News-Redaktion / 01.07.2019 / 16:45 / 0 / Seite ausdrucken

„Ich weiß nicht, ob wir all das aufnehmen sollten“

Der Sondergipfel zur Besetzung der künftigen EU-Spitzenpositionen wurde heute Morgen nach einem 18-stündigen Verhandlungsmarathon ergebnislos unterbrochen. Die Verhandlungen der europäischen Staats- und Regierungschefs sollen am Dienstag fortgesetzt werden. Für mediale Aufmerksamkeit sorgt indessen ein Video, dass den konservativen bulgarischen Ministerpräsidenten Boiko Borissow und den „Spitzenkandidaten“ der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten, Frans Timmermans, zeigt. Laut einem Bericht der „Welt“ entstand die Aufnahme in der bulgarischen Botschaft in Brüssel. Borissow habe das Video am Sonntagabend live auf Facebook gestreamt.

In dem rund dreiminütigen Video spricht Borissow der englischen Simultanübersetzung zufolge von einem „Kompromiss“, der sich anbahne: Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber, könne „das Parlament bekommen, und Sie übernehmen die Kommission“. „Exzellent“, antwortet der niederländische Politiker Timmermans. Dann spricht Barissow darüber, was den Bulgaren wichtig sei. Er nennt die Aufnahme in den Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen und den europäischen Kontrollmechanismus zur Justizreform sowie zur Bekämpfung von Korruption und organisierter Kriminalität, dessen Abschaffung Bulgarien fordert.

Timmermans antwortet, er sei „immer direkt und ehrlich“ mit Borissow gewesen. Der Niederländer würdigt den Kampf des bulgarischen Ministerpräsidenten gegen das organisierte Verbrechen und die Freundschaft, die die beiden Männer verbinde. Dann blickt er unvermittelt direkt in die Kamera und sagt: „Ich weiß nicht, ob wir all das aufnehmen sollten.“ An dieser Stelle bricht das Video ab. Zum weiteren Inhalt des Gesprächs und der Frage, ob die Aufnahme vielleicht versehentlich online veröffentlicht wurde, finden sich in den aktuellen Medienberichten keine Angaben.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 28.06.2020 / 17:00 / 0

Woher kommt die Schutzausrüstung für Deutschland?

Sie erinnern sich vielleicht an die Zeit als hierzulande das begann, was wir derzeit Corona-Krise nennen. Seinerzeit fehlte es an einigen wichtigen Dingen, um deren…/ mehr

News-Redaktion / 20.06.2020 / 16:00 / 15

Kadyrow stellt sich hinter Tschetschenen-Banden in Dijon

Nach Unruhen in der französischen Stadt Dijon hat der tschetschenische Regionalpräsident Ramsan Kadyrow das „richtige“ Vorgehen von Mitgliedern der tschetschenischen Gemeinde verteidigt, meldet orf.at. „Die örtlichen…/ mehr

News-Redaktion / 18.06.2020 / 16:00 / 0

Verhindern Linksextremisten AfD-Auseinandersetzung mit rechtem Flügel?

Mit Spannung wurde eigentlich der Bundeskonvent der AfD – eine Art kleiner Parteitag – an diesem Wochenende erwartet, denn man konnte nach der Annullierung der…/ mehr

News-Redaktion / 16.06.2020 / 12:30 / 0

Drei indische Soldaten von chinesischem Militär getötet

Drei indische Soldaten sind nach Angaben der indischen Armee bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung mit chinesischen Soldaten getötet worden, meldet tagesanzeiger.ch. Der Vorfall soll sich demnach…/ mehr

News-Redaktion / 16.06.2020 / 11:15 / 0

Nordkorea sprengt südkoreanisches Verbindungsbüro

Nordkorea hat seine Drohung gegen Südkorea wahr gemacht und das gemeinsame Verbindungsbüro an der Grenze in die Luft gesprengt, meldet u.a. orf.at. Die Führung in…/ mehr

News-Redaktion / 15.06.2020 / 13:45 / 0

Türkische Luftwaffe fliegt Bombenangriffe im Nordirak

Mit neuen Luftschlägen hat die Türkei Stellungen kurdischer Rebellen im Nordirak angegriffen, meldet zeit.de. Nach Angaben des türkischen Militärs seien dabei 81 Ziele der in…/ mehr

News-Redaktion / 14.06.2020 / 16:00 / 0

Zahl illegaler Einreisen in die EU steigt wieder an

Nach einem deutlichen, coronabedingten Rückgang im April ist die Zahl der Migranten Richtung Europäische Union wieder stark angestiegen, meldet kleinezeitung.at. Im Mai habe es auf…/ mehr

News-Redaktion / 14.06.2020 / 13:30 / 0

Mehr als 60 Tote bei neuen islamistischen Angriffen in Nigeria

Bei zwei Angriffen im Nordosten Nigerias haben Islamisten Augenzeugen zufolge mehr als 60 Menschen getötet, meldet kleinezeitung.at. In Monguno hätten die Angreifer die Regierungstruppen überrannt…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com