indubio / 09.12.2021 / 08:00 / 64 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 186 – Ein Test als Fetisch

Dr. med. Elke Austenat, Diabetologin in Berlin und Autorin zahlreicher Bücher, Prof. Dr. med. Paul Cullen (Universität Münster und Betreiber eines diagnostischen Labors) sowie Dr. med. Claus Köhnlein, Internist in Kiel und Autor des Bestsellers „Der Virus-Wahn“, erörtern die aktuelle Lage an der Corona-Front (Gesprächsleitung: Burkhard Müller-Ullrich).

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Claudia Schoene / 09.12.2021

Zahlen, die mit nicht-standardisierten PCR-Tests auf nicht-repräsentative Art und Weise (Zufallsprinzip) erhoben werden, können nicht miteinander verglichen / addiert / ausgewertet werden und sind somit vollkommen OHNE jegliche Aussage. Wir wissen NICHTS, ich wiederhole, NICHTS über diese Erkrankung. Ein Reinisolat des Virus liegt bis heute nicht vor. Die Koch’schen Postulate sind bis heute nicht erfüllt / demonstriert worden. Eine Diagnose wird sinnvoll und tier- / medizinisch korrekt erhoben durch Anamnese, klinische Untersuchung, Erhebung, Validierung und Ausschluß bzw. Konkretisierung von Differentialdiagnosen. Zu letzterer zählen weiterführende Untersuchungen, z.B. also auch ein PCR-Test. Ein einzelner positiver PCR-Test ist NICHT GLEICH einer Infektion. Der Körper hat nur eine begrenzte Anzahl von Symptomen (z.B.: Kopfweh, Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Geruchs- und Geschmacksverlust, Fieber; einzeln oder in unterschiedlichen Kombinationen) um auf eine Atemwegsinfektion zu reagieren. Die Ursachen können jedoch unterschiedlich, vielfältig und auch kombiniert sein und ausgelöst werden durch Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten und / oder eine Kombination davon. Auch gibt es blande Entzündungen der Atemwege (d.h. ohne jeglichen Erreger). Diese Grundprinzipien müssen berücksichtigt werden, bevor eine eindeutige Diagnose erhoben werden kann. Dies wird im tier-/medizinischen Studium in der Propädeutik gelehrt (5. + 6. Semester), MUß also jedem Tier-/Mediziner BEKANNT sein. Wenn nicht, dann ist ihm / ihr umgehend die Approbation zu entziehen.

Gunter Hesse / 09.12.2021

Besten Dank für den hervorragenden Podcast mit kompetenten Experten die wie gewohnt souveräne Moderation und die - zum kleineren Teil auch kritischen - Leserkommentare. Ich bin vorübergehend(!)  beruhigt bzw. aus seelischer Not befreit, wie fast immer beim Lesen und Hören hier auf Achgut/indubio. Die heute auch gestellte Frage, wie man denn legal und legitim zu einer Impfpflicht-Befreiuung gelangen könnte, hilft mir praktisch wenig. Ich bin Ü65, herzkrank (2 Stents nach Herzinfarkt bzw. Routine-Untersuchung), Thrombose-gefährdet und mit leichter Diabetes gesegnet. Aus tiefster Überzeugung nicht gegen Corona geimpft. Die einzige 4-wöchige und sehr schlimme Grippe habe ich mir bereits mit 19 Jahren eingefangen, unmittelbar nach meiner bisher einzigen Grippe-Impfung bei der Bundeswehr. Mein langjähriger(>30Jahre) Hausarzt ist jetzt stolz darauf, seine eigene Familie inklusive minderjähriger Enkel durchgeimpft zu haben. Mein Vertrauen zu ihm ist - nach den letzten beiden Arztbesuchen und unerfreulichen Gesprächen - massiv gestört wenn nicht zerstört. Mein Kardiologe, anerkannter Fachmann in Hamburg, hält es für richtig bzw. medizinisch geboten,, Belastungs-EKGs und auch einen Herzkatheter mit Stent-Setzung unter der Maske durchzuführen (Schutz seiner Mitarbeiter). Meine Bitten, mich von der öffentlichen Maskenpflicht mit Attest zu entbinden, wurde von beiden Ärzten abgeschlagen. Der Kardiologe hat mir trotz Hinweis auf meinen körperlichen Zustand und meine seelische und intellektuelle Not eine Bescheinigung verweigert, dass ich nicht geimpft werden darf. Mit Hinweis, er sei selber schon 3-mal geimpft und mir als herzkrankem Patienten würde er das Gleiche sogar dringend empfehlen. Was tun? Vielleicht haben andere Leser die gleichen Probleme und Sorgen. Wie komme ich zu neuen und kompetenten und noch nicht ideologisierten Ärzten ( in meinem Fall im Raum Hamburg/Stade) ??. Mit freundlichen Grüßen an Alle.. Bleiben Sie tapfer. G.H.

H.-J. Ewers / 09.12.2021

„Meine bessere Hälfte“ und ich (85 u. fast 84) sind nicht geimpft. In den öffentlichen Raum begeben wir uns mit dem PKW nur, um in den am Zielort fußläufig erreichbaren Geschäften Nahrung und sonstige Dinge des täglichen Bedarfs (mit Maske) einzukaufen. Wechselseitige Besuche innerhalb der Familie (männliche Zwillinge, 52 mit Anhang, alle geimpft) finden nur sporadisch statt. Durch unsere Verhaltens- und Lebensweise dürfte die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung mit Corona sehr gering sein. Sollte unsere Physis dennoch Besuch durch Corona erhalten, so könnte es sein, dass unser Immunsystem zusammen mit einer adäquaten medizinischen Behandlung die Krankheit besiegt. Wenn nicht, dann ist es eben das Ende für uns. In unserem Alter kann ohnehin jederzeit so oder so Schluss sein. Immerhin hatten wir aber den Verlauf der Ereignisse weitgehend selbst in der Hand. Nach einer Impfung würden wir uns genauso verhalten, wie wir uns vor ihr verhielten. Insoweit böte sie also keinen Vorteil für uns. Hinzu kommt, dass die Impfung keine Garantie dafür bietet, dass Corona unsere Physis nicht besucht. Und schließlich bestünde die Möglichkeit, dass wir durch die Impfung auf irgendeine Art und Weise früher oder später signifikant krank werden oder sogar sterben könnten. Die Schuld für negative Folgen, die durch den aktiven Eingriff in unseren Körper eintreten könnten, hätten wir uns dann selbst zuzuschreiben.

Heinz Gerhard / 09.12.2021

Es gab in 1980 er Jahren eine Science Fiction Serie , die hatte den Namen ” die dreibeinigen Herrscher “. In der Serie wurde den Menschen ein Chip implantiert, sie wurden “geweiht”. Elon Musk hat das auch vor. Der digitale Impfpass ist der Vorläufer

Christina Link / 09.12.2021

Was mich wundert ist, warum eigentlich immer nur diskutiert und spekuliert wird. . . bis der Arzt kommt. Warum bzw. wann wird endlich gehandelt statt Meinungen und Ratschläge hin und her auszutauschen? Das VOLK hat es in der Hand die Dinge zu ändern. . . also jeder Einzelne. . . Ich begreife nicht kann es einfach nicht nachvoll ziehen, dass sich so viele (auch gebildete stud. Leute ) sich diesen F… Regeln beugen und nicht auf die Barrikaden gehen oder die Arbeit nieder zulegen etc. Selbst Ärzte und Wissenschaftler die scheinbar sehr gut wissen. . . was für ein “Plan” dahinter steckt rühren sich nur mit “Worten und schöne Reden” anstatt endlich die Sache in die Hand zu nehmen und aktiv zu werden!

A. Ostrovsky / 09.12.2021

@Dieter Kief : Die Reihe 2 hoch n, bei n=0 beginnend und in Schrittweite +1 lautet: 1, 2, 4, 8, 16, 32, 64, 128, 256, 512, 1024, 2048, 4096, 8192, 16348, 32768, 65536, 131072,  262144, 524288, 1048576. Jetzt sind wir bei CT=20. Man kann sich grob merken 2 hoch 10 = 1024, 2 hoch 20 = 1048576. 2 hoch 25 sind dann 2 hoch 20 mal 2 hoch 5 = 1048576*32 = 33554432. Bei 25 Zyklen sind aus einem Virenschnipselchen 33,5 Millionen solche Schnipselchen entstandem. Bei Ct=30 sind es 1.073.741.824, bei Ct=40 sind es 1.099.511.627.776‬. Einige Labore sollen bis 45 gegangen sein: 35.184.372.088.832‬. Da wird wahrscheinlich dann jede Basensequenz als SARS-CoV-2 identifiziert. Wenn Sie bei einem Radio außerhalb jedes Senders den Lautstärkeregler ganz aufdrehen, erscheint ein ohrenberäubendes Rauschen und einige Esotheriker hören daraus die Stimmen der Ahnen und die reden dann mit Napoleon. Das bietet man uns als solides Testverfahren an. Und wer das bezweifelt ist ein Terrorist. Demnächst wird die Bundeswehr gegen Terroristen eingesetzt.

Dr. Goetze / 09.12.2021

@ Burkhart Berthold: die Covid “Pandemie” hat rein garnichts mit einem medizinischen Problem zu tun, das IST Politik pur - und zwar nicht nur hinterhältige, sondern höchst kriminelle. Das dürfte (mittlerweile) auch jedem erst spät zum kritischen Denken Gestoßenem klar sein, insofern erübrigt sich Ihre Bitte. Herr Müller-Ullrich, bleiben Sie dran, denn diese global gesteuerte Politik wird uns ohne organisierten Widerstand durch Aufklärung früher oder später in den Abgrund bringen!

A. Ostrovsky / 09.12.2021

@Dieter Kief : Da müsste man eventuell Prof Paul Cullen direkt fragen, auf welche Weise festgelegt ist, wie weit die Zyklen gefahren werden. Er hat an anderer Stelle einmal gesagt, dass die Geräte, “die sie haben bis zu Ct=40 gehen”. Da wäre es nun die Frage, ob man prinzipiell immer bis zu diesem Maximalwert fährt, oder ob man den Abbruch auch bei 30 einstellen könnte. Ich gehe davon aus, dass man die maximale Zyklenzahl einstellen kann. Wenn es dann nicht gemacht wird, woran kann das liegen? Wird es so beauftragt? Von wem? Ich bin da der Falsche, weil ich nicht täglich hundert oder tausende Tests mache. Ich weiß auch nicht, ob es wirklich so ist, wenn die beauftragenden Arzpraxen nicht ausdrücklich die Rückmeldung des Ct-Wertes verlangen, dass man den dann auf keinen Fall mitteilen darf. Da habe ich ein Problem zwischen solchen Aussagen und der einfachen Logik. In dem indubio185 hat Frau Dr. Austenat ja auch gesagt, dass die Ärzte darauf vertrauen, dass die Labore die Tests nach bestem Wissen ausführen. Wenn es dann aber so ist, dass ein Test mit Ct=40 nur noch Störgrößen misst, warum werden dann solche Tests (nach bestem Wissen?) gemacht und dann noch nicht einmal der Ct an die Arzpraxis oder Klinik zurück gemeldet. Und wieso kann das Problem, das seit 2 Jahren bekannt ist, nicht innerhalb von 2 Jahren gelöst werden. Eine menschheitsbedrohende Pandemie, dann aber noch nicht mal Dienst nach Vorschrift beim RKI, sondern demonstrativer Bummelstreik. Das ist zu wenig.

Detlef Fiedler / 09.12.2021

Man sollte hier Herrn Paul Cullen nicht unrecht tun. Hierzu bitte das Video schauen: “Corona-Insider spricht Klartext” (Marc Friedrich interviewt Paul Cullen). Herr Cullen ist eben gerade nicht damit einverstanden, wie mit dem ct-Wert hier umgegangen wird.

Dieter Kief / 09.12.2021

Peter Bernhardt - die Frage bleibt, warum man die Tests nicht offiziell auf dreißig Zyklen deckelt? Professor Paul Cullen hat mit dem, was er hier gesagt hat, eine Steilvorlage geliefert. - Die zählt, Ludwig Luhmann, aus dem Munde von Professor Cullen leider mehr als aus Ihrem Munde. - Dat is’ nich’ schön, aber Fakt.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 07.08.2022 / 06:00 / 36

Indubio Folge 236 – Preppen für den Blackout

Gerd Buurmann spricht mit Sven Parthum über die Vorbereitungen für den Ernstfall. Was, wenn der Strom für längere Zeit ausbleibt? Wie kann man sich für…/ mehr

indubio / 31.07.2022 / 06:00 / 47

Indubio Folge 235 – Fracksausen vor dem Atomausstieg 

Gerd Buurmann spricht mit dem Kernenergetiker und Achse-Autor Manfred Haferburg über die Zukunft der Kernenergie in Deutschland und holt später noch Prof. Dr. André Thess…/ mehr

indubio / 24.07.2022 / 06:00 / 30

Indubio Folge 234 – Kein Endsieg über das Atom!

Gerd Buurmann spricht mit dem Maschinenbauer Dr. Klaus-Dieter Humpich, dem Astrophysiker Dr. Peter Heller und dem Politologen Christoph Lövenich über die Zukunft der Kernenergie in…/ mehr

indubio / 17.07.2022 / 06:00 / 51

Indubio Folge 233 – Blackout Marke Eigenbau

Was passiert, wenn der Strom für Wochen ausfällt? Welchen Unterschied macht es dabei, ob man in der Stadt oder auf dem Land wohnt? Darüber spricht…/ mehr

indubio / 10.07.2022 / 06:00 / 23

Indubio Folge 232 – Corona-Panik und Freiheits-Ekel

Die Panik vor Corona und die Angst vor der Meinung der Achse des Guten ist im Grunde genommen ein tief empfundener Ekel vor der Freiheit.…/ mehr

indubio / 03.07.2022 / 06:00 / 20

Indubio Folge 231 – Was ist los in Amerika?

Der Oberste Gerichtshof der USA hat drei bedeutende Urteile zum Abtreibungsrecht, Waffenbesitz und zur Religionsfreiheit gefällt. Darüber spricht Gerd Buurmann mit dem in den USA…/ mehr

indubio / 26.06.2022 / 06:05 / 36

Indubio Folge 230 – Winter der Inflation

Finanzminister Lindner stimmt das Volk auf mehrere Jahre der Knappheit ein. Darüber spricht Gerd Buurmann mit der Rechtswissenschaftlerin Annette Heinisch, dem Kulturwissenschaftler Benny Peiser und…/ mehr

indubio / 19.06.2022 / 06:00 / 31

Indubio Folge 229 – Delegitimierung der Corona-Politik

Sorgt Kritik an den Maßnahmen der Regierung zur Bekämpfung von COVID-19 bald dafür, dass der Verfassungsschutz vor der Tür steht? Machen sich Menschen verdächtig, wenn…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com