indubio / 09.12.2021 / 08:00 / 64 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 186 – Ein Test als Fetisch

Dr. med. Elke Austenat, Diabetologin in Berlin und Autorin zahlreicher Bücher, Prof. Dr. med. Paul Cullen (Universität Münster und Betreiber eines diagnostischen Labors) sowie Dr. med. Claus Köhnlein, Internist in Kiel und Autor des Bestsellers „Der Virus-Wahn“, erörtern die aktuelle Lage an der Corona-Front (Gesprächsleitung: Burkhard Müller-Ullrich).

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Andreas Rochow / 09.12.2021

Lieber @Burkhart Berthold, wenn die moralistisch-antidemokratische global(istisch)e Corona-Weltkampagne nicht “Politik"sein soll, was denn sonst? Immer mehr Hochkaräter aus der Medizin wagen es, ihre Stimme zu erheben gegen eine Kampagne, die ärztlich-ethische Bedenken aktivistisch vom Tisch fegt und ihre freiheitsentziehenden Zwangsmaßnehmen auf Lügen und statistische Manipulationen gründet. Vom ersten Maßnahmentag an muss bspw. jedem Arzt, der seine Approbation nicht per Lotterie gewonnen hat, klargewesen sein, daß  man mit chaotischen PCR- und Schnelltests KEINE INZIDENZ MESSEN KANN! Wird das trotzdem getan, um Impfbereitschaft durch Panik zu generieren, folgt das nur dem gierigen Weltordner Bill Gates. Der hat sehr früh bar jeden wissenschaftlichen Arguments bekundet, dass es sein Ziel sei, 7 Milliarden (“seven billion”) Menschen impfen zu wollen. Unsere “Pandemie” ist eine Testpandemie, betrieben von Kampagnenmedien, der WHO und dem RKI! Das ist “Politik”! Der aktuelle offene Brief von Medizinern gegen die Impfpflicht mit einer experimentellen m-RNA-Substanz spricht eine deutliche Sprache. Ignorierte Impftote und schwere Nebenwirkungen zu verschweigen, ist ein Verbrechen. Wegzulügen, dass es keine Übersterblichkeit gibt und dass es sich bei Covid-19 um eine seltene Krankheit handelt, ist Praxis unserer Regierung! Wenn das nicht geahndet wird, weil es “regierungsamtlich” ist, haben wir es mit einer freiheits- und menschenverachtenden POLITIK zu tun, die es zu bekämpfen gilt. Mit freundlichen Grüßen A.R. (Facharzt für Neurologie und Psychiatrie)

Fred Burig / 09.12.2021

Hohes Niveau und sehr kompetente Gäste haben diese Sendung wieder zu einem besonderen Hörereignis gemacht. Deshalb vielen Dank für die ausgezeichnete Moderation und an die Gästerunde! MfG

Sabine Lotus / 09.12.2021

H@rr Lindner, weil der H@rr Brox dann weint, darum :) Und ich höre jetzt mal auf, den armen H@rrn Brox zu ‘pieksen’, der ist nämlich bis auf diese seltsame Blindheit sehr schlau, klasse und lustig. Btw. Wo ist eigentlich unser Erzgebirge Urgestein der Herr Böhm abgeblieben?

Johannes Schuster / 09.12.2021

Ich höre mit Gewinn: Nur eines bleibt den ganzen Verbalinhalten wohl fern: DIE BÖRSENWERTE: Es gibt eine eindeutige Korrelation zwischen den Börsenwerten der Impfstoffhersteller und der Verkündung von “Impfaktionen” durch die Politik. Im Allgemeinen würde man das fast als Insidergeschäft auslegen können, wenn man jetzt noch weiß, wer Anteile an den Herstellern - WANN gekauft und wann wieder ver-kauft hat. Eine Impfpflicht wäre der Jackpot und bei Haftungsfolgen kommt das Insolvenzspiel und die Firma, die haften würde, kann mit einer Kursverlustwette - in Grund und Boden spekuliert werden, bis die Gläubiger keinen Haftungsadressaten mehr haben. Das ist ein Wirtschaftskrimi und keine Frage der Medizin. Impf die Welt und wenn sie krank ist kill die Firma, das Spiel kann man unendlich oft wiederholen, den Schaden hat jeder, die Haftung verliert sich und man kann gewinnen, beim Kursanstieg und beim Kursverfall, man muß nur die Parameter wissen, wann der Kurs - was - macht. Und diese Parameter liefert “die Politik”.  Wer einen Informanten im Bundestag hat, der kann nicht verlieren.

A. Ostrovsky / 09.12.2021

@Dieter Kief : “Weshalb werden überhaupt CT-Werte über dreißig angewendet? Professor Paul Cullen als Testexperte sagt, dass das falsch sei. Es sollte also ein entsprechender Standard etabliert werden.” Seit spätestens Frühjahr 2020 liegt dieses Problem ganz oben auf dem Gabentisch. Das RKI hat es in 2 Jahren nicht geschafft, eine klare Empfehlung an die Labors zu geben, dass die Zyklen bei 25 oder spätestens bei 30 abzubrechen sind. Nun sind Labore wirtschaftlich arbeitende Unternehmen. Eine sinnlos hohe Zyklenzahl kostet Zeit und Ressourcen. Warum brechen die dann nicht selbst bei Ct=25 ab, wenn es schon KEINE allgemeine Richtlinie gibt? Da können Sie mal nachgrübeln. Sind das alles Dummköpfe, die stur nach Vorschrift arbeiten, und wenn es mal keine Vorschrift gibt, dann fahren Sie mit Speed an die Wand? Kann man glauben, oder nicht. Ich glaube es nicht. Es muss sich rechnen, entweder für die Labore insgesamt, oder für deren Chefs privat. Sonst machen die nicht zwei Jahre lang Unsinn. Es passt einfach nicht zusammen, wenn sich die selben Leute im selben Augenblick als Experten darstellen, aber so grottigen Schwachsinn veranstalten, dass jeder ihnen einen IQ über 80 abspricht. Wenn man sowas beobachtet, kann man zu 99,9%, alle Wissenschaftler sind sich da einig, von KORRUPTION und BETRUG ausgehen.

Dennis Decker / 09.12.2021

Was mich interessiert, ob die Impfung wirkt. Angeblich sollte die Impfung von schweren Covidverläufen schützen. Gibt es dazu Studien oder ist das eher nach Söder Inzidenzen gezählt? An den Inzidenzen und Übersterblichkeit ist scheint die Impfung nicht zu wirken.

Torsten Hopp / 09.12.2021

Wieder Informationen vom besten. Es gibt sie noch, Ärzte mit Verstand und Gewissen.

Steffen Lindner / 09.12.2021

Warum wird in diesen ganzen Diskussionen immer die Frage gestellt- und nicht beantwortet!-weshalb denn sämtliche Maßnahmen von Tests bis Impfung entgegen der medizinischen Fakten implementiert wurden? Warum kommt nie ein Hinweis auf die eigentlich Verantwortliche n von Gates bis Schwab etc. , die ihre sinistren Ziele unter dem Deckmantel der Philantropie verfolgen? Die Politiker , Ärzte , Wissenschaftler und Journalisten in den jeweiligen Ländern sind doch nur die ausführenden Marionetten. Hat man seitens der Diskutanten die Sorge, als „ Verschwörungstheoretiker „ etikettiert zu werden? Es ist doch keine Verschwörung, was Gates und Konsorten planen, denn sie halten es ja nicht geheim, sondern kommunizieren es ganz offen. Wenn man das akzeptiert und verstanden hat, dann weiß man auch, dass wir uns im Krieg befinden- nicht gegen ein Virus, sondern gegen mächtige , weltweit gut vernetzte Personen mit ihren mächtigen Organisationen,die uns unser bisheriges Leben nehmen wollen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 19.05.2024 / 06:01 / 38

Indubio Folge 329 – Mobbende Moralisten

Die Regierung mobbt das Volk oder lässt mobben und das Volk kuscht. Warum lässt sich das Volk so behandeln? Darüber spricht Gerd Buurmann mit der…/ mehr

indubio / 12.05.2024 / 06:01 / 40

Indubio Folge 328 – Deutschland im Mai

Tausend Muslime brüllten, dass Allah der Größte sei. So klingt es in Deutschland im Mai 2024. Darüber spricht Gerd Buurmann mit der Schriftstellerin Cora Stephan,…/ mehr

indubio / 05.05.2024 / 06:01 / 33

Indubio Folge 327 – Wie geht Deutschland mit Krieg um?

Gerd Buurmann spricht mit Markus C. Kerber über „Führung und Verantwortung – Das Strategie-Defizit Deutschlands und seine Überwindung“. Markus C. Kerber ist Jurist und Wirtschaftsprofessor und…/ mehr

indubio / 28.04.2024 / 06:01 / 28

Indubio Folge 326 – Staat Macht Angst

Gerd Buurmann spricht mit den Juristen Annette Heinisch und Alexander Christ, sowie mit dem Podcaster Christian Schneider von Aethervox Ehrenfeld über die Art und Weise der Ampel-Regierung,…/ mehr

indubio / 21.04.2024 / 06:01 / 26

Indubio Folge 325 – K.O. durch K.I.?

Welche Möglichkeiten und Gefahren birgt die neue Technologie der künstlichen Intelligenz? Darüber spricht Gerd Buurmann mit dem Wissenschaftstheoretiker Jobst Landgrebe, der für weniger Furcht im…/ mehr

indubio / 14.04.2024 / 06:02 / 23

Indubio Folge 324 – Corona-Ausnahmezustand – Die Untersuchung

Gerd Buurmann spricht mit Ulrike und Tom Lausen über ihr aktuelles Buch: "Die Untersuchung – Drei Jahre Ausnahmezustand: Ein wegweisendes Gespräch mit künstlicher Intelligenz". Wie…/ mehr

indubio / 07.04.2024 / 06:01 / 29

Indubio Folge 323 – 20.000 weiße Elefanten

Gerd Buurmann spricht mit Journalist und Afrika-Kenner Kurt Gerhardt über Fehler der Entwicklungshilfe. Für Gerhardt ist Entwicklungshilfe in heutiger Form keine Erfolgsstory, da sie Afrika…/ mehr

indubio / 31.03.2024 / 06:00 / 10

Indubio Folge 322 – Über die Woken und Toten

An diesem Ostersonntag spricht Gerd Buurmann mit seinen beiden Gästen Dushan Wegner und Mario Bast über das woke Unglücklichsein, über Hoffnung und Sterblichkeit, Zweifel und…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com