfe werden jetzt schweizerisch als «Mit Schoggi überzogni Eiwiissmassä mit Migrationshintergrund» angeboten. Die Schweizer halt! In Deutschland knicken die Hersteller leider ohne Not der Reihe nach ein. Doch wovor haben sie denn Angst, wenn ihr Produkt doch problemlos weiterhin Absatz finden würde? Vor Angriffen der “Anti"fa?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 25.10.2020 / 12:00 / 34

Indubio Folge 70 – Die Wirklichkeit, unsere Verbündete

In unserem Mittagsprogramm für Kopf-Hörer diskutieren heute der Psychologe Alexander Meschnig, Ralf Schuler, Leiter der Parlamentsredaktion von BILD, und der Publizist Markus Vahlefeld mit Burkhard…/ mehr

indubio / 22.10.2020 / 12:00 / 47

Indubio Folge 69 – Die Ängste der Berufspolitiker 

In unserem Mittagsprogramm für Kopf-Hörer spricht heute der Staatsrechtler, ehemalige Bundesverteidigungsminister und frühere Vizefraktionsvorsitzende der CDU im Bundestag Rupert Scholz mit Burkhard Müller-Ullrich über die…/ mehr

indubio / 18.10.2020 / 12:00 / 25

Indubio Folge 68 – Im Zweifel gegen die Freiheit

Unser Mittagsprogramm für Kopf-Hörer enthält heute:  Oliver Marc Hartwich (Direktor der New Zealand Initiative), Jürgen Liminski (Ex-Deutschlandfunk) und Markus Somm (Ex-Basler Zeitung) besprechen mit Burkhard…/ mehr

indubio / 15.10.2020 / 12:00 / 38

Indubio Folge 67 – Markus Krall zu billigem Geld und Zombiewirtschaft

Der Wirtschaftswissenschaftler, Bestsellerautor und CEO von Degussa Goldhandel Markus Krall erklärt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich, wie der zu erwartende Wirtschafts- und Finanzcrash beginnt und…/ mehr

indubio / 11.10.2020 / 12:00 / 12

Indubio Folge 66 – Die Politisierung von allem

Unser Mittagsprogramm für Kopf-Hörer enthält heute: Die Rechtsanwältin und Unternehmensberaterin Annette Heinisch und der Journalist und Kolumnist Karl-Peter Schwarz diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über "Beherbergungsverbote", über…/ mehr

indubio / 08.10.2020 / 12:00 / 31

Indubio Folge 65 – Was ist gut an Trump? 

Der amerikanische Germanist Russell Berman (Stanford University) berichtet im Gespräch mit Burkhard Müller-Ullrich von den Kämpfen an der Meinungsfront in den USA. Er hofft auf…/ mehr

indubio / 03.10.2020 / 12:00 / 16

Indubio Folge 64 – Ein Gehör für falsche Töne

Am 30. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands sprechen die DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld, die Schriftstellerin Cora Stephan und der Schriftsteller Bernhard Lassahn mit Burkhard Müller-Ullrich über die…/ mehr

indubio / 01.10.2020 / 12:00 / 28

Indubio Folge 63 – Kindercorona, Schulcorona, Behördencorona

Tina Romdhani berichtet im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich von Ihrem Engagement gegen die Maskenpflicht für Schüler. Sie ist Ansprechpartnerin für Eltern bei „klagepaten.eu“ und schon…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com