Henryk M. Broder / 26.08.2016 / 13:03 / 2 / Seite ausdrucken

“Dieser Islam gehört nicht zu Deutschland!”

Dieser Islam der Unterwerfung, der fehlenden Kritikfähigkeit gehört in der Tat weder zu Deutschland noch zu Europa. Immanuel Kant hat vor mehr als 200 Jahren dazu aufgefordert, den eigenen Verstand ohne fremde Anleitung zu benützen. Genau dies sollten wir Muslime auch in Bezug auf den Islam tun. Wir sollten hier in Europa nicht Angst haben, weder den Islam sowie die Tradition des Propheten zu kritisieren noch den Propheten selber. In der Sure 18:110 heisst es: «Ich bin auch nur ein Mensch wie ihr», deshalb darf der Prophet auch kritisiert werden. Der Freiburger Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi über zweierlei Lesarten des Koran.



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Carmen Sporidis / 26.08.2016

sehr ehrenwert was dieser Herr Ourghi schreibt und ich glaube ihm das er davon überzeugt ist. Aber der Islam ist ein Totalitäres System wie der Faschismus und Kommunismus. Totalitäre Systeme sind per se nicht refornierbar. Wer interresiert ist, dem empfehle ich Hannah Arendt zu diesem Thema

Helge-Rainer Decke / 26.08.2016

Welcher Islam, so sei gefragt, gehört zu Deutschland? Sollte nicht überhaupt und ganz im besonderen einmal darüberhinaus geforscht werden, was zu Deutschland gehört und was nicht. (Die Gebietsgrenzen bleiben voerst unberührt). Ich rufe die Ethnologen unter den Professoren deutschen Geblüts auf, ein auf der Grundlage von Forschungsergebnissen abgefasstes Werk mit einem Appendix zu veröffentlichen, was zu Deutschland gehört und was nicht. Mit diesem Werk unter dem Arm haben wir gewiss Gewissheit und sind nicht mehr orientierungslos. Ein regelmäßiges Update sollte uns auf dem “Gehörigen” halten. Wer unterstützt mein Begehr?

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 12.01.2020 / 08:54 / 49

Zweierlei Fake News

Als treuer und verlässlicher DLF-Zuhörer staune ich immer wieder, woher der Sender seine "Experten" nimmt, die sich zum aktuellen Geschehen äußern und dabei gelegentlich entleiben.…/ mehr

Henryk M. Broder / 04.01.2020 / 14:00 / 30

Deutsche Traditionslinien: Von Honecker bis Steinmeier

Nun, da die DDR seit 30 Jahren tot ist, wird das Verhältnis des ersten Arbeiter-, Bauern- und Bonzenstaates auf deutschem Boden zu der PLO und…/ mehr

Henryk M. Broder / 02.01.2020 / 10:30 / 46

Jeff und Anetta: Ziemlich beste Freunde

Vor kurzem haben wir auf der Achse zwei Auszüge aus dem neuen Buch des amerikanischen Historikers Jeff Herf veröffentlicht: „Unerklärte Kriege gegen Israel. Die DDR und…/ mehr

Henryk M. Broder / 30.12.2019 / 11:00 / 47

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: UvdL

Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, in einem Interview mit der WELT: Glauben Sie mir: Früher oder später wird sich die ganze Welt an…/ mehr

Henryk M. Broder / 26.12.2019 / 06:25 / 53

Das Europa Parlament lässt es krachen

Das Europäische Parlament, Endstation und Abkühlbecken großer politischer Talente – Bütikofer, Weber, Barley – verabschiedet am Fließband Resolutionen zur Lage in Europa und der Welt. Zum Beispiel "die wegweisende…/ mehr

Henryk M. Broder / 25.12.2019 / 08:34 / 38

All I Want for Christmas Is… Jews!

Hier, wie jedes Jahr, unser Klassiker zu Weihnachten. Aber bitte, lass es weder Micha Brumlik noch Sergey Lagodinsky sein, und auch nicht Maxim Biller. / mehr

Henryk M. Broder / 14.12.2019 / 14:00 / 48

Frans Timmermans: Wir schaffen das!

Caren Miosga interviewt den Vizepräsidenten der Europäischen Kommission, und der Mann, der gerne die Nummer 1 der Kommission geworden wäre, fragt die Moderatorin der Tagesthemen, warum sie…/ mehr

Henryk M. Broder / 10.12.2019 / 15:00 / 43

Merkel in Auschwitz, Hamas in Berlin

Die Bundeskanzlerin war bekanntlich in Auschwitz und die Medien konnten sich nicht einkriegen vor Begeisterung darüber, dass die Kanzlerin nach 14 Jahren ihrer Regentschaft einen Tag…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com