Dushan Wegner, Gastautor / 09.02.2018 / 12:30 / 0 / Seite ausdrucken

Nüchtern betrachtet möchte man sich lieber besaufen

Alle sind müde. Die Bürger sind müde, die Deckchair-Verschieber sind müde. Schreiber wie Leser fragen sich: Soll man den Irrsinn noch kommentieren – und wenn ja, wie? Wenn du denkst, es kann nicht peinlicher werden, machen sie Schulz zum Außenminister. Nüchtern betrachtet möchte man sich lieber besaufen. Es gibt mindestens zwei Gründe, dennoch weiter zu schreiben.

Der erste Grund: Die Geschichtsschreiber von einst, Herodot, Tacitus, Josephus, man stelle sich vor, sie hätten aus lauter Frust und Müdigkeit ob der schlechten Show aufgehört, ihre Papyrusrollen vollzukritzeln. Wie sollten zukünftige Generationen lernen, nicht die gleichen Fehler zu wiederholen? Das ganze Drama hier.



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Dushan Wegner, Gastautor / 12.08.2018 / 06:20 / 57

Eine CDU-SED Koalition ist gedanklich vorbereitet

Am 22. August 1961 warf Ida Siekmann (58) ihr Bettzeug aus dem Fenster der Wohnung im dritten Stockwerk. Ida hoffte, das würde ihre Landung auf…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 07.08.2018 / 06:25 / 50

Die Leichtigkeit des Neins

Tschechen & Polen wagen es, deutschen Ideologen mit Leichtigkeit und doch nachdrücklich zu widersprechen. Vielleicht sollten die Deutschen es auch tun: Entspannt, selbstbewusst und aus…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 03.08.2018 / 12:30 / 61

Bedford-Strohm und das Leben der Anderen

Sozialisten, sagt man, geben gern das Geld anderer Leute aus. Linke Populisten versprechen buchstäblich „Reichtum für alle". Wer soll das bezahlen? Der kleine Mann. Am…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 25.07.2018 / 06:01 / 65

Ein Vademekum gegen den Wahnsinn

Am Sonntag haben sich Promis, unter anderem aus GEZ-TV und Politik, für eine Kundgebung mit dem Titel "ausgehetzt" stark gemacht. Es ist eine interessante Wortwahl, dieses "ausgehetzt".…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 21.07.2018 / 15:00 / 18

Das Land zerbricht

Es bricht auseinander. Wenn es keinen anderen Grund gäbe, zu protestieren und laut zu sein gegen die deutsche Regierung und das Berliner Narrativ, dann diesen: Das Land…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 16.07.2018 / 13:15 / 16

Vorsicht „sittliche Reife“ und „Haltung“!

In seiner Rede vor der deutschen Presse anlässlich der Verkündung des Schriftleitergesetzes benutzte Joseph Goebbels am 4.10.1933 fünfmal den Kampfbegriff „sittlich“. Eine dieser Stellen: "Nicht jeder hat…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 02.07.2018 / 06:00 / 8

Grenzkontrollen? Nein! Digitale Mauer? Her damit!

Ein Autohändler möchte Ihnen ein Auto verkaufen. Sie brauchen ein Auto, und er braucht Ihr Geld. Er setzt einen Vertrag auf: "Der Käufer wird das…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 21.06.2018 / 05:41 / 31

Informiere deinen Nächsten wie dich selbst

Jemand, ich habe vergessen, wer es war, hat mir einmal das Buch "Information Diet" geschenkt. Es ist lange her. Ich kam nie dazu, es zu lesen.…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com