Manfred Haferburg / 07.07.2018 / 09:00 / 0 / Seite ausdrucken

Gürtelschläger verlangt 950 Euro Entschädigung

Der 19jährige Knaan S. aus Kreuzberg fühlte sich von einem Kippaträger provoziert und hatte nach eigenen Angaben Drogen genommen. Daraufhin schlug er mit einem Gürtel auf den Israeli ein. Das Gericht fällte ein äußerst mildes Urteil: vier Wochen „Arrest“, mit der Untersuchungshaft abgegolten. Er verließ das Gericht als freier Mann – pardon, als freier Jugendlicher, da ja Jugendstrafrecht angewandt wurde. Da aber die Untersuchungshaft von 66 Tagen länger als vier Wochen war, verlangt er jetzt Haftentschädigung für die restlichen 38 Tage, nämlich 950 Euro. Wollen wir wetten, dass er sie bekommt?



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com