Dushan Wegner, Gastautor / 28.08.2021 / 11:00 / Foto: Dushan Wegner / 37 / Seite ausdrucken

Im Zweifel gegen den Gesunden

Ein Angeklagter hat als unschuldig zu gelten, bis seine Schuld bewiesen ist. Bei Merkels Impfschikane wird das Prinzip umgekehrt: „3G“ mit den bald teuren Tests bedeutet: Du giltst als Infizierter, bis du das Gegenteil beweist.

Eines der Grundprinzipien der demokratischen Denkweise ist, dass ein jeder als unschuldig gilt, bis ihm in einem ordentlichen, fairen Verfahren die Schuld nachgewiesen wurde. „In dubio pro reo“, so lautet das Prinzip der Unschuldsvermutung auf lateinisch, „im Zweifel für den Angeklagten“.

Auf dem anderen Ende des logischen (wie wohl auch moralischen) Spektrums stünde eine Schuldvermutung – und dem Angeklagten obliegt es dann zu beweisen, dass etwas nicht der Fall ist. Die Schuldvermutung hätte einst etwa so klingen können: „Du bist angeklagt, eine Hexe zu sein, und darauf steht der Tod – beweise uns also nach unseren Maßstäben, dass du keine Hexe bist!“

Nein, das klingt nicht logisch und gewiss nicht gerecht … womit wir natürlich bei einer brandaktuellen Nachricht wären.

Vielleicht tritt Merkel nun wirklich und endlich von der Berliner Bühne ab – selbst ihre Fanboys in Berliner Redaktionen scheinen eine gewisse „Ermattung“ in ihren kalten Worten zu hören. Oder sie bleibt eben doch „Kanzlerin, so lange sie will“, vielleicht noch mal 16 Jahre. Was auch immer die Zukunft bringen mag, tatsächlich scheint sie jetzt auf die letzten Tage dieser Wahlperiode uns nochmal so richtig zeigen zu wollen, was eine sozialistische Harke ist.

Strafmaßnahme mit nachgeschobenem medizinischen Zweck

Am 26. August 2021 lesen wir, dass Merkel die „3G-Regel“ für Züge erklären will (ohne das Parlament, klar; siehe hier). „3G“, das bezieht sich hier nicht auf einen Mobilfunkstandard, der in Zügen funktioniert oder auch nicht. „3G“ meint hier: Nur GeneseneGeimpfte oder Getestete sollen Bahn fahren dürfen.

Das erste Problem mit dem „Getestete“ ist ja, dass der Test spätestens nach der Wahl im September wohl viel Geld kosten wird. Neeeeeein, es gibt keine „Impfpflicht“ – es wird nur richtig, richtig teuer für dich, am Leben teilzunehmen.

Ein Pendler, der sich nicht „impfen“ lassen will, soll täglich einen für viele Bürger inzwischen kostenpflichtigen und teuren Test machen lassen – oder seinen Job aufgeben, oder sich gegen seinen eigentlichen Willen „impfen“ lassen. Man zählt ganz offen darauf, dass die meisten Zug-Pendler brav einknicken werden.

Das zweite Problem ist, dass eine Impfung nicht langfristig vor dem Virus schützt, nicht vor der Erkrankung und nicht vor der Weitergabe. Sogar Karl „Panik“ Lauterbach sagt es – und zwar seit bald einem Jahr!

Wenn Geimpfte nicht getestet werden müssen, gibt man damit offen zu, dass der Test zuerst eine Schikane ist (siehe auch hier), eine Strafmaßnahme mit nachgeschobenem medizinischen Zweck, die den Bürger in die Knie zwingen soll, sich das Zeug injizieren zu lassen, ob es etwas bringt oder nicht.

„Die Schuld ist immer zweifellos“

Jedoch, nehmen wir an, der Test nur für Ungeimpfte wäre tatsächlich sinnvoll. Und nehmen wir sogar an, dass der Test auch weiterhin kostenlos wäre, vielleicht weil etwa der Arbeitgeber die Kosten übernimmt. Auch dann hätte „3G“ noch immer ein großes ethisches Problem, eine sehr unappetitliche Parallele.

Bei Franz Kafka heißt es:

„Der Grundsatz, nach dem ich entscheide, ist: Die Schuld ist immer zweifellos.“

In linken Kreisen pflegt man ja gern eben ähnlich kafkaeske Prinzipien. (Siehe dazu auch diesen etwas melancholischen Essay.)

Die Schuld des Gegners ist immer zweifellos. Der Gegner ist schuldig, bis er das Gegenteil beweist – was er wohlgemerkt nicht immer kann, weil nicht selten das Beschuldigtsein selbst als Schuldbeweis gilt (etwa, wenn der Gegner beschuldigt wurde, ein Rechter oder ein Frauenfeind zu sein).

Das Prinzip der Schuld, bis der Angeklagte die Unschuld beweist, es wurde nun wohl auch von der Impfmaschinerie adaptiert. „3G“ bedeutet in der Praxis, dass du als infiziert giltst, bis du das Gegenteil beweist – wieder und wieder und wieder, bis du einknickst oder ganz generell aufgibst.

Dies ist die erste Pandemie der Menschheitsgeschichte, bei welcher die Menschen fortwährend daran erinnert werden müssen, dass eine Pandemie herrscht. Ach, wenigstens verstellen sie sich kaum noch. Es soll keine Gesunden mehr geben. Ein „Gesunder“ ist bloß noch ein „Infizierter bis zum Beweis des Gegenteils“.

Ich traue diesen Leuten nicht, und ich bin kurz davor, die Merkelbande für undemokratische ****** zu halten – bis die mir das Gegenteil beweisen.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Dushan Wegner.

Foto: Dushan Wegner

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Horst Kruse / 28.08.2021

Gesund ist das neue asozial .

S. Marek / 28.08.2021

Die Polit-Pandemie wird erst enden wenn bei den kommenden Wahlen die Menschen ihre Angst abschütteln und die Alternative anstatt der alternativlosen wählen.  Hoffen wir, daß die feigen Raten es nicht im Vorraums riechen und die Wahllokale nur für die geimpften Untertannen öffnen und allen andren versperren mit Hinweis auf Briefwahl die dann einfach zur fälschen ist, wie die US Präsidentschaftswahlen am 6-ten Nov. 2020 gezeigt haben.

Hans-Peter Dollhopf / 28.08.2021

Wenn man schon nicht mehr im Zug mitfahren darf, darf man sich als non-3G dann wenigstens noch vor den Zug werfen?  Mit oder ohne Maske?

P. Wedder / 28.08.2021

„…bin kurz davor, die Merkelbande für undemokratische ****** zu halten – bis die mir das Gegenteil beweisen.…“ da bin ich schon ein Stück weiter,  denn ich bin nicht mehr kurz davor.

g.schilling / 28.08.2021

Klaro, ich zahle den Test künftig aus eigener Tasche, bin ja nur ein alter weißer Trottel. Die gerade neu Eintreffenden werden durch meine Steuern LEBENSLANG (nicht nur 15 Jahre wie im Knast) versorgt. Meine Krankenkasse übernimmt nicht alle Leistungen, obwohl mir der Arzt das verordnet. Deren Gesundheitsprobleme darf ich über meine Beiträge finanzieren. Spahn hat Milliarden vergeigt mit seinen Masken- und Impfpleiten. Die Bundesregierung hat in Afghanistan Milliarden verplempert.  Aktuell verschwendet die Bundeswehr vom Balkan bis Zypern Milliardenbeträge für völlig sinnlose “Aufträge” (www.bundeswehr.de/de/einsaetze-bundeswehr) Sehen Sie und staunen Sie. Das beste Deutschland aller Zeiten ist nicht mehr mein Land.

Fred Burig / 28.08.2021

@Sabine Heinrich : “...Traurig, dass ich so inzwischen selbst von lieben Mitmenschen denke, bei deren Äußerungen ich schon schwer schlucken musste.” Sind sie sicher, dass die wirklich lieb sind? Angst verändert Menschen, aber wahre Freundschaft übersteht das! Also, weniger ist mehr -eine alte Weisheit! SIE sind auf der richtigen Seite! MfG

A. Ostrovsky / 28.08.2021

“undemokratische ******” Was soll das sein? “Nazis” hat doch nur fünf Sterne.

Harald Hotz / 28.08.2021

Wahrscheinlich werden diese Merkeljahre noch Generationen von Psychologen, Politologen und Historikern zur Doktortiteln verhelfen. Diese Person ist vermutlich nicht ganz richtig im Kopf, mit einem ähnlich verbunkerten Weltbild wie zuvor ein anderer Bunkerbewohner in der deutschen Geschichte. Solche Leute halten sich oben, nicht durch Überzeugungskraft, durch Kompetenz, sondern durch die Schaffung eines ungehemmt wuchernden Paradieses für Opportunisten aller Art. Wer spurt, wer vorauseilend die Wünsche der Führerin erahnt, wird belohnt, darf wenn es sein muß auch den größten Unsinn anstellen, wer Bedenken trägt, gar zu widersprechen wagt, wird aber aus dem Garten Eden der sorgenfreien Alimentierung und des politischen Dilettierens gnadenlos verstoßen. Zudem muß man die Mißgunst zwischen den Günstlingen befördern, so daß sie sich gegenseitig überwachen. Schon nach kurzer Zeit ist jeder Widerstand gebrochen. Fähige Leute werden erst garnicht mehr zur Füherin vorgelassen.

A. Ostrovsky / 28.08.2021

Erich Honnecker hätte auch noch weitere 40 Jahre weiter gemacht, wenn nicht Ochs und Esel dazwischen gefahren wären. Hoffen und Harren hälr manchen zum Narren. Man muss schon auch ein kleines bischen etwas tun.

Karla Kuhn / 28.08.2021

26. August 2021,  WOCHENBLICK “KREBSERREGENDER STOFF IN LEBENSMITTELN Produktrückruf: Gift in Lebensmitteln pfui, in Teststäbchen hui? In Deutschland kommt es derzeit zu einer großen Rückrufaktion im Lebensmittelhandel. Denn in immer mehr Lebensmitteln werden Rückstände von Ethylenoxid entdeckt. Das farblose Gas gilt als krebserregend und erbgutverändernd. Auch bei der Herstellung der Corona-Tests bzw. Teststäbchen kommt der Stoff zum Einsatz, laut „Faktencheckern“ ist er dort aber völlig unbedenklich. Produktrückrufe in Frankreich und Deutschland wegen Ethylenoxid in Lebensmitteln Ethylenoxid gilt als krebserregend und erbgutverändernd, der Einsatz im Lebensmittelbereich ist seit Jahrzehnten verboten Auch bei Corona-Tests kommt der Stoff zum Einsatz Laut „Faktencheckern“ besteht da aber angeblich keine Gefahr Im deutschen Lebensmittelhandel droht eine riesige Rückrufwelle. Denn in immer mehr Lebensmitteln werden Rückstände von Ethylenoxid entdeckt. Betroffen sind Instant-Nudeln, vegane Käsesticks, Fitnessriegel und auch Eiscreme. Laut dem „Bundesinstitut für Risikobewertung“ gilt Ethylenoxid als krebserregend und erbgutverändernd. Im deutschen Lebensmittelbereich ist der Einsatz des Gases, welches im Medizinsektor zur Desinfektion genutzt wird, seit 1981 verboten. Auch in anderen europäischen Ländern, wie Frankreich sind bereits massenhaft Rückrufe erfolgt, wie die „Lebensmittelzeitung“ berichtet. Laut dem chemischen und Veterinäruntersuchungsamt in Stuttgart waren vor allem untersuchte Produkte aus Vietnam, China und Korea auffällig. WEITERLESEN bei WOCHENBLICK.  Daß die TESTS MIt GIFTSTOFFEN versehen sein sollen, wurde schon vor MONATEN bekannt UND ?? Haben MERKEL-REGIERUNG und RKI etwas dagegen unternommen ? Oder wird immer weiter mit dem GIFTZEUG GETESTET ?? AB OKTOBER sollen wir das GIFTZEUG AUCH NOCH SELBER BEZAHLEN, mehrmals wöchentlich GIFT, ersetzt das die GIFT die GEN-THERAPIE? WIE abartig ist das denn ??

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Dushan Wegner, Gastautor / 30.09.2021 / 16:30 / 10

72 Stunden Einzelhaft

Stell dir vor, du bist gehörlos, und deine Kommunikation mit der Welt läuft über Facebook. Plötzlich wird dir der Account gesperrt und du verstummst. Jemand…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 20.09.2021 / 12:00 / 32

Parolen im Gemüseladen

Ein Händler, der sich „Ich verkaufe nicht an Andersdenkende“ ins Schaufenster stellt, was sagt er wirklich? Vielleicht dies: „Ich bin gehorsam, ich ordne mich unter.…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 15.09.2021 / 16:00 / 24

Elefantenherde und Elefantenleugner

Für ein europäisches Land, das zwar kulturell und im Politikstil gewisse Züge weit südlicherer Länder annimmt, aber bislang doch eher kontinental und kühl wirkte, finden…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 02.09.2021 / 12:00 / 120

Denunziation, die letzte Wahlkampf-Patrone der Grünen

"Steuer-Stasi" der Grünen in der Praxis: Ein Bürger streitet sich mit dem Nachbarn, ist wütend, hatte vielleicht ein oder zwei Bier zu viel – und er…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 27.07.2021 / 16:00 / 9

Welche Krise haben wir heute?

Klimakrise, Coronakrise, Rassismuskrise – immer neue Krisen können für Politiker sehr nützlich sein. In der Krise muss nicht debattiert werden, in der Krise ist jeder…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 21.07.2021 / 16:00 / 27

Wir haben die „Sachzwänge“ satt

Immer mehr Doppeltgeimpfte werden positiv auf COVID-19 getestet. Die Politiker aber machen weiter, als sei nichts los und die Impfung wäre die Lösung. Was treibt…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 17.07.2021 / 06:00 / 158

Die Hochwasser-Katastrophe gehört in den Wahlkampf

Natürlich dürfen Grüne die Fluten im Kontext von Klima thematisieren. Wetter ist ja deren Thema. Doch wir dürfen die Aussagen prüfen! Etwa: Was taugen E-Autos,…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 14.07.2021 / 06:00 / 94

Plünderungen, Chaos und Sahnehäubchen

In Südafrika wird geplündert, Chaos greift um sich. In Afghanistan wächst die Macht der Taliban. Pfft, interessiert alles hier nicht. Dabei ist es ja nicht…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com