Henryk M. Broder / 25.06.2017 / 10:29 / 4 / Seite ausdrucken

Heiko Maas im freien Fall

Heiko Maas bewegt sich. Wenn auch nicht in die Richtung, in die er möchte. Glaubt man der Seite NovelRank, die alle Buchverkäufe bei Amazon registriert, liegt Heikos Buch Aufstehen statt wegducken derzeit auf Platz 50.383. Im Juni wurden laut NovelRank 45 Exemplare des Buches verkauft, im Mai 29, macht zusammen 74. Von einem "Misserfolg" zu sprechen, wäre ein Euphemismus. Es ist der Alptraum für jeden Autor und Verleger. Jetzt warten wir mal ab,was aus den von ihm initiierten Gesetzen wird und freuen uns auf sein nächstes Buch. Es soll ein Ratgeber für junge Autoren werden. Der Titel ist ein Zitat von Mark Twain: „Schreiben ist leicht, man muss nur die falschen Wörter weglassen.“



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karla Kuhn / 25.06.2017

„Schreiben ist leicht, man muss nur die falschen Wörter weglassen.“ Heiko Maas und Mark Twain passen zusammen wie die Faust aufs Auge. Twain mit seinen deftigen, realistischen Sprüchen, würde das Buch von Maas wahrscheinlich mit einer dementsprechenden Kritik versehen.  “Enttäuscht vom Affen schuf Gott den Menschen, danach verzichtete er auf weitere Experimente.”  “Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.” Ich liebe Mark Twain`s Sprüche.

H. R. Uhl / 25.06.2017

Jetzt haben Sie aber die 20 (Mai und Juni zusammen) e-book-Verkäufe unterschlagen. DIE bringen schließlich den Gewinn: So gut wie keine Herstellungs- und Vertriebs-Kosten. Tztztz. (Ganz abgesehen von der so gut wie rückstandslosen und CO2-neutralen Entsorgung!)

Martin Wessner / 25.06.2017

Sehr geehrter Herr Broder, dazu eine ergänzende Fußnote, wenn Sie mir das erlauben. Der Sozialdemokrat Sigmar Gabriel hat im Mai 2017 ebenfalls ein Buch veröffentlicht. - Der Titel: “Neuvermessungen: Was da alles auf uns zukommt und worauf es jetzt ankommt” - Amazon Bestseller-Rang: Nr. 271.121 (Zweihunderteinundsiebzigtausendeinhunderteinundzwanzig) - Durchschnittliche Kundenbewertung: 2 Sternchen bei 16 Kundenrezensionen Fazit: Ein noch wesentlich(!) desaströserer Ladenhüter als das Werk von Herrn Heiko Maas!

Ursula Prem / 25.06.2017

Diese zahlenmäßige Schätzung dürfte zutreffend sein, wenn man den amazoninternen Verkaufsrang betrachtet. Hinzu kommt aber noch folgender Umstand: Vor einiger Zeit sperrte Amazon für einige Zeit die Möglichkeit, das Buch ohne verifizierten Kauf zu rezensieren. Aus einigen der 1-Sterne-Rezensionen geht hervor, dass etliche Käufer das Buch ausschließlich deshalb kauften, um es rezensieren zu können und es anschließend zurücksandten. Ich nehme nicht an, dass sich das bei NovelRank widerspiegelt, da diese externe Seite wahrscheinlich keinen Zugriff auf Daten über die Kaufabwicklung bei amazon hat.  Ergo muss man wohl noch eine Anzahl X an Exemplaren von den 79 abziehen.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 17.06.2019 / 12:00 / 82

Panorama und das Recht auf Teilhabe

Das Misstrauen in die Bericherstattung der Ö-R mag ja übertrieben sein, ganz unberechtigt ist es nicht. Vor allem die Korrespondenten und Korrespondentinnen, die im Nahen…/ mehr

Henryk M. Broder / 14.06.2019 / 15:00 / 44

Was Sawsan Chebli so macht und wofür sie bezahlt wird

Endlich erfahren wir, was Sawsan Chebli, die Frau mit dem längsten Titel aller Zeiten, den ganzen Tag macht und wofür sie bezahlt wird. Sie stellt Strafanzeigen…/ mehr

Henryk M. Broder / 13.06.2019 / 06:00 / 68

Antisemitismus-Beauftragte am laufenden Band

Nicht nur der Antisemitismus hat derzeit in Deutschand Konjunktur, der Anti-Anti-Semitismus auch. Was im Prinzip nicht schecht ist, vor allem, wenn sich Deutsche ohne jüdischen…/ mehr

Henryk M. Broder / 12.06.2019 / 11:00 / 41

Das Jüdische Museum Berlin macht sich nackig

Manche wissen es schon eine Weile, andere kommen langsam darauf. Das "Jüdische Museum Berlin" ist eine anti-israelische Propaganda-Einrichtung. Seine Idee vom "wahren" Judentum ist die einer religiösen…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.06.2019 / 11:00 / 62

Was macht Sawsan Chebli heute?

Die Berliner Staatssekretärin für bürgerschaftiches Engagement und ähnliches Gedöns hat vor kurzem wieder mal Auschwitz besucht. Privat, just for fun, oder mit einer Schülergruppe, die…/ mehr

Henryk M. Broder / 04.06.2019 / 14:53 / 61

Öko-Urlaub auf den Malediven. So retten wir das Klima

Wie wir alle inzwischen wissen, haben sich über 90 Youtuber dem Appell von Rezo angeschlossen, weder die CDU/CSU, noch die SPD und schon gar nicht…/ mehr

Henryk M. Broder / 04.06.2019 / 12:00 / 40

OMG! Was für ein Schwätzer!

Möchten Sie wissen, wofür der Antisemitismus-Beauftragte des Landes Baden-Württemberg, Dr. Michael Blume, bezahlt wird? Sie werden es nicht glauben: Vor allem dafür, dass er uns…/ mehr

Henryk M. Broder / 01.06.2019 / 12:00 / 122

Der Merkel-Moment – Alles für die Wahrheit!

Ich brauchte diesmal länger als sonst, um mich von einer Merkel-Rede so weit zu erholen, dass ich wieder klar denken konnte. Sie war nicht auf…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com