Henryk M. Broder / 03.06.2016 / 18:10 / 15 / Seite ausdrucken

Jetzt auch in Deutschland: Syrisches Recht für Sex mit Minderjährigen

Das Oberlandesgericht Bamberg hat die Gültigkeit einer in Syrien geschlossenen Ehe zwischen einem erwachsenen Mann und einem 14 Jahre jungen Mädchen anerkannt, nachdem die Richter das syrische Eherecht ausgiebig studiert haben. Das Bamberger Jugendamt will das Urteil anfechten. Auch der bayerische Justzminister ist empört.



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Peter Kirchmann / 05.06.2016

Das ist genau was die Bürger umkreist u d dieser sog.Demokratie zutraut das sie sich selbst anschafft und wir in nicht ferner Zukunft einen andere Gesellschaftsordnung bekommen. Es ist immer u fassbar was diese Justiz gerade zum Thema kulturelle Eigenarten eingeladenen Menschen gegenüber an den Tag legt.

Andrea Scott / 05.06.2016

Sehr geehrte Damen und Herren, mit Entsetzen stelle ich fest, dass Kinder in Deutschland offensichtlich nicht mehr sicher sind. Ich vermute, dass Ihre Entscheidung in direktem kausalen Zusammenhang mit der an den Schulen zwangsweise implementierten sexuellen Frueherziehung steht. Sie sollten Ihre Entscheidung ueberdenken und sich an die Deutschland geltenden Gesetze halten, nicht an die islamische Scharia. Sollten Sie Ihre Entscheidung nicht revidieren, dann kann ich nur hoffen, dass Sie zu gegebener Zeit dafuer zur Verantwortung gezogen werden. Mit freundlichen Gruessen, Andrea Scott

Romana Mik / 05.06.2016

Wie kann man in einem Europäiscchen Land das islamische Gesetz bestätigen?Ist doch irrsinn

Helmut Jung / 05.06.2016

Deutschland ist Deutschland und nicht Syrien,hier gelten deutsche Gesetze,und keine Syrische Rechte,das muß unsere Justiz wissen, und auch danach urteilen,das haben auch Syrier zu akzeptieren, sonst sollen sie bleiben in ihrer Heimat,das wäre auch besser, das ist meine meinung

Carmen Sporidis / 05.06.2016

seid wann gilt bei uns die Scharia. Unser Land, unsere Gesetze. Keine Scharia durch die Hintertür.  Es kann nicht sein, dass ein Richter das syrische Eherecht befragt um zu wissen ob er eine Minderjährige schützen muss oder nicht. In meinem Gesetzesverständnis ist das ein Kinderschänder und kein rechtmäßiger Ehemann.

Birgit Wette / 04.06.2016

Wo bleibt hier die freie Meinungsfreiheit für das Kind? Sicherlich schreibt man ihr die ab,  weil sie noch nicht Volljährig ist. Aber einem Erwachsenen schreibt man das Recht zu über sie zu verfügen undzwar nicht als Erziehungsberechtigter,  sondern als Ehemann nämlich frei über sie zu verfügen nach Lust und Laune: das ist aus meiner Sicht ein klarer Verstoß gegen das Menschenrecht! Das ist ein Schaffen von Sklaverei!

Judith Jannach / 04.06.2016

wäre es möglich den/die Richter/in zu befragen, was er/sie sich dabei gedacht hat ..wenn man das so überhaupt bezeichnen kann ..oder welchen kranken Gesetzestexten er oder sie da gefolgt ist?

Cornelia Kißing / 04.06.2016

Ich fasse es einfach nicht, was haben wir für Gesetze, das regt mich total auf, man es sind Kinder, hat man das Kind gefragt, ob es die ehe wollte, hat sich jemand der das so entschieden hat gefragt wie das Kind sich fühlt, wie es ihr damit geht, ehe bedeutet Verpflichtungen zu erfüllen, schon bei dem Gedanken kommt mir das große kotzen, ich finde dieses Urteil einfach grausam und ich hoffe für das Kind, das der Einspruch durch kommt und es hier in Deutschland verboten wird, egal ob das Kind aus Syrien, oder Deutschland ist, das darf einfach nicht sein,!!!!! Es wäre schön wenn da jemand eine Petition gegen zwangsehe mit 14 Jahren ist, weil es ebend noch Kinder sind! !!! Vorallem wenn ein Urteil kommt, steht immer drauf “Im Namen des Volkes “ Hat mich igendjemand gefragt, Nein ich bin dagegen! !!Die Kinder sind kein Freiwild! !!!! Können die Menschen die sowas entscheiden und es zulassen noch ruhig schlafen , sowas ist echt Unverschämtheit! !!!

Sascha Rixen / 04.06.2016

Sollte die Entscheidung des OLG Bamberg stimmen, frage ich mich wie sie den Spagat schaffen um § 176 StGB auszuhebeln “Letztlich macht sich derjenige strafbar, der bereits über 21 Jahre alt ist, und mit einem Jugendlichen von unter 16 Jahren sexuell verkehrt, wobei er dabei die fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt.” Es ist schwer solche Urteile nachzuvollziehen und hoffe, dass es von höherer Instanz kassiert wird.

Rainer Rosenberg / 04.06.2016

Vor solchen Rechtsverdrehern kann einen nur das Grauen packen! Warum nicht gleich die juristischen Fakultäten schließen und statt dessen die Scharia als gültige Rechtsnorm einführen. Man bekommt langsam den Eindruck, dass wir nicht mehr weit davon entfernt sind!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 26.06.2022 / 14:00 / 59

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts – M.M. und P.S.

Great minds think alike! Das gilt auch für den Leiter der „Bildungsstätte Anne Frank" in Frankfurt, Meron Mendel, und den bedeutendsten deutschen Philosophen der Gegenwart,…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.06.2022 / 15:00 / 46

Warum wird Russland vom Westen sanktioniert, Israel jedoch nicht?

Was ist das für eine Art von „Sonderbehandlung“, die Russland zuteil wird, während Israel verschont bleibt, von symbolischen Maßnahmen wie z.B. der Kennzeichnungspflicht der Produkte…/ mehr

Henryk M. Broder / 07.06.2022 / 14:00 / 157

Das Problem, das Sie haben, besteht darin, dass Sie…

Es ist leider wahr: Die Putin-Trolle gibt es wirklich. Sie treten als fleißige Briefeschreiber auch an mich persönlich in Erscheinung, die Russland zum Opfer einer…/ mehr

Henryk M. Broder / 06.06.2022 / 14:00 / 84

Drewermann auf halbem Wege zwischen Lisboa und Wladiwostok

Der deutsche Militarismus hat ausgedient, er kommt nicht wieder. Die Zukunft gehört dem deutschen Pazifismus, einem nahen Verwandten seines Vorgängers. Wenn Sie schon lange nicht…/ mehr

Henryk M. Broder / 04.06.2022 / 10:00 / 94

Montgomery und die Tyrannei der Ungeimpften

Am 7. November 2021 saß der Ratsvorsitzende des Weltärztebunds, Frank Ulrich Montgomery, bei Anne Will und ließ Dampf ab. „Momentan erleben wir ja wirklich eine Tyrannei der…/ mehr

Henryk M. Broder / 29.05.2022 / 13:00 / 80

Wie es in Klaus von Dohnanyi denkt

Die Älteren unter unseren Lesern werden sich bestimmt noch an Herbert Wehner erinnern, den sozialdemokratischen Politiker aus den Flegeljahren der Bundesrepublik, vor dessen Spott niemand…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.05.2022 / 16:00 / 59

Eine Diktatur ist kein Ein-Mann-Betrieb

Man soll die Russen nicht für ihre Führung in Sippenhaft nehmen. Aber ohne  Mitläufer kann sich keine Diktatur entfalten. Der Apparat muss bespielt und jeder…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.05.2022 / 16:00 / 37

Wo war Dr. Gysi?

Gregor Gysi war in Butscha. Sagt er zumindest. Ein paar kurze Video-Clips sollen das beweisen. Aber war es tatsächlich Butscha? Oder nur ein Potemkinsches Dorf…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com