Felix Perrefort / 27.01.2022 / 10:00 / Foto: Martin Kraft / 73 / Seite ausdrucken

Genesenen-Status: Lügt Lauterbach?

Karl Lauterbach steht inzwischen auch bei den Länderchefs in der Kritik. Grund dafür ist die Verkürzung des Genesenenstatus durch das RKI, die mit den Länderchefs nicht abgesprochen war. Sie fühlen sich nun also hintergangen. 

Doch sollten sie sich nicht vielmehr auch belogen fühlen? 

Der Gesundheitsminister entschuldigt sich nämlich nun damit, am Freitag (14.1) bei seiner Rede im Bundesrat nichts davon gewusst zu haben, dass das RKI die Veränderung vornehmen würde. Am Donnerstag (13.1.) hatte die Staatssekretärin für Gesundheit, Sabine Dittmar, allerdings noch genau diese Änderung für einen „künftigen“ Zeitpunkt angekündigt. Der WELT schrieb Lauterbach-Sprecher Hanno Kautz: „Weder Frau Dittmar, noch dem Minister war zum Zeitpunkt der Reden im Bundestag (Dittmar) und im Bundesrat einen Tag später (Lauterbach) bekannt, dass der Genesenen-Status jenseits der Quarantäne-Regeln bereits zum 15.1. geändert werden würde.“ 

Es ist davon auszugehen, dass Lauterbachs Parlamentarische Staatssekretärin keine Dinge verkündet, von denen er nichts weiß. Darüber hinaus ist es nicht gerade glaubhaft, dass der Gesundheitsminister nicht wusste, was das RKI unternehmen würde. 

Völlig bizarr wird die ganze Affäre vor dem Hintergrund der am Dienstag getroffenen Entscheidung der Europäischen Union, laut welcher der Genesenenstatus EU-weit sechs Monate dauern sollte. Womöglich muss die deutsche Sonder-Regel mit lediglich drei Monaten also sofort wieder kassiert werden.

Wie man es auch dreht und wendet: Der Gesundheitsminister hat Deutschland vor den EU-Mitgliedstaaten blamiert. Aber muss einen das überraschen?  

Lauterbachs Corona-Politik hatte schon vor seinem Amtsantritt hinlänglich gezeigt: Der Mann widerspricht sich ständig selbst. Dass er es trotzdem zum Gesundheitsminister gebracht hat, zeugt von einem naiven Vertrauen in ihn, das er nie verdient hatte. Darum befremdet die nun allseits geäußerte Enttäuschung seitens der Politiker doch reichlich. Es ist seit Langem bekannt, dass Lauterbach der Meinung ist, die Wahrheit führe in vielen Fällen zum politischen Tod. Sein Verhältnis zu ihr ist rein instrumenteller Natur, die Lüge damit immer eine Option. An Fakten und Argumenten greift er sich gerade das, was seinen augenblicklichen Zwecken dient.

Vieles spricht also hierfür: Lauterbach entschied sich für die sofortige Verkürzung des Genesenenstatus, weil man so den Impfdruck erhöhen konnte. Der Zweck heiligte das Mittel. Priorität hatte die Vorstellung unbedingt notwendiger „Durchimpfung“ und nicht etwa die Aufrichtigkeit gegenüber dem Parlament oder dem Volk.  

Nachtrag: Lauterbach will den verkürzten Genesenen-Status nun sogar in der EU durchsetzen

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Jürgen Fischer / 27.01.2022

Manchmal könnte man meinen, der weiß genau, was er will: Einen Tweet von Florian Krammer, Professor für Impfstoffkunde an der Icahn School of Medicine at Mount Sinai: “Liebe Medien: Kann man bitte aufhören den Impfstoff von Novavax als Totimpfstoff zu bezeichnen? Es ist ein rekombinanter Proteinimpfstoff. Dafür wird das Spike Protein mithilfe von Baculoviren in Mottenzellen hergestellt und dann mit Matrix-M Adjuvant (ein Saponin) formuliert.” beantwortete er wie folgt: “Stimmt zwar. Aber weil so viele Ungeimpfte nur Totimpfstoff wollen, warum auch immer, wird bald erhältliches Novavax als solcher bezeichnet.” Womit klar wird, dass es ihm nur um eines geht: so viele Impfungen wie möglich, (notfalls) mit Gewalt, durchzudrücken. Dass er Argumenten gegenüber vollkommen immun ist, zeigt das „warum auch immer“ in seiner Replik. Ich vermute, das ist seiner salzlosen Kost geschuldet. Andererseits scheint er doch was verstanden zu haben, sonst hätte er nicht dieses konzedierende „Stimmt zwar“ formuliert.

S.Buch / 27.01.2022

Die in rechtsstaatlicher und demokratischer Hinsicht schlechtestmöglich gebildete Köterrasse ermöglicht es solchen ordinären Trickbetrügern in die obersten Ämter zu gelangen. Unverzeihlich!

A. Ostrovsky / 27.01.2022

@M. Terres : Freuen Sie sich nicht zu früh! Der Endsieg wird in der Hauptstadt Grosz-Germania entschieden. Diese wird umschlossen von einer Mauer der Dummheit. Dahinter eine Schlangengrube neben der anderen! Und hinter dem Wassergraben der Führerbunker. Noch wissen wir nicht bis wohin die unterirdischen Gänge und Kanäle reichen. Wir werden es erst erkennen, wenn der Wassergraben dort hinein entwässert wird.

F.Bothmann / 27.01.2022

Einen sog. „Genesenenstatus“ politisch festzulegen ist hirnrissig. Ob im Bundestag, seitens eines Bürgermeisters/Landrates oder in der EU-Administration. Wenn es denn zwingend notwendig wäre, ginge dies nur auf Basis einer Laboranalyse des Blutes jedes einzelnen Bürgers.

beat schaller / 27.01.2022

Ich hoffe, dass nun bald aufgeklärt wird mit was diese Lauterbacke da wohl geimpft oder geboostert wurde? Oder war das vielleicht schon der Turbo? Man kann ja auch noch steinmeiern scholzen, bärbocken und habekken usw.  Manchmal hoffe ich schon , dass das auch ein wenig weh tut. b.schaller

Dieter Kief / 27.01.2022

Sehe ich ein bisschen anders, nämlich als Sturm im Wasserglas. Es war eine der unzähligen und unsinnigen Regelungen, die die Verkürzung der Genesenen-Frist darstellt, - soweit bin ich freilich d’accord. - Der Rest wird im medialen Rauschen bald verweht sein - “als wie ein Rauch von Winden” (Andreas Gryphius - Menschliches Elende (Glogau, 1642). - Unterdessen hat Dänemark aufgemacht - Karl Lauterbachs Genossin und REgierungschefin Mette Frederiksen war so frei, juchhei!

M. Terres / 27.01.2022

September 2021: “Niemand hat die Absicht einen Wirrkopf zum Minister zu ernennen!” Nun ist Lauterbach die letzte Patrone für die Winterschlacht im Osten. Abermals glaubt einzig die Führung Deutschlands an Aufopferung im Endkampf um die Enklave Pfizergrad. Gleichzeitig führt die Impfmacht Frontbegradigungen durch. Der Kampagne ist der Treibstoff ausgegangen. Wird der Endsieg (Impfsieg) noch gelingen? Wenn die Impfpflicht scheitert, wird Lauterbach standrechtlich entlassen! Wer eignet sich besser als eine eigens zu diesem Zweck positionierte Figur der Lächerlichkeit.

Sirius Bellt / 27.01.2022

Und noch was: Dass Lauterbach der beliebteste Politiker in Deutschland sein soll gehört in das Reich der Mythen und Märchen. Wen hat man denn dazu befragt, lauter über 80-jährige? Auch die Geimpften die ich kenne halten Panik-Karl für absolut untragbar.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Felix Perrefort / 26.11.2023 / 11:00 / 66

Ich gehe in Dankbarkeit

Nach fünf wunderbaren Jahren verlasse ich Achgut.com in tiefer Dankbarkeit. Ich bin nun Redakteur bei NIUS, wo ein Journalismus gepflegt wird, der die Welt größer,…/ mehr

Felix Perrefort / 02.11.2023 / 08:28 / 0

Morgenlage: Abschiebungen und Araber

Guten Morgen, heute ist Donnerstag, der 2. November, und dies ist die Morgenlage: Es gab 37 Todesopfer bei wohl islamischen Anschlägen in Nigeria, der Thüringer Verfassungsschutz…/ mehr

Felix Perrefort / 27.10.2023 / 06:15 / 52

Erste Schritte zur Klimapolitik-Wende?

Mit Großbritannien und Schweden scheren gleich zwei europäische Länder aus der EU-Klimapolitik aus. Gut so. Doch nun muss auch grundsätzlich gefragt werden, was die Argumente…/ mehr

Felix Perrefort / 26.10.2023 / 08:55 / 0

Morgenlage: Existenz und Erdogan

Guten Morgen, heute ist Donnerstag, der 26. Oktober, und dies ist die Morgenlage. Ein Amokschütze erschießt mindestens sechzehn Menschen im US-Bundesstaat Maine, Netanjahu sagt, Israel…/ mehr

Felix Perrefort / 25.10.2023 / 08:55 / 0

Morgenlage: Anschlagspläne und Abschiebungen

Guten Morgen, heute ist der 25. Oktober und dies ist die Morgenlage. Die Zusammenfassung: Ein erneuter Versuch der Hamas, nach Israel einzudringen, wurde vereitelt, ein…/ mehr

Felix Perrefort / 24.10.2023 / 14:00 / 57

Zum Tode von Gunnar Kaiser

Der Schriftsteller und Philosoph Gunnar Kaiser ist aus dem Leben geschieden.  Als die Welt im Frühjahr 2020 mit einem Schlag Kopf stand und die gewaltigen…/ mehr

Felix Perrefort / 19.10.2023 / 09:05 / 0

Morgenlage: Partei-Verbot und Palästinenser

Guten Morgen, heute ist Donnerstag, der 19. Oktober 2023, und dies ist die Morgenlage. Die Zusammenfassung: Faeser lehnt ein AfD-Verbotsverfahren ab. Es gab heftige Pro-Palästina-Ausschreitungen…/ mehr

Felix Perrefort / 09.10.2023 / 09:00 / 0

Morgenlage: Rache und Rechtsruck

Guten Morgen, heute ist Montag, der 9. Oktober 2023, und dies ist die Morgenlage. Die Zusammenfassung: Die Hamas Angriffe auf Israel forderten mehr als 700…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com