News-Redaktion / 01.07.2019 / 16:45 / 0 / Seite ausdrucken

„Ich weiß nicht, ob wir all das aufnehmen sollten“

Der Sondergipfel zur Besetzung der künftigen EU-Spitzenpositionen wurde heute Morgen nach einem 18-stündigen Verhandlungsmarathon ergebnislos unterbrochen. Die Verhandlungen der europäischen Staats- und Regierungschefs sollen am Dienstag fortgesetzt werden. Für mediale Aufmerksamkeit sorgt indessen ein Video, dass den konservativen bulgarischen Ministerpräsidenten Boiko Borissow und den „Spitzenkandidaten“ der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten, Frans Timmermans, zeigt. Laut einem Bericht der „Welt“ entstand die Aufnahme in der bulgarischen Botschaft in Brüssel. Borissow habe das Video am Sonntagabend live auf Facebook gestreamt.

In dem rund dreiminütigen Video spricht Borissow der englischen Simultanübersetzung zufolge von einem „Kompromiss“, der sich anbahne: Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber, könne „das Parlament bekommen, und Sie übernehmen die Kommission“. „Exzellent“, antwortet der niederländische Politiker Timmermans. Dann spricht Barissow darüber, was den Bulgaren wichtig sei. Er nennt die Aufnahme in den Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen und den europäischen Kontrollmechanismus zur Justizreform sowie zur Bekämpfung von Korruption und organisierter Kriminalität, dessen Abschaffung Bulgarien fordert.

Timmermans antwortet, er sei „immer direkt und ehrlich“ mit Borissow gewesen. Der Niederländer würdigt den Kampf des bulgarischen Ministerpräsidenten gegen das organisierte Verbrechen und die Freundschaft, die die beiden Männer verbinde. Dann blickt er unvermittelt direkt in die Kamera und sagt: „Ich weiß nicht, ob wir all das aufnehmen sollten.“ An dieser Stelle bricht das Video ab. Zum weiteren Inhalt des Gesprächs und der Frage, ob die Aufnahme vielleicht versehentlich online veröffentlicht wurde, finden sich in den aktuellen Medienberichten keine Angaben.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 26.01.2020 / 14:00 / 0

Lieferengpässe: Bundesländer fordern mehr heimische Medikamentenherstellung

Im Kampf gegen Lieferengpässe fordern die Gesundheitsminister der Länder „rasche Schritte“ für eine stärkere heimische Produktion, meldet welt.de. Derzeit seien knapp 300 Arzneien nicht lieferbar,…/ mehr

News-Redaktion / 25.01.2020 / 16:00 / 0

„Angriff auf die ärztliche Schweigepflicht“?

Es klingt widersprüchlich, wenn ein Zeitungsartikel mit der Nachricht beginnt, dass ein Arzt seit 2015 erst in Bremen und seit 2017 auch in Niedersachsen das…/ mehr

News-Redaktion / 25.01.2020 / 13:00 / 0

67 Tote im letzten Jahr bei Protesten in Venezuela

In Venezuela sind laut Menschenrechtlern bei Protesten gegen die sozialistische Regierung von Staatschef Nicolás Maduro im vergangenen Jahr mindestens 67 Demonstranten ums Leben gekommen, meldet…/ mehr

News-Redaktion / 24.01.2020 / 15:00 / 0

Hamburgs Türken sollen gegen die AfD wählen gehen

Am 23. Februar ist Bürgerschaftswahl in Hamburg. Kazim Abaci ist Hamburger SPD-Politiker und er hat jüngst gemeinsam mit dem Oberbürgermeister von Istanbul die türkischstämmigen Wahlberechtigten…/ mehr

News-Redaktion / 24.01.2020 / 14:30 / 0

Wer holte Sigmar Gabriel in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank?

Der Ex-SPD-Vorsitzende und Ex-Außen- und Wirtschaftsminister geht in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank. Wer hat ihn in dieses Amt gebracht? Spiegel.de äußert folgende Vermutung: Gabriels einflussreiche…/ mehr

News-Redaktion / 24.01.2020 / 13:00 / 0

Klimaschutz soll Staatsziel in Sachsen-Anhalt werden

Kürzlich berichtete die Mitteldeutsche Zeitung laut presseportal.de, dass das Land Sachsen-Anhalt vor Verfassungsänderungen und der Landtag vor einer umfassenden Parlamentsreform stehe. Erstmals seit 2014 hätten…/ mehr

News-Redaktion / 23.01.2020 / 16:15 / 0

Frankreich: Islamisten kontrollieren 150 Gebiete

Die Generaldirektion für Innere Sicherheit (DGSI) beim französischen Innenministerium hat eine Liste von 150 Distrikten und sogenannten „Mikro-Territorien“ veröffentlicht, die faktisch unter der Kontrolle von…/ mehr

News-Redaktion / 22.01.2020 / 14:53 / 76

Donald Trumps komplette Davos-Rede auf Deutsch

Ich danke Ihnen sehr. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem fünfzigsten Jahr als Gastgeber der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums, eine wirklich erstaunliche Leistung. Es ist mir eine Ehre,…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com