News-Redaktion / 07.03.2019 / 11:30 / 0 / Seite ausdrucken

Gentechnik: Der „Goldene Reis“ kommt – nach 27 Jahren

Der „Goldene Reis“, eine Reissorte, die durch gentechnische Verfahren erhöhte Mengen an Beta-Carotin (Provitamin A) enthält, soll demnächst in Bangladesch kommerziell angebaut werden. Das berichtet die Zeitung „Dhaka Tribune“. „Ein Komitee des Umweltministeriums wird die Produktion des Goldenen Reises freigeben. Der Anbau wird in Bangladesch binnen zwei oder drei Monaten nach Erhalt der ministeriellen Zulassung beginnen“, habe der Landwirtschaftsminister des Landes, Dr. Abdur Razzak, im Februar gesagt.

Die Entwicklung des Goldenes Reises wurde 1992 von einem deutsch-schweizerischen Forscherteam unter Leitung der Biologen Ingo Potrykus und Peter Beyer angestoßen. Ziel des Projekts war die Bekämpfung des in vielen Entwicklungs- und Schwellenländern häufigen Vitamin-A-Mangels. Die Erfinder ließen ihr Produkt patentieren und verkauften das Patent später an die Firma Zeneca (heute Syngenta), die den Reis im Rahmen einer Public-Private-Partnership für den „humanitären Einsatz“ bereitstellt. Die Pflanze kann nach dem Einkreuzen in lokale Sorten von Landwirten in Entwicklungsländern selbst vermehrt und lizenzfrei angebaut werden.

Kritikern gilt der Goldene Reis als trojanisches Pferd, das der transgenen Grünen Gentechnik gesellschaftliche Akzeptanz verschaffen soll, Befürwortern als Vorzeigeprojekt bei der Bekämpfung der Mangelernährung. 2016 haben über 100 Nobelpreisträger die grüne NGO Greenpeace dazu aufgefordert, ihre Angstkampagne gegen das Goldene-Reis-Projekt zu stoppen. Sie verwiesen dabei auf die jährlich 2 Millionen Todesfälle, die auf Vitamin-A-Mangel zurückzuführen sind. Seit 2018 ist der Goldene Reis in Kanada, Australien, Neuseeland und den USA zum Anbau zugelassen. Er wird jedoch bisher in keinem einzigen Land für den menschlichen Verzehr angebaut. In Bangladesch könnte sich das nun ändern.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 23.05.2022 / 14:55 / 0

Polen kündigt Gas-Vertrag mit Russland

Ministerin: „Völlig unabhängig von russischem Gas“ Die polnische Regierung hat beschlossen, ihren schon seit 1993 geltenden Gasliefervertrag mit Russland zu kündigen, meldet handelsblatt.com. Wie die…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2022 / 08:29 / 0

Die Morgenlage am Samstag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Moskau meldet vollständige Eroberung von MariupolIn der ukrainischen Hafenstadt Mariupol haben sich nach russischen Angaben nun alle Kämpfer…/ mehr

News-Redaktion / 20.05.2022 / 16:30 / 0

Italien: Erste Entschädigung für Tod durch Corona-Impfung

Gericht in Genua spricht Angehörigen Zahlung zu. Regierung hatte schon im Januar Entschädigungsfonds eingerichtet. Francesca T., eine 32 Jahre alte Lehrerin aus Genua, starb am…/ mehr

News-Redaktion / 18.05.2022 / 17:00 / 0

Fast 1000 Kämpfer in Mariupol ergeben sich

Wird die Stadt von tschetschenischen Truppen übernommen? In der ukrainischen Hafenstadt Mariupol haben sich russischen Angaben zufolge seit Wochenbeginn 959 ukrainische Kämpfer aus dem belagerten…/ mehr

News-Redaktion / 13.05.2022 / 13:00 / 0

Fast fünf Jahre Haft für türkische Oppositionspolitikerin

Canan Kaftancioglu von der größten Oppositionspartei der Türkei, der kemalistisch-sozialdemokratischen CHP, war maßgeblich an einem Wahlsieg gegen Erdogans Partei vor drei Jahren in Istanbul beteiligt. Das Urteil gilt…/ mehr

News-Redaktion / 09.05.2022 / 13:25 / 0

Hunderte Milliarden Euro Schaden bei Gas-Embargo

Neue Studie berechnet Folgen eines abrupten Versorgungsstops mit russischem Erdgas. Ein abrupter Versorgungsstop mit russischem Erdgas – sei es durch ein Embargo von EU- oder…/ mehr

News-Redaktion / 03.05.2022 / 15:00 / 0

Tote bei islamistischem Anschlag auf Militärbasis

Al-Shabaab hat nach eigenen Angaben Dutzende in Somalia stationierte burundische Soldaten getötet. Die islamistische Terrorgruppe Al-Shabaab soll eine Militärbasis der Friedensmission der Afrikanischen Union (AU) angegriffen und…/ mehr

News-Redaktion / 29.04.2022 / 13:00 / 0

Das rätselhafte Sterben russischer Oligarchen

Sechs russische Oligarchen haben sich in den letzten Monaten umgebracht, wenn man den Ermittlungsergebnissen glaubt. In einigen Fällen wurden auch Familienangehörige getötet. Zuletzt hatten in…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com