indubio / 04.07.2021 / 08:00 / 95 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 141 – Dekadent und degeneriert 

Die Publizisten Matthias Burchardt, Peter Hahne und Markus Somm diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Selbstaufgabe des Westens durch Identitätsverlust, Wohlstandszerstörung, Klimawahn und Gendergaga sowie über den Plan der Regierenden, den Corona-Totalitarismus noch auszuweiten.

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Renate Weiß / 04.07.2021

@ Paul Greenwood: Sie schreiben: “China hat die Kulturrevolution im Westen angestiftet.” Ich fürchte, so erschreckend simpel ist das Ganze. Und der Westen ist so blöd, alles Dargebotene mitzumachen.

Dieter Kief / 04.07.2021

Also Frances johnson schreibt, dass das kranke schwäbische Genie Friedrich Hölderlin so schlecht behandelt worden wäre, sei ein Hinweis auf die Schlechtigkeit der Deutschen überhaupt. Nun, was wissen wir darüber, wie schlecht der zerrüttete Dicher Friedrich Hölderlin behandelt worden ist? Die Frau, die Hölderlin nach dessen völligen Zusammenbruch Jahrzehnte lang betreut hat, war die Tübinger Schreinersgattin Charlotte Zimmer. Briefe von ihrer Hand sind auf uns gekommen, und erzählen von dem genauen Gegenteil dessen, was die hochmögende Frau Johnson hier über die kalte deutsche Seele aufführt. - 2)  Der Tübinger Klinikdirektor Authenried gab Hölderlin nach dessen Zusammenbruch noch zwei Jährchen zu leben. 3) Friedrich Hölderlin hat aber noch deren sechsunddreissig Jährchen gepackt - nicht zuletzt dank der Hilfe des Schreinerehepaars Zimmer. - Der nicht ganz unbedeutende schweizerische Nobelpeisträger Hermann Hesse - wie Hölderlin ein aus dem peitistischen Schwaben gebürtiger Mann, schrieb als eines seiner herzergreifendsten literarischen Vermächtnisse ein Portrait des späten Friedrich Hölderlin, nämlich die überaus lesenswerte Erzählung “Im Presselschen Gartenhaus”. - Was finden wir da über die vermeintlichen Grausamkeiten der Tübinger gegenüber dem geisteskranken Genie Friedrich Hölderlin in ihren Reihen? - Sie ahnen es, liebe Frances Johnson: Nichts. Nichts.

Matthias Popp / 04.07.2021

@Dieter Kief Die Achse macht vor, was Meinungsfreiheit bedeutet. Hier können Sie sogar schreiben, wenn anscheinend das “Impfung” genannte Genexperiment in Ihren grauen Zellen zu unerwünschten Nebenwirkungen führt. Dann brauchen Sie keinen Wirklichkeitssinn mehr, kein Urteilsvermögen, und nicht einmal die deutsche Grammatik brauchen Sie noch zu beherrschen. Sie geben sich einfach selbst der Lächerlichkeit preis. Genial.

Konrad Friedlich / 04.07.2021

Herr Somm, das kann man Ihnen wirklich nur noch auf dieser Leserbriefseite klar machen, ansonsten geht es nicht: Wenn Sie behaupten “Wir sitzen nicht in Bautzen”, und ich möchte einmal für den Westen Deutschlands Ihre Behauptung soweit fortsetzen, dass Sie damit auch meinen: “Wir sitzen nicht in Dachau”, dann ist dies ist nicht mehr so korrekt. Sie scheinen ja völlig die digitalen, heute unter Einsatz gleichgeschalteter Medien, überwiegenden im täglichen Leben stattfindende “Einsperrungen”, Denk- und Redeverbote, soziale Ausgrenzungen, bis hin zur totalen Existenzvernichtung zu verkennen oder für sich zu verdrängen. Nein die Menschen werden heutzutage nicht mehr “nach Bautzen” oder nach “Dachau” geschickt, um sie schikanieren und drangsalieren zu können. Wenn der Innenminister Gutachten in Auftrag gibt und umsetzen lässt, um den Menschen über Massenerkrankungen und -sterben in Panik zu setzen und friedliche Bürger in Angst versetzt werden, dann geht das heute auch ohne “Einsperren”. Die Leute sollen einfach ruhig sein und das Maul halten. Oder wie der kriminlle GRÜNE aus Baden-Württemberg dies ausruft: “Die Leute sollen gehorchen”. Nein, Sie brauchen heute keine “Lager” mehr. Sie haben ein digitales Überwachungssystem, in dem Widerstand digital recherchiert und unter Einsatz von Strafverfahren, Hausdurchsuchungen (was Herr Burchard richtig analysiert hat) etc. zum Schweigen gebracht werde. Dachau wurde ursprünglich in dieser menschenverachtenden Perversion dieser Nazis auch dazu eingerichtet politische Gegner sofort mundtod zu machen. Dies brauche Sie heute alles gar nicht mehr, um Menschen in ihren friedlichen Existenz in einer Demokratie zu terrorisieren. Die Bundesrepublik Deutschland wird im Wege der digitalisierten Einzelunterdrückung nunmehr zu einem Schweigesystem ausgebaut, in dem zur Perversion ein jüngst von der Bildungsministerin vorgeschlagenes “chinesisches” Sozialpunktesystem geschaffen werden soll. Durch eine Frau, die der Partei der CDU angehört.

Ilona Grimm / 04.07.2021

@lutzgerke: Wie Sie sehe ich die EU als Wiedergänger des an seiner Dekadenz verendeten Römischen Reiches, und die Furien vdL und Lagarde sind ihre Ikonen. Ich hätte es nicht so knackig wie Sie zusammenfassen können.

Ilona Grimm / 04.07.2021

@Renate Weiß: Wie schön, heute noch einen weiteren Christenmenschen nach Peter Hahne und Michael Fasse [zu Vera Lengsfelds Beitrag] auf der Achse zu treffen. Wir sind unter den Dissidenten die winzigste Minderheit. Aber, wie Sie schreiben, liebe Frau Weiß, sind wir am besten gegen das gewappnet, was auf uns zukommt. Obwohl es auch für uns nicht leicht wird.

Marc Greiner / 04.07.2021

@Hartwig Hübner “...die völlige Vernichtung jüdisch-christlicher Werte…”—-Völlig richtig. Die Säkularisierung nützt nur den Regierenden und Mächtigen. Dem Volk gaukelt sie eine Schein-Moderne vor. Übertüncht wird das Ganze, Dank zerfallener Werte, (@W. Bruder) durch Drogen. Und indem man glaubt “alles geht” verliert sich der Mensch im wertelosen Einerlei.

beat schaller / 04.07.2021

@Peter Edel,  Lassen Sie doch bitte mal ein paar erklärende Quellen sprudeln, die Ihre Aussagen klarer untermauern. Danke, ich bin gespannt. b.schaller

Michael Hinz / 04.07.2021

@Thomas Bronx -”..Die nächste Stufe ist harter Sozialismus, am Ende wird die Gesellschaft durch fremde Invasoren unterworfen.” Und die sind schon im Lande. Werden täglich mehr. Ihre Perspektive hat mir geholfen, die Dinge hier besser zu verstehen. Danke.

Fred Burig / 04.07.2021

@Karola Sunck : “... Das ist mehr wert als theatralische dümmliche Gesten ohne Sinn und Verstand! ” Ein sehr treffender Kommentar! Danke! MfG

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 23.09.2021 / 10:00 / 23

Indubio Folge 164 – Das unteilbare Recht, zu leben

Thomas Schührer vom „Verein Durchblick“ (www.verein-durchblick.de) erläutert im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich die Position der „Lebensrechtler“ zu Abtreibung, Sterbehilfe und Organspende. Ist die entsetzliche Tatsache,…/ mehr

indubio / 19.09.2021 / 08:00 / 47

Indubio Folge 163 – Ahnungen vom Oh-Effekt

Zum indubio-Triell begrüßt Burkhard Müller-Ullrich den Leiter der Parlamentsredaktion von BILD Ralf Schuler, den Rechtsanwalt und Schauspieler Joachim Steinhöfel sowie den Satiriker Bernd Zeller. Es…/ mehr

indubio / 16.09.2021 / 10:00 / 20

Indubio Folge 162 – Tausend Jahre Klimawandel

Der Geowissenschaftler Sebastian Lüning spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über die Temperaturmodellpolitik des Weltklimarates IPCC, über wissenschaftliche Scheuklappen und unwissenschaftlichen Aktivismus sowie über den deutschen Traum…/ mehr

indubio / 12.09.2021 / 08:00 / 51

Indubio Folge 161 – Die Pandemie der Gehorsamen

Der Arzt und Autor Paul Brandenburg, die Schriftstellerin und Journalistin Cora Stephan sowie der Politiker und Publizist Claudio Zanetti (Schweiz) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über…/ mehr

indubio / 09.09.2021 / 10:00 / 18

Indubio Folge 160 – Wissenschafts-Freiheit heute

Prof. Peter Hoeres, Lehrstuhlinhaber für Neueste Geschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über den kulturellen Bürgerkrieg an den Universitäten: Lagerdenken, Denunziation, Kontaktschuld…/ mehr

indubio / 05.09.2021 / 08:00 / 64

Indubio Folge 159 – Von Fachkräften zu Ortskräften 

Der Kulturwissenschaftler Prof. Peter J. Brenner, die Publizistin Birgit Kelle und die polnische Journalistin Aleksandra Rybinska diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die nächste Migrationswelle, die…/ mehr

indubio / 02.09.2021 / 10:00 / 46

Indubio Folge 158 – Die Zerstörung des Dudens

Professor Walter Krämer vom Verein Deutsche Sprache e.V. spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über linguistische Schlägertruppen, die das Inventar unserer Begriffe ummodeln, regulieren und beherrschen wollen, sowie…/ mehr

indubio / 29.08.2021 / 08:00 / 50

Indubio Folge 157 – Die Todesangst des Abendlands 

Gunnar Schupelius (Journalist, B.Z. Berlin), Prof. Wolfgang Streeck (Soziologe, ehem. Direktor des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung) und Markus Vahlefeld (freier Publizist) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com