Henryk M. Broder / 27.02.2019 / 13:00 / 73 / Seite ausdrucken

Im freien Fall und trotzdem bester Laune

Anzeichen einer beginnenden Demenz sind nicht nur Vergesslichkeit, Konzentrationsprobleme, Beeinträchtigung des Denkvermögens und Stimmungsschwankungen, sondern auch eine Art Selbstverwechslung: Busfahrer glauben, sie würden ein Raumschiff steuern, Teilnehmer von GZSZ halten sich für Rhett Butler und Scarlett O’Hara, Kleingärtner für Wiedergänger von Hermann von Pückler-Muskau. Hinzu kommt der Verlust eines jeden Empfindens von Peinlichkeit. Das ist genau der Zustand, in dem sich die SPD derzeit befindet. Hier der Beweis. Bühne frei für die Spitzenkandidatin der SPD bei der kommenden Europawahl! 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

gerhard steuding / 27.02.2019

der karneval ist viel zu ernst , um ihn den narren zu überlassen. und wo bekommt heute noch ein politiker am ende seiner rede noch befelhlsmässig verordneten applaus. das hat doch was.

Martin Thiel / 27.02.2019

Tja Herr Broder. Unsere Eliten sind sich für nichts aber auch für gar nichts zu schade wenn es um ihren Machterhalt oder um Aufmerksamkeit zu erheischen geht. Nicht nur Frau Barley auch Julia Klöckner ebenfalls in Aachen oder Widmann-Mauz mit ihrer “Aufklärung” für Frauenrechte in Deutschland für ohne Kontrolle und Identität ins Land gekommene Männer. Selbst auf Karnevalsveranstaltungen schaden sie unserem Land durch dumme inhaltslose Reden oder verschleudern Steuergelder wie Widmann - Mauz für nutzlosen Blödsinn. Das Land verkommt immer mehr und ist zutiefst gespalten. Kein Wunder wenn solche Personen die Politik bestimmen.

Karl-Heinz Vonderstein / 27.02.2019

Wenn ich so SPD Spitzenpolitiker im Fernsehen reden höre, hab ich immer das Gefühl, die halten die SPD weiter für die unverzichtbarste Partei Deutschlands und kapieren anscheinend gar nicht, dass die SPD nicht weniger als ums Überleben kämpft als Partei.

K. Hauser / 27.02.2019

Gott - sind das Aufnahmen aus dem 3. Reich? Wusste nicht, dass die schon HD Farbkameras hatten… wieder was gelernt!

Chris Groll / 27.02.2019

Diese Vorstellung war an Peinlichkeit nicht mehr zu übertreffen. Lustig war das alles auch überhaupt nicht. Das ganz schlimme ist, Frau Barleys’ Vortrag war an Dämlichkeit nicht zu überbieten. Die Aussagen dieser unsäglichen Frau sind eine Beleidigung für die USA und das amerikanische Volk. Dort funktioniert die Demokratie nämlich noch (anders als in Deutschland).  Auch die Aussagen über die Franzosen (Gelbwesten) zeigten eigentlich nur, dass der SPD jegliches Demokratieverständnis abhanden gekommen ist. Darum weg mit dieser Partei.

Harald Kreher / 27.02.2019

Wenn einem so wenig Freiheit wird gewährt, das ist schon eine Kathy Barley wert. Da wird die Freiheitsfackel hoch gehalten. Von politjustiziablen Spaßgestalten. Solche Unterhaltung an der Laune zehrt.

Christa Härtl / 27.02.2019

Frau Barley sollte die Zahlen der Asylanträge in den Bundesländern doch eigentlich kennen. Bayern hat seit 2015 jedes Jahr nach NRW die meisten Asylbewerber aufgenommen. Da kann sie sich ihr Bayernbashing sparen.  Oder meinte sie ihren Asylantrag als SPDler*in?!  Das ergäbe Sinn!

Werner Müller / 27.02.2019

Ich habe es bis zu Ende angeschaut, aber fast ein Schleudertrauma davongetragen. So viel Stuß, PC und Selbstgefälligkeit kann man doch nicht mal im Karneval von sich geben, oder? Es ist wirklich unerträglich, was da vom Stapel gelassen wurde. Was hat das mit Büttenrede und Humor zu tun?

Peter Thomas / 27.02.2019

Beweis gelungen. Abgeschaltet nach anderthalb Minuten. DDR 2.0 zu 99 Prozent vollendet.

Dr. R. Möller / 27.02.2019

Sehr geehrter Herr Broder Das ist Körperverletzung - Seien Sie froh, daß ich nicht zu Ende schauen konnte, dann wäre es Mord gewesen. Merken „die“ denn noch irgendwas? Die Blase muß eine robuste Schweinsblase sein. Der Bundespräsident gratuliert dem Iranischen und die Justizministerin beleidigt den vom Volk gewählten Amerikanischen. Das ist der Beweis: Dümmer geht immer.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 07.08.2022 / 13:00 / 77

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: G. G.

Ginge es nach Gregor Gysi, dürfte Deutschland keine Waffen an die Ukraine liefern. Frankreich und Großbritannien aber schon. Das ist die Lehre aus dem Zweiten…/ mehr

Henryk M. Broder / 03.08.2022 / 06:00 / 150

Friedrich Merz in Theorie und Praxis

Vor einigen Tagen klagte der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz noch öffentlich über die um sich greifende Cancel Culture, jetzt praktiziert er sie selbst. Seine amerikanischen Freunde…/ mehr

Henryk M. Broder / 29.07.2022 / 12:00 / 50

Dr. Blume und die Republik Israel

Inzwischen hat jedes Bundesland einen eigenen Antisemitismusbeauftragten. Von den meisten weiß man nicht einmal, wie sie heißen. Ganz anders dagegen agiert der Antisemitismusbeauftragte von Baden-Württemberg.…/ mehr

Henryk M. Broder / 22.07.2022 / 14:00 / 73

Die Toiletten-Revolution schreitet voran

Wer bisher angenommen hat, der Krieg in der Ukraine sei ein Problem, das uns alle angeht, die Energiekrise, die Verkehrswende oder der „menschengemachte Klimawandel", der muss…/ mehr

Henryk M. Broder / 17.07.2022 / 11:00 / 89

Ab morgen heiße ich Henrike!

Nicht die Frauen, nicht die Muslime, nicht die Migranten, nicht einmal die Corona-Skeptiker, die sich einen gelben Stern anheften, sind die Juden unserer Zeit, es…/ mehr

Henryk M. Broder / 10.07.2022 / 12:00 / 59

Welchen Schaden die Juden anrichten

Der woke Antisemit macht nicht die Juden für den Antisemitismus verantwortlich, er ist ontogenetisch einen großen Schritt weiter. Er macht Juden dafür verantwortlich, dass sie…/ mehr

Henryk M. Broder / 26.06.2022 / 14:00 / 59

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts – M.M. und P.S.

Great minds think alike! Das gilt auch für den Leiter der „Bildungsstätte Anne Frank" in Frankfurt, Meron Mendel, und den bedeutendsten deutschen Philosophen der Gegenwart,…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.06.2022 / 15:00 / 46

Warum wird Russland vom Westen sanktioniert, Israel jedoch nicht?

Was ist das für eine Art von „Sonderbehandlung“, die Russland zuteil wird, während Israel verschont bleibt, von symbolischen Maßnahmen wie z.B. der Kennzeichnungspflicht der Produkte…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com