Henryk M. Broder / 29.09.2017 / 11:09 / 6 / Seite ausdrucken

Generationswechsel im Bundestag. Aus alt wird älter

Alle Parteien wollen sich derzeit "neu aufstellen", junge, unverbrauchte Gesichter sollen nach vorne rücken. Bei der SPD ist es die blutjunge, total unverbrauchte Andrea Nahles, die den Fraktionsvorsitz übernimmt, und bei der CDU bekommt Wolfgang Schäuble endlich die Chance seines Lebens, nach nur 45 Jahren Tätigkeit im Bundestag, als Nachfolger von Norbert Lammert. Das ist in der Tat der Generationswechsel, auf den alle gewartet haben. Aus alt wird älter und aus böse böser. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost (6)
Karla Kuhn / 29.09.2017

“Bei der SPD ist es die blutjunge, total unverbrauchte Andrea Nahles, die den Fraktionsvorsitz übernimmt, und bei der CDU bekommt Wolfgang Schäuble endlich die Chance seines Lebens nach nur 45 Jahren Tätigkeit im Bundestag…....” Was habe ich gelacht, herrlich.  Je oller, je doller ?

A.W. Gehrold / 29.09.2017

Tolle Leistung des MdB Lammert, Hut ab! Wegen Taubheit oder Blindheit oder bösartiger Realitätsverweigerung noch nie was von Fraktionszwang mitbekommen, aber der MdB Steinbach zum Abschied schnell nochmal “einen mitgegeben”. Herr Lammert, ich habe nicht die Absicht mich strafbar zu machen. Aber: Sie ahnen schon, was Sie in meinen Augen sind!

Rainer Franzolet / 29.09.2017

Das Verhalten Lammerts und die Beifallklatschenden ...... erinnert an die Zusammensetzung der bezahlten Klatscher in den GEZ Talkrunden. Einfach nur peinlich.  Der Mann im Rollstuhl füllt sich offensichtlich nicht wohl in seiner Haut.  Die sollten beide nach Hause gehen. Sie täten sich selber und dem Land einen Gefallen.

Ines Schumann / 29.09.2017

Na dann brauchen Julia Klöckner oder Jens Spahn ja nur noch ca. 30 Jahre zu warten, dann sind sie als “Junge Wilde” dran. Gottchen, ich dachte schon, es ändert sich was wirklich Aufregendes im Deutschen Bundestag, ich Dummerchen, ich.

Bertram Scharpf / 29.09.2017

Sind wir mal gespannt, ob Schäuble die Abgeordneten arg viel besser behandelt als seine Mitarbeiter. Oder die Steuerzahler.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 13.07.2018 / 13:00 / 58

SPD: Nach unten gibt es keine Obergrenze

Ein paar Wochen, nachdem Martin Schulz im März 2017 ohne eine einzige Gegenstimme zum Vorsitzenden der SPD gewählt und dementsprechend als Hoffnungsträger gefeiert wurde, trafen…/ mehr

Henryk M. Broder / 12.07.2018 / 10:00 / 24

EU und NATO rücken zusammen!

Die Nachricht kam zur Prime Time. In der 20-Uhr-Tagesschau hieß es, die EU und die NATO wollten "ihre Zusammenarbeit weiter ausbauen". EU-Ratspräsident Tusk, Kommissionspräsident Juncker und…/ mehr

Henryk M. Broder / 10.07.2018 / 17:30 / 18

Jakob, der Heuchler

Robert von Loewenstern hat an dieser Stelle darauf hingewiesen, wie sich ein Multimillionär die Lösung des Migrationsproblems vorstellt – durch die Abschaffung des  Sozialstaates. Man muss…/ mehr

Henryk M. Broder / 06.07.2018 / 11:00 / 24

Es gibt ein Drittes!

In jeder intakten Demokratie gibt es eine klare Arbeitsteilung zwischen der Regierung und der Opposition. Die Regierung regiert, die Opposition sitzt der Regierung im Nacken.…/ mehr

Henryk M. Broder / 30.06.2018 / 16:00 / 18

Niemand wird etwas weggenommen, alle bekommen was ab

Man sollte in diesen Tagen öfter Lokalzeitungen lesen, weil man da Geschichten findet, die es nicht in die großen überregionalen Zeitungen schaffen. Zum Beispiel den…/ mehr

Henryk M. Broder / 30.06.2018 / 10:00 / 19

Elmar Brok verlegt die Türkei nach Afrika

„Zweimal nix macht Null zu Null, multipliziert mit gar nix", sagt die Wiener Toilettenfrau Wetti Himmlisch in ihren 1906 erschienenen Erinnerungen: Leben, Meinungen und Wirken der Witwe…/ mehr

Henryk M. Broder / 27.06.2018 / 15:00 / 24

Ich fühle mich ja so ausgegrenzt

Das Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung in Essen hat eine Erklärung dafür gefunden, warum viele "Deutschtürken" für Erdogan gestimmt haben – weil sie sich unter anderem…/ mehr

Henryk M. Broder / 26.06.2018 / 16:00 / 13

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: Dr. Juliane Wetzel

Die Leiterin des Zentrums für Antisemitismusforschung an der Berliner TU hat nicht nur das Institut von ihrem Vorgänger, Prof. Dr. Wolfgang Benz, übernommen, sondern auch dessen…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com