Wolfgang Röhl / 23.08.2016 / 06:57 / 0 / Seite ausdrucken

Pipikakadaddeldu. Wie Medienkritik in Deutschland funktioniert

Eine Untersuchung der Hamburg Media School über die mediale Aufbereitung der „Flüchtlingsproblematik“ ergab jüngst, dass 82 Prozent der Beiträge zu diesem Thema über einen langen Zeitraum „positiv konnotiert“ gewesen seien. Reichweitenstarke Medien hätten sich das Motto der Bundeskanzlerin „Wir schaffen das“ zu eigen gemacht. Auf „Spiegel online“ schaffte es diese krachende Medienklatsche leider nicht. Stattdessen war dort ein Stück über Berliner Werbefuzzis zu lesen, welche sich irgendwie ins „ZDF-Morgenmagazin“ gemogelt und dortselbst womöglich ein bisschen Schleichwerbung betrieben hatten . Der Autor des Spon-Beitrags ist zufällig auch Mitbetreiber eines nach seiner Selbsteinschätzung medienkritischen Portals, welches das Werber-Skandälchen ausgebuddelt hatte. Ja, so läuft sie allweil, unsere beinharte deutsche Medienkritik. 



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Wolfgang Röhl / 18.07.2021 / 10:00 / 46

Grüner fliegen. Eurowings goes woke

Passagiere in alle Welt verfrachten, ordentlich Kerosin verbrennen und trotzdem einen auf öko machen, geht das? Na klar! Zumindest auf dem Papier. Eurowings gibt ein…/ mehr

Wolfgang Röhl / 25.06.2021 / 06:15 / 125

Mode der Unkenntlichkeit

Was wäre, wenn… es im bunten & diversen Menschenzoo nicht 60+ Geschlechter gäbe, sondern überhaupt keine mehr? Also jedenfalls keine, die man auf der Straße…/ mehr

Wolfgang Röhl / 30.05.2021 / 06:10 / 63

Death Wish. Wie die Industrie ihre Totengräber nährt

Ideologen möchten die Wirtschaft kaputtschreiben. Die soll sich zwecks Planetenrettung wenden, bis der Konkursverwalter klingelt. Who’s to blame? Die Kapitalisten selber haben ihre Feinde in…/ mehr

Wolfgang Röhl / 10.04.2021 / 06:00 / 26

Der NDR und der Fall „Lovemobil“

"Für mich ist es ziemlich egal, mit welchen Mitteln ein Film arbeitet, ob er ein Schauspielerfilm ist mit inszenierten Bildern oder ein Dokumentarfilm. In einem…/ mehr

Wolfgang Röhl / 21.03.2021 / 06:28 / 171

Der Fisch stinkt auch vom Leib her

In der Hall of Fame ausgelatschter Fußmattenweisheiten findet sich der Spruch, die Freiheit sei „immer Freiheit der Andersdenkenden“. Das Zitat, verfasst von der Bolschewismus-Apologetin und…/ mehr

Wolfgang Röhl / 07.03.2021 / 06:45 / 92

Rettet den Hass!

„Der See ist trüb, die Luft ist rein / Hans Habe muss ertrunken sein.“ Aber hallo! Ein Hassgesang war das, nach aktuellen Standards, was der…/ mehr

Wolfgang Röhl / 06.02.2021 / 06:00 / 99

Die Fünfte Kolonne, 2021

Es war Mitte Januar vor vierzehn Jahren, als ich das noch immer pochende Herz der Weltrevolution besuchte. In der Mensa der Berliner TU hatte sich…/ mehr

Wolfgang Röhl / 21.01.2021 / 06:15 / 69

Stellt! Uns! An! – Über das Elend der Medienkritik

Liegt es am Alter oder an den „herrschenden Ideen der Zeit“, die gemäß einer Erkenntnis der Herren Marx und Engels „stets nur die Ideen der…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com