indubio / 07.07.2024 / 05:30 / Foto: Achgut.com / 29 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 336 – Hexen, Messer, Sommermärchen

Über Lust an der Empörung einerseits und Verharmlosung andersseits im "Sommermärchen" zwischen Fußballmeisterschaft und Messerangriffen spricht Gerd Buurmann mit Marcel Luthe und Giuseppe Gracia.

Marcel Luthe ist Bundesvorsitzender der Good Governance Gewerkschaft, Giuseppe Gracia ist Schriftsteller und Journalist. 

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Franz Zotter / 07.07.2024

Zum Thema Rechts habe ich den letzten Jahren in einigen neuen Medien regelmäßig ähnlich argumentiert, wie es in dieser sehr guten Sendung gemacht wird. Bei den Lesern dieser Medien ist das Problem so gut wie nicht vorhanden. Erschütternd war die Erkenntnis, wie viele der Autoren in diesen Medien ticken. Wirklich neutral Argumente und Themen zu beurteilen, schaffen in diesen Medien die wenigsten, obwohl sie den aktuellen Irrsinn erkennen.  Die Gehirnwäsche gegen Rechts ist unglaublich erfolgreich. Wobei es für mich so scheint, dass der Durchschnittsbürger, der sich vor allem mit seinem Alltagsleben beschäftigt, wesentlich weniger für die Propaganda gegen Rechts anfällig ist als Menschen, die sich intellektuell im Alt-Linken Milieu entwickelt haben. Das formuliert im übrigen auch Ulrike Guérot in einem Interview mit Philip Hopf ähnlich. Interessant, weil ich Guérot extrem kritisch sehe. Vielleicht müsste ich mich aber auch mit ihrer Entwicklung der letzten zwei, drei Jahre intensiver beschäftigen. Mein Aufruf, die Etiketten von Aussagen, Forderungen und Menschen abzulösen, um deren eigentliche Aussage neutral beurteilen zu können, scheint für viele Menschen fast nicht möglich zu sein. Egal, wer es sagt, was findet ihr richtig und was falsch? Ein erster Schritt wäre echte Gleichbehandlung. Egal wo, wer politisch steht, sollte er jeden Menschen nach seinen Wertvorstellung gleich beurteilen. Würde das passieren, würde das aktuelle System sofort implodieren. Echte Gleichbehandlung aller Menschen wäre quasi das Gegenteil von dem, was aktuell passiert. Und ich glaube, das sich daraus entwickelnde Gesellschaftssystem würde sehr viele überraschen, würde es doch gerade aufgrund der Gleichbehandlung der aktuell offiziellen Erzählung total entgegenstehen. Hier noch das erwähnte Interview: “Die Deutsche Bevölkerung ist Massenhypnotisiert! Interview mit Prof. Dr. Guérot”:—- Genialer Ausspruch von Guérot: “Die extremisierte Mitte”

Arnold Balzer / 07.07.2024

Ja, ja, die lieben Grundrechte ...  Ab 1:17 wird die Frage diskutiert, ob man die Grundrechte immanent, qua Geburt, besitzt oder ob sie vom Staat “verliehen”, “gewährt” werden. Und im letzteren Fall können sie auch genommen werden.  Schauen wir doch einmal ins GG: “Jeder hat das Recht, seine Meinung ... frei zu äußern ... . Die Pressefreiheit ... werden gewährleistet.” Da haben wir’s, Meinungs- und Pressefreiheit werden als Recht verliehen, gewährleistet. Da ist die US-Verfassung einen entscheidenden Schritt weiter: Da wird es dem Staat *verboten*, die Meinungsfreiheit einzuschränken, das bedeutet, die Verfassung geht von dem Grundsatz aus, dass jeder Mensch per se die Meinungsfreiheit besitzt und keine staatliche Gewalt darf diese einschränken.

Dieter Ehrlich / 07.07.2024

prüft aber alles, das Gute haltet fest! Von aller Art des Bösen haltet euch fern! (1.Thess 5,21-22)

gerhard giesemann / 07.07.2024

Warum wählt man “dieses Narrativ”? Gute Frage - was ist die Antwort? Will man eine islamfreundliche Nazipolitik kaschieren?  Ausgerechnet die “Rechten” dienen dazu bevorzugt, oder? “Eigentlich” müssten gerade DIE auf Islamfreundlich machen - tun aber das Gegenteil. Wie das? Ist es die Verlockung des “grünen” Islam, der Farbe des Propheten? Wer jetzt noch Fa und Anti ist, das mag der Scheitan wissen. (Nehmen Sie niemals google, sondern eine Metasuchmaschine wie zB “metager.de”, das ist die größte im deutschsprachigen Sprachbereich; sie verwendet u.a. auch google, aber nicht nur. Die Suchmaschine wurde an der TU Hannover entwickelt und wird dort auch betrieben und gepflegt. Keine Werbung, kein Ausspionieren, das wird geblockt). Fazit: Wer Islam gut findet oder auch nur akzeptiert, der befindet sich in schlechter Gesellschaft der Nazis und er leistet einer erzreaktionären Ideologie Vorschub. Waren im 20 Jhdt. Kommunismus und Faschismus/Nazismus die geißeln, so ist das heute Islam. Fremdenfeindlich, rassistisch, frauenfeindlich, somit menschenfeindlich, reaktionär ex tunc - kennt man von Nazis, Kommunisten und von allen, die auf kollektive “Lösungen” setzen: Das Kalifat ist die Lösung, oder auch “islam u al hal”, also der Islam ist die Lösung, das Heil. Wahlspruch der Moslembrüder. Zum “Schweigefuchs” der Kindergärtnerinnen hier: Was denkt wohl ein türkischer Junge, wenn er das sieht im Kindergarten? Näheres bei wiki unter “Schweigefuchs”. Seit 1. März 2019 sind in Österreich sowohl Zeichen der Grauen Wölfe als auch der Wolfsgruß verboten.[33] Das türkische Außenministerium protestierte gegen das Verbot und fand es insbesondere skandalös, dass die Grauen Wölfe in einer Liste mit der PKK genannt werden, /wiki/Graue_Wölfe. Ist das “Narrativ” invers? Eine Geschmacksache, oder?

Gerd Quallo / 07.07.2024

Hauptsache, Türken und Germanskis sind raus. Olé, olé!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 21.07.2024 / 06:00 / 17

Indubio Folge 338 – Anschlag auf Trump und die Meinungsfreiheit

Über den Anschlag auf Donald Trump und den Anschlag auf die Meinungsfreiheit durch Nancy Faeser spricht Gerd Buurmann mit der Schriftstellerin Cora Stephan, dem Schriftsteller…/ mehr

indubio / 14.07.2024 / 06:00 / 14

Indubio Folge 337 – Frankreich. Ein Erbfreund?

Zum Nationalfeiertag der Franzosen spricht Gerd Buurmann mit den Frankreich-Kennern Markus C. Kerber und Manfred Haferburg über die Situation in Frankreich nach den Wahlen, französische…/ mehr

indubio / 30.06.2024 / 06:00 / 15

Indubio Folge 335 – Freiheit mit Kettensäge

Am 22. Juni 2024 hat die Hayek-Gesellschaft den argentinischen Präsidenten Javier Milei in Hamburg mit der Medaille der Hayek-Gesellschaft ausgezeichnet. Das finden nicht alle gut.…/ mehr

indubio / 23.06.2024 / 06:00 / 30

Indubio Folge 334 – Subventionierte Ungerechtigkeit

Im Jahr 2014 erklärte der damalige Bundespräsident Joachim Gauck, Ungerechtigkeit gedeihe dort, wo der Wettbewerb eingeschränkt wird. Zehn Jahre später und mit der Ampelkoalition als…/ mehr

indubio / 16.06.2024 / 06:00 / 14

Indubio Folge 333 – Nach der Europa-Wahl

Über das Ergebnis der Europa-Wahl 2024 mit Fokus auf Deutschland, Frankreich und Polen spricht Gerd Buurmann mit der Politologin und Publizistin Aleksandra Rybińska und dem…/ mehr

indubio / 09.06.2024 / 06:10 / 47

Indubio Folge 332 – Im Stich gelassen

Über den Anschlag auf dem Marktplatz in Mannheim am 31. Mai 2024 und über den Umgang mit der Tat in Politik und Medien spricht Gerd…/ mehr

indubio / 07.06.2024 / 16:00 / 1

Indubio Extra – Europawahl: Die Basis

Zur Europawahl 2024 gibt es keine Sperrklausel. Auch kleine Parteien haben eine Chance auf einen Sitz. Deshalb spricht Gerd Buurmann in dieser Indubio-Serie mit Vertretern…/ mehr

indubio / 06.06.2024 / 16:00 / 4

Indubio Extra – Europawahl: Partei der Vernunft (PdV)

Zur Europawahl 2024 gibt es keine Sperrklausel. Auch kleine Parteien haben eine Chance auf einen Sitz. Deshalb spricht Gerd Buurmann in dieser Indubio-Serie mit Vertretern…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com