indubio / 27.02.2022 / 06:25 / 122 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 209 – Die Weichei-Welt des Westens 

Peter Hahne und Boris Reitschuster diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über Wladimir Putin, seine Stärken, seine Absichten, seine Risiken, seine Unterstützer und seine Denkungsart sowie über die Entmilitarisierung Deutschlands, die Gefahren für die Energieversorgung und die Zukunft der Gender-Kinder-Gaga-Klimapolitik. Hahnes Buch: „Das Maß ist voll“ ist soeben bei Quadriga erschienen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Stanley Milgram / 27.02.2022

Bei all den Diskussionen, egal wo, von wem und egal ob richtig oder falsch, denke ich immer an die 100.000e Flüchtlinge und Menschen, die mit ihren Familien die kalten Nächte in U-Bahn-Stationen oder im Freien bei 2-3 Grad verbringen müssen. Wäre es nicht sinnvoller, den Menschen praktische Ratschläge zum Überleben zu geben anstatt Einschätzungen, wer wie was angeblich machen wird oder falsch gemacht hat? Ebenso könnte man schonmal darauf vorbereiten, dass auch hier in Kürze Strom, Heizung und Warmwasser ausfallen kann. Die Abhängigkeit vom russischen Energielieferanten ist doch allseits bekannt. Ich erwarte Notfallpläne für den Otto-Normal-Verbraucher und keine heiße Luft, mit der ich nichts heizen kann. Meine Meinung, die trauriger nicht sein kann…

Richard Loewe / 27.02.2022

indubio scheint es geschafft zu haben: soviel an Bedeutung gewonnen, daß bezahlte Trolle hier auftauchen. Auch auf Reitschuster. Man kann keinem der drei Herren unterstellen, daß sie Propaganda verträten und wenn ich so die internationalen Medien jedweder Couleur lese, bekomme ich so gut wie nur Propaganda vorgesetzt. Naja, nächste Woche ist der Krieg vorbei und dann werden wir klarer sehen.

K.D.Weber / 27.02.2022

Herrn Reitschuster empfehle ich den Film ‘Ukrainian Agony – Der verschwiegene Krieg’ (noch unter Nuoflix bei You Tube verfügbar). Vielleicht erkennt er dann, dass die gesamte Situation in der Ukraine seit 2014 etwas komplexer ist und das man speziell als Journalist beide Seiten betrachten sollte. So einfach wie Herr Reitschuster das durch seine Biden/Baerbock-Brille sieht, ist es in der Realität aber nicht. Entweder ist Herr Reitschuster gar nicht der gelobte Experte oder er hat sich erschreckend emotional in eine Sache verrannt, die seine Urteilskraft signifikant schwächt. Er sollte sich besser informieren und auch vor einem Paradigmenwechsel nicht zurück schrecken. Ich würde mal eine Diskussion mit Herrn Reitschuster, Herrn Röper, als Russlandverteidiger und Herrn Ganser, als ausgleivzendennFriedensforscher vorschlagen. Das soll Herr Reitschuster aber angeblich ablehnen.

G. Böhm / 27.02.2022

@ Lucius De Geer - Warum hört man nichts aus dem Weißen Haus? - Wie schon geschrieben, es geht im Hintergrund nicht um die Ukraine, sondern um einen Regime-Change in Rußland, dies ist doch völlig offensichtlich. Das Hauptziel in dem strategischem Game ist the People’s Republik of China.

Bernd Neumann / 27.02.2022

Unbemerkt replizieren Hahne und Reitschuster mit ihrem Verdammen des Angrifskrieges und ihres Entsetzens darüber, dass Krieg kein tariflich geregelter Schusswechsel auf Feldern weit draußen ist, während die “Zivilisten” in der Stadt weiter zu ihrem Lieblingsitaliener gehen, die Muster des Westens. mit seinem Irrglaube, eine Welt ohne Krieg sei der Normalfall. Nein. Russlands Angriffskrieg ist aus seiner Sicht berechtigt, weil es ohne die Zerschlagung des Kunststaates Ukraine nicht aus seiner Isolation als westasialtische Regionalmacht herauskäme. Genauso ist aber auch der Gegenkrieg der Ukraine berechtigt, die ihren Bestand erhalten will. Nur einer kann gewinnen, und die Ordnung danach wird so temporär und ungerecht sein wie alle Epochen davor und danach. Das gilt es anzuerkennen. Russland ist bei rechten Deutschen so beliebt, weil es genau das verinnerlicht hat. Wir können den Bock nicht zum Gärtner machen. Unsere Eliten müssen weg von der Macht. Dann können wir es mit Russland wieder aufnehmen. Bis dahin können wir froh sein, wenn ihm Lemberg als westlichster Ort reicht.

m.weichenhan / 27.02.2022

Vielen Dank für dieses aufschlussreiche Gespräch. Das Problematische am Umgang des Westens mit Putin scheint mir, dass man ihn über Jahre hinweg vom hohen Ross der vermeintlichen eigenen Überlegenheit als Schurken und Gangster betrachtet und damit insgesamt nicht ernstgenommen hat: Weder die russischen Ängste vor einer Einkreisung, noch seine Gefährlichkeit. Als wir noch von Politikern regiert wurden, die diesen Namen verdienten, ist man mit der sowjetischen Bedrohung anders umgegangen: Man hat sich um Vertrauen und Entspannung bemüht und zugleich Stärke demonstriert. Stärke zu zeigen demütigt nicht, sondern zieht Linien, Verachtung aber schafft lodernden Hass. Dass wir in absehbarer Zeit aus dieser miserablen Situation herauskommen, ist leider kaum zu erwarten.

Michael Kallies / 27.02.2022

Sehr geehrtes Indubio Team! Ich habe die Sendung wie immer genossen, auch wenn ich mit einigem meine Schwierigkeiten habe. Aber genau dafür höre ich ja Sendungen wie die Eure! Was mich am Ende aber schockiert hat, war…. Ich habe mitgemacht…. Indubio will eine Denunzianten Seite???? War das nicht ein Kritikpunkt der Corona Gegner und nun fordert das Gleiche nur in grün???? Was macht uns, die wir Zweifel haben, diese immer geäußert haben und gefordert haben all die zu unterlassen besser??? Bitte, bitte zieht diesen Aufruf zurück! Die Aufarbeitung erfolgt über Gerichte, Staatsanwaltschaften und alles andere, was der Rechtsstaat zu bieten hat! Niemals über Denunzianten nicht mal ein wenig, Ansonsten werden wir unglaubwürdig und machen uns lächerlich! Liebe Grüße von einem kleinen unwürdigen Polizisten, der noch niemals auch nur eine der Corona Regeln umgesetzt hat!

lutzgerke / 27.02.2022

Da kann man nur genervt sein, auf was für einem verkürzten Niveau sich die Baerbock-Versteher tümeln. Oder heißt das: EU-Tümelei? Corona-Tümelei?

Hans-Peter Dollhopf / 27.02.2022

Klaus Keller / 27.02.2022 : “In Russland hat man kein Interesse an US-Truppen in der Ukraine. Mehr ist es in dem Fall nicht.” - - - Und in der Ukraine hat man kein Interesse an russischen Truppen in der Ukraine. Mit USTruppen in der Ukraine wären jetzt keine russischen Truppen in der Ukraine!  Mehr ist es in dem Fall nicht.

Martina Bahr / 27.02.2022

@Michael Dross “Bush, Clinton und Obama haben in 23 Jahren 9 Länder überfallen und ca. 11 Millionen Zivilisten getötet, Und Putin ist der mit der Paranoia”. Genau! Darüber hinaus:  Deutschland glaubt tatsächlich immer noch, dem Amerikaner als Nation irgendwas zu bedeuten. Mit der derzeitigen Regierung sind wir mittlerweile ja noch nicht mal mehr als Pufferstaat ernst zu nehmen. Wo ist das geopolitische Problem, wenn es Deutschland nicht mehr gäbe? Rette sich, wer kann!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 02.10.2022 / 06:00 / 33

Indubio Folge 244 – Italien, Schweden, Ungarn. Wohin Europa?

Über den Zustand der Europäischen Union, besonders nach der Wahl in Italien und Schweden, unterhält sich Gerd Buurmann mit Jole Liotta (Italien), Irmgard Wingendorf (Schweden) und…/ mehr

indubio / 25.09.2022 / 06:00 / 49

Indubio Folge 243 – Die Gelassenheit der Ungeimpften

Wie aufgeklärt sind wir eigentlich, wenn es um die Corona-Impfung geht? Wissen wir alles über mögliche Nebenwirkungen und können wir uns überhaupt selbstbestimmt und gelassen…/ mehr

indubio / 18.09.2022 / 06:00 / 70

Indubio Folge 242 – Das Ende der Gemütlichkeit

Wer heute zweifelt, ist gleich ein Extremist, Querdenker, Schwurbler oder Covidiot. In der Coronazeit scheint die Gemütlichkeit der gepflegten Debatte gestorben zu sein. Über diesen…/ mehr

indubio / 11.09.2022 / 06:00 / 73

Indubio Folge 241 – Wo ist die Opposition?

Seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland ist entweder die CDU an der Regierung oder die SPD, manchmal sogar beide. Da beide Parteien teilweise kaum noch…/ mehr

indubio / 04.09.2022 / 06:00 / 87

Indubio Folge 240 – “Nach rechts gedreckt”

Kritik an der Energie-, Wirtschafts- und Coronapolitik wird hierzulande gerne nach rechts „gedreckt", wie es ein Diskutant in dieser Folge durch einen brillanten Versprecher formuliert.…/ mehr

indubio / 28.08.2022 / 06:00 / 30

Indubio Folge 239 – Die Unfähigkeit zu gedenken

Über den Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin am 19. Dezember 2016 und bei den Olympischen Spielen 1972 in München spricht Gerd Buurmann mit dem…/ mehr

indubio / 21.08.2022 / 06:00 / 35

Indubio Folge 238 – Gipfeltreffen der Gelöschten

Die Autorin Birgit Kelle, die Aktivistin Malca Goldstein-Wolf und der Aktivist Ali Utlu wurden alle schon einmal aus dem Internet gelöscht, weil sie etwas geschrieben…/ mehr

indubio / 14.08.2022 / 06:00 / 27

Indubio Folge 237 – Mut, Menschlichkeit, Maskenpflicht

Über den Mut, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, und darüber, in Zeiten der Maske nicht die Menschlichkeit zu verlieren, spricht Gerd Buurmann mit den…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com