Benny Peiser / 21.06.2015 / 19:04 / 1 / Seite ausdrucken

Griechenland erklärt erneuerbare Energie zu einer Gefahr für nationale Sicherheit

The new government’s policy shift away from renewable energies “is very clear” said Psomas. “All [the new government] is concerned with is how to promote power generation from fossil fuels e.g. new lignite power stations, new gas pipes and explanatory drilling for oil. So far, it has shown no interest at all for renewables energy” Psomas added. -

Since the end of January, when a new coalition government between a far left party and a populist right party came to power, the new Greek government is at war with many of Greece’s environmental non-governmental organisations (NGOs). The subject of the stormy relationship is the Greek government’s decision to give the final go ahead at Ptolemaida V, a 660 MW new power plant that burns lignite… Energy minister Lafazanis answers that Ptolemaida V [is] required since renewable power plants are intermittent and endanger the country’s energy security. [...]

In May, Lafazanis sent a letter to the European Commission asking permission to operate the Ptolemaida III, a separate coal plant that is shut down due to its very old technology that pollutes the environments enormously. One of Lafazanis arguments was “the economic crisis in Greece, which makes the need for keeping the cost of energy for households’ heating as low as possible.”

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Thorsten Hammbuch / 22.06.2015

Dabei wäre ausgerechnet Griechenland eines der Länder, in dem die Kombo EE+Wasserspeicher sehr viel Sinn machen würde. Portugal liegt ähnlich und ist dank seiner Stauseen in Verbindung mit Sonne und Erneuerbaren bei >50% ohne große Subventionen. Das wäre für das griechische Festland eigentlich auch eine überlegenswerte Lösung für Investoren. Die Inseln wiederum werden mit Dieselgeneratoren versorgt. Das liesse sich mit EE verbinden, ohne die Welt finanziell aus dem Anker zu heben. Nicht zuletzt könnte das Prinzip offshore Windrad umgedreht zur Anwendung kommen. Starke Strömungen zwischen den Inseln gabs schon zu Homers Zeiten. Ich behaupte: Griechenland müsste nur wollen. Woran es dort scheitert ist derselbe Grund, weshalb es in Italien scheitert.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Benny Peiser / 01.09.2019 / 13:00 / 36

Die unheimlich zutreffende EU-Prophezeiung der Margaret Thatcher

Vor fast 30 Jahren warnte Margaret Thatcher in einer Rede vor den unausweichlichen Konsequenzen einer überstaatlichen Europäische Union. Am 19. September 1992 (drei Tage nach dem sogenannten Black Wednesday) sprach die…/ mehr

Benny Peiser / 07.08.2019 / 15:30 / 21

In Europa wachsen gerade nur die Energiekosten

Als Anthropologe, Historiker und Katastrophen-Forscher sprach ich kürzlich auf der Klimawandelkonferenz des Heartland Institutes in Washington. Der Titel meines Vortrags lautete: „Incredible Shrinking Europe – Between…/ mehr

Benny Peiser / 11.07.2019 / 06:03 / 79

Von wegen Notstand. Es grünt auf der Welt! 

Seitdem der Weltklimarat (IPCC) im letzten Oktober vor einer schon bald bevorstehenden Klimakatastrophe warnte, hat sich die periodisch aufflammende Öko-Hysterie in Teilen Westeuropas weiter aufgeheizt. Die…/ mehr

Benny Peiser / 21.11.2017 / 17:30 / 9

Deutschlands Klimakirche ohne Dach

Ein Kommentar zur politischen Lage in Deutschland, von Großbritannien aus betrachtet: Deutschland steht vor einer politischen Krise, nachdem am späten Sonntagabend die Vier-Parteien-Sondierungsgespräche zur Bildung…/ mehr

Benny Peiser / 28.01.2017 / 10:49 / 0

Wie die Energiewende die deutsche Umweltbewegung spaltet

Professor Fritz Vahrenholt zählt zum Urgestein der deutschen Umweltbewegung und gilt als einer der frühen Protagonisten von sogenannten erneuerbaren Energien in Deutschland. Inzwischen ist er…/ mehr

Benny Peiser / 17.12.2016 / 16:00 / 2

Donald Trump und die Zukunft der Klimapolitik

Die BBC sprach mit mir über die Zukunft der US-amerikanischen Klima- und Energiepolitik. Hier das interview. BBC: Donald Trumps Entscheidung, einen Klimaskeptiker zum Chef des…/ mehr

Benny Peiser / 04.03.2016 / 21:11 / 6

Nach dem heißen El Niño-Jahr 2015: Was macht die Welttemperatur?

Seit 1997 ist die Welttemperatur über einen Zeitraum von etwa 15 Jahren nicht mehr merklich angestiegen. Der Unterschied zwischen den einzelnen Jahren ist statistisch nicht…/ mehr

Benny Peiser / 20.02.2016 / 10:54 / 0

Klimapolitik nach Paris

Ein langes Interview mit Benny Peiser für Leute, die noch immer Interesse haben an internationaler Klimapolitik: “A rolling back of climate policies would not come…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com