Henryk M. Broder / 03.08.2017 / 09:00 / 3 / Seite ausdrucken

Warum machen die so was? Weil man sie lässt.

Ohne Termin. Eine elfköpfige Familie hat übereinstimmenden Medienberichten zufolge im Rathaus von Rommerskirchen im Kreis Neuss randaliert. Mehrere Streifenwagen mussten anrücken, um die Mutter und ihre zehn Kinder im Alter von ein bis 17 Jahren zu beruhigen. Doch auch nach Beruhigung der Lage war offenbar nicht klar, aus welchem Grund die Familie in der Gemeindeverwaltung erschien. „Ein konkretes Anliegen gab es nicht“, sagte eine Sprecherin der Stadt Rommerskirchen gegenüber der Zeitung „DerWesten“. Einen Termin habe es nicht gegeben. Hier. Und auch anderswo geht die Post ab.



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karla Kuhn / 03.08.2017

“WEIL MAN SIE LÄSST”  Das ist des Pudels Kern. Oder wird von Seiten der Politik etwas dagegen unternommen ?? WARUM werde diese Menschen nicht abgeschoben ?  Oder verdienen sie ihren Lebensunterhalt alleine ? Es ist nicht mehr nachvollziehbar, was in Deutschland abgeht.

Karl Renz / 03.08.2017

Diese zehn Kinder haben bald auch je zehn Kinder, usw.. Dann sind wir weg vom Fenster. Sozialamt gibt es dann auch nicht mehr. Die “bunte” Gesellschaft ist verwirklicht, der Humanität genüge getan, Özoguz zufrieden und Merkel auch (in Uruguay). So einfach ist das.

Marcel Seiler / 03.08.2017

Wenn ich mal davon ausgehe, dass es sich bei der Familie nicht um ethnisch Deutsche handelt und davon, dass sie sich ihren Lebensunterhalt nicht selbst verdienen, dann ist dies nicht nur eine randalierende Familie, sondern auch eine die den deutschen Steuerzahler ein Vermögen an Sozialleistungen kostet. Der deutsche Arbeiter hat’s ja! Warum lässt das der deutsche Wähler zu?, ist m.E. noch eine wichtigere Frage.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 20.11.2022 / 10:00 / 107

Ricarda Lang – Keine Antwort unter dieser Nummer

Ricarda Lang hat kein Problem damit, Alexandria Ocasio-Cortez zu ihrem „Vorbild“ zu ernennen. Dieses Vorbild agiert und agitiert gegen Israel, einen „Apartheidstaat“, der „keine Demokratie“…/ mehr

Henryk M. Broder / 11.11.2022 / 15:00 / 29

Glückwunsch, Frank-Walter!

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bekommt den Henry K. Kissinger Preis für seine vielfältigen Verdienste um Frieden und Sicherheit und die transatlantische Zusammenarbeit. Aber das ist noch…/ mehr

Henryk M. Broder / 02.11.2022 / 10:00 / 97

Dr. Michael Blume – der richtige Mann am richtigen Ort zur rechten Zeit

Könnte es sein, dass sich das Land Baden-Württemberg einen „antisemitischen Antisemitismus-Beauftragten" leistet? „Nein!", sagt die Regierung von BW, das sei „absurd und niederträchtig". Tatsächlich gibt es…/ mehr

Henryk M. Broder / 21.10.2022 / 12:00 / 77

Fragen Sie Dr. Gniffke!

FUNK ist das Darknet der öffentlich-rechtlichen Anbieter; hier platzieren die ARD und das ZDF „sensible Themen" für die Zielgruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.10.2022 / 12:00 / 65

Am Lagerfeuer mit Lauterbach und Lindner

Die Mutter aller Probleme in Deutschland ist der Fachkräftemangel. In der Produktion, im Handwerk, in der Krankenpflege, im Dienstleistungssektor – und in der Politik. Hieß…/ mehr

Henryk M. Broder / 03.10.2022 / 14:00 / 47

Vive l’Europe! Vive l’Giegold!

Sven Giegold saß 12 Jahre, von 2009 bis 2021, für die deutschen Grünen im Europäischen Parlament, dann bekam er von seinem Parteifreund Robert Habeck ein Angebot,…/ mehr

Henryk M. Broder / 12.09.2022 / 12:00 / 71

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts – M.F.

Prof. Dr. Marcel Fratzscher ist seit 2013 Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, des größten deutschen Instituts auf diesem Gebiet. Entsprechend oft kommt der Professor für…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.08.2022 / 12:00 / 40

Patrick Bahners – der Querdenker aus Entenhausen – Eine Posse in fünf Bildern

Kaum hatte CDU-Chef Merz die Cancel-Kultur mit klaren Worten verurteilt, sagte er seine Teilnahme an einem „Transatlantik-Forum“ ab, weil er nicht mit zwei Maulhelden jenes…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com