News-Redaktion / 18.02.2020 / 10:30 / Foto: Bildarchiv Pieterman / 0 / Seite ausdrucken

In Großbritannien wackelt die Rundfunkgebühr

In Großbritannien nehmen die Pläne zur Reform der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt BBC eine immer konkretere Form an. Wie die „Times“ mit Bezug auf Regierungskreise berichtet, soll in einem ersten Schritt die Nichtzahlung der Rundfunkgebühr entkriminalisiert werden. Zurzeit ist die Nichtzahlung eine Straftat. Im Falle einer Entkriminalisierung würde sie zu einem zivilrechtlichen Vergehen werden.

Langfristig soll die Finanzierung der Rundfunkanstalt von einem Gebühren- auf ein Abonnement-Modell (ähnlich wie Netflix) umgestellt werden. Außerdem soll die Rundfunkanstalt massiv verkleinert werden. Laut „Times“ soll die BBC gezwungen werden, die „große Mehrheit“ ihrer 61 Radiosender zu verkaufen. Außerdem solle die Anzahl der nationalen Fernsehsender (derzeit sind es zehn) reduziert werden. Die Webpräsenz der BBC werde zurückgefahren, und dafür der internationale Dienst (BBC World Service) ausgebaut werden. Zudem wolle man den „BBC Stars“ lukrative Nebenjobs und Auftritte verbieten.

Diese Reformen werden wahrscheinlich im Jahr 2027 eingeführt werden, wenn die derzeit gültige „BBC Charter“ ausläuft und eine generelle Überprüfung des Auftrags der BBC ansteht. Die Entkriminalisierung der Nichtzahlung der Rundfunkgebühr kann schön früher erfolgen, da diese Frage nicht von der aktuellen Charter umfasst ist. Nach Angaben der „Times“ peilt die Regierung für diesen Schritt das Jahr 2022 an. Laut einer Umfrage von Dezember 2019 befürworten drei Viertel der Briten die Abschaffung der Rundfunkgebühr.

Foto: Bildarchiv Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 27.05.2020 / 08:55 / 0

Die Morgenlage: Sanktionen und Sondervollmachten

Die afghanische Regierung lässt wieder hunderte Taliban-Kämpfer frei, die USA werfen Russland vor, Kampfjets nach Libyen zu verlegen und drohen wegen Nord Stream 2 mit neuen…/ mehr

News-Redaktion / 26.05.2020 / 14:30 / 0

„Journalistisch sauber aufgeschrieben”

Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) scheint sich nicht so genau an seine Worte erinnern zu wollen, mit denen er letztlich die Meldung in die…/ mehr

News-Redaktion / 26.05.2020 / 08:43 / 0

Die Morgenlage: Kämpfer und Krankenstand

In Afghanistan sind weitere Taliban-Kämpfer entlassen worden, die EU-Kommission will lieber Zuschüsse zahlen, als Kredite vergeben und möchte gern neue Steuern erheben, die Bundeskanzlerin möchte…/ mehr

News-Redaktion / 25.05.2020 / 08:44 / 0

Die Morgenlage: Kompromisse und Kämpfer

Die USA verbieten die Einreise aus Brasilien, Griechenland dementiert Berichte über eine türkische Landbesetzung im Grenzgebiet, die EU-Kommission sucht einen Kompromiss für Corona-Zuschüsse, Italien startet…/ mehr

News-Redaktion / 24.05.2020 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Kredit und Kritik

In Hongkong wird gegen das Pekinger Sicherheitsgesetz protestiert, die Taliban kündigen eine dreitägige Waffenruhe an, die Türkei provoziert Grenzzwischenfälle mit Griechenland, die EU streitet über…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2020 / 17:00 / 0

EU will Palästinenser mit Terror-Verbindungen weiter finanziell fördern

Die EU finanziert offenbar weiter Nichtregierungsorganisationen (NGOs) in palästinensischen Gebieten, bei denen Terroristen angestellt sind, berichtet bild.de. Eigentlich gibt es eine relativ neue Anti-Terror-Klausel der…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2020 / 07:58 / 0

Die Morgenlage: Sanktionen und Schulden

Die USA setzen Dutzende chinesische Firmen auf eine Schwarze Liste und haben Sanktionen gegen Regierungsvertreter aus Nicaragua verhängt, auf türkische Staats-Moscheen gab es einen aufsehenerregenden…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2020 / 11:00 / 0

Zwei wichtige Erfolge gegen Facebook vor dem OLG Dresden

Der Hamburger Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel errang einen weiteren Erfolg gegen die Löschungspraxis von Facebook. Er sagte: "Dienstag, der 19.05.2020 war ein sehr guter Tag für die Nutzer…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com