Dirk Maxeiner / 14.04.2018 / 18:13 / 0 / Seite ausdrucken

ttt bekennt sich zu Agitprop

Aus dem Hamburger Abendblatt: "Das Kulturmagazin "Titel Thesen Temperamente" (ttt) bewies am Sonntag, dass manche in der ARD Sendung mit Sendungsbewusstsein verwechseln. Dort ging es um die "Gemeinsame Erklärung" gegen "illegale Masseneinwanderung". Diese Erklärung ist in der Tat inhaltlich dünn, aber von klugen Zeitgenossen unterschrieben worden wie Uwe Tellkamp, Henryk M. Broder oder Max Otte. Bei "ttt" halten vier Intellektuelle dagegen, malen wortreich rechte Teufel an die Wand und dürfen in den zwei Sätzen (!) der Erklärung achteinhalb Minuten schürfen. Am Ende schrauben sie sich bis zu einem "Angriff auf unsere liberale Gesellschaft und die Demokratie" sowie "völkischen Nationalismus" hoch. Nur: Warum ist bei "ttt" eigentlich niemand auf die Idee gekommen, mit einem Unterzeichner zu sprechen? Matthias Matussek oder Henryk Broder lassen doch keine Kamera aus. Die Antwort liefert die Redaktion Tage später im Internet nach: "Auf eine Stellungnahme haben wir ... bewusst verzichtet, weil es um die Außenwahrnehmung und nicht die Selbsteinschätzung der Initiatoren ging." Wie man es eben macht, wenn es mehr um Agitprop als um Journalismus geht."



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Dirk Maxeiner / 28.06.2020 / 06:01 / 64

Der Sonntagsfahrer: Die neuen Illusionisten

Es gibt Ausflüge, da wäre man gerne auch dabei. Jan Marsalek etwa, Ex-Vorstand des Nichtzahlungs-Dienstleisters „Wirecard“, hält sich dem Vernehmen nach auf den Philippinen oder in…/ mehr

Dirk Maxeiner / 21.06.2020 / 06:15 / 80

Der Sonntagsfahrer: Die grünen Eimer

Normalerweise meide ich öffentliche Verkehrsmittel und öffentliche Rundfunkanstalten. Es macht mir keinen Spaß, grundversorgt zu werden. Dennoch muss man natürlich neugierig bleiben und ab und…/ mehr

Dirk Maxeiner / 07.06.2020 / 06:25 / 31

Der Sonntagsfahrer: Widerruf eines Nachrufes

Für einen Journalisten gibt es wenig Peinlicheres als ein zu früh oder versehentlich veröffentlichter Nachruf. Im Leser keimt dann stets der begründete Verdacht, dass solche…/ mehr

Dirk Maxeiner / 31.05.2020 / 06:25 / 96

Der Sonntagsfahrer: Die Größenwahnsinnigen

Die Gebetsmühle erinnert die Buddhisten an das Ingangsetzen "des Rades der Lehre", und der abgespulte Text soll auch Leseunkundigen Möglichkeiten zum Erwerb von positivem Karma eröffnen, nicht unbedingt…/ mehr

Dirk Maxeiner / 24.05.2020 / 06:20 / 79

Der Sonntagsfahrer: Das schmutzige Geheimnis

Kleine Ausflüge erhalten die Freundschaft, besonders am Sonntag. Aber auch sonst. Das dachte sich auch der Brite Neil M. Ferguson, auch "Professor Lockdown" genannt, und…/ mehr

Dirk Maxeiner / 13.05.2020 / 11:50 / 118

Das Corona-Papier: Seehofer im Bunker

Nachdem das Corona-Papier von Achgut.com jedermann zugänglich gemacht worden ist und hier heruntergeladen werden kann, hat die Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich selbst ein Bild über die Stichhaltigkeit…/ mehr

Dirk Maxeiner / 10.05.2020 / 06:15 / 70

Der Sonntagsfahrer: Die Stunde der Ufos

„Du bist rechts“, ist bekanntlich der liebste Spruch deutscher Platzanweiser, und es folgt der Verweis auf den Ausgang des Kinos. Deshalb wird es da allmählich einsam,…/ mehr

Dirk Maxeiner / 03.05.2020 / 06:14 / 45

Der Sonntagsfahrer: Im Land der geistigen Ruinen

Ich mag Ruinen, neudeutsch auch „Lost Places“ genannt. Als Kind kletterte ich gerne in verlassenen und zerstörten Kriegs-Hinterlassenschaften herum, trotz strikten Verbotes. Im Westen wurden die Gemäuer dann…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com