Claudio Casula / 07.04.2022 / 14:00 / Foto: Imago / 223 / Seite ausdrucken

Impfzwang landet auf dem Müllhaufen der Geschichte

Annalena Baerbock hechelt sogar von Brüssel nach Berlin, weil der Kanzler jede Stimme für die Impfpflicht benötigt. Doch alles vergebens!

Prioritäten – so wichtig! Seit einigen Wochen wird unablässig betont, wie wichtig die Unterstützung der Ukraine im Krieg gegen die russischen Invasoren sei. Und wenn es beim NATO-Außenministertreffen um zusätzliche Waffenlieferungen für das Land geht, klingelt Bundeskanzler Olaf Scholz bei Annalena Baerbock durch und beruft sie nach Berlin zurück, weil er für die Abstimmung über den Gesetzentwurf zur Impfpflicht „ab 60“ im Bundestag jede einzelne Stimme braucht. 

So eng wird es dann aber doch nicht, Annalena Baerbock hätte sich die Reise sparen können – das Vorhaben der Ampel-Koalitionäre scheitert ziemlich deutlich mit 296:378 Stimmen bei neun Enthaltungen. Offenbar haben viele Abgeordnete doch noch kalte Füße bekommen (möglicherweise auch, weil die Abstimmung namentlich war), zu fragwürdig waren die vorgebrachten Argumente, standen sie doch sowohl in medizinischer als auch in rechtlicher Hinsicht auf streichholzdünnen Beinchen.

Angesichts des Fanatismus, den Gesundheitsminister Karl Lauterbach hinsichtlich der Zwangsimpfung nach wie vor an den Tag legt, ist nicht auszuschließen, dass er noch vor der Sommerpause mit einem anderen Vorschlag um die Ecke kommt, um im Herbst doch noch den letzten Skeptikern die Nadel in den Körper zu rammen. Aber nun wird erst einmal nichts daraus. Für den Fall der Niederlage hatte er zwar vorsorglich schon mal seinen Rücktritt ausgeschlossen, aber unterm Strich bleibt, dass der medial omnipräsente Apoka(r)lyptiker heute den ersten schweren Schlag einstecken musste. Weitere müssen folgen.

Foto: Imago

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

R. Lichti / 07.04.2022

Vorschlag: Der 7. April als nationaler “Volksgesundheitstag” oder “Tag der Impfopfer”! Wer managt eigentlich diese Gedenktage?

Mathias Rudek / 07.04.2022

Gottseidank, dann könne sie ja jetzt ungestört das Land weiter verspargeln.

Guido Kirschke / 07.04.2022

Ich war soweit, diesem Land wieder alles zuzutrauen. Diese Niederlage für den Schizo-Minister ist ein kleiner Lichtblick und Dämpfer für meinen 1,5 jährigen Pessimismus. ABER nach wie vor täglich schwurbelt das Murmeltier.

Frank Box / 07.04.2022

“Offenbar haben viele Abgeordnete doch noch kalte Füße bekommen (möglicherweise auch, weil die Abstimmung namentlich war)” - Namentliche Abstimmungen sind klasse! Bei verbrecherischen Gesetzen weiß man genau, wen man später zur Rechenschaft ziehen kann…

Thomas Berger / 07.04.2022

Lauterbach war immer ein Hinterbänkler. Dort hätte er bleiben sollen. Jetzt ist er verantwortlich für all den Mist den er verzapft hat und er müßte abberufen werden, wenn er schon nicht die Größe hat von sich aus zurückzutreten. Ausserdem gehört er vor ein Gericht gestellt. Mit sehr vielen anderen versteht sich.

Wilfried Düring / 07.04.2022

Ich fordere den sofortigen Rücktritt des Scholz-Queerbock-Lindner-Regimes! 296 MdB waren bereit, ihre Mitmenschen zu einer Impfung zu zwingen, die nachweislich zu unkalkurierbaren Gesundheits-Risiken führt. Morgen werden wir die NAMEN kennen! Die Ampel-Regime kann nominell über die Stimmen von 416 Abgeordneten verfügen. 25% dieser Ampel-Abgeordneten verweigerten dem Impf-Zwang Ihre Zustimmung. Danke an jede(n) einzelne(n) dieser MdB! Aber der Kampf muß weitergehen! Kämpfen wir gemeinsam für die Verlierer des heutigen Tages: Alle Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger, Feuerwehrleute usw., die als Opfer der Berufverbote ihre Arbeit verlieren oder noch verlieren werden! Weg mit dem ‘einrichtungsbezogenen Impfzwang! Gegen das Vergessen! Gegen Berufsverbote und für freie Berufsausübung! Angesichts der vielen Impfschäden müsssen auch juristische Konsequenzen folgen. Zumindestens die Einpeitscher des ‘Behrens-Dahmen-Antrags’ und ihre Edel-Presstituierten (zu denen auch die verlogene Vorsitzende des sogenannten Deutschen Ethikrates in der vorderster Front gehört) sollten sich für ihre Entscheidungen verantworten müssen. Sie haben versprochen ‘Schaden vom deutschen Volk abzuwenden’ und dies beeidet. Diesen Eid haben Sie gebrochen! Es ist offensichtlich, daß die Impfung nicht einigen, ganz wenigen - sondern vielen Tausenden Menschen geschadet hat. Und TROTZ dieses Wissens haben heute 296 MdB (vor allem Sozialdemokraten und Grüne), sowie Mitglieder DIESER Bundes-Regierung für den Impfzwang gestimmt! VERANTWORTUNG darf nicht zur leeren Worthülse verkommen!

Walter Weimar / 07.04.2022

Das war kein Sieg Vernunft, sondern nur ein Zögern vor dem Schwachsinn. Vielleicht hatten einige Abgeordnete (was für ein Wort, wer hat wen abgeordnet?) doch Skrupel? Das Verhindern von unsinnigen Gesetzen stellt noch lange keine Form von Politik für das Volk dar.

Emmanuel Precht / 07.04.2022

Karl “Nosferatu” Lauterbach raunt: “Impfähn, impfähhhn” und seine Zombies raunen mit. Wohlan…

Ludwig Luhmann / 07.04.2022

Die sind erst zufrieden, wenn sie uns total unterworfen oder getötet haben!

Thorsten Beyer / 07.04.2022

Lauterbach ist politisch nicht mehr tragbar, und das schon lange. Dennoch wird Scholz ihn halten, damit er wenigstens einen Rest an vermeintlicher Macht demonstrieren kann. Hoffentlich zerreisst es die Hampel-Ampel bald.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Claudio Casula / 30.11.2022 / 06:00 / 76

Chronik des Irrsinns – der November 2022

Der elfte Monat des Jahres 2022 geht zu Ende, also das elfte Zwölftel eines Irrsinns. Die mit dem Klammerbeutel Gepuderten erhöhen die Schlagzahl, der Chronist…/ mehr

Claudio Casula / 26.11.2022 / 16:00 / 71

Eine Staatsbürgerschaft wird verramscht

Innenministerin Nancy Faeser plant, Millionen Ausländern im Land fast ohne jede Gegenleistung die deutsche Staatsangehörigkeit hinterherzuwerfen. So billig war der deutsche Pass noch nie zu…/ mehr

Claudio Casula / 24.11.2022 / 14:00 / 41

Später Faktencheck an der Relotiusspitze

Bahnt sich beim SPIEGEL ein zweiter Fall Relotius an? Das Magazin hat vier Artikel seines Reporters Giorgos Christides offline genommen – wegen „Zweifeln an der…/ mehr

Claudio Casula / 18.11.2022 / 15:00 / 63

Es gibt kein Bier in Katar

Jedenfalls nicht im WM-Stadion, das hat der Emir jetzt beschlossen. Und wenn, dann nur alkoholfreies. Richtiges gibt‘s nur für VIPs. Es gibt kein Bier in…/ mehr

Claudio Casula / 16.11.2022 / 14:00 / 83

Wahl-Annullierungen: Kenia, Malawi, Tansania, Berlin

Die Landtagswahl vom 26. September 2021 muss wiederholt werden. Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus 2021 für komplett ungültig erklärt. Die afrikanischen…/ mehr

Claudio Casula / 14.11.2022 / 17:30 / 22

Wo eine Wille ist, ist sie bald weg

Verwaisen die Erbhöfe der umstrittenen öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten? Eben hat die MDR-Intendantin Karola Wille ihren Abschied für den Herbst 2023 angekündigt.  Die Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk reißt…/ mehr

Claudio Casula / 08.11.2022 / 16:30 / 38

Das hilflose Zwitschern der Medienzwerge

Elon Musk hat Twitter gekauft, und die Leichtmatrosen von Backbord schäumen. Sie löschen ihre Accounts (oder kündigen es mit großem Tamtam an), wandern zur Konkurrenz ab…/ mehr

Claudio Casula / 06.11.2022 / 10:00 / 99

Ein Tag im Leben der Annalena B.

„Ich will die Krisen dieser Welt lösen“, hatte sie einmal der WELT gesagt. Am besten den Nahen Osten für immer befrieden, zehn Millionen Ukrainer retten…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com