Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 08.08.2021 / 10:00 / Foto: Imago / 19 / Seite ausdrucken

Hoppla, jetzt kommt nichts

Noch sieben Wochen bis zur Bundestagswahl. Die großen Themen stehen fest – Klima und Corona – und wer das Rennen macht, ebenfalls: Armin Laschet, der lachende Vagabund, wird Kanzler, Völkerrechtlerin Baerbock Außenminister und Olaf Scholz wird gar nichts. 

Dazu folgende Richtigstellung: 

Bis auf die Personalie Baerbock (Harald Schmidt: „Ich könnte sie mir gut als Außenministerin vorstellen. Das ist ja ein Job, in den kann jeder innerhalb einer halben Stunde einsteigen“) ist nichts sicher vor dieser Wahl. Gut, die Dame sprang als Tiger und landete als Bettvorleger*in, aber sie ist wieder im Rennen und ansonsten alles offen. Das größte Thema ist laut Allensbach noch vor Klima und Corona allerdings die Migration. Viele Wähler haben das Gefühl, dass zu oft die Falschen kommen und davon zu viele. Da kann man Wählerstimmen einsammeln.

Ein weiterer Streitfall, bestens geeignet für Wahlkampf und die Mobilisierung von Mehrheiten, findet bis jetzt gar nicht statt: die Anmaßung von Teilen des öffentlich-rechtlichen Rundfunkpersonals, der Bevölkerung – die diesen Rundfunk finanzieren muss – eine neue künstliche, von der klaren Mehrheit nicht erwünschte Änderung der deutschen Muttersprache aufzwingen zu wollen – unter Missbrauch der Mikrofone. Die Frage steht: Wer stoppt endlich diese demagogischen Sprach-Stänkerer? 

Und noch ein Großthema ist bisher keines: Die Zukunft der Mobilität, also der deutschen Automobilindustrie. Sie ist nämlich der Motor des Wohlstands. Man kann, wie einst E.T., mit dem Fahrrad in den Himmel fahren, aber den Chinesen mit Transrapid, Überschall und Vollmotorisierung fährt man so garantiert hinterher.

Vielleicht ist Deutschland aufgrund eigener Dummheit in 50 Jahren ja eine chinesische Kolonie. Auch kein Wahlkampfthema?  

Foto: Imago

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

lutzgerke / 08.08.2021

Die Autobahn nach Deutschland bauen die Chinesen bereits. China hat sich damals auch von der Sowjetunion abgespalten. “Das Böse als Ergebnis des Bettelns um Güte – das würde das Ende unserer aktuellen Politik signalisieren. Güte durch das Verlangen nach dem Bösen – nur durch die Macht, die in der Lage ist, Japan auszulöschen und die USA zu verkrüppeln, können wir Frieden bekommen; sonst kann das Taiwan-Problem nicht mehr als 10 Jahre hinausgeschoben werden, und es wird in den nächsten zehn Jahren Krieg geben!” Chi Haotian, Ex-Verteidigungsminister und Vorsitzender der Militärkommission 2003 “So werden wir nicht zögern, einen Dritten Weltkrieg zu beginnen, um das Volk aus dem Land zu führen und die Führungsposition der Partei sicherzustellen. So oder so werden wir, die kommunistische Partei Chinas, niemals von der Bühne der Geschichte abtreten! Wir würden eher die ganze Welt oder den ganzen Erdball Leben und Tod mit uns teilen lassen, als von der Bühne der Geschichte abzutreten!!! Gibt es heute nicht eine „Theorie der nuklearen Bindung?“ Diese Theorie besagt, dass die Sicherheit der gesamten Welt an die nuklearen Waffen gebunden ist. Das bedeutet, dass alle gemeinsam sterben werden, wenn der Tod unvermeidlich ist. / Nach meiner Ansicht gibt es eine andere Art von Bindung: das Schicksal unserer Partei ist mit dem der ganzen Welt verknüpft. Wenn wir, die kommunistische Partei, am Ende sind, wird China am Ende sein und die ganze Welt ebenso.”  / Die historische Mission unserer Partei ist es, die Chinesen aus China herauszuführen.” ebenda / Wir sollten uns in die Gedankenwelt der Chinesen versetzen, statt ihnen unsere anzudichten.

Helmut Bühler / 08.08.2021

Chinesische Kolonie oder Kalifat Almanija - beides ist besser als Ökodiktatur und Tugendterror der Grünen. ich persönlich würde ja das Kalifat vorziehen, weil dann die unerträglichen grünen Weiber Redeverbot bekommen und mit viel Stoff verhängt werden. Wenn uns so z.B. Claudia Roth solchermaßen fürderhin erspart bliebe würde ich gerne freiwillig ein, zwei mal den Hintern in den Himmel strecken, zu Ehren Allahs.

Robert Schleif / 08.08.2021

“Chinesische Kolonie”? Da würden die Gutmenschen sich die Augen reiben! Ich glaube aber, es endet ähnlich wie in Houellebecqs “Unterwerfung”: Eine Machtübernahme gemäßigter Islamisten. Was sogar viel besser für uns Normalpatrioten wäre, als es Merkel war oder gar Baerbock werden würde! Ein Ben Abbes würde seinen Landsleuten schon Zügel anlegen, die Migration um das Emirat Alemania herumleiten und Schluss mit Genderei und Diversenkult machen. Und mit ihm wird man sich sicher schnell auf “Teile und Herrsche” einig - gegen Linke und GRÜNE.

G. Breinig / 08.08.2021

Ich habe drei Möglichkeiten: Einen Kriminellen (Hamburger Bürgermeister in dubiose Geschäfte verwickelt, Rückzahlung von Millionen an die Stadt verweigert), einer Hochstaplerin ( ein Ausdruck aus alten Zeiten von alten weißen Kartoffeln) oder einen Parteisoldaten (der Lachende) den etwa 1 Million von 80 Millionen Bürger kennt. Da kann auch Mutti weitermachen.

A. Ostrovsky / 08.08.2021

“Vielleicht ist Deutschland aufgrund eigener Dummheit in 50 Jahren ja eine chinesische Kolonie.” Herr Tiedje, Sie waren wohl in Mathematik kein Überflieger? Das ist nicht wirklich eine Schande, aber man kann dann nur dazu raten, gegenüber großen Zahlen etwas mehr Respekt zu haben. Bis zum Jahr 2025 sind es nur noch rund vier Jahre. Ihre 50 sind um den Faktor 13 daneben. Jetzt kommt die Esoterik wieder: 13. Das kann nur falsch sein! Prüfen Sie es doch! Vielleicht werden wir es noch erleben. Oder sind Sie geimpft?

Holger Kammel / 08.08.2021

Der Idee, als chinesische Provinz zu enden, kann ich mittlerweile einige positive Aspekte abgewinnen. Das ist zwar eine Diktatur, aber die dortigen Herrscher kennen eine deutsche Kultur und schätzen sie sogar. Sie haben keine Sympathie für eine mittelalterliche Ideologie, die mittlerweile die ganze Welt terrorisiert. Ich könnte nicht straflos von den Anhängern dieser “Religion” umgebracht werden, wie es gegenwärtig im besten Deutschland aller Zeiten möglich ist. Meine weiblichen Verwandten und Bekannten könnten nicht straflos vergewaltigt werden, wie es im besten Deutschland aller Zeiten Alltag ist. Vor allem hätte die Wissenschaft wirklich etwas zu sagen und es würden keine Scharlatane die Öffentlichkeit vorsätzlich belügen.  ich habe auch noch von keinem chinesischen Funktionär die Absicht des Völkermordes am deutschen Volk gehört, das im besten Deutschland aller Zeiten Konsens der “Demokraten” und “Antirassisten” ist.

Daniel Hechenblaichner / 08.08.2021

Das Problem ist, dass von drei Parteien, welche mit einem Kanzlerkandidaten bzw. einer Kanzlerkandidatin um die Wählergunst werben, sich zwei sicher sind, dass sie die Regierung stellen werden. Armin Laschet ist der So- gut- wie- Kanzler und die Grünen erhoffen sich, wenn sie gut genug abschneiden, mit dem Klimaministerium eine Sperrminorität zu erhalten. Olaf Scholz wirkt wie bürgerliche trojanische Pferd, mit dem eine sozialistische SPD der Saskia Esken, Norbert Walter-Borjans in das Kanzleramt will. Darum steht die SPD laut Politbarometer bei 15-16% obwohl die Union nach 16 Jahren Angela Merkel inhaltlich ausgelutscht und Armin Laschet für ein merkelianisches “Weiter so” steht.  Der erhoffte Kampf ums Kanzleramt findet nicht statt, weil die Union dort bereits sitzt und sich mit der asymmetrische Demobilisierung und der Politik des Ungefähren treu bleibt. Und sie haben keinen Grund dies zu ändern

Dr Stefan Lehnhoff / 08.08.2021

Sie glauben echt, dass das volle 50 Jahre dauert?

Volker Kleinophorst / 08.08.2021

@ F. Box Warte ich schon die ganze Zeit drauf. Ein Fake-Attentat oder Ähnliches, damit man die Zügel weiter anziehen kann oder auch gleich die Wahl ausfallen lassen, dann bleibt Merkel geschäftsführend bis zum Sanktnimmerleinstag. Reichstagbrand remastered. Die Krisen die in Deutschland bekämpft werden, erschafft sich die Politik doch schon lange selbst.

E Ekat / 08.08.2021

Mit einer Wahl war ursprünglich (im Westen) die Option einer Veränderung verbunden. Das hat sich inzwischen angeglichen (erledigt). Nicht nur, weil die Entscheidungen (im ZK) in Brüssel getroffen werden, und durch Wahl bei uns wirksam bestimmbaren Parteien sich darin übereinstimmen, daß sie da keine Entscheidungen mehr wahrzunehmen haben. Aber trinken wir ruhig den Kakao, durch den wir gezogen werden. Impfnachweis bei der Wahl nicht vergessen.   

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 17.10.2021 / 10:00 / 33

Lastenfahrradfahrer*innen halten den Verkehr auf

Als ich noch Chefredakteur der „Bild“-Zeitung war, haben wir jeden Tag auf Seite 1 ein Pin-up-Girl gezeigt. Später wurde das Foto auf Seite 3 verlegt.…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 10.10.2021 / 10:00 / 41

Der beleidigte Senator

Zum sogenannten „Pimmelgate“ von Hamburg, das es inzwischen in die „Washington Post“ geschafft hat, wurde viel geschrieben und gesagt. Nur noch nicht von jedem, z.B. von…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 04.10.2021 / 10:00 / 40

Macht es wie die KPÖ!

Die Linke, früher WASG und PDS, davor SED, ist am Sonntag bruchgelandet. 4,9 Prozent, nur eine Zufallsklausel im Parteiengesetz rettete die linken Reste in den…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 26.09.2021 / 10:00 / 35

Es löst sich auf, was nicht zusammengehört

Die beste Nachricht zu Beginn: In drei Monaten ist Weihnachten. Die zweitbeste: Der Wahlkampf ist endlich vorbei, mit und ohne Maske, aber immer mit Karl…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 19.09.2021 / 10:00 / 42

Der Mann ohne Eigenschaften

Wunder gab es immer wieder. Vor allem früher. Die Älteren unter Ihnen erinnern sich sicher noch an die Wunder von Bern, von Lengede, von Lourdes,…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 12.09.2021 / 10:00 / 33

Augen zu, CDU!

Armin Laschet hat zehn Prozentpunkte Vorsprung versemmelt, weil er die Leute nicht interessiert, und er liegt fünf Prozentpunkte hinter dem Meister Proper der SPD (dessen…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 05.09.2021 / 15:00 / 52

Weselsky, Laschet & die Currywurst

Stellen Sie sich vor, es wäre Wahlkampf und das wären die Kandidaten: Söder oder Merz für die Union, Gabriel für die SPD, des weiteren Habeck,…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 30.08.2021 / 12:30 / 162

Merkel am Ende ihrer Zeit

Wenn Angela Merkel in Berlin aus dem Fenster schaut, was sieht sie dann? Die Spree, die Schweizer Botschaft, den Potsdamer Platz und ein Land, das…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com