indubio / 13.06.2021 / 10:00 / 46 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 135: Der Corona-Bürgerrechtstest

Die Publizisten Paul Brandenburg, Roland Tichy und Markus Vahlefeld diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die pandemische Lage von nationaler Tragweite als Vorgeschmack auf die Ewigkeit, über fluide Kunstfiguren wie Annalena Baerbock, Franziska Giffey und Sawsan Chebli sowie über die Medien, die Stroh zu Gold spinnen. 

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Charles Brûler / 13.06.2021

Ich denke, diese Fehlentwicklung von bedenklichen Frauenkandidaten entstammt der gleichen Quelle, wie die der ethnischen Wahl. D.h. es werden hier Frauen aufgestellt und gewählt, weil es Frauen sind, so wie Muslime gewählt werden, weil sie Muslime sind oder islamische Lebensweisen und Kulturmerkmale unterstützen. Dadurch werden problematische gesellschaftliche Entwicklungen unter den Tisch gekehrt, b.z.w verstärkt. Bei den Frauen sind das andere Interessen. Viele Frauen haben nicht verstanden, dass Staat, Recht, Technik, Militär im Kern ihres Wesens männlich-patriarchale Betätigungsfelder sind. Es ist nicht möglich, eine neue “weibliche” Technik oder eine “weibliche” Juristerei zu begründen. Das liegt in ihren Wesen und an der Verarbeitung im Gehirn. D.h. dass Frauen das nicht können. Sie müssen sich aber anpassen. Bearbock, Bär oder Chebli sind hier gescheitert und meinen, dass es auch anders gehen könnte. Wie das ausgeht, konnte man bei Merkel sehen.

Heike Heinbach / 13.06.2021

Hallo, lieber Herr Reichert, ich kommentiere seit langem ab und zu bei TE, habe mich jetzt aber aus dem Forum verabschiedet, weil ich es leid habe, zensiert zu werden, nur weil ich mir zweimal erlaubt habe, mich pro AfD zu äußern. Mich stört auch zunehmend, dass dort etliche Autoren immer wieder mehr oder weniger versteckte Spitzen über diese Partei in ihre Artikel einbauen, ohne eine Begründung zu liefern. Schade, hatte mich in dem Kreis eigentlich ganz wohl gefühlt, aber das ist jetzt vorbei…

M.-A. Schneider / 13.06.2021

Und wieder ein Gespräch mit hochkarätigen Gästen und hochinteressanten Detailinformationen,  man hätte noch sehr viel länger zuhören können.

Sabina Kienberger / 13.06.2021

@Dieter Kief: Mal schauen, wie der Wähler so denkt?  Nicht der Wähler, sondern der Auszähler entscheidet über das Ergebnis einer Wahl! Dieser Satz wird Stalin zugeschrieben. Und da der soeben beschlossene Ausnahme-Zustand auf unglaublich empörende mehr als drei Monate festgeschrieben wurde, wird vermutlich niemand sein blaues Wunder erleben. Es ist natürlich rein spekulativ, doch verunmöglichte, zumindest deutlich erschwerte Wahlbeobachtung unter dem Deckmäntelchen des Infektionsschutzes halte ich nun wirklich für traurige Realität. Und einszweidrei schließt sich der Kreis, ich bin wieder bei Stalin .... gelernt ist gelernt!

Harald Unger / 13.06.2021

@Dieter Kief - Weshalb der Briefwahlbetrug in den USA aus den unabhängigen Medien verschwand, Trump hat real mit ca. 70% zu 30% Biden gewonnen, ist ein Rätsel. Insgesamt, ist der Vorgang einfach zu groß. Etwas vergleichbares hat es noch nie in der Geschichte gegeben. Sich einzugestehen, daß es der CCP gelang, ihren “Manchurian Candidate” zu installieren, würde bedeuten, nicht so weiter machen zu können wie bisher. ‘America Has Fallen’ und kein Jamie Foxx oder Gerald Butler, die es wieder richten. - - - Eine zweite Ebene ist das typische Verhalten der Konservativen. Wenn man das vergleicht, mit dem brutalen Extremterror, dem Trump während seiner gesamten Amtszeit ohne Pause ausgesetzt war, die Politik der verbrannten Erde der Dems - nein, nichts davon ist jetzt, wo es gerechtfertigt wäre, auch nur in Spuren bei den Konservativen zu entdecken. - - - Die dritte Ebene ist das hermetisch erfolgreiche Medien-Framing, also die inzwischen ‘normalisierte’ Projektion, alle miesen Tricks, Absichten und Ziele der Linken - den so verblüfften wie gelähmten Konservativen anzuhängen. Klingt ganz einfach. Ist es auch. BurnLootMurder und SAntifa legen reihenweise amerikanische Großstädte in Asche, die SAntifa stürmt am 06.01. das Capitol - doch Biden kann unangefochten erklären, die größte Gefahr für die USA gehe von White Supremacists aus. - - - Kennzeichen dieser dystopischen Gegenwart, zu der das Schweigen zum Wahlbetrug gehört, ist eine Art kollektive Übersprungshandlung, weil der Erkenntnisapparat der Menschen der Ungeheuerlichkeit nicht gewachsen ist. Obwohl die CCP aus ihren Absichten kein Geheimnis macht. Man immer dreister damit prahlt.

Charles Brûler / 13.06.2021

Nichts gegen Frauen! Immerhin hat es Eva Högl (SPD) zur Wehrbeauftragten geschafft. Bisherige Mitgliedschaften (laut Wiki): “ver.di, Pro Asyl, AWO, Deutscher Juristinnenbund e. V., DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e. V. (Vorstandsmitglied), Deutsch-Britische Gesellschaft, Europa-Union Deutschland e. V.[34], Transparency International e. V., Marie-Schlei-Verein, evangelisch-lutherische Kirche, Kunstverein Haus am Lützowplatz, Förderverein Willy-Brandt-Zentrum Jerusalem, Lebenshilfe e. V., Gegen Vergessen für Demokratie e. V., Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft, Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen e. V. (Vorstand) und Berliner Ratschlag für Demokratie”

Dieter Kief / 13.06.2021

Paul Brandenburg und Burkhard Müller-Ullrich und alle eigentlich, aber die beiden ickjloobe besonders: Angela Merkel und Christian Drosten sowie Karl Lauterbach sind in ihrer Furcht vor CO-19 offenbar die allgemein angehimmelten Role-Models hierzulande. Das ist ein sich selbst verstärkender Vorgang, weil sie soviel Medienpräsenz haben. Schon klar. Aber es ist interessant. - Und höchst folgenreich. Und auch das ist interessant, wie ich finde. - Die wirklich i.m.p.o.s.a.n.t.  g.r.o.ß.e.  Frage ist, was man mit so einer Einsicht macht? - Mein Eindruck ist auch, dass der Dr. Drosten bei seiner Geschichte mit den Marderhunden krass überrissen hat. Mal sehen, was daraus noch wird. - Es wirkt, als würde die Dosis des Diskurs-Giftes (in Form von dubiosen Schock-Argumenten) erhöht (von Dr. Drosten wie auch von Karl Lauterbach), weil die allgemeine Panik - nicht zuletzt wegen der Vorbilder Schweiz, Texas und Florida, langsam schwächer wird. - Das wird auf Dauer nicht gutgehen, würde ich zag hoffen wollen. - Heute morgen auf einer kleinen bürgerlichen Feierlichkeit - allet Jrün-Wählerinnen und paar FDPler und Altsozialdemokraten und - allgemein war zu hören: Corona ist endlich vorbei…

R. Fetthauer / 13.06.2021

Ich erlaube mir eine neue physikalische Maßeinheit vorzuschlagen. Ein Baerbock ist die Entfernung zwischen der Realität und religiös überhöhtem Wunschdenken. Die neue Maßeinheit zeichnet sich besonders dadurch aus, das diese je nach akutem Bedarf eine Entfernung zwischen Nasenlänge und unendlich haben kann.

Michael Hillmann / 13.06.2021

Es war mir ein Fest, auch diese Podcastfolge wieder hören zu dürfen! Vielen Dank.

B.Kröger / 13.06.2021

Wer geht nach den politischen Katastrophen des vergangenen Jahrhunderts noch in die Politik? Ein freiheitlicher, demokratischer Staat braucht fähige, kluge und verantwortungsbewusste Menschen in Politik, Staatsdienst und Medien. Die Wirtschaft wird in globalen Zeiten unsere Freiheiten und Rechte nicht sichern können. Wir alle müssen es wollen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 29.07.2021 / 10:00 / 26

Indubio Folge 148 – Du stirbst nicht, sondern die Freiheit 

Die Schriftstellerin und Lyrikerin Kathrin Schmidt (u.a. Deutscher Buchpreis 2009) erzählt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich von ihrem Werdegang, von ihren literarischen Techniken und Vorlieben…/ mehr

indubio / 25.07.2021 / 08:00 / 79

Indubio Folge 147 – Panikmache und Schlamperei

Der Arzt und Publizist Paul Brandenburg sowie die Autoren Cora Stephan und Markus Vahlefeld diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über das Staatsversagen beim Katastrophenschutz, über das…/ mehr

indubio / 22.07.2021 / 10:00 / 38

Indubio Folge 146 – Der gerngläubige Untertan

Josef Kraus, ehemaliger Präsident des Deutschen Lehrerverbands, spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über den Niedergang des Schulwesens in der einstigen Bildungsnation Deutschland, über Missstände in Medien…/ mehr

indubio / 18.07.2021 / 08:00 / 42

Indubio Folge 145 – Die nächste Welle kommt bestimmt

Carlos Gebauer, Rechtsanwalt und Publizist, und Walter van Rossum, Literaturkritiker und Essayist, diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über unsere erstaunliche Wehrlosigkeit gegenüber den neuen Machtansprüchen der…/ mehr

indubio / 15.07.2021 / 10:00 / 29

Indubio Folge 144 – Wahn, Gewalt und Kuschelpolitik

Der ehemalige Polizist und Polizeitrainer Steffen Meltzer hat ein Buch über die Sicherheitslage in Deutschland, über eine aufgeriebene Gesellschaft und dysfunktionale Behörden herausgegeben: „Die hysterische…/ mehr

indubio / 11.07.2021 / 08:00 / 54

Indubio Folge 143 – Die Kanzlerin und ihre Richter

Die Publizisten Ralf Schuler (BILD), Uwe Kammann (ehem. Dir. des Grimme-Instituts) und René Zeyer (Mediendienst Zackbum.ch) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich unter anderem über die wachsenden…/ mehr

indubio / 08.07.2021 / 10:00 / 54

Indubio Folge 142 – Ein Land gegen den Mainstream

Der ungarische Botschafter József Czukor (früher in Deutschland, jetzt in der Schweiz) spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über die Schmutzkampagnen, die von EU-Politikern und deren Gleichklangmedien…/ mehr

indubio / 04.07.2021 / 08:00 / 95

Indubio Folge 141 – Dekadent und degeneriert 

Die Publizisten Matthias Burchardt, Peter Hahne und Markus Somm diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Selbstaufgabe des Westens durch Identitätsverlust, Wohlstandszerstörung, Klimawahn und Gendergaga sowie…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com