indubio / 02.06.2024 / 06:01 / 15 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 331 – Bauernproteste: Was ist aus ihnen geworden?

Darüber spricht Gerd Buurmann mit dem Landwirt Bernd Achgelis, dem Musiker und Bauernsohn Bernd Gast und mit der Politik- und Unternehmensberaterin Antje Hermenau.

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

W. Renner / 02.06.2024

Warum özde mir wieder so übel heute? Am Regen liegst nicht.

Michael Brüggemann / 02.06.2024

Leider sind die deutschen Bauern vom eigenen Bauernverband verarscht worden! Zum Anderen sind die Bauern nicht radikal genug.

Dieter Ehrlich / 02.06.2024

Habeck hat festgestellt, daß die deutsche Bevölkerung nicht einmal als Versuchsratten taugen

A. Ostrovsky / 02.06.2024

Die Antwort mein Kind, weiß ganz allein der Wind, die Antwort weiß ganz allein der Wind.

Hjalmar Kreutzer / 02.06.2024

Brilliante Sendung; die Diskutanten kamen weite Strecken ohne den Moderator aus und dennoch war Struktur in der Diskussion. Insbesondere der Landwirt hatte Pfeffer, ohne die anderen beiden zurücksetzen zu wollen. Übrigens haben sich an den „Bauernprotesten“ auch Spediteure, Busunternehmer, Gewerbetreibende, Handwerker u.a. Berufsgruppen beteiligt. Nach Berichten von Teilnehmern soll die Polizei sie mittels teils ungesetzlicher Nötigung und Bedrohung an der Fahrt nach Berlin gehindert haben. Ganz ohne Parteien wird Politik nicht auskommen. Wer soll denn nach Feierabend als einzelner Bewerber auf ein Mandat ein politisches Programm für die Gesellschaft in allen möglichen Bereichen entwerfen? Ich würde schon an der Abwassersatzung von Kleinkleckersdorf scheitern. Oder will man nur noch Rentner in der Politik? Ich gebe Frau Hermenau recht, dass der Einfluss der Parteien auf alle Lebensbereiche, die sie sich zur Beute gemacht haben, ABM für Zivilversager, deutlich beschnitten werden muss. Das war es, was der böse, böse Lars Hünich, AfD, MdL BB meinte, als er sagte, man wolle „diesen Parteienstaat abschaffen“, was selbstverständlich zu lautem medialen Gekreisch führte: „Verfassungsfeind!“ Dabei sitzen die größten Verfassungsfeinde gleich neben dem Bundestagspräsidium.

Peter Petronius / 02.06.2024

Mit dem Bauer ist keine Revolution zu machen, er geht erst auf die Barrikade, wenn er Angst um seine Scholle hat, kurzum ein unsolidarischer Egoist, oder wo waren die die Bauern, als Mekel die Grenzen öffnete?. Zuweilen haben die geisten Brandstifter der Linken recht: “Der Bauer ist politisch ein wenig aktives Element. (...) Zuflucht zur Hausindustrie, um nur nicht ganz von der Scholle vertrieben zu werden.” - aus: Die Rolle der Gewalt in der Geschichte, Friedrich Engels, 1887-88.

Hermine Mut / 02.06.2024

Die Medienexzesse um Potsdam, Demos gegen Rächz, Höcke, Krah, Sylt etc etc haben ganze Arbeit geleistet : die (Anliegen der) Bauern sind irrelevant.

Hans-Peter Dollhopf / 02.06.2024

Den Ausfall auf Callcenterarbeiter konnte ich nicht verstehen. Zum einen können auch Mittelständler hochwertige Dienstleistungen von Serviceanbietern der Telekommunikationsbranche für sich buchen und zum anderen ist nicht alles Telefónica oder DB, wo man anruft.  Oder, Gott bewahre, von woher man kontaktiert wird! Wenn die Politik darstellenden Ideologen einen Mittelständler in den Ruin gefahren haben, dann landen seine bisherigen Mitarbeiter womöglich systemisch bedingt in der Verdammungswürdigkeit, weil der “Systemschutz” Arbeitsanstalt die im Callcenter einparkt. Nur weil irgendwelchen heute €10k Politwichsen einmal vor Nichterfüllung von brutalen Mindestanforderungen an einem organisierten Telekommunikationsbetrieb teilhaben mussten, ist das keine Rechtfertigung einer generellen Verurteilung aller dort bei Dreckslohn Tätigen! Ich warte bei engagierten Äußerungen ja immer auf den mentalen Breakpoint, bei dem die Verausgabung in die geistige Erschöpfungsarschkarte übergeht. Die hat ein Teilnehmer jedenfalls mit dem “Callcenter”-Joker gezogen. Verbünden geht etwas differenzierter. Aber man verzeiht trotz vorgetragenen Standesdünkel aufgrund Bestleistung!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 14.07.2024 / 06:00 / 14

Indubio Folge 337 – Frankreich. Ein Erbfreund?

Zum Nationalfeiertag der Franzosen spricht Gerd Buurmann mit den Frankreich-Kennern Markus C. Kerber und Manfred Haferburg über die Situation in Frankreich nach den Wahlen, französische…/ mehr

indubio / 07.07.2024 / 05:30 / 29

Indubio Folge 336 – Hexen, Messer, Sommermärchen

Über Lust an der Empörung einerseits und Verharmlosung andersseits im "Sommermärchen" zwischen Fußballmeisterschaft und Messerangriffen spricht Gerd Buurmann mit Marcel Luthe und Giuseppe Gracia. Marcel Luthe…/ mehr

indubio / 30.06.2024 / 06:00 / 15

Indubio Folge 335 – Freiheit mit Kettensäge

Am 22. Juni 2024 hat die Hayek-Gesellschaft den argentinischen Präsidenten Javier Milei in Hamburg mit der Medaille der Hayek-Gesellschaft ausgezeichnet. Das finden nicht alle gut.…/ mehr

indubio / 23.06.2024 / 06:00 / 30

Indubio Folge 334 – Subventionierte Ungerechtigkeit

Im Jahr 2014 erklärte der damalige Bundespräsident Joachim Gauck, Ungerechtigkeit gedeihe dort, wo der Wettbewerb eingeschränkt wird. Zehn Jahre später und mit der Ampelkoalition als…/ mehr

indubio / 16.06.2024 / 06:00 / 14

Indubio Folge 333 – Nach der Europa-Wahl

Über das Ergebnis der Europa-Wahl 2024 mit Fokus auf Deutschland, Frankreich und Polen spricht Gerd Buurmann mit der Politologin und Publizistin Aleksandra Rybińska und dem…/ mehr

indubio / 09.06.2024 / 06:10 / 47

Indubio Folge 332 – Im Stich gelassen

Über den Anschlag auf dem Marktplatz in Mannheim am 31. Mai 2024 und über den Umgang mit der Tat in Politik und Medien spricht Gerd…/ mehr

indubio / 07.06.2024 / 16:00 / 1

Indubio Extra – Europawahl: Die Basis

Zur Europawahl 2024 gibt es keine Sperrklausel. Auch kleine Parteien haben eine Chance auf einen Sitz. Deshalb spricht Gerd Buurmann in dieser Indubio-Serie mit Vertretern…/ mehr

indubio / 06.06.2024 / 16:00 / 4

Indubio Extra – Europawahl: Partei der Vernunft (PdV)

Zur Europawahl 2024 gibt es keine Sperrklausel. Auch kleine Parteien haben eine Chance auf einen Sitz. Deshalb spricht Gerd Buurmann in dieser Indubio-Serie mit Vertretern…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com