indubio / 18.07.2021 / 08:00 / 42 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 145 – Die nächste Welle kommt bestimmt

Carlos Gebauer, Rechtsanwalt und Publizist, und Walter van Rossum, Literaturkritiker und Essayist, diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über unsere erstaunliche Wehrlosigkeit gegenüber den neuen Machtansprüchen der Politik, über das Kuschen von Wissenschaftsorganisationen, Medien und Verfassungsgerichten sowie über die gendersensible Lufthansa, die keine Damen und Herren mehr begrüßt.

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Uta Buhr / 18.07.2021

Tja, Herr @Holtschke, da fahren Sie aber gaaaanz schweres Geschütz auf. Bismarck als Dieb zu bezeichnen… Kommentar erübrigt sich. Sein Denkmal wird ja nun auch entsprechend geschändet. Das freut sicherlich jemanden wie Sie. Aber freuen Sie sich, dieser hässliche Klotz in Goorl-Morx-Stodt - pardon ist ja wieder Chemnitz - zeigt den zuselbärtigen Autor des “Kapitals” und des “kommunistischen Manifests” in strahlenden Schönheit. Schade, dass man dieses grausige Monument nicht gestürzt hat. De gustibus non est disputandum. So isses. Einen schönen Sonntag allerseits.

T. Schneegaß / 18.07.2021

@Volker Kleinophorst: “Im Gegensatz zur guten alten zeit unter Ulbricht muss es heute nicht mehr demokratisch aussehen.” Völlig richtig, für die stumpfsinnig vor sich hingrasende Schafherde ist das Fressen genügend Demokratie. Sie darf ja dabei sogar kurz die Maske abnehmen.

Arnd Siewert / 18.07.2021

Es geht voran - Kultourrevolution! Das Modell China funktioniert! Ohne wirtschaftliche Erfolge keine Macht und Wohlstand! Der Weg des Xi Jiping als Doku bei Arte ist Richtungsweisend Die Freie Welt hat sich verkauft und kann nur noch kurz durch Lug und Trug oben bleiben. Aber von Mao kann man lernen, das diese nützlichen Idioten abgeräumt werden, wenn der wahre Sozialismus einzieht! Dann gilt nur noch die Partei und Gehorsam…..und nur wer mitmacht prosperiert! Unten gibts nur noch Erziehungslager und Erzwingungshaft oder Entlösung! GOTT ist die Arche der Zuflucht!

Hans-Peter Bartocha / 18.07.2021

Nach der neuesten Instrumentalisierung ließe sich als Kriterium für diese definieren: anstatt einer Soforthilfe vor Ort, der notwendigen weil not-abwendenden akuten Behandlung oder Versorgung einer Erkrankung die Betonung von Vorbeugemaßnahmen in eine ferne und von Natur aus ungewissen Zukunft.

giesemann gerhard / 18.07.2021

Also zwei Drittel der Hochwässer ohne CO2-Schuld, aber 100% Schuld bei fehlendem Katastrophenschutz – wo und nachdem doch alles seit paar hundert Jahren bekannt ist. Nur wer auf Gott baut, ist auf der sicheren Seite – für Überschwemmungsgebiete ist der Herr Zebaoth aber nicht zuständig, dafür hat er nämlich seine Leute in den Niederungen. BISSCHEN was müsst ihr schon selber machen, spricht der Herr. In Ewigkeit, Amen. Und macht weniger Kinder. Gut, DAS muss der Herr Zebaoth schon seinem Kollegen Allah sagen. Auch ganz nett, schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/L/landeskundegeschichte/Chronologie_Augenblicke_Landesgeschichte/1362_GroteMandraenke. Rungholt war eben im Watt, also auf Schiet gebaut. Ach, das war ja die andere Welle. Nicht die mit den Inzidenzen. Sorry.

Leane Kamari / 18.07.2021

Irgendwie habe ich den Verdacht das die Nordkoreaner auch mehrheitlich tatsächlich glauben das ihr Land/System das Beste auf der Welt sei. Schließlich hören diese Menschen das tagtäglich aus allen Kanälen - wie bei uns nur im Westen, eben nur anders. In China glaubt sicherlich auch die Mehrheit der Bevölkerung das die Uiguren tatsächlich nur umerzogen werden weil notwendig und diese “Erziehungscamps” nichts mit Medizin, Bevölkerungskontrolle, Organ Harvesting oder Genozid zu tun haben. Schließlich wird das ja auch so von der Politkaste verbreitet. Tja, und da schließt sich dann der Kreis zum Westen mit Corona und Klimawandel, Genderitis und sämtlichen neuen ismen und itisen. Alles Machtinstrumente. Als in der alten BRD geborene habe ich da heute wenig Hoffnung das es in nächster Zeit bei uns besser wird und dieser schreckliche Zustand der beeinflussten Massen sich bald ändert. Die Änderung kann nur durch Anstoß von Außen kommen, aber wie an den Medien zu sehen ist (Demos in Griechenland und Frankreich müssten uns medial stündlich um die Ohren fliegen) funktioniert es bei uns nicht anders als in Nordkoreea oder China. (Sarkastisch?)

giesemann gerhard / 18.07.2021

Klar, und jede siebte Welle ist besonders hoch und heftig - alte Seemannweisheit. Wir haben also noch Zeit, sind erst bei Nummer vier. Erst dann kömmt der Klabautermann an Bord, als Lao-Tse. Denn der weiß: An Backbord brennt de rode Lamp’, an Stüerbord de greun - wenn du das nich’ behollen kannst, will ick dien Heck verbleun. Und Backbord ist links, Steuerbord ist rechts. Mittschiffs brennt nur weißes Licht - da ist sonst nichts mehr. Wer jetzt an das “Narrenschiff” denkt, dem kann ich nur gratulieren - auch wenn’s nix hilft.

Thomas Schmied / 18.07.2021

“Wir hören immer wieder Berichte aus allen Regionen der Welt, dass Krankenhäuser ihre Kapazitäten erreichen. Die Delta-Variante verbreitet sich in rasendem Tempo um die Welt und treibt einen neuen Anstieg der Zahl an Corona- und Todesfälle (...) selbst Länder, denen es gelungen ist, die frühen Wellen des Coronavirus allein durch Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit abzuwenden, befinden sich jetzt inmitten verheerender Ausbrüche”. Das ist ein Zitat des WHO-Chefs Tedros Adhanom Ghebreyesus aus einer Tickermeldung vom 12.07.2021. Sowas dient nicht der Information, sowas dient der Aufrechterhaltung des Angstpegels, meine ich. Es gilt als seriös und wahr, weil eine WHO-Figur es ausgestoßen hat. Schaut man sich mal an, was für ein windiger Vogel dieser Tedros Adhanom Ghebreyesus ist, kommen einem jedoch Zweifel. Das tut die Mehrheit aber nicht. Der nennt auch keine Studien oder quellenbelegte Zahlen, er raunt lediglich etwas in die großen Megafone. Was der Innenminister Seehofer und der Fernseh-Kleber verkünden, muß ja auch wahr sein, oder? Für die Mehrheit ist nicht mehr wahr, was erwiesen ist, sondern was Schlüsselfiguren irgendwelcher Institutionen vom Stapel lassen. Das ist heute nicht mehr aufgeklärte Demokratie, die über freie gesellschaftliche Diskussion zu den besten Lösungen kommt, das ist Mediokratie. Ihre Waffen sind längst nicht mehr Argumente, die Waffen sind Schikane, Löschungen und aufgeregte Moralisierung. Es siegt nicht das beste Argument, es siegt, wer die Kontrolle über die größten Megafone hat. Das ist nicht mehr Dystopie, das ist Gegenwart.

Rudi Knoth / 18.07.2021

Danke für die interessante Unterhaltung. Zuum Thema “Verschwörungstheorie” ist zu sagen, daß nach dem neuesten “Neusprech” dies nicht mehr so heisst sondern “Verschwörungsmyhtos” (Michael Blume) oder “Verschwörungsideologie” (Annetta Kahane).

Werner Gottschämmer / 18.07.2021

Schon nun zum, ach was weiß ich zum wievielten mal, danke für intelligente und gepflegte Sonntagvormittag Unterhaltung. Danke auch an an den heutigen Sponsor! Mal eine ganz simple Frage; wann merken diese ganzen Weltverbesserer endlich, dass sie mehr zerstören als es die vom Menschen verseuchte Natur je tun könnte? Wurde aufmerksam auf Ahr Überschwemmungen in 1804 + 1910. Waren die Erdbewohner, also nur die in Deutschland, schon damals verantwortlich gemacht?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 19.09.2021 / 08:00 / 47

Indubio Folge 163 – Ahnungen vom Oh-Effekt

Zum indubio-Triell begrüßt Burkhard Müller-Ullrich den Leiter der Parlamentsredaktion von BILD Ralf Schuler, den Rechtsanwalt und Schauspieler Joachim Steinhöfel sowie den Satiriker Bernd Zeller. Es…/ mehr

indubio / 16.09.2021 / 10:00 / 20

Indubio Folge 162 – Tausend Jahre Klimawandel

Der Geowissenschaftler Sebastian Lüning spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über die Temperaturmodellpolitik des Weltklimarates IPCC, über wissenschaftliche Scheuklappen und unwissenschaftlichen Aktivismus sowie über den deutschen Traum…/ mehr

indubio / 12.09.2021 / 08:00 / 51

Indubio Folge 161 – Die Pandemie der Gehorsamen

Der Arzt und Autor Paul Brandenburg, die Schriftstellerin und Journalistin Cora Stephan sowie der Politiker und Publizist Claudio Zanetti (Schweiz) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über…/ mehr

indubio / 09.09.2021 / 10:00 / 18

Indubio Folge 160 – Wissenschafts-Freiheit heute

Prof. Peter Hoeres, Lehrstuhlinhaber für Neueste Geschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über den kulturellen Bürgerkrieg an den Universitäten: Lagerdenken, Denunziation, Kontaktschuld…/ mehr

indubio / 05.09.2021 / 08:00 / 64

Indubio Folge 159 – Von Fachkräften zu Ortskräften 

Der Kulturwissenschaftler Prof. Peter J. Brenner, die Publizistin Birgit Kelle und die polnische Journalistin Aleksandra Rybinska diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die nächste Migrationswelle, die…/ mehr

indubio / 02.09.2021 / 10:00 / 46

Indubio Folge 158 – Die Zerstörung des Dudens

Professor Walter Krämer vom Verein Deutsche Sprache e.V. spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über linguistische Schlägertruppen, die das Inventar unserer Begriffe ummodeln, regulieren und beherrschen wollen, sowie…/ mehr

indubio / 29.08.2021 / 08:00 / 50

Indubio Folge 157 – Die Todesangst des Abendlands 

Gunnar Schupelius (Journalist, B.Z. Berlin), Prof. Wolfgang Streeck (Soziologe, ehem. Direktor des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung) und Markus Vahlefeld (freier Publizist) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über…/ mehr

indubio / 26.08.2021 / 10:00 / 30

Indubio Folge 156 – Viel Nebel bei Atmosfair 

Der Physiker Prof. Dr. André Thess (Uni Stuttgart und Direktor des Instituts für Technische Thermodynamik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt) und die Rechtsanwältin…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com