News-Redaktion / 19.12.2023 / 14:37 / 0 / Seite ausdrucken

Impfdosen im Wert von 4 Milliarden Euro vernichtet

In der EU mussten 215 Millionen Dosen der Covid-„Impfstoffe“ vernichtet bzw. „entsorgt“ werden, heißt es in Medienberichten. 

In den EU-Staaten sind zumindest 215 Millionen Dosen der Covid-19-„Impfstoffe“ vernichtet worden, meldet heute.at unter Berufung auf eine aktuelle Analyse des Online-Politportals "Politico", die gestern veröffentlicht wurde. Diese vernichteten Dosen hätten die Steuerzahler allein in der Beschaffung rund vier Milliarden Euro Kosten gekostet. 

Seit Dezember 2020, als die ersten „Impfstoffe“ zugelassen worden waren, haben die EU-Länder gemeinsam 1,5 Milliarden Dosen bestellt und auch geliefert bekommen. Das seien mehr als drei für jeden Bewohner der EU. Viele davon lägen nun unbenutzt herum oder mussten eben schon entsorgt werden, weil sie das Ablaufdatum überschritten hätten.

Mit 83 Millionen seien die mit Abstand meisten Impfdosen in Deutschland vernichtet worden, gefolgt von Italien mit knapp 50 Millionen und den Niederlanden mit mehr als 16 Millionen. In Spanien waren es fast 14 Millionen, in Rumänien knapp zehn und in Schweden 8,5 Millionen. 

Die "Politico“-Analyse berge allerdings auch Schwachstellen, wie heute.at weiter berichtet. Demnach hätten ihren Kalkulationen nur Daten aus 19 EU-Staaten zugrunde gelegen. Von den restlichen seien schlicht keine geliefert worden. Einige Daten würden zudem aus diesem Dezember stammen, während die ältesten rund ein Jahr alt wären. Deutschland beispielsweise habe seine Informationen im Juni an das Portal übermittelt. Und: Da die Preise für die „Impfstoffe“ von der EU trotz Kritik nicht veröffentlicht worden seien, habe sich "Politico" auf Zahlen in Medienveröffentlichungen beziehen müssen. Daher habe man mit 19,39 Euro pro Packung kalkuliert.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 21.05.2024 / 12:00 / 0

KI-Gesetz der EU nimmt letzte Hürde

Das neue KI-Gesetz der Europäischen Union wurde am Dienstag von den Mitgliedsstaaten endgültig angenommen. Mit der neuen Vorschrift soll die "Entwicklung und Nutzung sicherer und…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2024 / 11:00 / 0

Polizei Berlin verschleppt Zahlungen an Dolmetscherin

Eine freiberufliche Dolmetscherin muss monatelang auf ihre Bezahlung durch dioe Berliner Polizei warten. Renata L. (53) arbeitet seit 20 Jahren als Dolmetscherin. Ihr Hauptkunde ist…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2024 / 09:30 / 0

Immer mehr Deutsche müssen Traum vom Eigenheim aufgeben

Hauptgrund dafür sind die gestiegenen Baukosten und die höheren Kreditzinsen. Das zeigt eine Umfrage des Instituts Allensbach im Auftrag des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie und…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2024 / 06:03 / 0

Empörung in Israel nach Antrag auf IStGH-Haftbefehl gegen Netanjahu

Mitglieder der israelischen Regierung reagieren empört auf die vor dem Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) beantragten Haftbefehle gegen Regierungschef Benjamin Netanjahu und Verteidigungsminister Joaw Galant. Chefankläger Karim…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2024 / 05:58 / 0

Gesamtmetall-Präsident sieht “beginnende De-Industrialisierung”

Der Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall warnt angesichts von Standortnachteilen und der derzeitigen Wachstumsschwäche der deutschen Wirtschaft vor gewaltigen Verwerfungen. "Ich sehe bereits eine beginnende De-Industrialisierung",…/ mehr

News-Redaktion / 20.05.2024 / 08:59 / 0

Keine außenpolitischen Folgen von Ebrahim Raisis Tod

Der iranische Präsident Ebrahim Raisi ist bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Auswirkungen auf das iranische Nuklearprogramm und den Gaza-Krieg wird das nicht haben. Der iranische…/ mehr

News-Redaktion / 17.05.2024 / 16:00 / 0

Brandanschlag auf Synagoge in Rouen

Ein ausreisepflichtiger Migrant hat versucht, eine Synagoge in Rouen, Frankreich, in Brand zu setzen und griff die Polizei an, worauf er erschossen wurde. Die Beamten…/ mehr

News-Redaktion / 17.05.2024 / 13:00 / 0

Offener Brief: Digitalisierung bei der Bahn schließt Menschen aus

Verbände fordern: Bahnfahren ohne Smartphone und App soll weiterhin möglich sein. 28 Verbände, darunter die Arbeiterwohlfahrt, Interessenverbände von Senioren und Behinderten, der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband,…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com