Henryk M. Broder / 11.01.2019 / 09:07 / 0 / Seite ausdrucken

Pussy Terror kommt nach Potsdam

Das Potsdamer Einstein-Forum hat sich unter dem Regime seiner Leiterin Susan Neiman, einer Philosophin und Expertin für Fake News, zu einer Kleinkunstbühne entwickelt, auf der nur auftreten darf, wer vom Quatsch Comedy Club abgewiesen wurde. Am 17. Januar geben dort vier Akademikerinnen "mit und ohne Migrationshintergrund" ein Gastspiel. Sie gehen der Frage nach, "warum es prozentual mehr AfD-Wähler im Osten" als im Westen gibt.

Die einfache Antwort auf diese hochkomplexe Frage wäre: Weil im Osten mehr Leute die AfD wählen als im Westen, aber das wäre zu simpel. Um die richtige Antwort ringen: Eine "Professorin für Kindheit und Differenz", eine "Professorin für Integrationsforschung", eine "Referentin für Feminismus und Geschlechterdemokratie", eine "Politikwissenschaftlerin", die zweimal erfolglos für das Amt des Bundespräsidenten kandidierte und the one and the only - Susan Neiman. Wir ahnen, worauf sich die Damen am Ende einigen werden: Es muss mehr für die Integration der Ossis gemacht werden, die zwar schon wissen, dass man eine Banane vor dem Verzehr schälen muss, aber keine Ahnung von Geschlechterdemokratie haben. - Freuen wir uns auf ein Special von "Pussy Terror", leider ohne Carolin Kebekus.



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 13.01.2019 / 06:20 / 86

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: Julia Ebner

Die ZEIT, das Flaggschiff des deutschen Gutmenschentums, veröffentlicht in ihrer Online-Ausgabe einen Beitrag über die AfD, die zwar „öfter als andere Parteien angegriffen" wird, es aber…/ mehr

Henryk M. Broder / 10.01.2019 / 08:53 / 30

Danke, Eva!

Gestern konnte man in der Print-Ausgabe der SZ einen längeren Artikel von Eva Menasse über ihren Bruder Robert lesen. Wie nicht anders zu erwarten, war es ein…/ mehr

Henryk M. Broder / 08.01.2019 / 12:42 / 49

Zwei Männer, eine Methode oder: Brot und Melasse

Ich weiß, es ist immer heikel, sich selbst zu zitieren und dabei "Ich habs schon früh gewusst!" zu rufen. Aber wenn es nun mal so…/ mehr

Henryk M. Broder / 07.01.2019 / 10:00 / 20

300.000 Euro Staatsknete für Menasse

Kleiner Nachtrag zu unserer Geschichte über die Aufnahme von Robert Menasse in den Cub der verkrachten Dichter. Leser Rei Regav hat uns geschrieben, Menasse habe…/ mehr

Henryk M. Broder / 06.01.2019 / 12:00 / 41

Merkel ins All

Nicht wenige Bundesbürger hatten sich auf eine Merkel-freie Silvesternacht gefreut. Und in der Tat sah es eine Weile danach aus, als wäre die Kanzlerin noch…/ mehr

Henryk M. Broder / 05.01.2019 / 10:00 / 44

Neu im Club der verkrachten Dichter: Robert Menasse

Am 18. Januar, dem Todestag von Carl Zuckmayer ("Der Hauptmann von Köpenick. Ein deutsches Märchen in drei Akten"), sollte der österreichische Schriftsteller Robert Menasse "für seine Verdienste…/ mehr

Henryk M. Broder / 03.01.2019 / 06:28 / 72

Berlin tanzt

Haben Sie für den 12. Jänner schon etwas vor? Einen Besuch bei Kentucky Fried Chicken? Einen Ausflug in die Uckermark? Eine Expedition durch Neu-Kölln? Nein?…/ mehr

Henryk M. Broder / 02.01.2019 / 10:30 / 50

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: R.M.W.

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hat neben vielen anderen Talenten auch einen Sinn fürs Theatralische. So ließ er zu Fronleichnam 2016 ein Flüchtlingsboot aus…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com