Archi W. Bechlenberg / 15.11.2016 / 13:00 / 2 / Seite ausdrucken

Großrazzia gegen Islamisten.Was zuvor geschah.

Großrazzia gegen Islamisten-Netzwerk in zehn Bundesländern.

Was zuvor geschah.

"Wir müssen sofort etwas tun, sonst wird dieser Trump hier auch noch zur Wahl antreten!"
"Und gewinnen, egal, was für eine Wahl!"
"Ich werde sofort den Kampf gegen Rechts verstärken!"
"Ich könnte die Bundeswehr..."
"Man könnte ihm die Umweltplakette verweigern!"
"Lothar, eine Idee?"
"Ich heiße Thomas..."
"Also auch keine Idee."
"Ich kann mal Mazyek anrufen und fragen..."
"Um diese Zeit betet der, so lange können wir nicht warten!"
"Seehofer, mein lieber Seehofer, Sie müssen..."
"Vergessn's. I hoab nix mehr zum Drohen."
"Drohnen? Das wäre natürlich auch..."
"Schnüss!"
"Und Steinmeier, wo ist dieser Steinmeier?"
"Der kuckt seit gestern nur noch in den Spiegel..."
"Das ist es, wir brauchen Augstein!"
"Um diese Zeit..."
"Verdammt! Prantl? Poschardt?"
"....."
"Dann eben Wagner!"
"Dann können wir auch Trump..."
"Ja sind denn alle irre geworden?"
"..............................."
"Wir hätten da noch Plan B..."
"Erdogan? Betet der nicht um diese..."
"Verzeihung, ich meinte Plan..." (blättert hektisch in seinen Unterlagen) "...Plan K!"
"Wenn uns das mal die Kirchen durchgehen lassen! Woelki wird sein Boot wieder..."
"Nur ein bisschen! Und nur heute! Und dass es mir in alle Zeitungen kommt!"

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karla Kuhn / 16.11.2016

Bravo, das Elend kann auch versüßt werden. Da schmeckts besser, ist trotzdem schwer verdaulich. Sehr gut.!!

Andreas Rochow / 15.11.2016

Köstlich! Realsatire in diesem Bereich kommt ganz ohne Erfindung aus. Das Name dropping der Spzialisten für politisch korrekte Irrtümer geht runter wie Öl. Bitte nehr davon.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Archi W. Bechlenberg / 21.07.2019 / 06:23 / 23

Ausflug durch bizarre Weltbilder

„Die CO2 Steuer muss geliebt werden". Vor Schreck wäre ich fast im Straßengraben gelandet. Das hat man davon, wenn man das Autoradio einschaltet. In aller Arglosigkeit,…/ mehr

Archi W. Bechlenberg / 01.07.2019 / 10:00 / 56

Rackete auf dem Kuba-Trip

In einer Erzählung von Guillermo Cabrera Infante, dem aus Cuba geflüchteten Schriftsteller und Dissidenten, wird ein von der sozialistischen Musterinsel Geflüchteter bei seiner Ankunft in…/ mehr

Archi W. Bechlenberg / 02.06.2019 / 06:19 / 25

Das Antidepressivum: Ohne Dach mit CO2 

Auch wenn es Winter war – für einige Wochen fuhr ich mit dem MG, sofern die Straßen frei waren, ab und an durch die Lande,…/ mehr

Archi W. Bechlenberg / 19.05.2019 / 06:19 / 24

Das Antidepressivum: Wiglaf Droste

Vor einigen Tagen starb der Satiriker, Schriftsteller und Musiker Wiglaf Droste. Im kommenden Oktober hätten wir 20 Jahre Buddys feiern können, aber vor fünf Jahren verkrachten wir…/ mehr

Archi W. Bechlenberg / 21.04.2019 / 06:15 / 18

Das Antidepressivum: Der Umschlag (2)

Gerade wollte Josef Kowalski an die Türe von Zimmer 313 klopfen, da wurde sie von innen geöffnet. Ein Mann mittleren Alters, leger gekleidet und freundlich…/ mehr

Archi W. Bechlenberg / 14.04.2019 / 06:18 / 32

Das Antidepressivum: Der Umschlag (1)

Es war ein klarer, kalter Tag im April, und die Uhren schlugen gerade dreizehn, als Josef Kowalski, das Kinn an die Brust gepresst, um dem…/ mehr

Archi W. Bechlenberg / 24.03.2019 / 06:15 / 15

Das Antidepressivum: Vorsicht, ich faste!

Es ist Fastenzeit. Fasten bedeutet: Willenskraft beweisen, indem man auf etwas vermeintlich Unverzichtbares verzichtet. Und zugleich sollen Körper und Seele von dieser Disziplinierung profitieren, so…/ mehr

Archi W. Bechlenberg / 03.03.2019 / 06:24 / 22

Das Antidepressivum: Alchi Bechlenbelg

Um ein Haar wäre ich dieses Jahr im Karneval gelandet. Dabei kann ich diesen Zustand seit früher Kindheit nicht ausstehen. Nur einige wenige Male habe…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com