indubio / 20.11.2022 / 06:00 / 66 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 251: Exegese der Unmenschwerdung

„Impfverweigerer“, „Sozialschädlinge“, „Verfassungsfeinde“, mit diesen Worten der Verachtung wird seit über zwei Jahren gegen Menschen polemisiert, die Zweifel haben an der Art und Weise, wie gegen Corona vorgegangen wird. Über diese verbalen Entgleisungen spricht Gerd Buurmann mir fünf Autoren der Achse des Guten. Eingeladen sind der Arzt Gunter Frank, die Kulturwissenschaftlerin Ulrike Stockmann, der Journalist Felix Perrefort, die Juristin Annette Heinisch und die Publizistin Vera Lengsfeld.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Christoph Ernst / 20.11.2022

Vielen Dank, Herr Buurmann. Erhellend und klug.

Arne Ausländer / 20.11.2022

@Rainer Irrwitz: Reiner Irrwitz ist es, der putinschen Propaganda folgend vom “Naziregime in Kiew” zu sprechen und dies auch noch “Wahrheit” zu nennen. Welches Regime ist denn dann KEIN “Naziregine”? Und wenn alle Nazis sind, dann können die echten von damals - ganz logisch - eben auch gar nicht soo schlimm gewesen sein… Reiner Irrwitz! Und das dann noch in Verbindung mit dem weit komplexeren Thema Israel! Denn “Putinversteher” sind Ihresgleichen nun wahrlich nicht. So wenig wie die vieler Hitlerversteher waren, die ich in Rußland traf und die mir erklärten, wie der arme Kerl immer nur mißverstanden wurde. Die und Sie verstehen eben gar nichts! Oder ignorieren besseres Wissen. Denn zu verstehen ist es ja leicht, was Rußland da - von Putin befohlen - tut: Seit 2012 die schrittweise Reconquista der Ukraine, wie schon immer vorgesehen. Assistiert von vorgeblicher Hilfe der USA für antirussische Kräfte in der Ukraine - selbst das taugte für wirklich Verstehende niemals zum Kriegsgrund, weder 2014 noch 2022, ist primär ein ukrainisches Problen. Aber wenn die Amis in Person von Frau Nuland “Fuck the EU” sagen, wieviel weniger kümmert die dann das Schicksal deren in der Ukraine? Die hängen nun zwischen offenem Feind und falschen Freunden in der Klemme. Und wenn aus Dummheit, für Geld oder aus dienstlicher Verpflichtung In Deutschland auch noch verbal auf diese Leute eingeprügelt wird, ist das wohl gegenüber Besatzung und Raketenbeschuß nichts als ein irrwitziger Fliegenschiß. Nur der beharrlicher Eifer dieser postkommunistischen Kämpfer nervt. Auch weil die ja hier noch viel mehr Zerstörung bringen können/werden. Stasi, KGB, CIA - verfluchtes Gesocks, alle miteinder!

A. Ostrovsky / 20.11.2022

@Ludwig Luhmann : Ja, die Informationsquellen sind wichtig, da muss man die suchen, denen man vertrauen kann. Aber bei mir sitzt das noch tiefer. Ich habe gerade unter dem CO2-Thread geschrieben, dass es deri Motivationen für Wissenschaft gibt: Der Zweifel an Gott, die Bewunderung für die göttliche Schöpfung und der satanische Versuch, Gott zu sein. Unter diesem Blickwinkel bewerte ich Wissenschaft seit langer Zeit. Und ich wende mich sofort ab, wenn es zweifelsfrei wird, dass bestimmte Vertreter selbst Gott spielen. Das war bei dem Corona-Wahn übersichtbar, von Anfang an. Die zeitliche Koinzidenz mit sem Event201, das Auftreten der Winkerkrabbe im Fernsahen, die erzählt hat, sie will 7 Milliarden impfen. Das konnte man nicht übersehen. Das bedeutet, so wie Sie habe ich meine Informationsquellen nicht zufällig an mich herantreten lassen. Wir haben ja nicht mehr die Zeiten des Großdeutschen Rundfunks, wo man Wunschkonzert hören musste, wenn Wunschkonzert war. Wir haben ja, nicht ohne eigenes Zutun, heute ein Netz. Naja. Das erste Mal, als ich zu der Überzeugung kam, dass eine Sache vollständig in den Händen der falschen Leute ist, war bei den Atomkraftwerken. Da war mir aufgefallen, dass in der Situation, wo die externe Stromversorgung ausfällt, eine Kernschmelze / ein SuperGAU unvermeidbar wird. Ich hatte da zwei Fakten in einem Zusammenhang genannt: Man hat 2MW Wärme/Dampfdruck zu viel, kann die aber nicht abführen, weil man keinen Strom für die Kühlpumpen hat .... Und das bei einem Kraftwerk, dessen Grundfunktion die Wandlung von Wärme in Strom ist. Ich war völlig überrascht, dass ab dem Moment Beobachtungen und Restriktionen einsetzten, um nicht von Zersetzung zu reden. Anstatt das riesige Problem technisch zu lösen (und das wäre kein Hexenwerk), hat man auf Zersetzung des Boten geschaltet. Das war vor Tschernobyl und vor Fukushima. Immer wenn das passiert, ist eine Sache komplett in falschen Händen und man kann sie nicht verbessern, nur bekämpfen.

Michael Müller / 20.11.2022

@A. Ostrovsky: Ich kann Ihre seltsamen Vorstellungen nicht teilen. Bestraft wurden doch gerade die nicht. Im Gegenteil, die durften sogar noch alle anderen impfen. “Wir impfen euch alle.” Genau diese Leute waren es, die den anderen vorgeworfen haben, sich nicht von den Nazis zu distanzieren oder Journalisten tätlich anzugreifen auf ihren Querdenker-Zusammenrottungen. Sie vertauschen hier die Rollen und merken es selbst nicht. Wo waren Sie denn in der Zeit? Vielleicht ist dort der Hund begraben.

A. Bauer / 20.11.2022

Montgomery hat in einem Radiointerview einmal erzählt, dass er bei seinem Sohn, meine ich, vorab “getestet” hat, wie die Formulierung “Tyrannei der Ungeimpften” ankommt. Wurde anscheinend für gut befunden, denn kurz darauf kam sie ja zum Einsatz. Kann man sich nicht ausdenken, nicht wahr… Da fällt mir auf: Was macht er denn eigentlich momentan so? Täusche ich mich, oder ist es um ihn sehr still geworden?

Ludwig Luhmann / 20.11.2022

@R. Matzen / 20.11.2022 - “#Ludwig Luhmann: meine Abscheu vor Politikern, die dieses Land „führen“ , könnte schon seit Jahren nicht größer sein! Beispiele? Dafür reicht der Platz nicht! Aber als diese Leute irgendwann das Wort „Impfung“ in den Mund nahmen, habe ich mich bedroht gefühlt! Denn mir war klar, jetzt rücken die mir auf die Pelle! Nun kommen sie mir zu nahe. Zu dem von Ihnen angesprochenen Massenmord, Bill Gates hat im Jahre 2010 etwa in einer Bühnenshow davon gesprochen, die Weltbevölkerung um 10-15% reduzieren (!) zu wollen. Also, mit anderen Worten, bereits lebende Menschen töten zu wollen. Er wollte dies über das Gesundheitswesen und Impfungen erreichen…. Das Video gibt es wohl noch auf YouTube.”—- Hallo, das Video, auf das Sie sich beziehen ist ein berühmter “TED-Talk”. Man könnte Bill Gates so interpretieren, dass er sich mißverständlich ausgedrückt habe. Man könnte es so interpretieren, dass durch Impfungen die Lebensqualität so gesteigert wird, dass die Armen nicht übermäßig viele Kinder kriegen müssen, weil sie wissen, dass die meisten sowieso sterben. So könnte man ihn interpretieren. ABER: Wenn man über Gates Äußerungen der letzten Jahrzente betrachtet, dann beschleicht einen doch das Gefühl, dass er das Gegenteil eines Philanthropen ist, nämlich ein Eugeniker. Und tatäschlich kommet er aus einer Eugenikerfamilie. Etwas, was ich schon sehr lange praktiziere, ist die Tatsache, dass ich bei wichtigen uneindeutigen Aussagen von Politikern et al. immer diejenige Interpretationsvariante auswähle, die ich für die negativste halte. Ich leisten KEINEN VORSCHUB mehr! Wenn ein Politiker sich nicht eineindeutig oder wenigstens eindeutig ausdrückt, dann gehe ich davon aus, dass er MICH täuschen will! Denn,  wenn es um mein Leben oder meine Gesundheit geht, dann nehme ich das persönlich. Merkel, die Uneindeutige, hat mich das gelehrt ...

Arne Ausländer / 20.11.2022

@A. Ostrovsky: Schön, daß wir uns in punkto Sicherheit der Bewertung des Corona-Pandämoniums wohl (ausnahmsweise mal) einig sind. Wenn man sich in der realen Welt mal über den Weg laufen würde, könnte man sich ja über die anderen Themen “gepflegt streiten”. Schriftlich ist es zu mühselig, selbst wenn der Platz hier reichen würde. Höchstens ab und zu mal, wenn’s sich ergibt.

Arne Ausländer / 20.11.2022

@Judith Panther: “Impfen” wird nach wie vor von einer übergroßen Mehrheit mit einem segensreichen vorsorglichen Schutz vor gefährlichen Kranheiten assoziiert, damit mit einem verständlicherweise geschätzten Sicherheitsgefühl. Solange das so ist, wird die Benutzung dieses Wortes für die Corona-Injektionen kontraproduktiv bleiben müssen, obwohl, wie ich schon gestern erklärt hatte, das aus dem Gartenbau stammende Wort selbst etymologisch gesehen gar kein Heilsversprechen beinhaltet. - Das verbreitete bösartige Gerede gegen jeden Abweichler von der Corona-Einheitsfront erscheint mir viel zu einheitlich, gerade auch in den regelmäßigen Tabubrüchen, als daß ich die beliebte psychologische Erklärung akzeptiern kann. Psychologische Reflexe mögen geholfen haben, es dürfte aber eine Regieanweisung zugrundeliegen, ähnlich der im berüchtigten “Panikpapier”. Wir bekommen solche Interna ja nur ausnahmsweise mal zu Gesicht, sie sind aber zweifellos Routine im Politik-, Amts- und Medienbetrieb. Es hilft nicht, das zu ignorieren. - @giesemann gerhard: Mag ja sein, SIE waren sich nicht sicher, Sie scheinen ja immer noch an eine reale medizinische Bedrohung zu glauben. Die mag prinzipiell möglich sein, in DIESEM Fall aber war dem aufmerksamen Beobachter tatsächlich von Anfang an klar, daß es sich um ein politisches Spektakel handelte. Schließlich war es nicht der erste Anlauf. Für mich kann ich die Sicherheit in diesem Punkt datieren, denn ohne schon nicht mehr ganz frische Sicherheit hätte ich niemals zum 8.März 2020 einer Gemeinde von bis zu 90jährigen zu erklären gewagt, daß sie sich medizinisch nicht mehr sorgen müßten als sonst - allerdings sehr wohl um die gesellschaftlichen Folgen. Da hatte ich mich eben schon ein paar Wochen lang damit befaßt, und es blieb kein Raum für Zweifel an der prinzipiellen Einschätzung. Die ich seither nicht korrigieren mußte und die von Freunden schon seit damals geteilt wurde. Die wissen, was sie tun - und wir wissen das auch. Können es jedenfalls.

Ludwig Luhmann / 20.11.2022

@A. Ostrovsky / 20.11.2022 - “@giesemann gerhard : “@Ludwig L.: Niemand war sich wirklich “sicher”.”  Komisch. Ich zum Beispiel. Bin ich Niemand? Und ich kenne auch andere, die sich sicher waren, auch wenn es nur sehr wenige waren. Herr Giesemann, Sie sollten den Blick weiten über den Lichtkegel der eigenen Strahlkraft hinaus. Schauen Sie mal zum Beispiel auf das James Webb Teleskop. Da versuchen (wieder Einzelne) Menschen, über den Tellerrand zu sehen. Und, wow, alle sind begeistert. Das wäre doch nun mal Anlass zur Nachahmung. Oder wenigstens Anlass für den Versuch.”—- Das ist witzig. Ich habe soeben einen Kommentar verfasst, der Ihrem sehr ähnlich ist. Wir beide kenne ja unsere Verschwörungstheoretiker. Und ich denke, das auch Sie die Wodarg/Drosten Sache mit der Schweinegrippe damals aufmerksam beobachtet hatten.

Ludwig Luhmann / 20.11.2022

@giesemann gerhard / 20.11.2022 “@Ludwig L.: Niemand war sich wirklich “sicher”. Lediglich klar ist geworden: Die Herrscher der Welt haben mal ein bisschen zugeschlagen; das sind die Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten. Wird noch öfter vorkommen, keine Bange. Wie früher, BEVOR es die Pharma gab. Das müssen wir immer bedenken. Das Volk aber ist und bleibt unverständig.”——Hallo Herr Giesemann, ich denke, Sie meinen das “sicher” in folgendem Satz: “Für die, die sich nicht haben “impfen” lassen, weil sie sich sicher waren, dass es sich um einen kriminellen Angriff auf die gesamte Menschheit handelt, war es klar, dass es kein Zurück zur Normalität geben soll bzw. geben wird.”  Also: Ich war mir tatsächlich “sicher”. Das kam daher, dass ich mich ab etwa Mitte Feb. 2020 bei verschiedenen berühmten Verschwörungstheoretikern informiert hatte. Die haben nämlich schon vor Jahrzehnten Alarm geschlagen und waren im Februar 2020 im absoluten Panikmodus, weil sie wussten, dass jetzt das beginnt, wovor sie seit so langer Zeit warnen. Außerdem konnte ich mich an die Sache mit der Schweinegrippe und an die Sache mit Wodarg/Drosten sehr gut erinnern. Über die kommenden Impfungen mitsamt der Nebenwirkungen wurde auch schon geredet, Monate bevor die Giftbrühen auf den Markt kamen. Denn es gab bereits geleakte Infos, dass es auch mRNA-Substanzen sein werden. Ich kann nur sagen, dass mich die Verschwörungstheoretiker zu sehr großen Teilen mit erstklassigen Informationen versorgt haben. (Dieselben VT verzapfen aber auch seit langer Zeit blödsinniges Zeug, weswegen ich von denen nichts unbesehen einfach so annehme.) Sie können mir glauben, dass ich nicht der einzige auf der Welt war, der sich “sicher” war…ich hatte mir u.a. die Unterlagen zu Lockstep, Dark Winter, SPARS besorgt und auch die Videos zum EVENT201 etc. angeschaut. Ab einem gewissen sehr frühen Zeitpunkt waren wir uns “sicher” ...

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 04.12.2022 / 06:00 / 44

Indubio Folge 253: Tatort, Traumschiff, Tagesschau

Durch den Medienstaatsvertrag bekommen die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten das Recht, mit der Waffengewalt des Staates alle Bürger zu zwingen, die Pay-TV-Sender rund um ARD und ZDF…/ mehr

indubio / 27.11.2022 / 08:00 / 18

Indubio Folge 252: Zombies in Berlin

In Berlin wurde der Bundeshaushalt 2023 beschlossen, und in Berlin muss die Wahl zum 19. Abgeordnetenhaus von 2021 vollständig wiederholt werden, weil es zu gravierenden…/ mehr

indubio / 13.11.2022 / 08:00 / 16

Indubio Folge 250: Dürfen wir wieder? Auch ungeimpft?

Zusammen mit dem Liedermacher und Dichter Bernd Gast, von dem auf der Achse des Guten zwölf Folgen unter dem Titel „Ich mach da nicht mehr…/ mehr

indubio / 10.11.2022 / 06:00 / 16

Indubio extra: Die USA nach den Halbzeitwahlen

Nach der Folge 249 von Indubio unter dem Titel „USA – Das Ende der Demokratie?“ vom letzten Sonntag spricht Gerd Buurmann nochmal mit den beiden…/ mehr

indubio / 06.11.2022 / 08:00 / 18

Indubio Folge 249: USA – Das Ende der Demokratie?

Am Dienstag finden in den USA die Halbzeitwahlen statt und wenn man den meisten Medien in Deutschland Glauben schenken darf, kann es das Ende der…/ mehr

indubio / 30.10.2022 / 08:00 / 20

Indubio Folge 248 – Die Inflation der lebenden Toten

Kurz vor Halloween spricht Gerd Buurmann mit seinen beiden Gästen über den Horror der Inflation. Zu Gast sind die Volkswirtschaftlerin Lisa Marie Kaus und Alexander…/ mehr

indubio / 23.10.2022 / 06:00 / 30

Indubio Folge 247 – Corona, Muezzin und Pubertätsblocker

Gerd Buurmann spricht mit der Journalistin Birgit Kelle und dem Aktivisten Ali Utlu darüber, was in Deutschland gerade so alles passiert. Es geht um Corona,…/ mehr

indubio / 16.10.2022 / 06:00 / 43

Indubio Folge 246 – Thilo Sarrazin, die Vernunft und ihre Feinde

„Die Vernunft und ihre Feinde: Irrtümer und Illusionen ideologischen Denkens“, so heißt das neue Buch von Thilo Sarrazin. Über dieses Buch spricht Gerd Buurmann mit…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com