Archi W. Bechlenberg / 12.09.2019 / 15:00 / 0 / Seite ausdrucken

Durch den Kosovo nach London

Durch den Kosovo nach London mussten sich bis dato Reisende schlagen, die vom Kontinent Richtung England wollen. Zumindest, wenn sie mit dem Zug von Belgien in die britische Hauptstadt unterwegs sind. Dieser führt nämlich durch Brüssel, in dessen Hauptbahnhof Brussels-Midi man sich "wie im Kosovo vorkomme" und nicht wie in einer europäischen Hauptstadt.

So der Eindruck von Marcel Buelens, seines Zeichens Direktor des Antwerpener Flughafens. Und offenbar nicht nur seiner. Guter Dinge fliegt am Montag die neu gegründete Fluggesellschaft Air Antwerp mit einer Fokker 50 von Antwerpen zum ersten Mal Richtung London und fortan dreimal pro Woche hin und zurück und einmal am Sonntag retour. Sage noch einer, Migration würde sich nicht positiv auf die Wirtschaft in Europa auswirken.



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com