Henryk M. Broder / 08.05.2019 / 15:00 / Foto: achgut.com / 79 / Seite ausdrucken

High Noon in Duisburg!

Die "Islamwissenschaftlerin", "Religionspädagogin" und "Reformmuslima" Lamya Kaddor hat mich wegen Beleidigung angezeigt. Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat sich des Falles angenommen und Anklage erhoben. Die Verhandlung findet kommenden Montag um 12 Uhr vor dem Amtsgericht Duisburg statt. RA Joachim Nikolaus Steinhöfel und ich laden herzlich ein. Kommen Sie, kommen Sie zahlreich! Und nehmen Sie sich vorher etwas Zeit, um die faszinierende Persönlichkeit von Frau Kaddor kennenzulernen. Hier einige Links:

https://www.achgut.com/artikel/fundstueck_dr._h.c.lamya_kaddor_der_traum_aller_integrationsbeauftragten

https://www.achgut.com/artikel/lamya_kaddor_die_brave_frau_denkt_an_sich_selbst_bis_zuletzt

https://www.achgut.com/artikel/kaddor_nicht_mehr_allein_im_haus

https://philosophia-perennis.com/2016/10/01/lamya-kaddor/

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-09/islam-lamya-kaddor-hasskommentare-drohungen-rechts-beurlaubung

https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/lamya-kaddor-wie-konnte-es-so-weit-kommen-a-1114743.html

https://www.ruhrbarone.de/lamya-kaddor-stalkt-necla-kelek/150052

https://tapferimnirgendwo.com/2016/09/29/ein-offener-brief-von-gerd-buurmann-an-lamya-kaddor/

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/qualifikationen-und-qualitaeten-der-lamya-kaddor/

https://www.perlentaucher.de/essay/wie-lamya-kaddor-und-andere-ueber-jahre-necla-kelek-mit-einem-verfaelschten-zitat-verfolgten.html 

https://www.cicero.de/innenpolitik/prozess-necla-kelek-lamya-kaddor-sodomie-islam-

Auch ein Besuch auf ihrer Homepage lohnt sich, vor allem die Rubriken Über mich und Medienecho. Soviel Bescheidenheit, Demut und Gottvertrauen erlebt man nicht alle Tage.

Wir sehen uns in Duisburg. Tot ziens, do widzenia, lehitraot!

Foto: achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gabriele Klein / 08.05.2019

Vielen Dank für das was Sie u. auch H. Abdel Samad tun. Ohne Menschen wie Sie wäre das zum Verzweifeln. Nachdem ich mich durch die ÖR bereits gezwungen sah die “Patenschaft” für Niqab Nora Illi’s Demokratieverständnis zu übernehmen deren Ergüsse ich als tiefe Beleidigung all meiner Werte erlebe sind meine Mittel nun eingeschränkt aber ich werde mein Möglichstes tun ....

Joachim Müske / 08.05.2019

Der DEUTSCHLANDFUNK war für nich immer ein absolut seriöser Sender, dem ich über lange Jahre voll vertraut habe, mein Lieblingssender für verlässliche Information. Das änderte sich 2016, als ich von der familiären Verbandelung von Lamya Kaddor und Thorten Gerald Schneiders (Islamwissenschaftler und Redakteur beim DLF) erfuhr. Ich recherchierte und stieß auf peinliche Verwicklungen eines öffentlich-rechtlichen Senders in die „Aktionen“ des Ehepaars Kaddor-Schneiders. Ich will das hier nicht weiter ausführen. Wer recherchiert, der findet’s.

Werner Arning / 08.05.2019

Ich drücke Ihnen beide Daumen, Herr Broder. Bin sehr gespannt auf das Urteil. Und freue mich auf Ihren Bericht von der Verhandlung. Ich bin sicher, dass Sie diese unangenehme Situation unbeschadet überstehen werden. Sie werden mit Herrn Steinhöfel in guter Begleitung sein. Bitte erzählen Sie uns später davon.

Udo Kemmerling / 08.05.2019

Ich versuche mir vorzustellen, womit man diese Person beleidigen kann?!? Es ist weit gekommen mit Deutschland, wenn Extremisten anständige Bürger vor Gericht bringen können. Für Montags mittags ist Marxloh auch ein bischen weit weg, und ich habe auch ein ungutes Gefühl dabei, ein Scharia-Gericht zu betreten. Ich drücke Ihnen und Herrn Steinhöfel aber alle Daumen.

Peter Saalheim / 08.05.2019

Lieber Herr Broder, ich liebe Ihre intelligenten Texte und schätze Sie persönlich sehr. Mir ist - wie vielen anderen Schreibern hier auch - nicht klar geworden, welcher Art Ihre Beleidigungen eigentlich waren. Ich drücke Ihnen von Herzen die Daumen. Ich vertraue auf Ihren Rechtsbeistand Herrn Steinhöfel und hoffe sehr, Sie kommen aus der Sache ohne Schaden heraus. Ich möchte Ihnen gerne, soweit nötig, mit einer kleinen finanziellen Unterstützung zur Seite stehen. Dabei ist es egal, ob sie zur Begleichung der Gerichts- und Anwaltskosten oder einer eventuellen Geldstrafe dient. Dafür braucht es natürlich die Angabe eines Spendenkontos, denn ich glaube, dass eine generelle Spende/Patenschaft an Achgut.com zweckgebunden ist und nicht für Ihre persönliche Unterstützung verwendet werden darf. Ich habe schon einmal an ein von Herrn Steinhöfel eingerichtetes Spendenkonto gespendet, um einen seiner Mandanten zu unterstützen. An dieser Stelle möchte ich unbedingt noch einen herzlichen Dank an Herrn Steinhöfel richten, der sich unermüdlich für die Meinungsfreiheit und gegen ihre Feinde einsetzt. Und Sie, verehrter Herr Broder, möchte ich bitten, dass Sie die Kraft aufbringen, so weiter zu machen und gegen den üblen Zeitgeist anzuschreiben. Viel Glück.

Karsten Dörre / 08.05.2019

Herr Broder, in der islamischen Gerichtsbarkeit werden Sie wohl mit paar Peitschenhieben davon kommen.

Roya Bouchehrian / 08.05.2019

Für alle, die nach der Saalnummer gefragt haben: Der Website des Duisburger Amtsgerichts (Sitzungstermine) kann man entnehmen, dass die Sitzung im Saal 88 stattfindet.

Kristina Laudan / 08.05.2019

Lieber Herr Broder, leider kann ich am Montag nicht in Duisburg dabei sein, ich lebe in Norddeutschland und bin berufstätig - ja, so etwas gibt es hierzulande noch - leider kann ich mir von meinem schmalen Gehalt eine Kurzreise incl. Übernachtung spontan nicht leisten. Ich wünsche Ihnen und Herrn Steinhöfel viel Erfolg und hoffe auf baldige Berichterstattung!!

Hans Schnaider / 08.05.2019

Meine mobil-100-Karte läuft Ende des Monats aus. Wer hätte gedacht, daß dieses Stück Plastik noch einmal so nützlich sein könnte! Ich werde also kommen, sehr geehrter Herr Broder, genauer : ich eile, ich fliege. Bevor es aber eine Bauchlandung wird: wo genau findet die Verhandlung statt? Wo bitte finde ich dieses Amtsgericht ? MfrG H S

Gabriele Schulze / 08.05.2019

Press my thumbs, Herr Broder!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 04.08.2020 / 10:58 / 148

Steinmeier sorgt vor

Er sei "froh in einem Land zu leben", sagt Frank-Walter Steinmeier, "in dem sich so viele Menschen von Vernunft, Verantwortungsgefühl und Solidarität leiten lassen". Allerdings…/ mehr

Henryk M. Broder / 02.08.2020 / 16:00 / 49

Dieter Nuhr, die DFG und die historische Rolle der Juden im Sexhandel

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat ein Statement, um das sie Dieter Nuhr gebeten hatte, nach heftigen Protesten aus Kreisen der linken Volksgemeinschaft von der DFG-Seite gelöscht. Die…/ mehr

Henryk M. Broder / 02.08.2020 / 08:36 / 83

Thilo und die Gene. Oder: Was kiffen die alle?

Vor zwei Tagen wurde Thilo Sarrazin wegen "parteischädigenden Verhaltens" aus der SPD ausgeschlossen. In wenigen Tagen sind es zehn Jahre her, dass sein Buch "Deutschland…/ mehr

Henryk M. Broder / 31.07.2020 / 10:00 / 52

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: W. B.

Der ehemalige Direktor des Berliner Zentrums für Antisemitismusforschung, Wolfgang Benz, hat gestern dem DLF ein Interview gegeben, in dem er erklärt, warum es falsch sei,…/ mehr

Henryk M. Broder / 26.07.2020 / 14:00 / 107

Natalie Amiri wünscht sich was

Ein inzwischen 93 Jahre alter ehemaliger SS-Wachmann im KZ Stutthof bei Danzig wurde wegen Beihilfe zum Mord in 5.232 Fällen zu zwei Jahren Haft auf Bewährung…/ mehr

Henryk M. Broder / 25.07.2020 / 12:00 / 65

Happy Birthday, lieber Zentralrat!

Zum 70. Jahrestag der Gründung des Zentralrates der Juden in Deutschland, der Dachorganisation von über 100 jüdischen Gemeinden in der Bundesrepublik, gab der Vorsitzende des…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.07.2020 / 13:00 / 45

Sprechstunde bei Frau Dr. Wetzel

Wir haben an dieser Stelle das segensreiche Wirken der auf Antisemitismus-Forschung spezialisierten Berliner Historikerin Dr. Juliane Wetzel mehrfach gewürdigt, wir haben sie sogar versehentlich zur…/ mehr

Henryk M. Broder / 21.07.2020 / 15:00 / 83

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: Isabel Sch.

Wenn es etwas gibt, worauf ich mich jeden Tag aufs Neue freue, dann ist es der "Kommentar" in den "Tagesthemen" zum Thema des Tages. Hier…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com