indubio / 25.11.2021 / 12:17 / 67 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 182 – Drei Ärzte, Milliarden Nanopartikel

Dr. med. Jürgen-Detlef Theuer, Facharzt für Kardiologie in Seelow und Luzern, Dr. med. Stefanie Theuer, niedergelassene Allgemeinmedizinerin in Seelow (Brandenburg), sowie Dr. med. Wolfgang Wodarg, Facharzt für Lungenheilkunde und langjähriger Gesundheitspolitiker, erörtern die aktuelle Lage an der Corona-Front (Gesprächsleitung: Burkhard Müller-Ullrich). Die Veröffentlichung des Podcasts erfolgt heute wegen eines technischen Problems etwas verzögert. Wir bitten um Entschuldigung.

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gisela Sophie Schanzenbach / 25.11.2021

Vielen Dank für den sehr guten Beitrag. Ab ca Minute 40 erwähnt Dr. Wodarg einen Tee aus Griechenland. Verstanden habe ich Sustux Tee, gegoogelt finde ich ihn nicht. Ja, schade, dass die beiden anderen Ärzte nicht sagen konnten, was sie anwenden. Danke!

Thomas Schmied / 25.11.2021

@Dorothea Schachinger - Mir geht´s grad´ auch nicht gut. Bin kräftig, gesund und körperlich fit. Mental geht´s mir aber eher schlecht. Nicht wegen der Politik, sonder weil ich gerade hautnah erlebe, wie leicht die Mehrheit von der Obrigkeit wieder gegen eine Minderheit aufhetzbar ist. Als Christ kann ich bei Gott Zuflucht nehmen und an eine ausgleichende Gerechtigkeit glauben, obwohl meine Kirche “Ungeimpfte” ebenfalls eifrig ins Reich der Dämonen einsortiert. Drauf geschissen! Wut kann auch innere Kraft geben! Die wünsche ich Ihnen auch! Sie sind nicht alleine!

Jens Rickmeyer / 25.11.2021

@Stephan M. Schulz: »…, dann schreiben die über mich.« — Wollen Sie damit behaupten, daß ICH kein Deutscher wäre? :-[

Marcus Hohn / 25.11.2021

Liebe Achse Leser,  werter Herr Müller-Ullrich und Gäste, ein weiteres Mal tausend Dank für Ihre Arbeit und für nunmehr 182 Folgen Licht in die Dunkelheit bringen. Ich möchte Sie auf jeden Fall noch in diesem Jahr unterstützen, versprochen! Habe als Schlaganfallpatient und mit Autoimmunerkrankung gestern mit einem Facharzt ( Internist-Kardiologe) eine Zweitmeinung zum Thema Impfen vs. Konterindikationen bzw. Angst vor MRNA besprochen. Genau wie die Hausäztin, klare Ansage: Impfen so schnell wie möglich, Spahnzitat -3g incl. gestorben und die Wahrscheinlichkeit durch Covid einen weiteren Schlaganfall zu erleiden, sei viel viel höher als durch Spikeproteine oder Nonopart. , außerdem hätte er selbst nach der Booster nun traumhafte T-Zellenwerte (über tausend) ! Ich habe mich für das freundliche Beratungsgespräch bedankt und meine innere Stimme sagt mir weiterhin laß es! Einen Arzt zu finden, der mir eine Konterindikation für Impfstoffe bzw. eine Untauglichkeit aufgrund meiner Vorerkrankungen unterschreibt, werde ich wahrscheinlich nicht finden. Nachdem ich über die vermeintl. Hofnungsträger” wie Valneva, etc. nun auch für mich keine Lösung sehe, bleibt die natürliche Infektion, gute Ernährung, Vitamin D, Zink und im schlimmeren Verlauf eine Therapie ohne Zwangsbeatmung. Für alle die sich nun beruflich vor einer Erpressung und Nötigung oder gar der Impfpflicht sehen , bleibt nur der Gang zum Rechtsanwalt und die Krankschreibung, was natürlich keine langfr. Lösung ist . Rechtsanwalt Mingers gibt auf yourtube die Möglichkeit zur Klage (Verfassungswiedrigkeit von 2G) und gestern wie jeden Mittwoch auf dem Fernsehsender 0E 24 Fellner live, immer klasse Josef Chap vs Peter Westenthaler, gibt dieser eine klare Vorgehensweise gegen die Impflicht an, bitte suchen Sie in der Mediatek nach dem Interview von gestern und den Sendungen davor. Ich wünsche allen Achsefreunden ( DAMEN und HERREN) viel Kraft, Zuversicht und Entschlossenheit. Wehren Sie sich!

Bernhard Kempf / 25.11.2021

Es läuft die größte klinische Studie aller Zeiten ohne Studiendesign, ohne informed consent, ohne surveillance aller Fälle. So eine Gentherapie-Studie mit indirektem Zwang hätte mal einer vor zwei Jahren versuchen sollen. Er wäre vor Gericht gezerrt worden.

Klaus Keller / 25.11.2021

Mal was ganz anderes: Wussten Sie das Schichtarbeit das Risiko an Brustkrebs zu erkranken erhöht? Das stand vor längerer Zeit in einer Zeitschrift für Entbindungspflege. Ich gehe davon aus, das in Deutschland hauptsächlich weibliche Entbindungspflegekräfte tätig sind. Ich gehe auch davon aus das hauptsächlich Frauen Nachts auf den Intensivstationen arbeitet. Ich gehe weiterhin davon aus das es auch künftig keinen Politiker/in interessiert. Ich gehe davon aus das dieses Krebsrisiko größer ist als Gartenarbeit mit Glyphosat. Letzteres lässt sich aber viel schöner instrumentalisieren. Und das instrumentalisieren von Problemen ist die Lieblingsbeschäftigung der Politik womit ich vermutlich wieder beim Thema bin.

Sirius Bellt / 25.11.2021

@Thomas Schmied. Gute Frage. Aber würde man sich das trauen und damit die geimpfte Mehrheit gleich mit bestrafen? Schwer vorstellbar, aber auch nicht gänzlich ausgeschlossen. Dann wäre hier allerdings Palastrevolution auf den Straßen, das ist den Entscheidern glockenklar. Deshalb wird man eher versuchen kritische Stimmen zu diskreditieren oder mundtot zu machen. Siehe Reitschuster etc.

lutzgerke / 25.11.2021

Mit dem Belagerungszustand kann jeder Esel regieren. Tavour Wir haben mit Gemeinheiten und Hinterhältigkeiten nicht nur gelebt, sondern auch damit gerechnet. Aber mit einer so wirklichkeitsfremden Weltdeutung haben wir nicht gerechnet. Dr. Wodarg war uns 10 Jahre voraus. Der hat das gleich geblickt. Und die Geimpften sind uns 2 Jahre hinterher. Ich glaube, die bewegen sich gar nicht. Die machen sich schwer.

Bernhard Piosczyk / 25.11.2021

Es ist zu viel passiert. Es wird Zeit für eine Revolution. Ich bin dabei.

Rainer Schmalzried / 25.11.2021

Gott sei Dank, dass es Euch noch gibt!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 02.10.2022 / 06:00 / 33

Indubio Folge 244 – Italien, Schweden, Ungarn. Wohin Europa?

Über den Zustand der Europäischen Union, besonders nach der Wahl in Italien und Schweden, unterhält sich Gerd Buurmann mit Jole Liotta (Italien), Irmgard Wingendorf (Schweden) und…/ mehr

indubio / 25.09.2022 / 06:00 / 49

Indubio Folge 243 – Die Gelassenheit der Ungeimpften

Wie aufgeklärt sind wir eigentlich, wenn es um die Corona-Impfung geht? Wissen wir alles über mögliche Nebenwirkungen und können wir uns überhaupt selbstbestimmt und gelassen…/ mehr

indubio / 18.09.2022 / 06:00 / 70

Indubio Folge 242 – Das Ende der Gemütlichkeit

Wer heute zweifelt, ist gleich ein Extremist, Querdenker, Schwurbler oder Covidiot. In der Coronazeit scheint die Gemütlichkeit der gepflegten Debatte gestorben zu sein. Über diesen…/ mehr

indubio / 11.09.2022 / 06:00 / 73

Indubio Folge 241 – Wo ist die Opposition?

Seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland ist entweder die CDU an der Regierung oder die SPD, manchmal sogar beide. Da beide Parteien teilweise kaum noch…/ mehr

indubio / 04.09.2022 / 06:00 / 87

Indubio Folge 240 – “Nach rechts gedreckt”

Kritik an der Energie-, Wirtschafts- und Coronapolitik wird hierzulande gerne nach rechts „gedreckt", wie es ein Diskutant in dieser Folge durch einen brillanten Versprecher formuliert.…/ mehr

indubio / 28.08.2022 / 06:00 / 30

Indubio Folge 239 – Die Unfähigkeit zu gedenken

Über den Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin am 19. Dezember 2016 und bei den Olympischen Spielen 1972 in München spricht Gerd Buurmann mit dem…/ mehr

indubio / 21.08.2022 / 06:00 / 35

Indubio Folge 238 – Gipfeltreffen der Gelöschten

Die Autorin Birgit Kelle, die Aktivistin Malca Goldstein-Wolf und der Aktivist Ali Utlu wurden alle schon einmal aus dem Internet gelöscht, weil sie etwas geschrieben…/ mehr

indubio / 14.08.2022 / 06:00 / 27

Indubio Folge 237 – Mut, Menschlichkeit, Maskenpflicht

Über den Mut, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, und darüber, in Zeiten der Maske nicht die Menschlichkeit zu verlieren, spricht Gerd Buurmann mit den…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com