Redaktion / 26.09.2021 / 11:00 / 5 / Seite ausdrucken

Indubio ab 19 Uhr Live: Saures zur Wahl

Von 19 bis 22 Uhr, also kurz nach Schließung der Wahllokale und mit den ersten Hochrechungen, geht Burkhard Müller-Ullrich live auf Sendung. Mit dabei sind zahlreiche spannende Gäste, die Klartext anstatt Gesäusel versprechen und aus Funk, Fernsehen sowie einschlägigen Medien bekannt sind: Paul Brandenburg, Birgit Kelle, Roger Köppel, Vera Lengsfeld, Boris Reitschuster, Roland Tichy und viele mehr. Frei nach dem Motto: Egal, wie sauer eine Zitrone schmeckt, sie macht auch immer lustig.

Die Live-Sendung können Sie auf der Achgut.com-Startseite, bei YouTube, sowie bei den üblichen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) verfolgen. Wir freuen uns übrigens sehr, wenn Sie Ihre Gedanken zur Wahl mit uns teilen. Kommentieren Sie die indubio-Folge dazu einfach bei Achgut, YouTube, Facebook oder Twitter. Eine Auswahl der Leserstimmen werden wir senden. In diesem Sinne: Wir hören uns heute Abend!

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Werner Liebisch / 26.09.2021

Müsste ich nicht arbeiten, würde ich mich jetzt ins Delirium befördern….

T. Schneegaß / 26.09.2021

@Bernd Bleuel: Auch eine kleine Episode von unserem Wahlgang in Sachsen: Auf allen Staatsmedien wurde gewarnt, dass jedes Betreten des Wahllokales ohne den Sklavenlappen im Gesicht strengstens verboten ist und zur Verweigerung des Wahlrechts durch die Wahlhelfer des Systems führt. Wir Verweigerer hätten ja die Briefwahl wählen können. Als konsequenter Verweigerer des Untertanensymbols und einer Briefwahl hatte ich mir für eine Abweisung von der Urne bereits eine entsprechende rhetorische Reaktion zurechtgelegt und auf meinem Handy die Sprachaufnahme aktiviert (möglicherweise rechtswidrig). Und siehe da: absolut keine Reaktion auf mein maskenloses, “schönes” Gesicht eines Freien Sachsen.

Karl Vogel / 26.09.2021

Ich betrat das Wahllokal ohne Maske, hielt jedoch respektvoll maximalen Abstand zu den Wahlhelfern, selbstverständlich auch zu den weiblichen. Keine verzog eine Mine, wir waren nett und freundlich zueinander. Schauplatz: Frankfurt am Main.

Albrecht Frenzel / 26.09.2021

Bundestagswahl in Karlsruhe: diesmal wird vor Stimmabgabe die Identität des Wählers überprüft. Vor vier Jahren war das nicht der Fall und mit meine Reklamation “da kann ja jeder kommen” erhielt ich nur eine höchst verständnislose Reaktion des Wahlhelfers. Will man etwa Reklamationen wegen Wahlbetrug vorbauen? Gelegenheiten dazu bietet die Briefwahlquote von über 50% diesmal genug…

Bernd Bleuel / 26.09.2021

Eine kleine Anekdote mit hohem Symbolwert für den Zustand dieses Landes. Als ich heute morgen mein Wahllokal in Ffm.-Eckenheim aufsuchte, diente dort eine aufgeklappte Mülltonne als Wahlurne. Darüber war ein Brett mit Schlitz in der Mitte gelegt, welcher von einem schlecht zugeschnittenen Stück Pappe verdeckt war. Auf meine in den Raum gestellten Frage: “Eine Mülltonne als Wahlurne!? Was soll mir das als Bürger dieses Landes denn signalisieren?”, antwortete mir die Dame, die mich zuvor im Wählerverzeichnis abgehakt hatte: “Na ja, metaphorisch gesehen, nicht ganz so glücklich.” Nachdem ich meinen Wahlzettel in ebenjener Tonne “entsorgt” hatte, zog ich mit einem “Freunde, Freunde, es geht wirklich auf’s Ende zu” kopfschüttelnd von dannen.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Redaktion / 25.09.2021 / 17:00 / 1

Indubio morgen Live: Saures zur Wahl

Am kommenden Wahlsonntag dürfen Sie sich auf eine ganz besondere indubio-Ausgabe freuen: Von 19 bis 22 Uhr, also kurz nach Schließung der Wahllokale und mit…/ mehr

Redaktion / 21.09.2021 / 07:46 / 23

Polnische Staatsehrung für Gunnar Heinsohn

Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki hat dem deutschen Soziologen, Ökonomen und Demografen (und Achgut.com-Autoren) Gunnar Heinsohn am vergangenen Sonntag die Lech Kaczynski Medaille verliehen. Die Laudatio des Premierministers zur Verleihung…/ mehr

Redaktion / 16.09.2021 / 11:00 / 10

Indubio Live: Saures zur Wahl

Am kommenden Wahlsonntag dürfen Sie sich auf eine ganz besondere indubio-Ausgabe freuen: Von 19 bis 22 Uhr, also kurz nach Schließung der Wahllokale und mit…/ mehr

Redaktion / 08.09.2021 / 11:30 / 102

ARD 20 Uhr: Die Lückenschau

Die Sprecherin der 20-Uhr-Tagesschau, Susanne Daubner, berichtete gestern, am 7.9.2021, den Zuschauern (siehe ab Minute 04:28 bzw. 04:32), über die Abstimmung im Bundestag zur sogenannten Fluthilfe: „……/ mehr

Redaktion / 20.08.2021 / 16:12 / 47

„Ein Tucholsky unserer Zeit“ – Zu Henryk Broders 75.

Henryk M. Broder, Mitbegründer und Spiritus rector von achgut.com, ist heute 75 geworden. Wir dokumentieren Auszüge aus den Gratulationen in der Presse. In der WELT…/ mehr

Redaktion / 29.07.2021 / 06:27 / 122

Covid in Schweden. Keiner spricht darüber. Hier steht warum.

Schweden verfolgte einen anderen, liberaleren Weg in der Covid-Bekämpfung. Mitte Juli sind die täglichen Covid-Todesfälle in Schweden praktisch auf Null gesunken. Ein echtes Problem für die…/ mehr

Redaktion / 02.06.2021 / 06:07 / 5

Wussten Sie schon? (15): Mehr Schaden als Nutzen

Gunter Franks Buch „Der Staatsvirus“ ist soeben bei Achgut.com erschienen. Darin übt der Allgemeinarzt scharfe Kritik an der Corona-Politik und medialen Berichterstattung während der Krise.…/ mehr

Redaktion / 01.06.2021 / 12:00 / 64

Liebe Längsdenker vom MDR!

Es gibt ja bei etlichen Meinungsbildnern und Journalisten gewisse Berührungsängste mit Achgut.com. Wer plagt sich schon gerne mit Quälgeistern herum, die einem  ausgerechnet dann den Spiegel…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com