indubio / 12.08.2021 / 10:00 / 36 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 152 –  Die Macht schafft das Recht 

Thilo Sarrazin spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über 16 Merkel-Jahre, über das Wunschdenken und andere Wesensmerkmale deutscher Politik, über die Erosion der rechtsstaatlichen Grundsätze und Institutionen sowie über seinen eigenen Werdegang vom Regierungsbeamten zum Bestsellerautor. (Sein Buch „Wir schaffen das“ ist gerade im Langen Müller Verlag erschienen – 184 Seiten, 20 EUR/16.90 CHF)

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Henni Gedu / 12.08.2021

‘Die Macht schafft das Recht’ UND die Sprache. ‘Rechtschaffen’ hat mit Merkel eine Bedeutungsverschiebung ins Gegenteil erfahren. Dass unser Recht von richtig kommt,  gehört jetzt zur Märchensammlung der Brüder Marx und Engels: Rotkäppchen und der reiche Wolf. Das frz. Original hieß Liberte Egalite Fraternite - L’Histoire de la guillotine.

Theodor Joyeux / 12.08.2021

Schade, dieser Podcast hätte analytischer und schärfer sezierender sein können. So ist es kein Geheimnis, dass die unter Bundeskanzler Schröder bewirkten Reformen der “Agenda 2010” dem Wirtschaftsstandort Deutschland bis in die Jahre 2015/2018 noch begünstigt haben. Erst unter Merkel und ihrer “konservativen ” Regierung sind dann die absurdesten Wirtschaftsvernichtenden Änderungen eingeführt worden.

A. Ostrovsky / 12.08.2021

Wer weiterhin die CDU wählt, obwohl ihr “Generalsekretär” Brinkhaus ein offen bekennender Volksverhetzer ist, muss damit rechnen, in Zukunft dafür zur Verantwortung gezogen zu werden. Es kann nicht sein, dass das ganze Land unter der kleinen Minderheit leidet, die den Volksverhetzern immer wieder Zugang zu den Hebeln der Macht gewähren, obwohl jeder inzwischen erkennt, dass sowas direkt in den Faschisnmus führt. NTV titelt heute; “Brinkhaus: Ungeimpfte schränken Leben der Geimpften ein” Das ist ohne jede sachliche Grundlage und es ist eindeutig Volksverhetzung! Wann endlich wird dieser Mensch angeklagt!

B.Kröger / 12.08.2021

Ein altersmildes Gespräch. Herr Sarrazin will in Ruhe weiterleben.

Walter Weimar / 12.08.2021

Merkel - anders ausgedrückt, der Schienenwolf. Wie muß man ein Volk und Land hassen!

Rainer Niersberger / 12.08.2021

Ich habe nach dem Eingangsstatement des Herrn Sarrazin zu Frau Merkel und ihrer Amtszeit abgeschaltet. So wird das nichts. Zum einen braucht es zur Beurteilung einer Amtszeit keinen Vergleich, auch keinen ohnehin muessig en und kaum moeglichen hypothetisch Vergleich. Man kann das, was die Dame getan oder unterlassen hat beispielsweise an ihrem Amtseid messen, man kann auch ihrer Untaten, angefangen beim “Atomausstieg”, der letzten 10 Jahre an der FDGO, von mit aus dem GG, messen oder an dem, was man gute Politik nennen koennte. Die Bilanz ist verheerend, so wie der Zustand des Landes und der Gesellschaft und das ist vor allem ihr Werk und nicht das des lieben Gottes. Als dann noch die positiven Unterstellungen folgten, Merkel als überzeugte Demokratin und eine, die nur das Beste fuer uns alle will, war meine Belastungsgrenze ueberschritten. Offenbar verfügt Herr Sarrazin ueber Einiges, leider nicht einmal ueber eine rudimentäre Menschenkenntnis. Wie jemand als “überzeugte Demokratin” exakt diese vorsaetzlich abschaffen will und kann und nun vorsaetzlich ein totalitaeres System einführt, bleibt raetselhaft. Die Aussagen der Dame nicht zuletzt zur Demokratie hat der gute Sarrazin offenbar nicht gehoert. Der Beginn des Interviews zeigt einen wichtigen Teil des Problems, der offenbar unlösbar ist. Systemlinge sind kognitiv gefangen. Sie koennen und wollen nicht verstehen, dass es Menschen gibt,  die vorsaetzlich, aus einem ” kranken” System heraus in ein anderes totalitaer/universalistisches/linkskapitalistisches System a la China transformieren wollen. Das Merkelbild (und nicht nur dieses) bleibt positiv, egal was die Dame vorsaetzlich angerichtet hat. Der “Klassiker” in Deutschland, der es bestimmten Typen immer wieder ermöglichen wird, die Macht zu ergreifen und zu missbrauchen. Sie, die Urdemokraten, meinen es doch immer nur gut. Die Erkennung von potentiell brandgefährlichen Typen ist und bleibt massiv gestört, erst Recht natuerlich die Widerstandsfähigkeit.

Hans Kloss / 12.08.2021

Das Recht ist nur ein Wort auf dem Papier. Was es bedeutet entschieden Leute. In D. sind das Merkels Richter und wenn einer aus der Reihe tanzt, gibt es Merkels Staatsanwalt. Energiewende wird nicht scheitern so lange die grüne Khmer die meiste Medien beherrschen. Ob die covid Impfung wirksam ist kann man diskutieren. Wenn man belastbare Daten dazu hat. Die haben wir nicht Die Einschätzung der Sicherheit der unterschiedlichen Länder der Welt teile ich leider.

Wilfried Cremer / 12.08.2021

Liebe Indubisten, ich möchte Buchstaben von Ihnen. Für Schwerhörige (z.B. mich) ist das sonst blöd. Burkhard und Thilo zu verpassen nervt. Danke.

Elko Prüller / 12.08.2021

Sarrazins Sicht auf die erfundene Pandemie und die sogenannten Impfstoffe ist überraschend naiv und kann nur so erklärt werden, dass ausgerechnet er sich in diesem Fall nicht einmal ansatzweise mit den medizinischen,statistischen, epidemiologischen und immunbiologischen Fakten beschäftigt hat, die jedem frei zugänglich sind. Bei der politischen Dimension diese Anschlags auf die Demokratie unverständlich. Zu unterstellen, Merkel wäre eine Demokratin, ist nicht weniger überraschend, wenn man betrachtet, welches antidemokratische Outing sie in der Pandemie gezeigt hat.

Dieter Kief / 12.08.2021

Thilo Sarrazins Beurteilung Angela Merkels ist ein diagnostisches Meisterstück. Sein neues Buch “Wir schaffen das” sehr lesenswert. Die Achse publiziert Thilo Sarrazins Kolumnen leider nicht mehr. Schade.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 26.06.2022 / 06:05 / 36

Indubio Folge 230 – Winter der Inflation

Finanzminister Lindner stimmt das Volk auf mehrere Jahre der Knappheit ein. Darüber spricht Gerd Buurmann mit der Rechtswissenschaftlerin Annette Heinisch, dem Kulturwissenschaftler Benny Peiser und…/ mehr

indubio / 19.06.2022 / 06:00 / 31

Indubio Folge 229 – Delegitimierung der Corona-Politik

Sorgt Kritik an den Maßnahmen der Regierung zur Bekämpfung von COVID-19 bald dafür, dass der Verfassungsschutz vor der Tür steht? Machen sich Menschen verdächtig, wenn…/ mehr

indubio / 12.06.2022 / 06:00 / 30

Indubio Folge 228 – Wolffsohns andere jüdische Geschichte

Gerd Buurmann spricht mit Dr. Michael Wolffsohn über sein neues Buch „Eine andere jüdische Weltgeschichte“, über das Judentum als Religion, Volk und Nation, über jüdisches…/ mehr

indubio / 05.06.2022 / 06:00 / 78

Indubio Folge 227 – Der Nerd aus Sankt Petersburg

Gerd Buurmann spricht mit dem Autor und Schriftsteller Chaim Noll und dem Historiker Christian Osthold über den Ukraine-Krieg, die Rolle Putins und der ihn umgebenden russischen…/ mehr

indubio / 29.05.2022 / 06:00 / 45

Indubio Folge 226 - Sommer der Impfschäden

Gerd Buurmann spricht mit dem Arzt und Achse-Autor Dr. Gunter Frank („Der Staatsvirus. Ein Arzt erklärt, wie die Vernunft im Lockdown starb“) und dem Mediziner…/ mehr

indubio / 22.05.2022 / 06:15 / 18

Indubio Folge 225 - Narrenfreiheit, Zensur und Geburtstag

Heute hat Gerd Buurmann Geburtstag und spricht zusammen mit dem Entertainer Kay Ray und der Stand Up Comedian Christiane Olivier über die Narrenfreiheit, die Unkultur…/ mehr

indubio / 15.05.2022 / 06:00 / 46

Indubio Folge 224 – Über das Gehasstwerden

Die Publizistin Birgit Kelle und der erfolgreiche Twitter-Influencer Ali Utlu diskutieren mit Gerd Buurmann über das Gehasstwerden, Gendergaga, Islamismus und die Wahl des kleineren Übels…/ mehr

indubio / 08.05.2022 / 06:30 / 90

Indubio Folge 223 – Die deutsche Angst vorm Weltende

Gerd Buurmann spricht mit dem Juristen und Autor Robert von Loewenstern und dem Wirtschaftsexperten Alexander Eisenkopf über den offenen Brief der Intellektuellen zum Ukrainekrieg, Inflation,…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com