Peter Grimm / 21.02.2019 / 13:00 / 0 / Seite ausdrucken

„Wir können den Daten des Umweltbundesamtes nicht trauen”

In manchen Redaktionen der ARD-Anstalten scheint es trotz aller Framing-Bemühungen noch immer journalistische Oasen zu geben, in denen die Kultur der Recherche gepflegt und dem wohlfeilen „Haltung-zeigen“ vorgezogen wird. Am Mittwoch konnte man dies in einem Beitrag einer vom NDR produzierten Ausgabe des Wirtschaftsmagazins Plusminus sehen. Angekündigt wurde das Stück so:

„In einer viel beachteten Studie für das Umweltbundesamt (UBA) hatte das Helmholtz-Institut im vergangenen Jahr mit statistischen Methoden den Zusammenhang von Stickstoffdioxid-Belastungen und Krankheitsverläufen errechnet. Dabei kamen die Forscher zu dem Schluss, dass im Jahr 2014 rund 6.000 Menschen in Deutschland vorzeitig durch Stickstoffdioxid verstorben seien – ein zentrales Argument in der Diesel-Debatte. Der habilitierte Epidemiologe und Mathematiker Peter Morfeld von der Ruhr-Universität Bochum hält das Vorgehen des Helmholtz-Instituts für unwissenschaftlich: "Wir müssen klar sagen, dass wir so etwas wie vorzeitige Todesfälle gar nicht bestimmen können." In dem UBA-Report werde fälschlicherweise eine Formel verwendet, die dafür nicht geeignet sei, so Morfeld im Interview mit dem ARD-Wirtschaftsmagazin "Plusminus". "Wir können diesen Daten in dem Bericht des Umweltbundesamtes nicht trauen."

Auch die Rechenfehler des Lungenspezialisten Prof. Köhler werden in dem Beitrag zurechtgerückt. Sehenswert.



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com