indubio / 22.04.2021 / 12:00 / 11 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 120 – Mit Covid in Islamabad 

Den Aviatik-Experten Alexander Schlag hatte es auf Geschäftsreise in Pakistan übel erwischt: Trockener Husten und positiver PCR-Test ließen darauf schließen, dass er die bekannteste Krankheit der Gegenwart hatte. Als geneigter INDUBIO-Hörer nahm er Kontakt mit uns auf. Jetzt erzählt er im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich von seinen medizinischen Erlebnissen. 

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch auf YouTube oder über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Ulla Schneider / 22.04.2021

Das mit der Oberkörper/ Lungenmassage kannte ich aus meiner ersten Ausbildung in Heilgymnastik. Heute heißt das Physioth. Hochinteressant und eigentlich sonnenklar. Die Verkrampfungen in der Brustmuskulatur, welche zusätzlich das Atmen behindern. Atemth. wäre auch nicht falsch. Warum kommt da keiner mehr drauf? Herzlichen Dank, Herr Müller-Ullrich und wieder hautnah an der Realität mit dem netten Menschen in bester Konversation.

Markus Mertens / 22.04.2021

Sättigung 90%, jetzt ohne Sauerstoff, er hat Glück gehabt. In Pakistan ohne Sauerstoff wäre es das gewesen, aber auf der Schiene zur ödematösen Lungenentzündung wurde noch rechtzeitig abgebogen. Zurück im Homeland: Der deutsche PCR-Test ist immer eine Frage des Virustiters. Denn man kann beim PCR-Test beliebig verstärken; und falsch positive Tests sind in Deutschland aktuell das politisch wünschenswerte Programm.

H.Nietzsche / 22.04.2021

Ja, also. Wer eine Krankheit verschleppt, wird richtig krank. Da kann schon eine ganz ordinäre Erkältung tödlich enden, wenn das Herz keine Gelegenheit bekommt, sich der Bakterien oder Viren zu erwehren. Fatal, wenn beruflicher Druck vernünftigem Verhalten entgegen steht. Als ehem. Außendienstler kenne ich solche Situationen.

Kim Loewe / 22.04.2021

Nun wissen wir also, woher die vielen Infektionen in Westeuropa kommen. Zum Beispiel mit dem Flugzeug aus Istanbul mit viel Gedrängel und ohne Maßnahmen seitens hiesiger Behörden. Ich dachte es mir schon.

Ralf Orth / 22.04.2021

Guten Tag, vielen Dank für diesen interessanten,aktuellen Beitrag,. Am Ende fragte ich mich: wo ist der Patient jetzt während des Interviews? ich dachte die ganze Zeit, auch wegen der guten Tonqualität, das der Patient sich wieder in Deutschland befindet. Dann kamen mir allerdings Zweifel, weil gar nichts zum Rücktransport etc. verlautete, ob ich alles richtig mitbekommen habe? Ich sende das jetzt schon mal ab. Werde aber nochmal nachhören, um auszuschliessen, dass ich zwischendurch weggenickt war. Wenn Sie das lesen und ich nicht tatsächlich Lücken hatte, dann sehen Sie bitte von einer Veröffentlichung ab. Unabhängig davon möchte ich mich für die Qualität von Indubio ganz herzlich bedanken. Ich wünsche weiterhin viele erfolgreiche und von Zensurmassnahmen unbehelligte Sendungen. Kann ich separat, gewissermassen zweckgebunden Pate für diese Sendung werden? Mit besten Grüssen Dr. Detlef Orth

C. Hänig / 22.04.2021

Schade, dass wesentliche Informationen hier nicht rübergekommen sind: mich hätte mal interessiert, ob denn bestimmte Parameter der bei den geschilderten PCR-Tests bekannt wurden: beispielsweise die zugehörigen Ct-Werte.

Henry Zieme / 22.04.2021

Feine Art von Radio! Unterhaltsam, erhellend. Danke.

Dieter Kief / 22.04.2021

Alexander Schlalg - huch! Sehr schön!

G. Böhm / 22.04.2021

Zu den Blaulicht-Ergebnissen von PCR-Tests ist festzuhalten, daß mittlerweile bekannt ist, daß der Test mehrparametrig ist (z. B. ct-Wert, Anzahl der Gensequenzen), damit ist Test nicht gleich Test, abgesehen von normalen Fehlermöglichkeiten. - Was gibt es sonst noch Neues? In einer zum 21.04.2021 veröffentlichten gemeinsamen ‘Stellungnahme der Fachgruppe COVRIIN (RKI) , des STAKOB und der DGI zum Einsatz von inhalativen Steroiden bei ambulanter COVID-19 Infektion’, wie z. B. Budesonid, wurde empfohlen, dieses Mittel ‘für die ambulante Behandlung von Patienten mit COVID-19 außerhalb von klinischen Studien’ nicht zu verwenden. Ähnliches gilt für ‘hospitalisierte Patienten mit COVID-19’  da es keine neuen Daten gäbe, die ‘für eine Indikation zur inhalativen Budesonid-Therapie Anlaß’ bieten. Neben der medizinischen und methodischen Begründung (keine exakten Studien) wird u. a. angeführt: “Von   einem   Off-Label-Einsatz   von   Budesonid   und   anderen   inhalativen   Kortikosteroiden bei COVID-19 ist auch unter dem Aspekt der möglichen Engpässe in der Versorgung mit diesen Arzneimitteln abzuraten.” | Dabei unternimmt die Regierung des Landes alles nur erdenklich Mögliche, um die Bürger zu schützen, so die offiziellen Verlautbarungen. [M. m. wg!]

K.D.Weber / 22.04.2021

Einem nach Corona genesenen Bekannten wurde von den deutschen Behörden gesagt, dass man ca. 6 Monate nach der Genesung keinen PCR-Test machen könne, da dieser aufgrund der verbleibenden Virentrümmer immer positiv ausfallen würde. Warum bei Herrn Schlag dieses widersprüchliche Ergebnis Pakistan/Deutschland? Schon mal an den ggf. unterschiedlichen CT-Wert der Tests gedacht? Ich kann mir gut vorstellen, dass man in Pakistan pragmatisch denkt und mit max. 24/25 Zyklen arbeitet. Der Patient ist ja genesen und warum soll man jetzt partout etwas finden und ihm die Rückkehr ins normale Leben verbauen. In Deutschland wird aber anscheinend unverändert mit 37-40 Zyklen gearbeitet und da ist sogar der positiv, dem mal vor Jahren 2 Viren über die Schleimhaut liefen und vom Immunsystem längst erledigt worden sind.  In Deutschland ist ja eine hohe Prävalenz bzw. Inzidenz erklärtes Testziel, um weiter Panik zu verbreiten und eine Rechtfertigung für die unangemessenen und politisch begründeten Maßnahmen zu haben.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 16.09.2021 / 10:00 / 20

Indubio Folge 162 – Tausend Jahre Klimawandel

Der Geowissenschaftler Sebastian Lüning spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über die Temperaturmodellpolitik des Weltklimarates IPCC, über wissenschaftliche Scheuklappen und unwissenschaftlichen Aktivismus sowie über den deutschen Traum…/ mehr

indubio / 12.09.2021 / 08:00 / 51

Indubio Folge 161 – Die Pandemie der Gehorsamen

Der Arzt und Autor Paul Brandenburg, die Schriftstellerin und Journalistin Cora Stephan sowie der Politiker und Publizist Claudio Zanetti (Schweiz) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über…/ mehr

indubio / 09.09.2021 / 10:00 / 18

Indubio Folge 160 – Wissenschafts-Freiheit heute

Prof. Peter Hoeres, Lehrstuhlinhaber für Neueste Geschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über den kulturellen Bürgerkrieg an den Universitäten: Lagerdenken, Denunziation, Kontaktschuld…/ mehr

indubio / 05.09.2021 / 08:00 / 64

Indubio Folge 159 – Von Fachkräften zu Ortskräften 

Der Kulturwissenschaftler Prof. Peter J. Brenner, die Publizistin Birgit Kelle und die polnische Journalistin Aleksandra Rybinska diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die nächste Migrationswelle, die…/ mehr

indubio / 02.09.2021 / 10:00 / 46

Indubio Folge 158 – Die Zerstörung des Dudens

Professor Walter Krämer vom Verein Deutsche Sprache e.V. spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über linguistische Schlägertruppen, die das Inventar unserer Begriffe ummodeln, regulieren und beherrschen wollen, sowie…/ mehr

indubio / 29.08.2021 / 08:00 / 50

Indubio Folge 157 – Die Todesangst des Abendlands 

Gunnar Schupelius (Journalist, B.Z. Berlin), Prof. Wolfgang Streeck (Soziologe, ehem. Direktor des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung) und Markus Vahlefeld (freier Publizist) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über…/ mehr

indubio / 26.08.2021 / 10:00 / 30

Indubio Folge 156 – Viel Nebel bei Atmosfair 

Der Physiker Prof. Dr. André Thess (Uni Stuttgart und Direktor des Instituts für Technische Thermodynamik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt) und die Rechtsanwältin…/ mehr

indubio / 22.08.2021 / 08:00 / 100

Indubio Folge 155 – Uns geht’s noch viel zu gut 

Peter Hahne (ehem. ZDF), Josef W. Kraus (ehem. Präsident des Deutschen Lehrerverbandes) und Erika Steinbach (Vorsitzende der Desiderius-Erasmus-Stiftung) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über den Zustand…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com