Felix Perrefort / 13.11.2019 / 08:00 / Foto: Mahmoud-Ashraf / 0 / Seite ausdrucken

Kurz solidarisch mit Israelis, Bundesregierung fordert Zurückhaltung

Israel und seine Zivilbevölkerung werden massiv mit Raketen von der Terrorgruppe „Islamischer Dschihad“ angegriffen. Während das Auswärtige Amt den jüdischen Staat zu „größtmöglicher Zurückhaltung“ aufruft – was bedeutet, den Terror durch Gewaltverzicht zu ermutigen –, zeigt ÖVP-Politiker Sebastian Kurz, wie es auch ginge: „In diesen schwierigen Stunden denke ich an alle Israelis, die inmitten der andauernden wahllosen Raketenangriffe von #Gaza, die ich voll und ganz verurteile, in Schutzräume flüchten mussten. #Israel hat jedes Recht, seine Zivilbevölkerung zu schützen und sich zu verteidigen.“ 



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com