indubio / 18.02.2024 / 06:01 / 33 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 316: Der Machtmissbrauch der Moralisten

Gerd Buurmann spricht mit der Autorin Zana Ramadani ("WOKE – Wie eine moralisierende Minderheit unsere Demokratie bedroht“) und der Bloggerin Rona Duwe ("Mutterwut Muttermut: Fundamente und Anstoß für die Revolte der Mütter") über den Machtmissbrauch der woken Moralisten.

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gabriele Klein / 18.02.2024

@Szabö:  Danke für ihre teils recht interessanten Beiträge, Leider gibt es nix umsonst und jede Arbeit ist ihres Lohnes wert.  Ich glaube nicht dass Achgut Werbung reinnehmen würde wenn es sich das leisten könnte. Der freie mediale Wettbewerb hat mit Einführung des Quetschgeldes und jener stillschweigend einhergehenden Verfassungsänderung ,die ich doch meine zu erkennen, eine enorme Schlagseite bekommen. Dem sollte man Rechnung tragen.  Die Antwort aufs Problem lautet letztlich Patenschaft sowie möglichst hilfreiche, ergänzende Leserkommentare um sich gegen die Unterdrückung der Meinungsfreiheit zur Wehr zu setzten.

dr. michael kubina / 18.02.2024

Was fällt mir zu dieser realsatirischen Sendung ein? Der Geist ist aus der Flasche ... Die Revolution frisst ihre Kinder. Ich habe Jahrzehnte gehört, Frauen und Männer seien gleich (nicht nur gleichberechtigt!) und jetzt entdecken diese beiden Frauen, dass dem nicht so ist.  Wen interessiert, ob sie zu einem männlichen Gynekologen geht oder sich da nicht gut fühlt? Bitte, wen? Unerträglich diese Nabelschau. Mehr schreibe ich jetzt lieber nicht, nur Danke an Achgut, echter Enthüllungsjournalismus. Mich würde nur mal interessieren, wer das bis zum Ende durchgehalten hat? Ich kam bis Minute 27 ... “Das fand ich ganz schlimm ...”

Volker Kleinophorst / 18.02.2024

Ist doch eigentlich ganz einfach. Entweder Frau kann wirklich alles besser. Dann Klappe halten und einfach machen. (Jammern ist nicht machen) Oder Frau kann es nicht. Klappe halten, nicht im Weg rumstehen. Auf einem Männerabend: “Also ich war ja gar nicht dagegen, das Frauen arbeiten. Ich hatte natürlich gedacht, dass wir dann ja weniger arbeiten müssen.” Bester Witz ever.

Thomin Weller / 18.02.2024

@Thomas Szabó Wenn sie mal die Charakterisierung links rechts weglassen komme ich weiter. Es gibt viele Bücher über die Sexualität der Jesuiten und deren Ursprung. In der Vergangenheit haben sie ganze Länder überfallen(missioniert) und sexuell missbraucht(Inuit und auch Residential Schools). Manch erwischter pädophiler Priester wurde in den Auslandeinsatz geschickt. Die Humanisten und viele andere Fachleute sagen dass das Zölibat ein Ursprung für deren kranke Pädohilie ist. Den sie nun in der Gesellschaft verstecken wollen, so mein Eindruck. Auch ohne Zölibat, siehe HPD “Missbrauch in der evangelischen Kirche: “Die Spitze der Spitze des Eisbergs”. Lange Zeit hegte die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) die Illusion, dass sexuelle Gewalt eher ein Problem im katholischen Umfeld sei. Doch eine jetzt veröffentlichte Untersuchung zeichnet ein gänzlich anderes Bild. Mindestens 1.259 Beschuldigte, darunter 511 im Pfarramt, und über 2.225 Betroffene listet die ForuM-Studie in EKD und Diakonie.”// “Überheblichkeit, Selbstgefälligkeit, Selbstgerechtigkeit, Selbstbezogenheit” kommt wohl aus einer verzerrten Göttlichkeit. Die anthroposophischen Lehren der Grünen bietet reichlich Möglichkeiten zum Über-Ich, dass in Schulen seit Jahrzehnten in Rollenspielen gelehrt wird, so meine subjektive Erklärung. P.S. Sex im Budhismus, der Lama und sein Zungenkuss mit einem Kind! Undbedingt in YT ansehen, staunen, die grüne Pest, Theosophen und der D. Lama nebst Altnazis, siehe “Colin Goldner: Hinter dem Lächeln des Dalai Lama (Vortrag Univ. Wien 18.05.2012)

Lutz Herrmann / 18.02.2024

Sehe ich das richtig, dass die Bundesregierung mit meinen Steuergeldern NGOs (lustiger Ausdruck, nicht wahr?) züchtet, die sich dann wiederum primär um die persönlichen Belange von Gestalten wie Roth und Künast kümmern? Aufschlussreich. Danke dafür.

Volker Kleinophorst / 18.02.2024

Wie ich ja schon bei der Ankündigung gestern schrieb. Rona Duwe hat ja eine Seite Phoenix-Frauen bei der auch Männer mitlesen dürfen. Ich würde auch mitschreiben. Zu Frauen und Gewalt habe ich jede Menge. Und auch sonst hätte ich zu dem Thema “Starke Frau” einiges liegen. Fangen wir doch mit den vier vergewaltigen Frauen im Essener Wohnheim (1982) an, die sich schützend vor ihren afghanischen Vergewaltiger stellten, als er aufflog. (Die Geschichte wollte auch damals kein Printmedium machen.) Als ich in einem Gespräch erwähnte, das jede die den “Herren Moslem” auf ein Weinchen in ihr Zimmer eingeladen haben doch etwas unvorsichtig war und Frau durch die Nichtanzeigen verantwortlich ist, für die Taten nach ihr. Ich habe keine Vorurteile. Ausländerfeind, Empörtes Rumgekeife. Null Einsicht. Wie bei Merkel, wenn es um deren Verantwortung für Einmessermann geht. Wenn man es nicht der AfD in die Schuhe schieben kann, ist alles Schicksal. Wir retten leben. Eine “Vergewaltigte”  traf ich Jahrzehnte später: War kurz: “Du warst ja schon immer Rassist.” “Du warst auch schon immer blöd. Und trotzdem habe ich dich beschützt.” Schon war alles gesagt.

Lutz Herrmann / 18.02.2024

Unfreiheit ist immer die Unfreiheit des Andersdenkende. Nicht gewusst? Steht so oder so ähnlich im StGB.

Dieter Ehrlich / 18.02.2024

LGB => Lehmann-Garten-Bahn

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 19.05.2024 / 06:01 / 38

Indubio Folge 329 – Mobbende Moralisten

Die Regierung mobbt das Volk oder lässt mobben und das Volk kuscht. Warum lässt sich das Volk so behandeln? Darüber spricht Gerd Buurmann mit der…/ mehr

indubio / 12.05.2024 / 06:01 / 40

Indubio Folge 328 – Deutschland im Mai

Tausend Muslime brüllten, dass Allah der Größte sei. So klingt es in Deutschland im Mai 2024. Darüber spricht Gerd Buurmann mit der Schriftstellerin Cora Stephan,…/ mehr

indubio / 05.05.2024 / 06:01 / 33

Indubio Folge 327 – Wie geht Deutschland mit Krieg um?

Gerd Buurmann spricht mit Markus C. Kerber über „Führung und Verantwortung – Das Strategie-Defizit Deutschlands und seine Überwindung“. Markus C. Kerber ist Jurist und Wirtschaftsprofessor und…/ mehr

indubio / 28.04.2024 / 06:01 / 28

Indubio Folge 326 – Staat Macht Angst

Gerd Buurmann spricht mit den Juristen Annette Heinisch und Alexander Christ, sowie mit dem Podcaster Christian Schneider von Aethervox Ehrenfeld über die Art und Weise der Ampel-Regierung,…/ mehr

indubio / 21.04.2024 / 06:01 / 26

Indubio Folge 325 – K.O. durch K.I.?

Welche Möglichkeiten und Gefahren birgt die neue Technologie der künstlichen Intelligenz? Darüber spricht Gerd Buurmann mit dem Wissenschaftstheoretiker Jobst Landgrebe, der für weniger Furcht im…/ mehr

indubio / 14.04.2024 / 06:02 / 23

Indubio Folge 324 – Corona-Ausnahmezustand – Die Untersuchung

Gerd Buurmann spricht mit Ulrike und Tom Lausen über ihr aktuelles Buch: "Die Untersuchung – Drei Jahre Ausnahmezustand: Ein wegweisendes Gespräch mit künstlicher Intelligenz". Wie…/ mehr

indubio / 07.04.2024 / 06:01 / 29

Indubio Folge 323 – 20.000 weiße Elefanten

Gerd Buurmann spricht mit Journalist und Afrika-Kenner Kurt Gerhardt über Fehler der Entwicklungshilfe. Für Gerhardt ist Entwicklungshilfe in heutiger Form keine Erfolgsstory, da sie Afrika…/ mehr

indubio / 31.03.2024 / 06:00 / 10

Indubio Folge 322 – Über die Woken und Toten

An diesem Ostersonntag spricht Gerd Buurmann mit seinen beiden Gästen Dushan Wegner und Mario Bast über das woke Unglücklichsein, über Hoffnung und Sterblichkeit, Zweifel und…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com