Manfred Haferburg / 10.04.2023 / 10:00 / Foto: Achgut.com / 36 / Seite ausdrucken

Haferburgs großer Kernkraft-Countdown (10)

Noch 6 Tage Kernkraft in Deutschland: Deutscher Kernkraftabschied – die Dummen sind immer die Anderen. Unser Autor Manfred Haferburg nimmt auf seine Weise Abschied.

Es gibt sehr viel Ungerechtigkeit auf Erden, denn Gerechtigkeit ist kein naturethisches Prinzip. Die Güterverteilung der Welt ist daher ungleich. Nur die Klugheit ist absolut gleichmäßig unter den Menschen verteilt. Woher ich das weiß? Nun ja, noch nie hat sich jemand beschwert: „Ach lieber Gott, warum hast du mich so doof und alle anderen Menschen klüger gemacht als mich?“ Der große deutsche Philosoph Dieter Bohlen ist daher vollkommen berechtigt seiner Meinung, wenn er sagt: „Das Problem ist: Mach einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist“. 

Die Grüne Partei und die ihr angeschlossene Presse versuchen gerade, den 31 bekloppten kernkraftbetreibenden Ländern klarzumachen, dass sie sich gefälligst nach Deutschland zu richten haben, wenn sie es zu etwas bringen wollen. Unter den „Bekloppten“ sind immerhin die USA, Russland, China, Frankreich, Indien, Südkorea, Kanada und viele weitere Entwicklungsländer.

Die allerdümmste Energiepolitik weltweit betreiben die Japaner. Die sind einfach nicht von ihrem Kernkraftwahn abzubringen. Obwohl ein Tsunami im Jahre 2011 drei der sechs Reaktorkerne in Fukushima zum Schmelzen brachte, fahren sie ihre tsunamifest nachgerüsteten Kernkraftwerke sukzessive wieder an – zehn sind bereits wieder in Betrieb, sieben in Anfahrvorbereitung. Zwei neue Reaktoren sind in Planung.  

Wenn Reporterinnen nicht nachfragen

Jetzt nehmen die Japaner auch noch die Aomori-Roccasho-Wiederaufbereitungsanlage in Betrieb. Hier sollen ab 2022 jährlich 800 Tonnen Kernbrennstoff aus japanischen Kernreaktoren wiederaufbereitet werden, davon acht Tonnen Plutonium für Mox-Brennelemente. Fast 3.000 Tonnen benutzter Kernbrennstoff warten auf dem Gelände der Anlage auf ihre Wiederaufbereitung. In Deutschland ist Wiederaufbereitung zum Glück gesetzlich verboten. Schließlich „zerstörte“ der japanische Tsunami in Deutschland mehr Kernkraftwerke als in Japan.

Auch die Weißrussen müssen energiepolitisch weniger als minderbegabt sein, weil sie jetzt ihr erstes KKW angefahren haben. Die meisten Weißrussen haben einfach keine echte Atom-Angst. Das kann laut Deutschlandradio nur auf Propaganda des Informationsministeriums und auf KGB-Terror zurückzuführen sein. Bei ihrem einstündigen Radio-Feature lässt die Deutschlandradio-Reporterin Inga Lizengevic einen Atomkraftgegner zu Wort kommen, der den Weißrussen ein nicht nur kurzes Tschernobyl-Gedächtnis, sondern sogar andere geistige Defekte bescheinigt. Der Start des ersten neuen Kernkraftwerksblocks bei Astravets erfolgte im Juli 2020. Der zweite Reaktor ist ebenfalls fast fertig. 

Statt über das neue KKW zu berichten, wird im Deutschlandradio lieber Tschernobyl beklagt. 70 Prozent des Fallouts von Tschernobyl gingen angeblich über Weißrussland nieder. Der WHO-Bericht zu den Tschernobyl-Toten wird angezweifelt, und es werden tausende Opfer erfunden. Ein lokaler Arzt führt gar Kniegelenkserkrankungen bei jungen Menschen auf Tschernobyl-Strahlung zurück. 

Der Reporterin Inga Lizengevic ist nicht aufgefallen, dass es zwischen den RBMK-Tschernobyl-Reaktoren und den neuen Druckwasser-WWER-1200-Reaktoren sicherheitstechnisch fundamentale Unterschiede gibt. Aber das liegt womöglich daran, dass sie im Hauptberuf Theaterregisseurin ist.

Die spinnen, die Finnen – oder?

Strom aus Kernkraft ist laut der grünen Medien die teuerste Form der Stromproduktion. Wind und Sonne sollen angeblich schon viel billiger Strom produzieren. Und niemand stellt die logisch zwingende Frage, warum dann Deutschland trotz so viel billiger Stromerzeuger den Weltrekord im Strompreis hält, wenn man mal vom Zwergstaat Bermuda absieht. Genauso wenig wird gefragt, warum im Nachbarland Frankreich mit fast 75 Prozent Kernenergieanteil der Strom nur die Hälfte kostet. 

Die deutschen Medien überbieten sich in düsteren Prognosen über die düstere Zukunft der Kernenergie. Die Länder, die nicht aus der Kernenergie aussteigen oder gar neue KKW bauen, sind alle strunzdumm. 442 Kernkraftwerke sind weltweit in Betrieb, und fünfzig neue werden gerade gebaut. 

Welcher Debile macht denn so etwas? In dreißig Jahren ist das Uran sowieso weltweit alle – so die Medien – und dann stehen die Atomruinen nutzlos herum. Das Problem der radioaktiven Endlagerung kann keinesfalls gelöst werden und die Atomgläubigen sitzen auf todbringenden Müllhalden. Und überhaupt – Kernkraftwerke können nicht kostengünstig gebaut werden, das klappt nur bei deutschen Flughäfen, Kanzlerämtern, Opernhäusern und Windrädern. Deshalb muss Kernenergie im Gegensatz zu den Erneuerbaren angeblich subventioniert werden. 

Und dann sind da noch die Finnen, die spinnen. Ohne deutsche Journalisten zu fragen, wagen sie es, ihr Endlager für hochradioaktiven Müll Onkalo 2023 in Betrieb zu nehmen. Und das, obwohl der Bau eines Endlagers unmöglich ist. Für die deutsche Haltung zur Kernenergie haben die Finnen sogar ein eigenes Wort: „Besserwisser“ heißt auf Finnisch nämlich „Besserrrwisserr“. Von den Vorreitern in Deutschland hat noch gar keiner bemerkt, dass vor ihm am Horizont in Sachen Endlager die Finnen reiten. 

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Hjalmar Kreutzer / 10.04.2023

Da fallen einem als weitere Lehnwörter nur „german angst“ und „kindergarden“ ein.

Andreas Mertens / 10.04.2023

Der Blackout wird kommen. Zusammen mit seinen Genossen Deindustrialisierung, Massenarbeitslosigkeit und Staatszerfall.  Aber ganz im Gegensatz zur linken Wunschwelt wird das darauf folgende Scherbengericht ausgesprochen “biblisch” (Alttestamentarisch 2.0) Das wird ca. 1/4 der derzeit im Lande lebenden Deppen nicht überleben (eher mehr) und Die die überleben werden sich ihr Mütchen an den Verantwortlichen zu kühlen suchen. Ich hab keine Ahnung ob ich überhaupt soviel Popcorn fressen kann um mir das kommende Spektakel bis zum Ende anzusehen.

Helmut Driesel / 10.04.2023

  Ja, Begeisterung, Herr Haferburg, kann auch schwindlig machen. Auf der Seite Energiemarie wird im Übrigen behauptet, die reinen Strompreise in D und F unterscheiden sich nur um 1 Cent/KWh. Die Steuern und Abgaben sind sehr unterschiedlich und in F sind die Strompreise überdies gedeckelt. Sie könnten ja mal durchblicken lassen, ob die 22% Energiesteuer in F der deutschen Mehrwertsteuer entsprechen und ob dort im energiereichen Frankreich sonst keine Abgaben fällig sind. Laut Energiemarie sind die hochpreisigen Staaten ganz andere in Europa. Freilich könnten die Angaben dort auch parteilich lanciert sein. Aber wir begrüßen natürlich, wenn der Strom in F billiger ist, denn da haben die Franzosen gute Gründe uns welchen zu exportieren. Mir scheint aber, die realisierte Übertragungsleistung ist noch nicht ausreichend. Es ist in Thüringen dieses Jahr noch kein einziges Windrad montiert worden, gestern laut MDR. Herr Habeck hat sich auch nicht bei mir gemeldet wegen der Wiese auf dem Berg. Es kann also nicht so dringend sein. Oder es gibt schon andere Pläne. Was sagt denn die KI dazu? “Es gibt so viele schöne Orte anderswo auf der Welt.” Oder “Die Energie ist sicher!”? Wir verheizen demnächst alles, was brennt und Kalorien hat. Jeder, der zu dick ist, muss jährlich eine Fettabsaugung nachweisen. Aber vorher wird natürlich die Erdbestattung wieder obligat. Am besten ohne Sarg, denn das spart Holz und CO2. Wir schaffen das! 40 Millionen Haushalte mit 1 KW Wind oder Solar auf dem Dach sind schon 40 GW. Leider genau dann, wenn sie nicht gebraucht werden. Das ist das Problem. Noch größer ist das Potential der Solarthermie. Die nächste bescheidene Erfindung kann alle unsere Probleme lösen. Ich glaube noch daran.

Rudhart M.H. / 10.04.2023

Wie kann es sein, daß eine Sekte von MINT-Leugnern , die auch sonst etwas unterbelichtet sind, sich so radikal durchsetzen kann? Bestimmt in einer “Demokratie” nicht die Mehrheit über die Minderheit ? Wird in einer “Demokratie” nicht debattiert und diskutiert, wenn gegensätzliche Meinungen vorhanden sind? Führt nicht gerade die wissenschaftliche Diskussion ( und ich rede hier nicht von der angeblichen Wissenschaft , der 99% aller sog. Wissenschaftler folgen) zu einer echten Bewertung von Argumenten ? Wozu braucht es Medien mit ihren endlosen Gequassel, das von Einseitigkeit, Voreingenommenheit und totaler Ahnungslosigkeit nur so strotzt? Wie kann es sein, daß unsere Universitäten zu Horten von Meinungsmache und einer Bildungspolitik wurden , die an die finstersten Zeiten des Mittelalters erinnert , aber nicht an Aufklärung und echten Wissenschaftsbetrieb? Wieso wird die Wirkungsweise und der Einfluß von CO² nicht wirklich untersucht . Schließlich erinnert diese Diskussion des Spurengases und seiner Wirkung , die niemand wirklich richtig sehen kann ( mit Ausnahme von Greta vielleicht) so an die Diskussion der Anzahl der Engel , die auf einer Nadelspitze Platz finden können? Es waren die Scholastiker , die lange Zeit die Meinungshoheit für sich beanspruchten und die Scheiterhaufen brennen ließen. Diese neuen Sekten und dubiose , ausländische NGO, die sehr sinistre Interessen verfolgen und eigentlich in einer wahren Demokratie nichts aber auch gar nichts verloren haben, denn sie werden von fremden Mächten bestimmt , gesteuert und bezahlt, diese NGO gehören sofort verboten, ausländische Gelder eingezogen und die Drahtzieher vor Gericht gestellt. Es kann nicht sein, daß man in Universitäten , in Betrieben und in Medienanstalten nicht seine eigene Überzeugung vertreten kann , ohne Angst haben zu müssen, gebasht, gebannt oder gar gefeuert zu werden. Es ist hohe Zeit dafür , hier wieder eine demokratische Ordnung herzustellen, die die Werte der Demokratie und des GG lebt

Ludwig Luhmann / 10.04.2023

Mein verschwörungstheoretisches Bauchgefühl sagt mir, dass den antiproletarischen Grünen:Inninen aller Länder in Davos und bei der UNO eingeflüstert wurde, dass eine große Erlösung bevorsteht: Alle Formen von Freiheit, jegliche Erinnerung an Demokratie, die lächerlichen Grundrechte, schleimige Menschenwürde und blödsinnige Menschrechte werden endlich endgültig nachhaltig beseitigt. Wer den Staat künftig kritisiert, wird einfach geknickt. Mit dem Lissabon-Vertrag wurde die Todesstrafe wieder eingeführt. Der Souverän ist der, der Milliarden Menschen vergiften kann und trotzdem niemals zur Rechenschaft gezigen wird, weil er das Recht geschaffen hat und weil er das Geld aus dem Nichts schafft, um davon alles zu kaufen, was er besitzen will. Souverän ist, wer das Gewaltmonopol hat und wer Kriege initiieren kann. “Unter der Idee einer Europaarmee (auch europäische Armee oder EU-Armee) versteht man die Einrichtung von Streitkräften auf Ebene der Europäischen Union, die dann einem EU-Verteidigungsministerium unterstellt werden könnten. Bereits zu Beginn der 1950er-Jahre wurden mit dem Pleven-Plan und der Europäischen Verteidigungsgemeinschaft konkrete Vorhaben für solch eine supranationale Europaarmee verfolgt, die jedoch damals zugunsten der Westeuropäischen Union als zwischenstaatliches Verteidigungsbündnis ZUNÄCHST fallen gelassen wurde. Seit Anfang des Jahres 2000 wird jedoch erneut über das Thema diskutiert und etwa im Rahmen der Ständigen Strukturierten Zusammenarbeit aktiv vorangetrieben. Durch die Beistandsklausel im Lissabon-Vertrag und die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik, in deren Rahmen regelmäßig gemeinsame Militärmissionen durchgeführt werden, sind die Streitkräfte der Europäischen Union schon heute stark miteinander verwoben.”  - “Die Europäische Gendarmerietruppe (auch EGF oder Eurogendfor vom englischen European Gendarmerie Force; oder FGE vom französischen Force de gendarmerie européenne) ist eine europäische militärische Polizeitruppe (vgl

Peter Zinga / 10.04.2023

Deutschen ist nicht mehr zu helfen…

Gerard Döring / 10.04.2023

Vor lauter Besessenheit werden stets Maßnahmen ergriffen um Energie zu Sparen. Sparlämpchen brachten es nicht,ebenso auch nicht ein gedrosselter Staubsauger,die Fernsehgeräte verbrauchen zu viel, so das man größere Bildschirme mit etwas höherem Verbrauch nicht mehr im Handel haben will. Fing mit den Autos doch auch so an! Ist die Wohnung nicht warm zu kriegen lohnt sich das Heizen auch kaum noch es ist nicht mehr bezahlbar. Viele bleiben im Bett bis es wieder wärmer ist,weil sie krank geworden sind.Und wir folgen gefügig den Besessenen auf diesem Irrweg.

Gunther Lotze / 10.04.2023

große deutsche Philosoph Dieter Bohlen… Der Mann hat recht! Ironie völlig fehl am Platz. Wer ein Vermögen ohne Bauernschläue, aber einer unglaublichen intelligenzgesteuerten Durchsetzungskraft erwirtschaftet hat, ist ein Großer in diesem Sektor des Universums.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Manfred Haferburg / 06.06.2024 / 06:05 / 112

Traumschön: Habeck im Wasserstoffdelirium

Beim Einreiten ins Land der Träume geht Habeck auf volles Risiko. Interessant an seinen Aussagen zur grünen Wasserstoffwirtschaft ist, auf wessen Kosten sie geht und…/ mehr

Manfred Haferburg / 15.05.2024 / 06:00 / 73

Notre Dame: Eine Bilanz fünf Jahre nach dem Brand

Ich hoffe sehr, dass die Franzosen in Zukunft ein bisschen besser auf ihre Dame von Paris aufpassen. Ich bin so französisiert, dass auch ich eigentlich…/ mehr

Manfred Haferburg / 11.05.2024 / 15:00 / 28

Folgt Frankreich jetzt der deutschen Energiewende?

Nein, natürlich nicht, obwohl manch deutscher Journalist tatsächlich den Käse behauptet, die Franzosen nähmen sich energiepolitisch jetzt „Deutschland zum Vorbild“. Traum und Wirklichkeit verwechseln Meinungsbildner…/ mehr

Manfred Haferburg / 26.04.2024 / 06:00 / 176

Der Unschulds-Minister und der Atomausstiegs-Betrug

Es war die Nachricht des gestrigen Tages: Der Atomausstieg wurde entgegen der Empfehungen aus den zuständigen Ministerien durchgezogen. Minister Habeck aber soll von nichts gewusst haben.…/ mehr

Manfred Haferburg / 25.03.2024 / 12:00 / 107

ISAR 2: Das beste Kernkraftwerk der Welt wird zersägt

Die Rückbaugenehmigung für ISAR 2 ist erteilt, hieß es am Freitag. Der Betreiber Preussen Elektra könne den Rückbau unverzüglich durchführen. Eine wenig beachtete DPA-Meldung leitet…/ mehr

Manfred Haferburg / 08.03.2024 / 10:00 / 110

Bundesrechnungshof delegitimiert Habeck, Müller und Energiewende

Die Energiewende-Delegitimierer sitzen jetzt im Bundesrechnungshof. Ihr vernichtendes Fazit der Energiewende haben die Beamten sogar in einer Grafik (oben) karikiert. Der Bundesrechnungshof ist in der…/ mehr

Manfred Haferburg / 01.03.2024 / 06:00 / 61

Habecks Wetterwenden: Was, wenn Kernenergie wieder salonfähig wird?

Die Bundesegierung hat es sich angewöhnt, die alten Brunnen zuzuschütten, bevor es neue gibt. Jetzt erlaubt sie die bisher verteufelte CO2-Deponierung – und was ist,…/ mehr

Manfred Haferburg / 26.02.2024 / 06:15 / 101

Netzbetreiber warnen: Stromnetz kollapsgefährdet wie nie

Wie steht es um die Versorgungssicherheit, wenn die Stromerzeugung bis zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien erfolgt? Ein Netzbetreiber hat sie jetzt beantwortet. Ein Blitzeinschlag…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com