News-Redaktion / 06.09.2021 / 21:34 / 0 / Seite ausdrucken

G20-Länder beschließen „Pakt zur Impfung der ganzen Welt“

Die Gesundheitsminister der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) haben sich am Montag im sogenannten „Pakt von Rom“ dazu verpflichtet, der gesamten Weltbevölkerung Zugang zu Corona-Impfstoffen zu ermöglichen, meldet kleine-zeitung.at

Der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranza äußerte sich als Gastgeber am Montag zum Abschluss des zweitägigen Treffens in Rom. Er sprach von einer Stärkung der Gesundheitssysteme und damit verbundenen Investitionen.

Konkret geht es hierbei etwa um die weltweite Verteilung der Corona-Impfstoffe. Um die Covid-19-Impfstoffe in die ärmsten Länder der Welt zu bringen, sollen Voraussetzungen geschaffen werden, um die Produktion der Vakzine auch in anderen Teilen der Welt zu ermöglichen.

Speranza hat außerdem dazu aufgerufen, einen „One-Health“-Ansatz zu verfolgen. Dies bedeute, dass Menschen, Tiere und die Umwelt als ein einziges Ökosystem betrachtet werden sollen, um auf die gesundheitlichen Notfälle von heute und morgen zu reagieren. Speranza äußerte, Ziel sei es, gemeinsam Krankheiten, die zwischen Tieren und Menschen übertragen werden können, zu überwachen und davor zu schützen.

Die für Gesundheit zuständige EU-Kommissarin Stella Kyriakides hatte zuvor zu „Impfsolidarität“ aufgerufen, die „eine geopolitische Notwendigkeit“ sei. Unter anderem forderte Kyriakides die Aussetzung des Patentschutzes für die Impfstoffe.

In ihrer Abschlusserklärung haben sich die G20-Staaten dazu verpflichtet, an einem weltweiten Zugang zu sicheren und erschwinglichen Impfstoffen und Therapien gegen Covid-19 zu arbeiten. In Einklang mit der Weltgesundheitsorganisation WHO sollen bis Ende diesen Jahres 40 Prozent der Weltbevölkerung geimpft werden.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 26.09.2022 / 07:58 / 0

Die Morgenlage am Montag

Melonis Bündnis gewinnt die Wahl in Italien, in Russland gab es Warnschüsse auf Anti-Kriegs-Demonstranten, auch die Slowakei ist gegen generelle Aufnahme russischer Kriegsdienstverweigerer, die SPD…/ mehr

News-Redaktion / 25.09.2022 / 08:23 / 0

Die Morgenlage am Sonntag

Wladimir Putin verbietet den Rückzug aus Cherson, bei neuen Anti-Kriegs-Protesten in Russland gab es zahlreiche Festnamen, Polen will keine russischen Kriegsdienstverweigerer aufnehmen, Nordkorea testete wieder…/ mehr

News-Redaktion / 24.09.2022 / 07:57 / 0

Die Morgenlage am Samstag

Die Zahl der Toten bei regierungskritischen Protesten im Iran steigt auf 50, sieben Menschen starben bei einem Anschlag in Kabul, zwischen Armenien und Aserbaidschan gab…/ mehr

News-Redaktion / 23.09.2022 / 15:30 / 0

Jugendliche Täter ohne Herkunft

Zuerst sollte man möglichst nicht darüber berichten, wenn Straftäter einen Migrationshintergrund haben. Bei jugendlichen Tatverdächtigen darf die Berliner Polizei solche Angaben nun auch nicht mehr…/ mehr

News-Redaktion / 23.09.2022 / 08:02 / 0

Die Morgenlage am Freitag

Inzwischen soll es 31 Tote bei den Protesten im Iran gegeben haben und der Justizchef will "hart durchgreifen", Russland beginnt mit den "Referenden" in den…/ mehr

News-Redaktion / 22.09.2022 / 11:50 / 0

Dramatischer Anstieg der Brennholzpreise

Verbraucherpreise für Brennholz und Holzpellets erhöhten sich um 85,7 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Für den Kauf von Holz zum Heizen von Öfen oder Heizungen…/ mehr

News-Redaktion / 21.09.2022 / 11:45 / 0

Mindestens drei Tote bei Protesten im Iran

Weitere Demonstrationen nach dem Tod einer jungen Iranerin, die wegen Verletzung der Kopftuchpflicht von der Sittenpolizei festgenommen worden war. Bei den Protesten nach dem Tod…/ mehr

News-Redaktion / 21.09.2022 / 11:30 / 0

4,6 Millionen Dosen Corona-Injektionen müssen entsorgt werden

Ihr Verfallsdatum ist erreicht. Offenbar verfangen Impfkampagnen nicht wie geplant. Die Bundesregierung muss immer mehr sogenannte Corona-Impfstoffe entsorgen. Wie "Bild" (Mittwochausgabe) meldet, war bis zum…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com