indubio / 27.02.2022 / 06:25 / 122 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 209 – Die Weichei-Welt des Westens 

Peter Hahne und Boris Reitschuster diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über Wladimir Putin, seine Stärken, seine Absichten, seine Risiken, seine Unterstützer und seine Denkungsart sowie über die Entmilitarisierung Deutschlands, die Gefahren für die Energieversorgung und die Zukunft der Gender-Kinder-Gaga-Klimapolitik. Hahnes Buch: „Das Maß ist voll“ ist soeben bei Quadriga erschienen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

lutzgerke / 27.02.2022

@ Ludwig Luhmann Dann lesen Sie bitte alles und im Zusammenhang, und suchen sich nicht das heraus, was Ihnen am besten in den Kram paßt.

Hans-Peter Dollhopf / 27.02.2022

Michael Dross / 27.02.2022 : “Bush, Clinton und Obama haben in 23 Jahren 9 Länder überfallen” - - - Sauber! Russland schaffte in kürzerer Zeit und ohne UNO-Mandate mit nur einem Präsidenten, wozu die Amis drei brauchten.

Helmut Zeitz / 27.02.2022

Glückwunsch wieder einmal für eine hochkarätig besetzte Runde. Vor allem Boris Reitschuster beeindruckt mit fundiertem Hintergrundwissen, was Russland betrifft - und bleibt dabei bescheiden. Auf solche klugen Köpfe sollte man besser hören, bevor es noch schlimmer wird. Peter Hahne gibt wie immer dem Ganzen seine leidenschaftliche Note. Und die stets souveräne Moderation von BMU, sein feinsinniges Hinterfragen gaben seinen Gesprächspartnern auch diesem schwierigen Thema heute wieder den notwendigen Raum. Für mich ist INDUBIO unverzichtbar geworden. Danke!

Karla Kuhn / 27.02.2022

Frances Johnson, “Dazu ist in Zukunft hier niemand mehr in der Lage, wenn er nicht mal seine freie Meinung sagen darf, wenn sie abweicht. Absolut treffend !

Ilona Grimm / 27.02.2022

@Frances Johnson: „Putin kann Deutsch ... Er [der Westen] braucht dringend eine Denkwende.“ Allem, was Sie hier schreiben, stimme ich zu.

Klaus Keller / 27.02.2022

An Hans-Peter Dollhopf: In Russland hat man kein Interesse an US-Truppen in der Ukraine. Mehr ist es in dem Fall nicht. Und wirklich interessant ist, die USA eigentlich auch nicht. Sonst wären sie ja dort, aber zum Vabonspiel war ihnen das Land gut genug. Man sitzt in den USA und schimpft. Und sie schimpfen mit. Danke für die Auskunft.

Karla Kuhn / 27.02.2022

PETER ACKERMANN, “Allgemein (zur Sendung) wiederholte sich mein Eindruck, dass es eine Ukraine überhaupt nicht zu geben scheint. Es gibt Putin und es gibt Europa und die NATO. Was quasi nirgends vorkommt, ist ein bis in die letzte Ritze korruptes Land, was chaotisch bis willkürlich „regiert“ wird, und über die letzten Jahrzehnte hauptsächlich Wirtschaftsflüchtlinge in großer Zahl über Europa verteilt hat. Ein Land mit einer maroden Wirtschaft und Oligarchentum, was mit einer opportunistischen NATO- und Energiepolitik zündelt, und nicht erst seit den letzten Sprachverboten latent an einem Bürgerkrieg vorbei rauscht. Insgesamt also kein angrenzender verlässlicher Nachbarstaat, den man sich wünschen würde. Das dürfte Putin auch so sehen.” Ich schließe mich auch der Sicht von Johannes Schuster und K. Nerweiß an. Eines der Probleme ist, daß die gesamte NAZIVERGANGENHEIT,  nie richtig aufgearbeitet wurde, im Osten wurden die Nazis in der SED und der STASI “rehabilitiert” und im Westen durften etliche in der Adenauer Regierung ungehindert ihre kranke Sicht verbreiten (Was damals rechtens war, kann heute nicht Unrecht sein,  über das Todesurteil von dem NAZIRICHTER FILBINGER an einem jungen Deserteur) Hüben wie Drüben regierten im Wahrheit die AMIS und die Russen. Erst nach dem Mauerfall konnten sich dann die heutgen Zustände peu a peu entwickeln, weil beide Lager offenbar großes Interesse am eigenen Machterhalt hatten. ALLES aber auch ALLES hängt mit ALLEM zusammen. Wer glaubt, daß die Russen sich einfach wegfegen lassen, um dann die Bodenschätze aufzuteilen, liest zu viele Märchen. GELD, WAFFEN und MACHT WAREN und SIND IMMER die treibende KRAFT !! Davon haben RUSSEN wie AMIS genug ! Die NATO-OSTERWEITERUNG war ein großer, rechtswidriger Fehler, den heute -wie immer- nur die “kleinen ” Leute ausbaden müssen, andere verdienen sich eine Golden Nase am Krieg, genau so wie bei Corona ! Politik ist ein so schmutziges Geschäft, vermutlich ist die Mafia dagegen ein Engel.

Ludwig Luhmann / 27.02.2022

@lutzgerke / 27.02.2022 - “Denn, wie ich gelesen haben, hat die Ukraine nach dem Zusammenbruch keinen Antrag bei der UNO auf Souveränität gestellt.”—- Eine Nation ist genau dann nicht mehr souverän, wenn sie bei der UNO einen Antrag auf Souveränität stellt. Denn die Souveränität wurde damit an die UNO abgetreten.

Detlef Fiedler / 27.02.2022

Wahnsinnige par ex­cel­lence. Der gelbe Buschmann tönt: „Wir arbeiten daran, Russland so vom Swift-System abzukoppeln, dass Kollateralschäden möglichst klein bleiben“. Richtig. Das klingt genauso wie: Wir arbeiten daran, sämtliche Kraftwerke so abzuschalten, damit die Energieversorgung erhalten bleibt. Das kann sich alles keiner mehr ausdenken.

Wilfried Düring / 27.02.2022

@G.Böhm. Ich denke in einem Punkt ist Lindner vglw. ehrlich. Die Kreditaufnahmen sind eben deshalb auf keinen Fall ‘Schulden’, weil man auch gar nicht vor, hat die ‘Zwangsanleihen auf das Vermögen der Bürger’ irgendwann zurückzuzahlen! Früher gab es ein klareres, unfeineres Wort: ‘Enteignung’. Nur notorische Alt-Sozialisten und junggrüne Aktivisten und Dauer-Demonstranten verwenden noch dieses böse Wort. Wozu die arbeitende Bevölkerung unnötig beunruhigen? An das (fremde) Geld, kommt man auch, wenn man vernebelte Begriffe verwendet.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 02.10.2022 / 06:00 / 33

Indubio Folge 244 – Italien, Schweden, Ungarn. Wohin Europa?

Über den Zustand der Europäischen Union, besonders nach der Wahl in Italien und Schweden, unterhält sich Gerd Buurmann mit Jole Liotta (Italien), Irmgard Wingendorf (Schweden) und…/ mehr

indubio / 25.09.2022 / 06:00 / 49

Indubio Folge 243 – Die Gelassenheit der Ungeimpften

Wie aufgeklärt sind wir eigentlich, wenn es um die Corona-Impfung geht? Wissen wir alles über mögliche Nebenwirkungen und können wir uns überhaupt selbstbestimmt und gelassen…/ mehr

indubio / 18.09.2022 / 06:00 / 70

Indubio Folge 242 – Das Ende der Gemütlichkeit

Wer heute zweifelt, ist gleich ein Extremist, Querdenker, Schwurbler oder Covidiot. In der Coronazeit scheint die Gemütlichkeit der gepflegten Debatte gestorben zu sein. Über diesen…/ mehr

indubio / 11.09.2022 / 06:00 / 73

Indubio Folge 241 – Wo ist die Opposition?

Seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland ist entweder die CDU an der Regierung oder die SPD, manchmal sogar beide. Da beide Parteien teilweise kaum noch…/ mehr

indubio / 04.09.2022 / 06:00 / 87

Indubio Folge 240 – “Nach rechts gedreckt”

Kritik an der Energie-, Wirtschafts- und Coronapolitik wird hierzulande gerne nach rechts „gedreckt", wie es ein Diskutant in dieser Folge durch einen brillanten Versprecher formuliert.…/ mehr

indubio / 28.08.2022 / 06:00 / 30

Indubio Folge 239 – Die Unfähigkeit zu gedenken

Über den Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin am 19. Dezember 2016 und bei den Olympischen Spielen 1972 in München spricht Gerd Buurmann mit dem…/ mehr

indubio / 21.08.2022 / 06:00 / 35

Indubio Folge 238 – Gipfeltreffen der Gelöschten

Die Autorin Birgit Kelle, die Aktivistin Malca Goldstein-Wolf und der Aktivist Ali Utlu wurden alle schon einmal aus dem Internet gelöscht, weil sie etwas geschrieben…/ mehr

indubio / 14.08.2022 / 06:00 / 27

Indubio Folge 237 – Mut, Menschlichkeit, Maskenpflicht

Über den Mut, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, und darüber, in Zeiten der Maske nicht die Menschlichkeit zu verlieren, spricht Gerd Buurmann mit den…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com