Orit Arfa, Gastautorin / 27.10.2021 / 06:25 / Foto: Pixabay / 56 / Seite ausdrucken

Gettr und TRUTH: Trumps Gegenangriff auf Twitter

Gerade ging die neue konservative Twitter-Alternative Gettr an den Start, kurz darauf präsentierte Donald Trump sein eigenes soziales Medium TRUTH. Haben diese beiden Plattformen eine Chance?

Orit Arfa besuchte die Berliner Präsentation von Gettr, einer neuen Alternative zu Twitter aus den USA. Sie sprach mit dem Geschäftsführer Jason Miller, dem ehemaligen Pressesprecher Donald Trumps, über Ziele und Pläne seines Unternehmens. Kurz darauf gab Donald Trump den Launch seiner eigenen Twitter-Konkurrenz TRUTH bekannt. Haben diese neuen Plattformen eine Chance als soziale Medien?

Kürzlich präsentierte Jason Miller die neue Plattform Gettr konservativen Influencern in Berlin. Bei diesem Treffen für Journalisten zeigte ich dem Geschäftsführer von Gettr meinen ersten Post in seiner neuen, Twitter ähnlichen App: „Test. 1. 2. 3. Ich bin neu hier! Wie viele neue Follower bekomme ich, wenn @JasonMillerinDC dies retweetet?“

„Gettr“ ist die verkürzte Form von „get together“ und nicht von – so mein erster Gedanke – „Get off Twitter“. Schließlich ist Miller immer noch User bei seinem Konkurrenten. Umgehend teilte beziehungsweise „re-getterte“ (meine kreative Wortneuschöpfung, anstelle von „re-tweetete“) der ehemalige Trump-Pressesprecher meinen Post mit seinen über 700.000 Followern: „Priorität #1 – bitte folgt @oritar von Achgut.com! Furchtlos, tough, eine Verbündete im Kampf zur Rettung der westlichen Zivilisation“, schrieb Miller in seinem „Re-Getter“.

Innerhalb weniger Minuten bekam ich nicht nur einen Haufen neuer Follower (viele von ihnen hatten Nutzernamen, die das Wort „Trump“ enthielten), sondern war auch bereits ein verifizierter User. Ich gebe zu, dass mich diese VIP-Behandlung bereits für die Plattform begeisterte, und zwar so sehr, dass ich versprach, Gettr als künftiges Medium zu nutzen, wenn die Zahl meiner Gettr-Follower die von Twitter übersteigt. (Das ist jetzt der Fall.)

Momentan nur für eingeladene Benutzer zugänglich

Eine Woche nach meinem Treffen mit Miller in Berlin hörte ich von der Einführung von TRUTH Social, der Twitter-ähnlichen Plattform von Donald Trump.

Während unseres Gesprächs hatte Miller gesagt, er sei optimistisch, dass Gettr Trump bekommen würde, was das Projekt zugegebenermaßen „in die Stratosphäre katapultieren“ würde. Die Chancen schienen gut. Immerhin war Miller als Trumps ehemaliger Mitarbeiter manchmal zugegen, wenn dieser seine „Friss-oder-stirb“-Tweets diktierte oder schrieb. Während Miller zumindest „in die Nähe des Throns“ kam, durften nur Trump und sein Social-Media-Direktor Dan Scavino auf „Senden“ drücken.

Trump hatte eine hohe Beteiligung an der Plattform gewollt, so Miller, aber wie sich herausstellte sowieso andere Pläne gehabt. Sein Sohn Don Jr. sagte kürzlich gegenüber Fox News, dass TRUTH Social schon seit einiger Zeit in Arbeit und unter Verschluss gewesen sei.

Bis jetzt hat sich Miller noch nicht bei mir gemeldet, um einen Kommentar abzugeben, aber er bekundete in einer anderweitigen Erklärung Sympathie für Trumps Vorhaben: „Jetzt werden Facebook und Twitter noch mehr Marktanteile verlieren. Präsident Trump war schon immer ein großartiger Verhandlungspartner, aber wir konnten uns einfach nicht auf einen Deal einigen.“

TRUTH ist momentan nur für eingeladene Benutzer zugänglich und wird Anfang nächsten Jahres für die breite Öffentlichkeit verfügbar sein. (Wenn mir der TRUTH-Boss doch nur eine ähnliche VIP-Behandlung zuteil werden ließe wie bei Gettr und meinen ersten Post „Re-TRUTHen“ würde. Aber woher wissen wir, dass Gettr, und damit auch TRUTH, Erfolg haben wird, wo Parler, ein anderer konservativer Twitter-Konkurrent, gescheitert ist?

Angst, „geparlert“ zu werden

Ich war Parler während des US-Wahlkampfs 2020 beigetreten, weil viele meiner liebsten konservativen Stimmen, wie der damalige US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, dort vertreten waren. Es war sehr umständlich zu bedienen, aber immerhin! Eine Plattform, auf der wir frei über mutmaßlichen Wahlbetrug diskutieren und uns gegen Lockdowns aussprechen konnten.

Doch Parler wurde ohne Vorwarnung von Amazon, Apple und Google abgedreht, weil die App angeblich zu den Unruhen vom 6. Januar auf dem Capitol Hill in Washington aufgerufen hatte. Etwa zur gleichen Zeit wurde Trump (mit seinen 89 Millionen Twitter-Followern) von Twitter und Facebook verbannt, womit der Meinungsfreiheit für Vertreter des MAGA-Lagers (Ausdruck für Trump-Sympathisanten, in Anlehnung an „Make America Great Again“, Anm. d. Red.) im Grunde der Krieg erklärt wurde.

Trump hat sich nie einer der Twitter-Alternativen angeschlossen, und die Angst, „geparlert“ zu werden (ein neues Slang-Wort), so Miller, sei wahrscheinlich ein Grund dafür, dass einige bekannte Konservative und Trump-Verbündete noch nicht auf Gettr vertreten sind. Sie hatten sich bereits für Parler stark gemacht, nur um sich daran zu verbrennen, also warteten sie ab. Oder warteten sie in Wahrheit auf TRUTH? (Richard Grenell teilte mir später mit, dass er TRUTH beitreten würde.)

Was wird also neue, vom MAGA-Kreis gesponserte soziale Medien davor bewahren, „geparlert“ zu werden? 

„Es ist nicht leicht, ein Social-Media-Unternehmen zu gründen“

Miller nannte drei Hauptkriterien, zumindest in Bezug auf Gettr. Funktionalität (Gettr ist viel einfacher zu bedienen als Parler); Moderation (Parler hatte keine klare Moderationspolitik); und Geld. 85 Millionen Dollar wurden bereits in Gettr investiert.

„Es ist gut möglich, im Bereich der sozialen Medien Geld zu verdienen, aber man muss viel Geld ausgeben, um das zu erreichen“, sagte er. „Und das ist, offen gesagt, einer der Gründe, warum andere Plattformen es nicht geschafft haben. Weil sie nicht den finanziellen Rückhalt hatten. Sie hatten nicht den Mut, sich durchzukämpfen. Es ist nicht leicht, ein Social-Media-Unternehmen zu gründen. Aber glücklicherweise sind unsere Geldgeber sehr engagiert.“

Einer dieser Geldgeber ist Berichten zufolge der chinesische Exilmilliardär und antikommunistische Dissident Miles Guo (@Miles auf Gettr). TRUTH wurde durch eine Fusion der Trump Media Technology Group (TMTG) mit einer an der NASDAQ (größte elektronische Börse in den USA, Anm. d. Red.) notierten Mantelgesellschaft gegründet, die Berichten zufolge Verbindungen nach China hat, was zu Spott in den sozialen Medien führte. TMTG wird bereits mit 875 Millionen Dollar bewertet.

TRUTH verspricht, Amerikas „Große Koalition“ für soziale Medien zu sein, was bedeuten würde, dass dort jeder seine eigene „TRUTH“ haben kann. Aber könnte eine vom MAGA-Spektrum unterstützte Seite die Linken und die Mitte dazu animieren, auf einer solchen Seite ihre „Wahrheit“ zu verbreiten?

Keine wirkliche Veranlassung, von Twitter wegzukommen

Miller ist der Meinung, dass der alarmierende sechsstündige Blackout von Facebook Anfang Oktober sowie die ärgerliche Behandlung selbst von prominenten Usern durch die sozialen Medien einen ideologisch vielfältigeren Pool von Nutzern auf konservative Plattformen locken könnte.

„Meinen Sie, Nicki Minaj hätte sich jemals vorstellen können, dass sie gegen Social-Media-Unternehmen kämpfen müsste, nur weil sie sich kritisch über den Impfstoff geäußert hat?“, sagte er.

Die Rapperin hatte Twitter beschuldigt, ins Abseits zu geraten, weil sie die Sicherheit des Impfstoffs Covid infrage gestellt hatte. Mehrere amerikanische Country-Stars sahen sich mit ähnlichen Reaktionen konfrontiert, als sie die Covid-Maske und die Impfstoffpolitik infrage stellten.

Miller schätzt, dass 25 Prozent der Trump-Wähler die sozialen Medien aus Protest und Frustration über die Zensur durch Big Tech verlassen haben. Ich hingegen fürchte, dass sie nun von der ganzen Auswahl erschlagen sein werden.

Ich persönlich schaffe es kaum, bei Twitter auf dem Laufenden zu bleiben, geschweige denn, mich bei SnapChat, TikTok oder Telegram zu bemühen. Und da ich mich verpflichtet habe, bei Gettr zu bleiben, kann ich das jetzt nicht für TRUTH aufgeben. Und solange sich die konservativen Seiten nicht über mehr als nur Covid-Sticheleien und #LetsGoBrandon austauschen, habe ich nicht wirklich eine Veranlassung, von Twitter wegzukommen.

(Ein Vorfall um den US-Rennfahrer Brandon Brown inspirierte den aktuell sehr beliebten Hashtag #LetsGoBrandon sowie dazugehörige Memes: Nachdem Brown am 2. Oktober ein Rennen gewann, wurde er vom Fernsehsender NBC interviewt. Im Hintergrund tönte ein Sprechchor mit dem Slogan „Fuck Joe Biden“. Die Reporterin behauptete im Video jedoch, die Menge riefe „Let’s Go Brandon“. Seither wurde „Let’s Go Brandon“ ein vielzitiertes Synonym für „Fuck Joe Biden“). 

Es ist zu früh, um zu sagen, wer aufsteigen und wer absteigen wird. Ich schätze, wir müssen einfach abwarten, bis Trumps „TRUTH“ ans Licht kommt.

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Alexander Mazurek / 27.10.2021

@Robert Ballhaus:  “Trumps Präsidentschaft wurde von den Eliten gesponsert, Bidens Präsidentschaft ebenfalls” - SuperPacs finanzieren Kandidaten beider Seiten, seit 2010 völlig legal und anonym, so bleibt der Schein von Demokratie erhalten, aber am Ende, egal wer gewählt wird, muss er/sie/es/div sich den Geldgebern auf Dauer erkenntlich zeigen. Trump war aber nie ein Republikaner, er hat sich gegen alle Kandidaten des Establishments durchgesetzt, durchaus auf kuriose Art und Weise, ein Maverick, ein Spielverderber. Und genau deshalb wurde er gewählt, nicht nur einmal. Ein verzweifelter Versuch von “we, the people”, die Souveränität wieder zurück zu erlangen. Die viel gerühmten checks and balances haben es verhindert, sie dienen dem Machterhalt der Plutokratie.

lutzgerke / 27.10.2021

@ Sabine Schönfelder Wo ist das Problem? Das Parlament ist geimpft? Manche glauben, sie gehören nicht dazu, und plötzlich wird das Rettungsboot versenkt. - Die offiziellen Statistiken sagen, daß je mehr geimpft sind, desto mehr sterben. In Irland liegt die Impfquote bei 99,7%. Zwischen dem 1.9.-15.10.20 starben 61 Menschen, im selben Zeitraum 21 starben 194 Menschen. Der kleine Pool der Ungeimpften kann nicht für steigende Infektions- und Sterberaten ursächlich sein. Der Impfdurchbruch beginnt nicht im Krankenhaus, sondern bei der Infektion, beim milden Verlauf. Die Scheinargumente einer Wirksamkeit der Spritze treten immer mehr ans Tageslicht. Und selbst die Tagesschau steht unter Druck und muß Roß und Reiter, d.h., Geimpfte auf den Intensivstationen nennen. Ein “Impfdurchbruch” läge in der Wahrscheinlichkeit sogar erheblich niedriger als die schwere Infektion Ungeimpfter. Wir dürfen gespannt sein, wann das Parlament seinen Impfdurchbruch erlebt. Früher sagten man Waterloo. 3G ist die Eintrittskarte in den Sarg.

Bernd Meyer / 27.10.2021

Politik ist mir wichtiger als soziale Medien. Und gegen ernstzunehmenden Journalismus sehen sie auch blass aus. MfG

Boris Kotchoubey / 27.10.2021

Aber bitte nicht GRETTEN oder re-GRETTEN, denn Greta ist schon längst vergessen, die hat ihre Rolle ausgeführt und ist weg! Für Gettr gibt es (bald) ein schönes deutsches Verb gettren (ich gettre, du gettrest, er/sie/div gettret, man hat gegettret usw.)

Harald Hütt / 27.10.2021

@Frau Schönfelder, Ihren Traum haben Sie nicht exklusiv. Vielen Dank für Ihre humorvolle Entgegnung. Im amerikanischen Rechtsausschuss des Senats wird aktuell in mehreren Sitzungen der parteipolitischste Attorneys General der Neuzeit - Merrick Garland - “gegrillt”. Bitte richten Sie Ihr Augenmerk auf Critical Race Theory (CRT) oder Social and Emotional Lerarning (SEL), reine marxistische Indoktrination und auf den vollständigen Bericht des Forensischen Audits in Maricopa County Arizona, der heute veröffentlicht wurde! Da wir hier keine Links einbinden dürfen, bitte ich Sie, auf die Gateway Pundit Seite zu gehen. Dort finden Sie den vollständigen Bericht. Und zu Fauci: Die Berichterstattung von The National Pulse, Just The Truth und Revolver News und natürlich aus dem Warroom Pandemic, hat bereits konkrete Früchte getragen. Der Chef der NIH - Francis Seller Collins - einer der mächtigsten Männer in DC, der ein 40 Mrd. US$ Budget verteilt!, tritt zum Ende des Jahres überraschend zurück. Selbige Behörde hat sich mit einem offenen Brief an den Senat von Fauci distanziert und bestätigt, dass sie Gain of Function Experimente finanziert hätten. Das hatte Fauci, unter Eid aussagend, im Mai diesen Jahres vor dem US Senat abgestritten. Fauci ist Toast, “the walls are closing in on him”! Colins und Fauci haben hinter dem Rücken des amerikanischen Präsidenten, umgeleitet über ihren Mittelsmann Peter Daszak, CEO of Echo Health Alliance, im Militärlabor von Wuhan Covid 19 Spikeprotein Experimente finanziert mit US Steuergeldern. Obwohl seit 2014 das WH diese Art Experimente verboten hatte und die Finanzierungen stoppte. Bereits am 28.02.2020 erhielt Fauci ein Memo seiner Wissenschaftler, dass das Virus nicht zootischen Ursprungs sei, sondern ein Gain of Function Produkt. Seitdem hat Fauci versucht, alle Spuren, die zu ihm führen, zu verwischen. Dem Präsidenten und der Taskforce im WH hat er nie von diesen Hintergrundinformationen etwas gesagt. Fauci is the father of the Virus.

Dieter Kief / 27.10.2021

Trump scheint für TRUTH die Regel bestimmt zu haben, dass es dort keine Kritik an Juden und an Israel geben dürfe. - Orit Arfa ist demnach schonmal raus, hehe. Derzeit wird Trumps TRUTH als 8 Milliarden schwer angesehen. Aber es sei aussichtsreich, auf einen Kurssturz zu spekulieren…näheres auf unzreviwPUNKTcom

Charles Brûler / 27.10.2021

Ohne soziale Medien wäre der Spaß mit “Let’s go Brandon” nie so bekannt geworden.

Robert Ballhaus / 27.10.2021

@Ludwig Luhmann Trumps Präsidentschaft wurde von den Eliten gesponsert, Bidens Präsidentschaft ebenfalls. Good guy, bad guy, kommt darauf an, wen Sie fragen. Trump ist mitnichten der Rächer der Enterbten, er ist eine Variante des Spiels, das die globale sog. Elite mit den Menschen spielt. Es läuft immer darauf hinaus, dass zwei Varianten angeboten werden. Dies ist auch in Europa der Fall, wo sich angeblich die polnische PIS und der Ungar Orban gegen die EU stellen. Dass aber Orban wie Merkel ein devoter Schüler von Klaus Schwab war, das wissen nicht viele. Ähnliche Verbindungen wird es vermutlich seitens der PIS geben. Die globale sog. Elite finanziert immer beide Seiten. Alle nationalen Führer sind gekauft und haben lediglich die Aufgabe, mittels ihrer Politik die menschenverachtende Agenda der globalen sog. Elite ihren Völkern, die sie nicht interessieren, zu verkaufen.

Robert Ballhaus / 27.10.2021

Ich warne ausdrücklich davor, Trump als Retter zu betrachten. Glaubt wirklich irgend jemand, dass dieser Mann US-Präsident geworden wäre ohne die ausdrückliche Bejahung durch die globale sog. Elite? Nein, natürlich nicht. Zudem muss man immer einkalkulieren, dass diese globale sog. Elite BEIDE Seiten gleichzeitig finanziert. Good guy, bad guy. Das ist auch jetzt wieder in Europa zu sehen, wo der angebliche Bösewicht Orban der EU die Stirn bietet. Wirklich? Nein, natürlich nicht, denn Orban ist, wie auch Merkel, durch die Schwabsche Schule gegangen. JEDER dieser nationalen Führer ist gekauft , und sie arbeiten in keinem Fall für die Menschen, mit denen sie gar nichts verbindet.

Hans-Peter Dollhopf / 27.10.2021

Herr Loewe, Sie schreiben: “Youtube erlaubt, das Schimpfen auf YT ...  diesem fragilen Recht.” Hey Mann, da have ich bei Googletube aber vollkommen anderes erlebt!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Orit Arfa, Gastautorin / 13.11.2021 / 12:00 / 83

Impf-Regime in Israel: Haben die Leute Pfizer satt?

Die israelische Doku „The Testimonies Project“ stellt 40 Fälle von impfgeschädigten Israelis vor. Die unabhängigen Macher werden bislang jedoch von Regierung und Mainstream-Medien ignoriert. Ich…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 19.10.2021 / 14:00 / 88

Werde ich diskriminiert wie Gil Ofarim?

Was andere können, kann Orit Arfa schon lange: Mit Davidstern ein Video drehen und sich beschweren. Doch ausgestoßen wird sie nicht wegen Symbolen, sondern wegen…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 08.10.2021 / 11:00 / 45

Israel in Zeiten von Corona

Israel sollte ein einladender Ort für Juden und ihre Familien sein. Aber Israel hat als Staat den Geist der Unabhängigkeit und Rebellion verloren, der mich…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 23.09.2021 / 06:00 / 46

Orit for Kanzlerin!

Die drei Kanzlerkandidaten 2021 eint vor allem eines: Sie sind soooo langweilig. Dies stellten sie beispielsweise im RTL-Triell unter Beweis. Egal ob Flüchtlingskrise, Corona oder Afghanistan –…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 17.08.2021 / 14:34 / 25

Britney Spears: Lockdown seit 13 Jahren

Vor 13 Jahren wurde Britney Spears die Lebenskraft genommen. Nach ihrem Zusammenbruch übernahm ihr Vater ihr Vermögen im Rahmen einer sogenannten „Vormundschaft“. Dank Lockdown geht…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 21.07.2021 / 12:00 / 42

Miami: Das letzte Refugium des freien Amerikas?

Der Gouverneur von Florida, Ron DeSantis, erklärte im Mai 2021 die Corona-Pandemie inklusive Maßnahmen für beendet und verbot Impf-Pässe und Maskenpflicht. Mittlerweile ziehen pro Tag…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 07.06.2021 / 10:00 / 20

Mut zum Unbekannten: Politischer Umbruch in Israel

Meine Social-Media-Feeds sind voll von sehr gemischten Reaktionen auf die Ankündigung von Israels neuer Koalitionsregierung. „Ein Traum“, schrieb etwa ein Netanyahu-Kritiker, der in Tel Aviv lebt.…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 16.05.2021 / 16:00 / 20

Die Gaza Girls sind wieder da!

Mittlerweile verstehe ich, warum die Hamas immer wieder ihre verrückten, aus Judenhass motivierten Raketen-Angriffe gegen Israel startet. Vergessen wir mal, dass der amerikanische Präsident Joe…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com