indubio / 20.02.2022 / 06:15 / 69 / Seite ausdrucken

indubio Folge 207: Das Gespenst der Freiheit

Der Schauspieler und Theaterleiter Gerd Buurmann, der Leiter der Parlamentsredaktion von BILD, Ralf Schuler, und der Jurist und Hochschullehrer Ulrich Vosgerau diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über das Beschämende an den neuesten Freiheitsversprechen der Regierungen und über den grotesk langen Tisch, an den Olaf Scholz in Moskau gesetzt wurde.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Dieter Kief / 20.02.2022

Dass die AfD bei der Erörterung der Parlamentsangelegenheiten regelmäßig auf Indubio ignoriert wird ist schon verblüffend. Ralf Schuler? Es muss doch soviel Zeit sein, diese Partei zu nennen, wenn man von der Opposition redet. Noch was, Journo Ralf Schuler:  Politiker haben nicht die Verantwortung für alle möglichen Dinge, wie etwa die Ausbreitung einer Krankheit. Sie haben lediglich die Verantwortung für ihren Umgang mit solchen Dingen. Die Idee Gerd Buurmanns, die USA seien ein Staat des institutionalisierten Rassismus, siehe Nancy Pelosi und Joe Biden, ist schon sehr altlinks und neben der Spur. Ach, egal, noch eine kleine Frage: Was sollte eigentlich passieren, wenn die Russen sich die Ukraine doch mit militärischen Mitteln schnappen?

Fred Burig / 20.02.2022

Interessant, wie anders DIE denken, die anders denken! Danke für diese gelungene Hörfunksendung. MfG

Hjalmar Kreutzer / 20.02.2022

„Mir doch egal, woher das Virus stammt, jetzt ist es halt da.“ würden Ongela oder Angelaf sagen, was ja nach vielfachen Mutationen und Varianten auch nicht ganz falsch ist. Entscheidend ist doch JETZT, dass BEDINGUNGSLOS sämtliche wirkungslosen und unverhältnismäßigen Maßnahmen SOFORT aufgehoben werden. Über die Masken wird immer wieder diskutiert, dass sie ja doch Aerosole abhalten und blablabla, was alles sein mag. Im Endergebnis haben aber alle Maßnahmen die Virusausbreitung nicht verhindern können. Um die Verantwortlichen zu sanktionieren, braucht es politische Macht, die „wir“ Freiheitsliebenden nicht haben. Uns bleibt nur, staatliche Repressionen zu ignorieren, wo dies machbar ist. Ich kann aber keinen Gastronomen oder Händler zwingen, mich zu bedienen. Was immer wieder untergeht, ist die Entwürdigung unge“impfter“ Frauen durch 2G beim Friseur. Insgesamt halte ich diesen 20. März für eine Nebelkerze. Auf WhatsApp kursiert eine Karikatur. Ein Mann verlässt einen kleinen Käfig, um in einen etwas größeren Käfig herauszutreten; im Hintergrund sieht man Gitterstäbe eines noch größeren Käfigs. Der Mann reisst jubelnd die Arme hoch: „Juchhu, Lockerungen!“

Dirk Jungnickel / 20.02.2022

@Josef Gärtner I h r e   Meinung zu dem Schwachsinn ist grotesk, weil Sie die dümmliche Geschmacklosigkeit offensichtlich gar nicht realisieren.

Peter Wagner / 20.02.2022

Das ist pure Angst der Herrschenden. Sie wissen, dass sie nichts wissen, aber sie wissen auch, dass wir wissen, dass sie nichts wissen, nichts können. Drohender Machtverlust schweißt sie zusammen - noch. Sie unterdrücken die Menschen mit perfiden Mitteln. Das erzeugt Gegendruck. Wir dürfen nicht nachgeben!

Steffen Huebner / 20.02.2022

Woher hatte Frau Merkel schon frühzeitig ihr Wissen, dass sich alle sieben Milliarden Menschen weltweit impfen müssen? Vom Geheimdienst? Warum hat die “Qualitätspresse” da nicht mal nachgefragt?

Volker Kleinophorst / 20.02.2022

Über das Freiheitsverständnis der Regierung legt der zu allen Zeiten unnötige ja schädliche Gesslerhut MASKE Zeugnis ab.

Arnd Siewert / 20.02.2022

Ein grausiger Aspekt ist auch die Bereicherung durch Masken, Test und Spritzungen mit “Impfersatzstoffen” Dieses Geld und Steuergeld und Sozialleistungen gehörten ausschließlich in unser Gesundheitssysthem investiert! Statt dessen wird selbes abgesahnt und Habgierigen für Nichtsnutz in den Rachen gespült. Im Gegenteil ist der Schaden dieser schädlichen Maßnahmen vmtl. größer als…...... Unfassbar!

Andreas Rochow / 20.02.2022

Das Gespräch belegt wieder, wie fruchtbar es ist, wenn die Teilnehmer gemeinsam um Erkenntniss bemüht sind und ihren Aspekt einbringen können. Zunehmend interessieren in Sachen Corona aber Fragen des Straf- und Verfassungsrechts. Die Frage der notorischen globalistischen Kompetenzanmaßungen durch undemokratische UN-Unterorganisationen muss endlich auch unter völkerrechtlichen Gesichtspunkten erörtert werden! Der ätiopische UN- Aktivist Dr. Tedros Gebreyesus ist mit chinesischem Segen Chef der WHO, die WHO zur Schnittstelle für Bill Gates, geworden. Gates, der Lobbyist und Steuermann antihumanistischer Projekte hat sich die “Neue Weltordnung” gekauft! Jetzt hat der Weltmeister der Stiftungs-Korruption übertrieben! Robert F. Kennedy jr. berichtet, dass die WHO und der oberste Gesundheitsbeamte der USA, Dr. Anthony Fauci, aktiv verhindert haben, dass im Zeitfester bis zur bedingten Zulassung des experimentellen “Weltimpfstoffs” verfügbare lebensrettende Wirkstoffe wie Hydroxychlorochin (HCQ) und Ivermectin (IVM) prophylaktisch und therapeutisch angewendet wurden. Zahlreiche Studien hatten über gute Verträglichkeit, niedrigen Preis und vor allem eindrucksvolle Verkürzung der Krankheitsverläufe sowie eine drastische Reduktion der Sterbezahlen (z.B. in der Schweiz!) berichtet. Sollte der Fauci-Clon Wieler vom RKI mit seinem Vorzeige-Wissenschaftler Drosten diese Strategie 1 : 1 übernommen haben, um den “Impfdruck” möglichst lange möglichst hochzuhalten, müssen wir von nicht weniger als einem völkermörderischen “Anfangsverdacht” reden! Die genannten Medikamente haben auch heute unbestreitbare prophylaktische und therapeutische Effekte und hätten die “Große Weltimpfung” sehr wahrscheinlich dauerhaft überflüssig gemacht! Gegen die Herren Tedros Gebreyesus, Anthony Fauci und Bill Gates, die Blut an den Händen haben, muss ermittelt werden, solange Rechtsstaatlichkeit in der korrupten UN-Welt noch Bedeutung hat.

HDieckmann / 20.02.2022

Die eigentliche Brisanz eines wahrscheinlichen Laborunfalls wurde leider nicht angesprochen. Es findet offensichtlich weltweit eine hochgefährliche “Forschung” mit Viren statt, auch wohl an der Charité in Berlin. Wuhan könnte das Tschernobyl dieser Virenforschung gewesen sein, allerdings mit bisher 6 Millionen Toten. Mit entsprechend gefährlicheren Viren könnte die Menschheit ausgerottet werden! Wo ist der Aufschrei der Medien? Wo sind die Forderungen der Politik nach weltweiter Kontrolle oder dem Verbot dieser extrem gefährlichen Forschung? Wo ist die Ächtung der Virologen, die an diesen menschenverachtenden Projekten der Bio-Forschung mitarbeiten?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 27.11.2022 / 08:00 / 18

Indubio Folge 252: Zombies in Berlin

In Berlin wurde der Bundeshaushalt 2023 beschlossen, und in Berlin muss die Wahl zum 19. Abgeordnetenhaus von 2021 vollständig wiederholt werden, weil es zu gravierenden…/ mehr

indubio / 20.11.2022 / 06:00 / 66

Indubio Folge 251: Exegese der Unmenschwerdung

„Impfverweigerer“, „Sozialschädlinge“, „Verfassungsfeinde“, mit diesen Worten der Verachtung wird seit über zwei Jahren gegen Menschen polemisiert, die Zweifel haben an der Art und Weise, wie…/ mehr

indubio / 13.11.2022 / 08:00 / 16

Indubio Folge 250: Dürfen wir wieder? Auch ungeimpft?

Zusammen mit dem Liedermacher und Dichter Bernd Gast, von dem auf der Achse des Guten zwölf Folgen unter dem Titel „Ich mach da nicht mehr…/ mehr

indubio / 10.11.2022 / 06:00 / 16

Indubio extra: Die USA nach den Halbzeitwahlen

Nach der Folge 249 von Indubio unter dem Titel „USA – Das Ende der Demokratie?“ vom letzten Sonntag spricht Gerd Buurmann nochmal mit den beiden…/ mehr

indubio / 06.11.2022 / 08:00 / 18

Indubio Folge 249: USA – Das Ende der Demokratie?

Am Dienstag finden in den USA die Halbzeitwahlen statt und wenn man den meisten Medien in Deutschland Glauben schenken darf, kann es das Ende der…/ mehr

indubio / 30.10.2022 / 08:00 / 20

Indubio Folge 248 – Die Inflation der lebenden Toten

Kurz vor Halloween spricht Gerd Buurmann mit seinen beiden Gästen über den Horror der Inflation. Zu Gast sind die Volkswirtschaftlerin Lisa Marie Kaus und Alexander…/ mehr

indubio / 23.10.2022 / 06:00 / 30

Indubio Folge 247 – Corona, Muezzin und Pubertätsblocker

Gerd Buurmann spricht mit der Journalistin Birgit Kelle und dem Aktivisten Ali Utlu darüber, was in Deutschland gerade so alles passiert. Es geht um Corona,…/ mehr

indubio / 16.10.2022 / 06:00 / 43

Indubio Folge 246 – Thilo Sarrazin, die Vernunft und ihre Feinde

„Die Vernunft und ihre Feinde: Irrtümer und Illusionen ideologischen Denkens“, so heißt das neue Buch von Thilo Sarrazin. Über dieses Buch spricht Gerd Buurmann mit…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com