indubio / 05.07.2020 / 12:00 / 11 / Seite ausdrucken

indubio – Die Endlos-Raute

Unser Mittagsprogramm für Kopf-Hörer enthält heute: Die langjährige CDU-Bundestagsabgeordnete und jetzige Direktorin der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung Erika Steinbach, die Schriftstellerin und Publizistin Cora Stephan, der ehemalige Direktor des Grimme-Instituts Uwe Kammann und Burkhard Müller-Ullrich diskutieren über den Regierungswechsel in Frankreich, den Sinn und Zweck der Polizei, die Israel-Resolution des Deutschen Bundestags, Trumps Rede zum Independence Day und Merkels Bella Figura auf dem EU-Ratsvorsitz. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

beat schaller / 05.07.2020

@Rainer Niersberger Ihrem Kommentar kann ich voll und ganz zustimmen. Es gibt in der Tat keinen Grund einem Politiker mit “Nachsicht” zu begegnen, weder bei Corona noch bei den meisten anderen brandheissen Themen. Die haben allesamt die Möglichkeiten und Informationen zu beschaffen die gegebenenfalls fehlen.. b.schaller

Rolf Lindner / 05.07.2020

Flash-Mob Die Gedanken waren frei, das Volk ist gespalten, auf dem Weg in die Sklaverei, zu lange stillgehalten, drum lasset uns singen, unsere Stimmen erklingen, für Freiheit und Menschlichkeit, und eine lebenswerte Zeit. Die Gedanken waren frei, wär‘ da nicht der Büttel, gehorsamer Einheitsbrei, im konformen Kittel, Befehle von oben, stets vorgeschoben, als sei alles einerlei, ist das jemals vorbei? Die Gedanken waren frei, die Presse gesteuert, durchsetzt von Kungelei, von Propaganda befeuert, wie geht es nun weiter, maskiert oder befreiter, das kommt ganz darauf an, auf jede Frau und auf jeden Mann. Die Gedanken waren frei, der Mund nun verboten, freies Atmen ist vorbei, ein Bußgeld sie androhten, doch alle, die schweigen, gehör‘n zu den Feigen, drum singen wir auch für dich, lasst uns bitte nicht im Stich!

Ulla Schneider / 05.07.2020

Sehr schön, Herr Müller-Ullrich, Damen mit Grips! Das rechne ich Ihnen hoch an. Zwei mit Bella Figura, nicht die im Text Genannte! Herr Kammann wovor zaudern Sie? Vielen Dank!

Willi Andresen / 05.07.2020

Hervorragendes Format. Bitte beibehalten.

Frank-Michael Fischer / 05.07.2020

Eine interessante, größtenteils wertvolle Diskussion. Was mich allerdings - wie immer öfter - zutiefst erschüttert, ist die typisch ebenso deutsche wie falsche Grundannahme, die auch Moderator und Diskutanten stillschweigend teilten, dass die politisch Handelnden nichts aus bösem Willen tun, sondern sich redlich bemühen und eben bei schwierigen Abwägungsprozessen auch daneben liegen können, daneben bis zum wirtschaftlichen und sozialen Kollaps unseres Volkes. Doch die wohl wichtigste Lehre aus der Geschichte des III. Reichs ist genau, dass es auch böswillige Menschen an die Spitze spülen kann. Wer das systematisch unter den Tisch kehrt, wird die Gegenwart kaum verstehen und die Zukunft nicht retten können. Demokratie sichert zwar bis zu einem gewissen Grad die Herrschaft der Gemochten, aber sicher nicht der Besten oder gar Edelsten. Sondergrüße an meine von mir geschätzte E-Mail-Bekanntschaft, Frau Stephan, der ich immer gern zuhöre!

Andreas Müller / 05.07.2020

Vielen Dank für diese lebhafte Diskussion, wo auch verschiedene Meinungen einfach nebeneinander stehen können. Keine Belehrung oder Ausgrenzung. (Dass, was ich nach der Wende so wunderbar fand).

Wilfried Düring / 05.07.2020

Zwei Anmerkungen zum wie so oft lehrreichen und unterhaltsamen Sonntags-Gespräch. Zu Israel kann man nicht oft genug die Position wiederholen, die der als ‘Rächtz-Populist’ diffamierte Geert Wilders so großartig in die Worte gefaßt hat: ‘WIR ALLE SIND ISRAEL - UND ISRAEL IST UNS ALLEN !’ Das israelische Volk und diejenigen, die für Israel politische Verantwortung tragen, können und müssen ihre Angelegenheiten selber entscheiden. Pharisäerhafte Belehrungen deutscher Gutmenschen brauchen sie nicht! Und wie immer auch in Israel entschieden wird - Deutschland sollte an der Seite Israels stehen. Präsident Trump formulierte in seiner Rede: ’ Unsere Nation wird Zeuge einer erbarmungslosen Kampagne, die darauf abzielt, unsere Geschichte auszulöschen, unsere Helden zu diffamieren, unsere Werte auszulöschen und unsere Kinder zu indoktrinieren. Wütende Mobs versuchen, die Statuen unserer Gründer niederzureißen, unsere heiligsten Denkmäler zu verunstalten und eine Welle von Gewaltverbrechen in unseren Städten auszulösen. Viele dieser Menschen haben keine Ahnung, warum sie das tun, aber einige wissen, was sie tun. ... Eine ihrer politischen Waffen ist es, die Kultur auszulöschen, Menschen von ihren Arbeitsplätzen zu vertreiben, Andersdenkende zu beschämen und von jedem, der anderer Meinung ist, totale Unterwerfung zu verlangen. Das ist genau die Definition von Totalitarismus, und er ist unserer Kultur und unseren Werten völlig fremd ...!’ Hat Trump wirklich von Amerika gesprochen? Vielleicht. Er hat - auch - davon gesprochen, was WIR IN DEUTSCHLAND JEDEN TAG erleben, in: Hamburg, in Leipzig-Connewitz, in Berlin-Kreuzberg, in Chemnitz, in Duisburg-Marxloh, in Stuttgart ... Wir leben in einem kulturellen Bürgerkrieg. Diese Wahrheit gilt es auszusprechen und auszuhalten!

Frank Volkmar / 05.07.2020

Machen sie sich heute die Deutschlandfahne an das Auto ! Ich bin gespannt was passiert, vor allem in den größeren Städten !

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 19.05.2024 / 06:01 / 0

Indubio Folge 329 – Mobbende Moralisten

Die Regierung mobbt das Volk oder lässt mobben und das Volk kuscht. Warum lässt sich das Volk so behandeln? Darüber spricht Gerd Buurmann mit der…/ mehr

indubio / 12.05.2024 / 06:01 / 40

Indubio Folge 328 – Deutschland im Mai

Tausend Muslime brüllten, dass Allah der Größte sei. So klingt es in Deutschland im Mai 2024. Darüber spricht Gerd Buurmann mit der Schriftstellerin Cora Stephan,…/ mehr

indubio / 05.05.2024 / 06:01 / 33

Indubio Folge 327 – Wie geht Deutschland mit Krieg um?

Gerd Buurmann spricht mit Markus C. Kerber über „Führung und Verantwortung – Das Strategie-Defizit Deutschlands und seine Überwindung“. Markus C. Kerber ist Jurist und Wirtschaftsprofessor und…/ mehr

indubio / 28.04.2024 / 06:01 / 28

Indubio Folge 326 – Staat Macht Angst

Gerd Buurmann spricht mit den Juristen Annette Heinisch und Alexander Christ, sowie mit dem Podcaster Christian Schneider von Aethervox Ehrenfeld über die Art und Weise der Ampel-Regierung,…/ mehr

indubio / 21.04.2024 / 06:01 / 26

Indubio Folge 325 – K.O. durch K.I.?

Welche Möglichkeiten und Gefahren birgt die neue Technologie der künstlichen Intelligenz? Darüber spricht Gerd Buurmann mit dem Wissenschaftstheoretiker Jobst Landgrebe, der für weniger Furcht im…/ mehr

indubio / 14.04.2024 / 06:02 / 23

Indubio Folge 324 – Corona-Ausnahmezustand – Die Untersuchung

Gerd Buurmann spricht mit Ulrike und Tom Lausen über ihr aktuelles Buch: "Die Untersuchung – Drei Jahre Ausnahmezustand: Ein wegweisendes Gespräch mit künstlicher Intelligenz". Wie…/ mehr

indubio / 07.04.2024 / 06:01 / 29

Indubio Folge 323 – 20.000 weiße Elefanten

Gerd Buurmann spricht mit Journalist und Afrika-Kenner Kurt Gerhardt über Fehler der Entwicklungshilfe. Für Gerhardt ist Entwicklungshilfe in heutiger Form keine Erfolgsstory, da sie Afrika…/ mehr

indubio / 31.03.2024 / 06:00 / 10

Indubio Folge 322 – Über die Woken und Toten

An diesem Ostersonntag spricht Gerd Buurmann mit seinen beiden Gästen Dushan Wegner und Mario Bast über das woke Unglücklichsein, über Hoffnung und Sterblichkeit, Zweifel und…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com